Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz

Diskutiere Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 7 Forum; Ich möchte mal mein jetziges Profil auf "Standardnutzer" stellen, um zu sehen, ob das PRoblem dann immer noch da ist. Frage in die Runde: Kann ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Ergebnis 51 bis 56 von 56
  1. Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz #51
    Threadstarter
    Standardavatar
    Ich möchte mal mein jetziges Profil auf "Standardnutzer" stellen, um zu sehen, ob das PRoblem dann immer noch da ist.

    Frage in die Runde:

    Kann folgendes zu Problemen führen?

    1.) Anlegen neuen Nutzer mit Admin-REchten (mit meinem USer-Profil)

    2.) mein Userprofil auf "Standard" setzen (ohne Neustart?)

    3.) Neustart & ausprobieren

    4.) Abmelden

    5.) Mit Admin von (1) anmelden und mein Profil wieder auf Admin setzen

    Oder ist da noch etwas besonderes sonstiges zu beachten?

    Danke im Voraus.

  2. Hi,

    schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz #52
    Threadstarter
    Standardavatar
    Noch eine Frage:

    Ich vermeide normalerweise Doppeleinträge in Foren, aber dieses Problem scheint etwas hartnäckiger zu sein. Kann mir jemand weitere Foren empfehlen - vielleicht auch eins, wo Microsoft -Leute reinschauen - wo ich dieses Problem posten könnte?

    Danke und natürlich auch ein Dank an alle, die hier versucht haben, zu helfen!

  4. Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz #53
    Threadstarter
    Standardavatar
    würde das gerne nochmal "hochheben"

  5. Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz #54
    On Air Avatar von Alfiator

    Meine Hardware
    Alfiator's Hardware Details
    CPU:
    Intel I7 2960XMQM Sandy Bridge 2,7 GHz
    Mainboard:
    Dell 08YFGW
    Arbeitsspeicher:
    16 GB
    HDD/SSD:
    Samsung SSD 256 GB 2,5 "
    Grafikkarte:
    NVidia Quadro 4000M + Intel HD 3000
    Audio/Video:
    HD Audio
    Laufwerke:
    HL-DT-ST DVD+-RW GU60N
    Netzwerk:
    Dell Wireless 5550;Intel 82579 GigaBit
    Netzteil:
    extern
    Kühlung:
    Luft gekühlt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro X64 1803
    Notebook:
    Dell Precision M6600
    Weisste was ich machen würde?Statt ewig auf eine Lösung zu warten (die es vllt gar nicht gibt) und/oder Wochen langer Fehlersuche einfach eine saubere Neuinstallation anstoßen.Hinterher kannst Du Dich über ein Fehler freies und flottes System freuen was vllt sogar noch stabil ist.Also wenn´s gut läuft....

  6. Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz #55
    Standardavatar

    Meine Hardware
    WesleyCrusher's Hardware Details
    CPU:
    AMD A10-5800k (Trinity) 3,8 Ghz, Boost 4,2 Ghz
    Mainboard:
    ASUS F2A85-M LE
    Arbeitsspeicher:
    2x Spectek ST102464BA1339 / 1333 Mhz (16Gb gesamt)
    HDD/SSD:
    2x 2 Tb Toshiba S-ATA DT01ACA200
    Grafikkarte:
    AMD R9-280x "PowerColor"
    Audio/Video:
    ASUS Xonar DGX
    Laufwerke:
    2x DVD-LW tsst-group (CDDVDW-SH-224BB und DVD-ROM SH-D162C IDE zu USB adaptiert, fest verbaut)
    Netzwerk:
    W-LAN und Mobilfunk (TP-Link TL-WN821N sowie Aldi-Talk)
    Gehäuse:
    Thermaltake Commander MS-I Snow-Edition
    Netzteil:
    XFX 650TS (650 Watt bronze)
    Kühlung:
    Alpenfön Ben Nevis Advanced
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional
    Notebook:
    n / a
    Handy/Tablet:
    Moto Razr V3 "Dolce & Gabbana"
    Sonstiges:
    Philips SHP 2500, DVB-T2 Stick Freenet, Sony Playstation 2 sowie Vita (mit Griffschale)
    Wenn keiner mehr Ideen hat (das nachfolgende ist nur ein Verdacht, mit Schilderung so einer Symtomatik. Was hier vorliegt muß man erst eruieren, das weis ich auch nicht, es ist nur ein Fingerzeig im Sinne "es könnte auch", sehr laienhaft, ich bin Anwender/ Endnutzer, kein IT-Profi oder gar Programmierer aber manchmal weiß der Bauer mehr über seinen Trecker als der Maschinist, der ihn gebaut hat. In diesem Sinne bitte zu verstehen, ich versuch nur zu helfen und möcht nicht ausgelacht werden!!!)

    Also ... ich verwende unter Win7 (64bit) ein uraltes Videoschnittprogramm (ULEAD Videostudio 9) das überhaupt nicht für 64 bit Systeme ausgelegt ist und zudem nicht mit mehr RAM umgehen kann als scheinbar mir 2 oder 4 Gb. (im System sind 16 Gb) Dieses Programm schmiert gerne mal in der Vorschau ab mit "ungenügend Speicherplatz" und reißt gleich noch die Videofilter mit in den "Abgrund" was zum Programmfehler führt "Das Programm reagiert nicht mehr"
    Hier wird ein solcher Speicherfehler durch ein veraltetes Programm verursacht. Speichervorgänge sind im OS (so weit ich das verstehe) "global", grundlegend, übergeordnet. Das OS weist dem Programm Verhalten an und erwartet, daß das Programm das "weiß", was die ihm übergeordnete Hirarchie (das OS) von ihm will. Ist es aber vor dem OS geschrieben worden für ein Vorgänger-OS, dann "weiß" es das nicht, was dieses OS von ihm will, hat auf die Prozessanweisung keine Antwort und erhängst sich schlimmsten Falls (Fehler)

    Solche Programme (Videoschnitt oder wie hier beim TE Software für seine Musik zum verändern) nutzen im OS gemeinsam genutzte Bibliotheken (wie z.B. die Videocodec-Bilbliothek) die kann man anpassen zu seinen genutzten Bedürfnissen, die kann man aber nicht wahllos "mischen" mit alt und neu. Entweder die gesammte verwendete Software auf dem PC arbeitet damit = gut. Ist aber ein Programm dabei, das nur neuen Standarts "gehorcht" das schmeißt dann einen Fehler raus, weil für dieses die jeweilige Bibliothek so weit verändert wurde, das sie für ihn unbrauchbar geworden ist (Programm- Kompatiblitätskonflikt)

    In diese Richtung müßte man schauen um das Problem einzugrenzen, was liegt hier beim TE explizit vor?? Der abgespeckte neue User, der zieht sich seine Bibliothek aus der "jungfräulichen" Erstsicherung des OS, als es frisch installiert wurde. Das müßte im "Windows old" Ordner liegen, keine Ahnung, wo sich die Benutzkontensteuerung das her holt bei Anlegen eines neuen Users. Der Admin indes, den gibts nur einmal, darüber wird das OS zwischen mehreren keine Datensicherung der Bibliotheken vornehmen, die haben ja gegenseitig die selben Rechte, das wäre ja sinnlos und würde nur Speicherplatz verbrauchen auf dem beide ohnehin ja gegenseitig zugreifen können. (so wird sich der Programmierer des OS das auch gedacht haben) Wenn ein Admin seine Bibliothek überschreibt, gilt das nachfolgend für alle neuen Admins auch. Man könnte versuchen einen eingeschränkten User zu erstellen (zuvor Daten des Admins speichern/ Datensicherung) dann den Admin löschen, und schrittweise dem eingeschränkten User über den abgesicherten Modus Rechte vererben von der Hirarchie des Users: "System" (entweder es ist sauber oder man stolpert dann dort über selbe Problematik, dann weiß man aber wo es her kommt. Den Admin vorher deshalb löschen, um zu verhindern, das im späteren neuem Adminerschaffens manuell, dem seine Fehler wieder eingeschleppt werden. Auch wenn man den Admin löscht, einen erstellbar hat das System immer und zwar über den abgesicherten Modus, dort kann ein neuer "geboren" werden. Dazu muß man aber vorher das System von allen ehemaligen Adminkonten breinigen, das System "zwingen" seine Urbibliothek zu verwenden, in dem es keine Adminbibliotheken findet)

    Ich scrolle und lese gerade an "areiland" vom 22.02. vorbei, der vermutete ja auch schon einen Zusammenhang in den Bit-Versionen was ich ganz zum Anfang als Laie schrieb. Das sind so Hinweise, denen man nachgehen müßte, sind wertvolle Tipps!

    Betrefflich Auslagerungsdatei: die sollte man immer nach Möglichkeit dem System "garantieren", sprich: minimum als Start und Endgröße das 1 1/2 fache des tatsächlich verbauten RAMs. Ich garantiere meinem OS z.B. bei 16 Gb : 48 Gb dem System (dann schaufelt es auch nicht jedes Mal wild rum, bringt aber nichts, wenn alte Programme damit nicht umgehen können, weil sie schlicht diese für sie fortschrittliche Technik nicht kennen) Die Auslagerungsdatei sollte nach Möglichkeit immer auf der Systemplatte bzw. Partition liegen, nicht wo anders.

  7. Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz #56
    Mal auf das Datum geschaut?

Ähnliche Themen zu Speicherverbrauch bei "speichern unter", lange Wartezeit und nicht genügend Speicherplatz


  1. "Speichern unter " funktioniert nicht mehr: Es spielt keine Rolle ob ich ein PDF Dokument, ein Foto oder ein Word/Excel Dokument speichern möchte. Die Funktion zeigt mir alle Files im...



  2. Programme crashen bei "Speichern unter" bzw. "Öffnen": Guten Abend! Seit einiger Zeit habe ich folgendes Problem: Ich habe ein Dokument/Datei/Bild/was auch immer und will dieses abspeichern. Ich...



  3. Was öffnet sich bei "speichern unter": Ich habe Programme und eigenen DAteien auf zwei getrennten Festplatten (C und D) im Rechner. Jetzt möchte ich, dass sich, wenn ich eine DAtei...



  4. Vorauswahl bei "Speichern unter" ändern - wie???: Hallo, suche verzweifelt nach einer Möglichkeit, die Windows (oder Programm)-vorgegebene Vorauswahl beim "Speichern unter..." zu...



  5. [Gelöst...] linke "Navigations-" Leiste im "Speichern unter" & "Öffnen mit" anpassen: Guten Abend, ich möchte neue Ordner in die linke „Navigations“- Leiste einfügen. Bin mir nicht sicher, wie die Leiste genau heißt. In dem...