Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen

Diskutiere Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen im Windows News Forum im Bereich News; Originalansicht: Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen Im Rahmen der gestrigen Nacht hat Microsoft den Windows-Insidern ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen #1
    Redakteur Avatar von maniacu22

    Meine Hardware
    maniacu22's Hardware Details
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Mainboard:
    ASRock X370 Taichi
    Arbeitsspeicher:
    4x 16GB Kingston HyperX DDR4-2400 MHz
    HDD/SSD:
    256GB Samsung Evo M.2.,500 GB Samsung Evo; 3TB + 4TB Seagate Constellation ES
    Grafikkarte:
    XFX Radeon Fury X
    Audio/Video:
    Soundblaster ZX
    Laufwerke:
    Liteon eUAU108
    Netzwerk:
    Devolo Power-LAN 500+
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! DarkPower Pro 11 1000 Watt
    Kühlung:
    CPU: Noctua NH-C14; Gehäuse: 3x 180 mm + 1x 120 mm
    Betriebssystem:
    Win10 Professional 64 Bit (1709)
    Notebook:
    Sony SVS131E22M
    Handy/Tablet:
    Sony Xperia XZ1 Compact
    Sonstiges:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX

    Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen

    Originalansicht: Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen

    Im Rahmen der gestrigen Nacht hat Microsoft den Windows-Insidern des Fast Rings die neue Build-Version 17093 zur Verfügung gestellt, welche entgegen aller Vermutungen doch noch mit Neuerungen ausgestattet ist, und das nicht zu knapp. In der aktuellen Phase, so kurz vor der geplanten Veröffentlichung der Windows Version 1803 - welche möglicherweise als "Spring Creators Update" bezeichnet wird - ist dieser Schritt durchaus als ungewöhnlich zu bezeichnen. Wie versprochen, sind allerdings auch Unmengen an Fehlerbeseitigungen integriert, die so kurz vor der Veröffentlichung des nächsten Feature-Updates für die Stabilität von Windows 10 unverzichtbar sind


    Tolle Werbung-rs4-rot.png


    Obwohl wir gestern, im Rahmen zum bevorstehenden Wechsel des Insider-Strings zur Redstone 5 davon ausgegangen sind, dass in der finalen Phase der Redstone 4 mit keinen weiteren neuen Features mehr zu rechnen sei, haben wir uns glücklicherweise geirrt. Noch am gestrigen Abend hat Dona Sarkar als Windows-Insider-Chefin den Knopf zur Freigabe der neuesten RS4-Build mit der Nummer 17093 gedrückt, die neben etlichen Fehlerbereinigungen dann doch noch eine Vielzahl an neuen Features enthält, die für den einen oder anderen durchaus sinnvoll sein können.

    So hat zum Beispiel die für Spieler interessante Game Bar ein neues, aufgefrischtes Design erhalten, wodurch die wichtigen Einstellungen wie Kamera, Mikrofon, Mixer-Button sowie auch die Uhrzeit sinnvoller angeordnet und ables- beziehungsweise steuerbar sind. Zusätzlich lässt sich bei der Game Bar nun auch zwischen hellen und dunklem Design switchen.




    Die bereits mit der Build 17083 eingeführte Funktion "Diagnostic Data Viewer", über welchen an Microsoft übermittelten Diagnosedaten einsehen zu können, wurde jetzt in der neuen Build 17093 durch einen Button erweitert, mit welchem sich diese auch gelöscht werden können. Allerdings weist Microsoft auch darauf hin, dass diese Funktion noch nicht zu 100 Prozent zuverlässig funktioniert, da sich das dafür zuständige "backend cloud system" noch in Entwicklung befindet.

    Ist der Windows-10-Rechner mit einem HDR-fähigen Monitor ausgestattet, lässt sich dieser ab sofort mit einem neu integrierten Tool kalibrieren. Die Einstellung dazu findet sich in den App-Einstellungen unter Video-Wiedergabe.


    Tolle Werbung-e3b76f542788f48364331a3fc4240fba-1024x735.png


    Nutzer von Notebooks oder Desktop-PCs mit mehr als einer Grafikkarte können nun in den erweiterten Grafikeinstellungen den Anwendungen spezifische Leistungsprofile zuordnen, was Microsoft als "neue Einstellungen für Multi-GPU-Systeme" bezeichnet. Speziell bei Notebooks dürften diese individuellen Leistungseinstellungen durchaus interessant werden, da zum Beispiel bei weniger anspruchsvollen Spielen auch nur die integrierte iGPU zum Tragen kommt und somit die leistungshungrigere, dedizierte Grafikkarte eine Pause machen kann, was letztendlich die Akkulaufzeit erhöht.


    Tolle Werbung-51dc97e5190081fa9dda832b39ddc65d-1024x716.png


    Neben vielen weiteren Verbesserungen, die im Microsoft-Blog nachzulesen sind, gibt es abschließend noch eine wichtige Namensänderung, welche den Windows Defender betrifft. Dieser wird von nun an nur noch als "Windows Security" oder in deutsch als "Windows Sicherheit" auffindbar sein. Zudem sind die Einstellungen für den Account-Schutz sowie auch die Geräte-Sicherheit entsprechend aufgebohrt worden und sehen dann wie folgt aus.


    Tolle Werbung-fe1efc74bc04d80e08c024789cc97262-1024x793.png


    Abschließend gibt es wieder einmal eine extrem lange Liste an Verbesserungen und Bugfixes, welche die neue Build 17093 mit sich bringt. Aufgrund des Umfangs habe ich die Übersetzung wieder maschinell erstellen lassen, also entschuldigt eventuelle grammatikalischen Fehler:


    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Netzwerk Flyout keinen Acryl-Hintergrund hatte (Yay Fluent Design!).
    • Wir haben das Problem behoben, das dazu führte, dass VPN-Clients, die über den Microsoft Store installiert wurden, nach dem Upgrade auf Build 17083 nicht mehr funktionierten.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem im Navigationsbereich"Einstellungen" die Beschriftung"Home-Text" fehlte.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Windows-Sicherheit in den Einstellungen ein Symbol im Navigationsbereich fehlte.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Dropdown-Menüs auf der neuen Seite für Lautstärke- und Geräteeinstellungen unter Soundeinstellungen abgeschnitten wurden, wenn das Fenster Einstellungen nicht breit genug war.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem auf der neuen Seite für die Lautstärke- und Geräteeinstellungen unter Soundeinstellungen möglicherweise doppelte Anwendungen aufgelistet sind.
    • Wir haben Probleme mit den Schiebereglern für Sound unter Einstellungen > System > Sound und "Lautstärke und Geräteeinstellungen" behoben. Vielen Dank an @MSWindowsinside, @CrazyCatsGot2 und @TheScarfix für die Meldung!
    • Wir haben ein Problem in den Windows Update-Einstellungen behoben, bei dem der Neustart nicht mehr funktionsfähig war, wenn Sie die Option Neustart gewählt hatten, um ein Upgrade zu starten und dann den Neustart abgebrochen haben.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Datenlimit-Dialog auf der Seite Datenverwendungseinstellungen keine Ränder hatte.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Berechtigungen für Posteingangsanwendungen beim Upgrade auf aktuelle Builds gelöscht wurden, was dazu führte, dass Sie unerwartet erneut aufgefordert wurden, diese Berechtigungen zu aktivieren oder zu deaktivieren, wenn Sie eine betroffene Anwendung gestartet haben.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Link Erweiterte Anzeigeeinstellungen in den Anzeigeeinstellungen fehlte.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Wechsel zu Focus Assist Settings die Einstellungen zum Absturz bringen konnte.
    • Wir haben den Text "Benutze meine Anmeldedaten..." in den Einstellungen der Anmeldungsoptionen überarbeitet, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Anklicken des Sucheintrags aus dem App-Befehlsmenü bestimmter Anwendungen zum Absturz von explorer.exe führte.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Nachtlichtschnellaktion im Action Center manchmal aufgrund einer langwierigen Berechnung des Zeitplans zum automatischen Ein- und Ausschalten des Nachtlichts nicht funktionierte.
    • Wir haben das Kontextmenü des Aktionszentrums so aktualisiert, dass die drei Zustände der Fokusunterstützung nun unter einem erweiterbaren Eintrag zusammengeklappt sind.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Weitergabe an Cortana Reminders in den letzten Flügen nicht funktioniert hat.
    • Wir haben das OneDrive Files-on-Demand-Statussymbol im Navigationsbereich des Datei-Explorers aktualisiert, sodass es nun näher am Dateisymbol angezeigt wird.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Brennen einer ISO-Datei auf CD einen unerwarteten Fehler verursachte: "Ausgewählte Disk-Image-Datei ist nicht gültig" in den letzten Builds.
    • Wir haben das People Flyout aktualisiert und verwenden nun Ihre Akzentfarbe, wenn in den Farbeinstellungen die Option "Akzentfarbe anzeigen" ausgewählt ist.
    • Wir haben das Problem behoben, dass Win32-Applikationen, die an Start angeheftet wurden, als leere Live-Tiles angezeigt werden, die nur einen Namen anzeigen, der mit "W~" beginnt.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Start-Layout zurückgesetzt werden konnte, wenn Sie direkt vom Jubiläumsupdate aktualisiert wurden.
    • Wir haben das Problem behoben, dass die Verwendung der Task-Ansicht zum Wechseln zu einer Anwendung dazu führen kann, dass der Touch in dieser Anwendung nicht richtig funktioniert.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Verwendung der neuen Rechtsklick-Optionen zum Löschen von Gruppen von Aktivitäten aus der Zeitachse nicht die gesamte Gruppe löschen konnte.
    • Während wir RS4 für die Veröffentlichung vorbereiten, entfernen wir die Feedback-Schaltfläche in der Task-Ansicht, die für Insider eingeführt wurde, um Feedback zur Timeline zu geben - vielen Dank an alle, die bisher Feedback protokolliert haben! Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin Feedback über den Feedback Hub in der Kategorie Desktop Environment > Timeline geben.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Textlabel für die Erstellung virtueller Desktops in der Task-Ansicht in bestimmten Sprachen abgeschnitten wurde.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die App-Icons im Öffnen mit-Dialog auf hohen DPI-Bildschirmen pixelig erscheinen konnten.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Musik nicht wieder zurück zum Audio-Peripheriegerät geleitet wurde, wenn Sie vor dem Anschließen des USB- oder Bluetooth-Audiogeräts zum nächsten Titel sprangen.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Ordner Windows.old nicht vollständig geleert und nach der Bereinigung entfernt wurde.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Verwendung von Strg + Alt + Break in Hyper-V nicht funktionierte, um eine VM wieder in den Vollbildmodus zu bringen.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem vmconnect ein ISO/DVD-Laufwerk nicht einfügen oder auswerfen konnte.
    • Wir haben ein Problem behoben, das zu niedrigeren Bildraten in Spielen in bestimmten Monitor-Konfigurationen führen konnte.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Audio von Microsoft Edge in den letzten Flügen manchmal unerwartet stumm geschaltet wurde.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem bei Verwendung von Microsoft Edge mit dunklem Thema der Text in der Adressleiste schwarz auf dunkelgrau werden konnte.
    • Wir haben eine Reihe von Problemen behoben, die sich auf die Zuverlässigkeit von Microsoft Edge in den letzten Builds ausgewirkt haben.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass ein neuer Tab in Microsoft Edge in neueren Builds geöffnet wurde, was möglicherweise unerwartet lange Zeit in Anspruch nahm.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Microsoft Edge-Dateien auf sekundäre Laufwerke heruntergeladen wurden, die bei kürzlichen Flügen fehlschlugen.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass SVG-Bilder auf bestimmten Websites nicht in Microsoft Edge angezeigt wurden.
    • Wenn Sie eine Website aus der Adressleiste in Microsoft Edge ziehen, um sie an die Favoritenleiste anzustecken, sehen Sie nun das Favicon und den Namen der Website, die Ihrer Maus folgen, während Sie sie ziehen.
    • Wir haben ein Problem aus den letzten Builds behoben, bei dem Inhalte, die mithilfe von Web Notes in Microsoft Edge in die Zwischenablage kopiert wurden, nicht eingefügt werden konnten.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem bestimmte PDF-Dateien ihr Kontextmenü in Microsoft Edge nicht korrekt anzeigen konnten.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Microsoft Edge beim Start bei der Verwendung von Roaming-Profilen möglicherweise abstürzte.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Komponenten bestimmter Websites, die in Microsoft Edge angezeigt werden, nicht scrollen konnten, obwohl ein Scrollbalken sichtbar war.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Flash auf bestimmten Websites in Microsoft Edge in neueren Builds nicht verwendet werden konnte.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Microsoft Edge vor kurzem abstürzte, wenn Sie im Caret-Modus auf die Seite geklickt haben.
    • Wir haben ein Problem in Microsoft Edge in den letzten Builds behoben, bei dem das Klicken auf Links in der Seitenleiste von Ask Cortana die Seite in der Seitenleiste anstelle des Hauptfensters öffnen konnte.
    • Wir haben ein Problem der letzten beiden Builds behoben, bei dem bestimmte Websites nicht in Microsoft Edge geladen wurden, obwohl der Name der Website in der Registerkarte korrekt war.
    • Wir haben ein Problem der letzten beiden Builds behoben, bei dem ein unerwartetes graues Rechteck in den Microsoft Edge-Einstellungen neben dem Wort Einstellungen sichtbar war.
    • Wir haben ein Problem aus dem letzten Build behoben, bei dem die Prozesse im Task-Manager nur maximal 100 MB Speicher belegten.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Sprachausgabe nichts sagen würde, wenn Sie mit den Pfeiltasten durch Text navigieren würden, der in der Eingabeaufforderung eingegeben wurde.
    • Wir haben ein Problem behoben, bei dem die Touch-Tastatur eine Pixelbreite vom unteren Bildschirmrand nach oben zeigen konnte, wenn die Skalierung der Anzeige nicht 100% betrug, was dazu führte, dass die Tastatur unerwartet verworfen wurde, wenn Sie diesen Bereich angetippt haben.
    • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die einhändige Touch-Tastatur in den letzten Builds unerwartet groß war.
    • Wir haben ein Problem mit kürzlich erstellten Builds behoben, bei dem das Shapewriting in der Touch-Tastatur aufhören würde, Textkandidaten zu zeigen, wenn Sie es benutzen, die Tastatur entlassen, die Tastatur erneut aufgerufen und versucht haben, das Shapewriting erneut zu starten.
    • Wir haben ein Problem behoben, das sich auf die Zuverlässigkeit von Emoji-Panels beim Aufruf von Emoji-Panels auswirkte.


    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator


    Wie immer gibt es auch noch bekannte Fehler, an deren Beseitigung man noch beschäftigt ist (ebenfalls maschinell übersetzt):



    • Wir haben beobachtet, dass die Verzögerungen bei der Installation länger als normal sind und bei 88% liegen. Einige Verspätungen dauern bis zu 90 Minuten, bevor es weitergeht. Bitte haben Sie etwas Geduld, da die Installation erfolgreich abgeschlossen wird.
    • Einige PCs können aus dem Ruhezustand nicht wiederhergestellt werden, was einen harten Neustart erfordert, um wiederhergestellt zu werden.
    • Wenn Sie ein Font-Produkt aus dem Microsoft Store installieren und später einen neuen Build (Feature-Update) installieren, bleibt das Store Paket installiert, aber die Fonts innerhalb des Pakets werden nicht installiert. Solange dies nicht behoben ist, besteht die vorübergehende Problemumgehung darin, das Produkt von der Seite"Apps" in den Einstellungen zu deinstallieren und dann das Produkt erneut aus dem Store zu erwerben.
    • Wenn eine ostasiatische Tastatur die einzige Eingabemethode auf Ihrem System ist, zeigt die Touch-Tastatur ein englisches Layout ohne IME On/Off-Taste. Solange dies nicht behoben ist, besteht die Abhilfe darin, eine zweite Tastatursprache von der Seite Region & Spracheinstellungen hinzuzufügen oder die IME-Modus-Schaltfläche in der Taskleiste zu verwenden.
    • Wir untersuchen ein Problem, bei dem die japanische IME manchmal nicht in UWP-Anwendungen aktiviert werden kann. Wenn Sie dieses Problem feststellen, wechseln Sie zu einer Win32-Anwendung (z.B. Notepad), schalten Sie die IME dort ein und wechseln Sie dann zurück zur UWP-Anwendung.
    • Wir untersuchen Berichte, dass 3- und 4-Finger-Gesten auf dem Touchpad seit dem letzten Flug nicht mehr ansprechend sind.
    • Windows Hello wird auf Oberflächen-Laptops mit dieser Build nicht funktionieren.
    • Das Anschließen eines externen optischen Laufwerks (DVD) führt zum Absturz von Explorer.exe.
    • Die Einstellungen stürzen ab, wenn Sie die Seite Themes Settings öffnen.
    • Die Schaltflächen auf der Spielleiste sind nicht richtig zentriert.
    • In einigen Spielen - wie Destiny 2 und Fortnite-Maus und Tastatur-Eingabe gehen immer noch ins Spiel, während die Spielleiste geöffnet ist.
    • Wenn Sie eine Benachrichtigung auswählen, nachdem Sie einen Screenshot oder einen Videoclip aufgenommen haben, wird der Startbildschirm der Xbox-Anwendung geöffnet, anstatt den Screenshot oder den Videoclip zu öffnen.
    • Nachdem die Spielleiste geschlossen wurde, wird der Mauszeiger auf die Position zurückgesetzt, an der er sich befand, als die Spielleiste geöffnet wurde.
    • Tastatur- und Mauseingabe funktionieren in der Spielleiste möglicherweise nicht korrekt, wenn Sie ein Ego-Spiel (z.B. Minecraft) spielen. Alt+Tab aus und in das Spiel sollte dies beheben.
    • Im Textfeld für den Mixer-Stream-Titel kann die Verwendung von Nicht-Zeichen-Tasten (z.B. Tabulator, Löschen, Backspace, etc.) dazu führen, dass das Spiel für einige Sekunden hängen bleibt.
    • Das Aufrufen der Spieleleiste mit der Xbox-Taste auf einem Xbox One-Controller funktioniert in manchen Spielen nicht.




    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

    Meinung des Autors: Wer hätte das gedacht, dass Microsoft so kurz vor dem Release der 1803 noch so viele Neuerungen implementiert hat, wodurch die Fehleranfälligkeit natürlich wieder steigen wird. Allerdings bin ich zuversichtlich, dass die noch beobachteten Fehler bis zur Veröffentlichung auf ein Minimum reduziert werden können.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen


  1. Neuer Windows 10 Insider Preview Build verfügbar: Seit gestern ist über das Insider Program im Fast Ring der neue Build 10525 verfügbar. Für Windows Insider, die schon Windows 10 nutzen, wird der...



  2. Neuer Build von Windows 10 Mobile im Insider-Programm: Eine neue Preview der mobilen Variante von Windows 10 ist ab sofort verfügbar. <a...



  3. Neuer Build für Windows Insider: Ab sofort steht <a href="http://blogs.windows.com/bloggingwindows/2015/07/09/announcing-windows-10-insider-preview-build-10166/" target="_blank">im...



  4. Windows Insider Program: Neuer Build verfügbar: Um so näher der Erscheinungstermin von Windows 10 rückt, um so öfter können über das Windows Insider Program neue Builds zur Verfügung gestellt...



  5. Windows Insider Program: Neuer Build verfügbar: Über das Windows Insider Program steht ab sofort der <a...