hiberfile.sys löschen

Diskutiere hiberfile.sys löschen im Win8 - Installation Forum im Bereich Windows 8 Forum; Hallo zusammen, ich habe WIN 8x64, release prewiew neu auf einer SSD-FP mit 64 GB installiert, zuvor WIN XP installiert. Läuft alles prima. Nur stört ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. hiberfile.sys löschen #1

    hiberfile.sys löschen

    Hallo zusammen,
    ich habe WIN 8x64, release prewiew neu auf einer SSD-FP mit 64 GB installiert, zuvor WIN XP installiert. Läuft alles prima. Nur stört mich die große (6GB) Datei hiberfile.sys. Auf der Vorgängerversion customer preview konnte ich diese Datei einfach löschen, nun aber nicht. Gibt es eine Möglichkeit hiberfile.sys zu löschen?
    mfG
    Anima

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hiberfile.sys löschen #2

    hiberfile.sys löschen

    Eine Konsole mit Adminrechten öffenen und "Powercfg -h off" ausführen.

  4. hiberfile.sys löschen #3

    hiberfile.sys löschen

    @ Anima Dir ist aber bewusst das du dadurch das schnelle booten verlierst?
    Du kannst die hiberfil.sys auch verkleinern (Wenn du dich da ran wagst)
    Ruhezustand deaktivieren bzw. Speicherplatz verringern Windows 8

  5. hiberfile.sys löschen #4

    hiberfile.sys löschen

    Auf einer SSD sollte man das eh ausschalten! Macht da nämlich keinen Sinn. Schau hier: Windows Tuning. - Seite 4 + folgende. Müsstest Du aber kennen. Auf einer SSD sollte es egal sein, ob man neu startet oder aus dem Ruhezustand kommt. Die Bootzeiten sollten nahezu gleich sein. Der Ruhezustand bedeutet auf einer SSD aber zusätzlichen Schreibtraffic, der vermieden werden sollte. Deswegen wird er zumindest bei Windows 7 auch abgeschaltet, wenn eine SSD erkannt wird. Ob und wie die Erkennung von SSD's bei Windows 8 funktioniert, liegt da eher im Dunklen. Bei meinem Rechner hats noch nicht ganz so funktioniert.

  6. hiberfile.sys löschen #5

    hiberfile.sys löschen

    Ja, kenn ich. Hast du auch klasse geschrieben. http://kolobok.us/smiles/artists/laie/Laie_98.gif

    SSD und Ruhezustand im Sinn von Windows 7 geb ich dir recht.
    SSD und Hybridboot in Windows 8 (ohne den eigentlichen Ruhezustand zu benutzen) geb ich dir nicht mehr recht.
    Denn Windows speichert dort nur die die Daten zum schnelleren Booten ab. Nicht das komplette Image.

  7. hiberfile.sys löschen #6

    hiberfile.sys löschen

    Da hast Du natürlich recht - das hab ich bisher auch nicht getestet. Aber das Systemimage ist ja auch vom eigentlichen Ruhezustand getrennt (Hiberfil.sys - Swapfile.sys) deswegen sollte der schnelle Boot auch ohne Ruhezustandsdatei gehen.

    Muss man halt testen.

  8. hiberfile.sys löschen #7

    hiberfile.sys löschen

    Swapfile.sys ist für die Metroapps
    Hilberfil.sys für Ruhezustand und Hybridboot. Habs schon getestet. Ohne seh ich den Kreis beim Booten 3x. Mit, gar nicht.

  9. hiberfile.sys löschen #8

    hiberfile.sys löschen

    Und was sagt Powercfg, geben die Optionen was her? Ich kanns jetzt nicht testen - Windows 7 am Start und ne Defragmentierung an der Backe.

    Rolf hat dazu auch was geschrieben: http://www.windows-8-forum.net/windo....html#post2353.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. hiberfile.sys löschen #9

    hiberfile.sys löschen

    Ich hoffe du meinst das jetzt?
    Gibt natürlich nichts her.
    Code:
    C:\Windows\system32>Powercfg /?
    
    POWERCFG /COMMAND [ARGUMENTE]
    
    Beschreibung:
      Ermöglicht den Benutzern das Steuern der Energieeinstellungen auf einem lokale
    n System.
    
      Führen Sie "POWERCFG /? <BEFEHL>" aus, um ausführliche Informationen zum Befeh
    l und zu den Optionen zu erhalten.
    
    Befehlsliste:
      /LIST, /L          Führt alle Energieschemas auf.
    
      /QUERY, /Q         Zeigt den Inhalt eines Energieschemas an.
    
      /CHANGE, /X        Ändert einen Einstellungswert im aktuellen Energieschema.
    
      /CHANGENAME        Ändert den Namen und die Beschreibung eines Energieschemas.
    
    
      /DUPLICATESCHEME   Dupliziert ein Energieschema.
    
      /DELETE, /D        Löscht ein Energieschema.
    
      /DELETESETTING     Löscht eine Energieeinstellung.
    
      /SETACTIVE, /S     Aktiviert ein Energieschema für das System.
    
      /GETACTIVESCHEME   Ruft das momentan aktive Energieschema ab.
    
      /SETACVALUEINDEX   Legt den einer Energieeinstellung zugeordneten
                         Wert fest, während das System mit Wechselstrom betrieben
                         wird.
    
      /SETDCVALUEINDEX    Legt den einer Energieeinstellung zugeordneten Wert fest,
                          während das System mit Gleichstrom betrieben wird.
    
      /IMPORT            Importiert alle Energieeinstellungen aus einer Datei.
    
      /EXPORT        Exportiert ein Energieschema in eine Datei.
    
      /ALIASES       Zeigt alle Aliasnamen und die entsprechenden GUIDs an.
    
      /GETSECURITYDESCRIPTOR
                         Ruft eine Sicherheitsbeschreibung ab, die einer
                         Energieeinstellung, einem Energieschema oder einer Aktion
                         zugeordnet ist.
    
      /SETSECURITYDESCRIPTOR
                  Legt einen Sicherheitsdeskriptor fest, der einer
                  Energieeinstellung, einem Energieschema oder einer Aktion
                  zugeordnet ist.
    
      /HIBERNATE, /H     Aktiviert bzw. deaktiviert das Ruhezustandfeature.
    
      /AVAILABLESLEEPSTATES, /A
                                Meldet die im System verfügbaren Standbymodi.
    
      /DEVICEQUERY       Gibt eine Liste mit Geräten zurück, von denen die
                         angegebenen Kriterien erfüllt werden.
    
      /DEVICEENABLEWAKE         Ermöglicht einem Gerät die Reaktivierung
                                des Systems aus einem Standbymodus.
    
      /DEVICEDISABLEWAKE Legt fest, dass das System von einem Gerät nicht aus
                         einem Standbymodus reaktiviert werden kann.
    
      /LASTWAKE          Gibt an, wodurch das System aus dem letzten
                         Standbymodus reaktiviert wurde.
    
      /WAKETIMERS      Zählt die aktiven Reaktivierungszeitgeber auf.
    
      /REQUESTS          Zählt die Energieanforderungen von Anwendungen und Treibern
    
                         auf.
    
      /REQUESTSOVERRIDE  Legt die Außerkraftsetzung von Energieanforderungen für
                         einen bestimmten Prozess, Dienst oder Treiber fest.
    
      /ENERGY          Analysiert das System auf allgemeine Probleme im
                       Zusammenhang mit Energieeffizienz und Akkulaufzeit.
    
      /BATTERYREPORT     Generiert einen Bericht zur Akkuverwendung.
    PS Win 8 hat jetzt offiziell /h nicht mehr -h

  12. hiberfile.sys löschen #10

    hiberfile.sys löschen

    Da muss es aber noch mehr geben, achte darauf dass Du aufgefordert wirst eine Taste zu drücken, um eine Seite weiter zu blättern. Der Befehl "Powercfg/? >%temp%\Powercfg.txt" schreibt die Ausgabe in Powercfg.txt im Temp Verzeichnis.

Ähnliche Themen zu hiberfile.sys löschen


  1. Hilllllllfeeeee! NTFS Partion Wiederherstellen: Hello Also ich habe aus versehen, eine HD mit einer NTFS Formatierung gelöscht, also nur die partition gelöscht, jetz, meine frageg ist, ob ich...



  2. MAIL2SMS: Hallo zusammen Kennt jemand von Euch einen guten SMS Gateway? www.green.ch hat einem im Angebot. Der Funktioniert aber nur, wenn man über einen...



  3. DSL-Sharing: Hallo! Eine kleine Frage: Wie kann ich DSL gemeinsam an 2 Rechner gemeinsam nutzen, ohne Proxy Server, über einen Switch ist dies (also DSL direkt...



  4. Okijet 2010 druckt keine Farbe mehr: Ich habe einen Oki Okijet 2010. Seit einiger Zeit druckt er allerdings kein Farbe mehr. Zuerst fiel Rot aus, dann Blau und schließlich Gelb. Auch ein...