Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden

Diskutiere Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden im Windows News Forum im Bereich News; Originalansicht: Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden In Redmond hat man nun bekannt gegeben, dass auch Windows ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden #1
    Redakteur Avatar von maniacu22

    Meine Hardware
    maniacu22's Hardware Details
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Mainboard:
    ASRock X370 Taichi
    Arbeitsspeicher:
    4x 16GB Kingston HyperX DDR4-2400 MHz
    HDD/SSD:
    256GB Samsung Evo M.2.,500 GB Samsung Evo; 3TB + 4TB Seagate Constellation ES
    Grafikkarte:
    XFX Radeon R9 Fury X
    Audio/Video:
    Soundblaster ZX
    Laufwerke:
    Liteon eUAU108
    Netzwerk:
    Devolo Power-LAN 500+
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! DarkPower Pro 11 650 Watt
    Kühlung:
    CPU: Noctua NH-C14; Gehäuse: 3x 180 mm + 1x 120 mm
    Betriebssystem:
    Win10 Professional 64 Bit (1703)
    Notebook:
    Sony SVS131E22M
    Handy/Tablet:
    Sony Xperia Z1 Compact
    Sonstiges:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX

    Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden

    Originalansicht: Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden

    In Redmond hat man nun bekannt gegeben, dass auch Windows Server mit zwei größeren Updates pro Jahr aktualisiert werden soll, ähnlich wie das bei Windows 10 mit dem Modell "Windows as a Service" seit jeher praktiziert wird. Die Umsetzung sollte dabei das geringere Problem darstellen, da die aktuellen Windows-Server-Versionen eng mit Windows 10 verwandt sind


    Fahrschule mal anders-windows_server_2016_gradient.jpg


    Nachdem die Windows-Server-Versionen in der Vergangenheit einen Aktualisierungszyklus aufwiesen, welcher sich in Jahren berechnen ließ, soll sich dies mit der kommende Update-Strategie grundlegend ändern. Um Neuerungen schneller zum Kunden bringen zu können, soll nun auch Windows Server zwei Mal jährlich mit größeren Updates versorgt werden - so wie es bei Windows 10 seit Beginn an mehr oder weniger praktiziert wird. Wie Microsoft in seinem Blogbeitrag schreibt, sollen die Updates jeweils im Frühjahr und im Herbst verteilt werden.

    Da die Betriebssysteme um Windows Server in der Business-Ausrichtung teilweise anders als die herkömmlichen Windows-10-Versionen für den Consumer-Bereich strukturiert sind, gibt es in diesem Bereich ein paar Ausnahmen. Während die Nutzer von Windows Server Standard und Datacenter die Updates automatisch durch die Teilnahme am Software Assurance-Program erhalten werden, haben Nutzer einer Server-Version ohne Software Assurance dagegen kein Anrecht auf die halbjährlichen Veröffentlichungen.

    Microsoft plant, die neuen Windows Server-Images auch über Azure oder anderweitige Cloud- und Hosting-Kanäle anzubieten. Die halbjährlichen Updates sollen auch das System Center, die Datacenter-Management-Tools, den Server Core als auch die verschlankte Version von Windows Server betreffen. Damit der Verwaltungsaufwand in Grenzen gehalten wird, soll es Unternehmen auch gestattet sein, eine Veröffentlichung auslassen zu dürfen.




    Meinung des Autors: Ob dieser Schuss nicht Mal nach hinten losgehen kann. Selbst im Consumer-Bereich (also wir) werden schon die häufigen Update-Zyklen teilweise zu Recht kritisiert. Regelmäßige Sicherheits-Updates und Bugfixes sind ja vollkommen okay, aber halbjährliche Feature-Updates für Server? Ich betreibe persönlich kein Windows Server und habe dementsprechend auch recht wenig Ahnung in dieser Thematik - aber wenn ich mir vorstellen muss, mich als System-Admin halbjährlich mit irgendwelchen vermurksten Server-Parks herumschlagen zu müssen, nachdem vielleicht wenige Wochen vorher alles so eingerichtet ist, wie man sich das vorgestellt hat, dann wäre die Update-Strategie von Microsoft gerade in diesem Bereich fehl am Platz, oder was meint ihr?

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu Windows Server soll wie Windows 10 mit zwei größeren Updates pro Jahr versorgt werden


  1. [Win10 Pro 14393.693 64 Bit] Windows Update - Kumulative Updates werden nicht mehr heruntergeladen: Hallo zusammen, bei mir werden kumulative Updates nicht mehr heruntergeladen. Entweder bleibt es bei 0% oder bei 95%. TiWorker.exe rödelt sich...



  2. Probleme mit Windows 10 - Zurück zu Windows 7 Pro! Wie?: Hallo liebe Community, seit den Update von Windows 7 Pro auf Windows 10 hab ich nur Probleme...Mein Notebook ist viel langsamer geworden und die...



  3. Updates werden nicht gefunden( Surface Pro 3, Windows 8.1): Hey, ich habe vor Ablauf der Garantie meines Surface Pro 2 über die Garantie ein Pro 3 bekommen, welcher aber nun auch Probleme macht und ich, da...



  4. zwei Faktor Auth. mit Windows 10 Pro: Hi zusammen, das ist mein erster Post deswegen bitte ich um Verständnis für Fehler. Ich habe mein Konto unter folgender Adresse: ...



  5. Windows 10: künftig nur noch zwei Feature-Updates pro Jahr geplant: Die ursprünglichen Pläne Microsofts, Windows 10 jährlich mit bis zu größeren Feature-Updates auszustatten, scheinen jetzt etwas zurückgefahren worden...