OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

Diskutiere OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern im Win8 - Installation Forum im Bereich Windows 8 Forum; Hallo, ich habe mir gestern einen PC von HP zugelegt auf dem Windows 8 als OEM Version vorinstalliert ist. Der Productkey ist im Bios hinterlegt ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #1

    Frage OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Hallo,

    ich habe mir gestern einen PC von HP zugelegt auf dem Windows 8 als OEM Version vorinstalliert ist. Der Productkey ist im Bios hinterlegt und wurde von mir bereits ausgelesen. Da auf dem Rechner neben WIN 8 noch viele weitere Anwendungen installiert sind die ich nicht haben möchte, suche ich bislang vergebens nach einer Möglichkeit ein "sauberes" Win 8 ohne diese besagten Anwendungen zu installieren. Über die Recovery DVDs werden diese Anwendungen immer mit zurückgespielt. Des weiteren habe ich versucht über das Microsoft Tool "Windows 8 Setup" bei Microsoft Windows 8 als Downloadversion herunterzuladen. Nach Eingabe des ausgelesenen Product Keys erhalte ich die Meldung, dass dieser Product Key nicht mit der im Einzelhandel erhältlichen Version von Windows 8 verwendet werden kann. Als letzten Ausweg wollte ich Windows 8 Pro als Upgrade bei Microsoft kaufen (zu den derzeitigen Upgrade Sonderpreisen). Nach Installation des hierfür von Microsoft benötigtem Programm zu Prüfung der derzeitigen Konfiguration, erhalte ich die Meldung das Windows 8 nicht für mein Land verfügbar ist!? Das scheint wohl damit zusammenhängen, dass Microsoft keine Vorgängerversion auf meinem Rechner vorfindet. Lange Rede....

    Hat irgend jemand eine Idee, wie ich letztendlich doch noch ein sauberes Windows 8 auf meinem Rechner installiert bekomme? Letztendlich möchte ich vermeiden, dass nach einer manuellen Deinstallation der nicht benötigten Anwendungen noch zu viele Reste im System hängenbleiben, die später zu Problemen mit anderer Software führen könnten.

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße
    Frank

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #2

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Kaufe Dir eine normale SystemBuilder-Version (ca. 130 Euro für die Pro-Version).
    Aber Vorsicht: Vorher schauen, ob Du im Rechner-Bios den Key ändern kannst, sonst schlägt das leidige Secure-Boot zu und Du bekommst nur die vorinstallierte Recovery zum Laufen.

    Ich habe ein Notebook von HP mit Downgrade-Recht auf Windows 7 und im Bios meines Rechners kann ich den Key ändern. Ich habe schon von anderen gehört, dass diese Option im Bios fehlt!

  4. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #3
    Threadstarter
    Standardavatar

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Hallo Winni7,

    danke für deine Antwort.

    Im Bios lässt sich der Produktkey leider nicht ändern. Zu Deiner Antwort habe ich noch 2 Fragen. Vielleicht kannst du mir diese in dem Zusammenhang beantworten. Soweit ich jedoch einen neuen Thread aufmachen soll, einfach sagen .

    Ich vermute mal, dass es sich bei der vorinstallierten Version nicht um die Pro Version handelt. Wenn ich auf "Features zu Windows 8 hinzufügen" gehe, bekomme ich angezeigt, dass ich das Pro Pack zu 59.- € erwerben kann (dachte eigentlich dass dieses derzeit 29.- € kostet!?).

    Kannst Du oder jemand anderes mir sagen, inwieweit sich die auf den PCs vorinstallierte OEM Versionen von der Pro Version unterscheidet?

    Zudem habe ich zu dem erwähnten Secure-Boot noch eine Frage: Da ich den Rechner öfters mal mit einer Boot-DVD starten muss (z.B. TrueImage 2013) was aber durch das aktivierte Secure-Boot nicht funktioniert, würde ich gerne wissen, ob denn irgend etwas dagegen spricht, Secure-Boot im Bios abzuschalten? Ändert sich dadurch etwas am System? Ich bin mit Secure-Boot bisher nicht vertraut und kenne die Auswirkungen nicht.


    Besten Dank

    Gruß

  5. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #4

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Zudem habe ich zu dem erwähnten Secure-Boot noch eine Frage: Da ich den Rechner öfters mal mit einer Boot-DVD starten muss (z.B. TrueImage 2013) was aber durch das aktivierte Secure-Boot nicht funktioniert, würde ich gerne wissen, ob denn irgend etwas dagegen spricht, Secure-Boot im Bios abzuschalten? Ändert sich dadurch etwas am System? Ich bin mit Secure-Boot bisher nicht vertraut und kenne die Auswirkungen nicht.
    Wenn Du Secure Boot im Bios abschalten kannst (auf Legacy stellen), kannst Du jede Windows-Version installieren, dann wird der Key nicht im Bios gespeichert, sondern Du kannst den normalem Key, der bei der Systembuilder-Version dabei ist, bei der Installation nutzen und hinterher aktivieren. Ich habe das so gemacht, um Windows 7 nutzen zu können.

    Bez. Unterschiede der Win8-Versionen, schau mal hier:

    http://computer.t-online.de/windows-...60720272/index

  6. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #5

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    @mysteria
    Ich glaube Du verwechselst das was - oben sprichst Du vom Pro Pack, weiter unten von Windows 8 Pro. Das sind aber zwei verschiedene Dinge. Das Pro Pack ist ein Upgrade um eine Windows 8 Core (die einfache Version) auf Windows 8 Professional upzugraden. Daher kommt auch der Preisunterschied,

    Was Du benötigst, ist die Kaufversion des Upgrades von Windows 8 (die mit den Datenträgern) für ~60 €, die Systembuilder für ~130 € ist also unnötig. Der Grund für diese Umständlichkeit liegt darin, dass Du die Installation per EFI Boot anstossen musst, die Downloadversionen dies aber nicht zulassen. Da die Upgradeversionen grundsätzlich alle Installationsvarianten unterstützen, weil lediglich der Produktkey sagt was für eine Variante zum Einsatz kommt ist es unerheblich für welche Installationsart der Datenträger vorgesehen ist. Einzig, die Downloadversionen unterstützen eben keinen EFI Boot - der aber für die Neuinstallation auf einem Rechner mit im UEFI hinterlegtem Produkt Key nötig ist. . Allerdings solltest Du zuallererst HP ansprechen ob die Dir einen entsprechenden Datenträger zukommen lassen, der eine saubere Installation erlaubt.

    Ich würde allerdings dazu raten, säubere die jetzige Installation von sämtlicher Crapware und richte es softwaremässig nach Deinen Bedürfnissen ein. Anschliessend kannst Du dann mit Recimg.exe ein Wiederherstellungsimage erstellen, das von der Auffrischungsfunktion von Windows 8 anstelle des mit Crapware beladenen Images benutzt wird.

    Die genaue Vorgehensweise bei der kompletten Neuinstallation eines vorinstallierten Windows 8, mit im BIOS hinterlegten Produkt Key, ist nämlich noch nicht wirklich getestet und es gibt deshalb keine gesicherten Erkenntnisse über die exakte Vorgerhensweise.

  7. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #6

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Allerdings solltest Du zuallererst HP ansprechen ob die Dir einen entsprechenden Datenträger zukommen lassen, der eine saubere Installation erlaubt.
    Das habe ich schon versucht. HP liefert aber voraktivierte Recovery-Medien, die keinen Clean-Install zulassen. Deshalb war ich gezwungen, eine SystemBuilder-Version von Win7 zu kaufen.

  8. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #7

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Und die war nicht nötig, wie ja dargelegt habe. Es hätte die Kaufversion mit den originalen DVD`s ausgereicht. Davon ein Iso-File gezogen, kann man es über eine entsprechende ei.cfg sogar so modifizieren, dass es direkt als OEM Datenträger einsetzbar ist.

    Der Aufbau der ei.cfg ist dieser:

    [EditionID]
    <Professional> (mögliche Werte: Core, Professional, Enterprise)
    [Channel]
    <Retail> (mögliche Werte: OEM, Retail)
    [VL]
    <0> (mögliche Werte: 0, 1)


    Bei der Installation würde diese ei.cfg dafür sorgen, dass eine Windows 8 Pro Upgrade Einzelplatzlizenz eingestellt wird. Mit den entsprechenden Änderungen würde man dann auch eine Windows 8 Pro OEM Einzelplatzlizenz voreinstellen und der im UEFI hinterlegte Produkt Key würde für die Aktivierung benuntzt werden. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass die DVD über den EFI Bootmanager gestartet wird. Dies geht aber eben nicht mit den Downloadversionen sondern auschliesslich mit den Originaldatenträgern. Aber der benötigte EFI-Bootmanager ist auch auf den Datenträgern der Upgradevariante enthalten.

  9. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #8
    Threadstarter
    Standardavatar

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Hallo,

    dank eurer tollen Unterstützung ist nun einiges klarer.

    Fazit: Auf meinem HP Rechner ist Windows 8 (Core) installiert. Für das Upgrade für die Pro-Variante kann ich nicht auf die Donwloadversion für 29.- € zurückgreifen sondern benötige die DVD Variante für 59.- €. Die ist mir ehrlich gesagt für die wenige zusätzlichen Funktionen welche ich vermutlich eh nicht nutzen werden dann allerdings doch zu kostspielig. Einzer Vorteil den ich für mich sehe ist, dass ich ein sauberes Windows ohne den ganzen HP Müll installiert hätte.

    Beste Grüße und noch einmal 1.000 Dank!

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #9
    Ponti
    Gast Standardavatar

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    Hallo, ich habe es mit der ei.cfg im root verzeichnis des usb sticks probiert - damit die lizens ausm bios ausgelesen wird bei der installation, dort sagt er dann allerdings, dass der lizensschlussel nicht mit diesem image geht. Als image habe ich das originale von windows 8 pro benutzt. gibts nochn tip wie ich aus dem windows 8 pro image ein windows 8 core owm basteln kann?

    hier nochmal der inhalt meiner ei.cfg: (wofür steht eigentlich vl) ??

    [EditionID]
    <Core>
    [Channel]
    <OEM>
    [VL]
    <0>

  12. OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern #10

    OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern

    VL steht für Volumenlizenz, bei einer Core oder Retail Version nicht relevant.

Ähnliche Themen zu OEM - Neuinstallation ohne Anwendungen von Fremdherstellern


  1. harddisk: was haben diese fehlermeldungen zu bedeuten,stehen in der ereignisanzeige?? Der Treiber hat einen Controllerfehler auf &#92;Device&#92;Harddisk0&#92;DR0...



  2. Useracounts Ftp-Server: Hallo &#33; Habe ich beim W2k-Server die gleiche Möglichkeit wie bei G6 Ftp-Server verschiedene Usereingänge zu schalten und diesen Usern nur bestimmte...



  3. PHP-Problem: hallo zusammen, ich habe ein kleines problem mit einer php/html verbindung &#33;&#33; :/ ich habe einen shop programmiert, brauche nun eine php datei,...



  4. INternetverbindungsfreigabe via DSL: Wo finde ich die Internetverbindungsfreigabe bei WinXP muss man die erst installen so wie bei WinME oder wie muss ich das machen :bahnhof



  5. USB Floppy: Hallo zusammen Wie Ihr ja wisst möchte ich mir demnächst ein Notebook zulegen. Hab auch schon ein passendes gefunden. Jedoch ist das Floppy extern...