Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel

Diskutiere Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel im Win 10 - Hardware Forum im Bereich Windows 10 Forum; Aber da hat AMD ein riesen Vorteil? Freesync gibts ja viel günstiger und wird das gleiche sein. Ja, Freesync soll mittlerweile auch ganz gut sein. ...



Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42
  1. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #31
    Aber da hat AMD ein riesen Vorteil? Freesync gibts ja viel günstiger und wird das gleiche sein.
    Ja, Freesync soll mittlerweile auch ganz gut sein. Es kam halt erst wesentlich später als G-sync, und konnte anfangs nur in einem vergleichsweise sehr schmalem Band arbeiten.
    Im Vorteil ist AMD aber keinesfalls. Nvidia konnte durch den früheren Start viele Kunden binden. Da die Systeme nicht kompatibel sind kommt ein Wechsel zum anderen System nur in Frage wenn man gleichzeitig Grafikkarte und Monitor neu kauft. Wer nur eines von beidem upgraden möchte bleibt im gleichen System (meistens NVidia, weil die früher da waren). Wer eine NVIdia Karte hat kauft einen G_sync Monitor, und wer einen G-sync Monitor hat kauft wieder eine NVidia Karte. AMD hat es etwas schwer Fuß zu fassen, obwohl die Monitore günstiger sind. Solange der Wechsel zu Freesync dadurch erschwert ist dass man Grafikkarte und Monitor zusammen kaufen muss, ist es für den Underdog schwer dem Marktführer Kunden abzunehmen.
    Ich würde ja gerne mal wieder eine AMD Karte kaufen, aber da ich noch nie im Leben gleichzeitig Monitor und Grafikkarte gewechselt habe, und auch nicht vor habe damit anzufangen, weil das mit 2 Highend Karten und einem 4k Monitor tierisch aufs Konto schlägt, wird wohl in absehbarer Zeit nichts daraus werden.

    Wenn man eh neu kauft sollte man wohl auf die neueste DP Version achten so lange das nicht zu Mondpreisen erworben werden muss..
    Hauptsache die Version genügt um die maximale Auflösung und Wiederholrate des Monitors zu übertragen, ob das die neueste ist spielt keine Rolle. Ich denke bei FHD kann man mittlerweile blind davon ausgehen dass sowohl die HDMi als auch die DP Schnittstelle in ausreichender Version vorhanden sind. Das spielt eher bei hochauflösenden Monitoren eine Rolle.

    Ich würde nur darauf achten dass neben dem DP Eingang auch ein HDMI Eingang vorhanden ist. Einfach für die Zukunft, weil HDMI die gängigere Schnittstelle ist.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #32
    On Air Avatar von Alfiator

    Meine Hardware
    Alfiator's Hardware Details
    CPU:
    Intel I7 2820QM Sandy Bridge 2,3 GHz
    Mainboard:
    Dell 08YFGW
    Arbeitsspeicher:
    16 GB
    HDD/SSD:
    Samsung PM 830 2,5 "
    Grafikkarte:
    NVidia Quadro 1000M + Intel HD 3000
    Audio/Video:
    HD Audio
    Laufwerke:
    HL-DT-ST DVD+-RW GU60N
    Netzwerk:
    Dell Wireless 5550;Intel 82579 GigaBit
    Netzteil:
    extern
    Kühlung:
    Luft gekühlt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro X64
    Notebook:
    Dell Precision M4600
    Bei den Hi-End Karten wie z.B. der GTX 1080 (bis runter zur 1050) ist der 1.4er DP Port eh verbaut.Bei günstigeren Karten sollte ein Blick in die technischen Daten da auch Auskunft geben....

  4. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #33
    Es geht um einen Monitor, nicht um eine Grafikkarte.
    Aber bei einer günstigeren Karte ist es natürlich enorm wichtig dass sie 8k durch die Leitung schubsen kann. Falls man mal einen 8K Monitor beim Sperrmüll findet.

  5. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #34
    Avatar von K-eBeNe

    Meine Hardware
    K-eBeNe's Hardware Details
    CPU:
    2x E5-2690V2
    Mainboard:
    HP Z820
    Arbeitsspeicher:
    128gb Migron ECC DDR3
    HDD/SSD:
    SSD: 2x 480gb SSD + 2x 1TB WD Red 2,5" jeweils Raid1
    Grafikkarte:
    2x Radeon Pro WX7100 CF
    Laufwerke:
    DVD-RW
    Netzwerk:
    1x 16tb (4x 4TB)NAS als zentrale Arbeitsordner per 10Gb angebunden +BackupNAS 32TB, Gigabit WLAN
    Gehäuse:
    HP Z820
    Netzteil:
    1125W HP
    Kühlung:
    Luft
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Notebook:
    Dell M6600
    binde den mal per DP an, auch stellt sich mir die Frage, warum du unbedingt mind. 120Hz Bildwiederholfrequenz benötigst

  6. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #35
    Threadstarter
    Avatar von Hansfisch
    Ich finde es in Sachen gaming viel angenehmer, dass Bild sieht sehr viel flüssiger, und nicht so stockend aus.
    Habe meinen Bildschirm mit dem HDMI auf DVI Kabel angeschlossen, und ohne zu wissen, dass es nur 60hz sind gespielt,
    Dachte erst mein neues Notebook verursacht diese laggs, bis ich sah, dass ich mit 60hz rumeier. Also je nach Game macht es schon einen Unterschied.
    Und für die Augen soll es weniger schädlich sein!? (wenn man längere Zeit am Stück vor dem Pc verbringt)
    Aber wiederrum denke ich, man kann sich an alles gewöhnen. (wenn man sich mal an 120hz gewöhnt hat, will man auch nicht mehr weniger )

    Werde bescheid geben, ob ich mit meinem neuen Monitor und über DP Kabel auf 144hz komme. Oder wieviel es auch sein werden.

  7. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #36
    warum du unbedingt mind. 120Hz Bildwiederholfrequenz benötigst
    Du hast noch nicht an einem Monitor mit so hoher Wiederholrate gespielt oder?

    Linus hatte neulich ein gemoddetes Display das bei niedrigen Auflösungen bis 480Hz anzeigen konnte. Es ist faszinierend dass man selbst in einem mit 30Hz gefilmtem Video erahnen kann wie schnell dieser Monitor ist, weil z.B. der Mauszeiger bei schnellen Bewegungen Motion Blur bekommt, wie wenn man versucht einen Rennwagen zu fotographieren. Wenn ich den Mauszeiger auf meinem 60Hz Panel so schnell bewege sehe ich gar keine Bewegung mehr sondern nur 4-5 Zeiger an verschiedenen Stellen aufblinken.
    https://www.youtube.com/watch?v=rG_a7Qs2odc&t=615s
    480Hz bei 5:22

  8. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #37
    On Air Avatar von Alfiator

    Meine Hardware
    Alfiator's Hardware Details
    CPU:
    Intel I7 2820QM Sandy Bridge 2,3 GHz
    Mainboard:
    Dell 08YFGW
    Arbeitsspeicher:
    16 GB
    HDD/SSD:
    Samsung PM 830 2,5 "
    Grafikkarte:
    NVidia Quadro 1000M + Intel HD 3000
    Audio/Video:
    HD Audio
    Laufwerke:
    HL-DT-ST DVD+-RW GU60N
    Netzwerk:
    Dell Wireless 5550;Intel 82579 GigaBit
    Netzteil:
    extern
    Kühlung:
    Luft gekühlt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro X64
    Notebook:
    Dell Precision M4600
    Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
    Es geht um einen Monitor, nicht um eine Grafikkarte...
    Ich weiss;es ging mir nur darum zu zeigen das - falls die Graka doch gewechselt werden muss - die alle den neuesten DP dabei haben.Und das haben sie. ja;was der Monitor dann macht steht woanders....

  9. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #38
    Avatar von K-eBeNe

    Meine Hardware
    K-eBeNe's Hardware Details
    CPU:
    2x E5-2690V2
    Mainboard:
    HP Z820
    Arbeitsspeicher:
    128gb Migron ECC DDR3
    HDD/SSD:
    SSD: 2x 480gb SSD + 2x 1TB WD Red 2,5" jeweils Raid1
    Grafikkarte:
    2x Radeon Pro WX7100 CF
    Laufwerke:
    DVD-RW
    Netzwerk:
    1x 16tb (4x 4TB)NAS als zentrale Arbeitsordner per 10Gb angebunden +BackupNAS 32TB, Gigabit WLAN
    Gehäuse:
    HP Z820
    Netzteil:
    1125W HP
    Kühlung:
    Luft
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Notebook:
    Dell M6600
    Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
    Du hast noch nicht an einem Monitor mit so hoher Wiederholrate gespielt oder?

    Linus hatte neulich ein gemoddetes Display das bei niedrigen Auflösungen bis 480Hz anzeigen konnte. Es ist faszinierend dass man selbst in einem mit 30Hz gefilmtem Video erahnen kann wie schnell dieser Monitor ist, weil z.B. der Mauszeiger bei schnellen Bewegungen Motion Blur bekommt, wie wenn man versucht einen Rennwagen zu fotographieren. Wenn ich den Mauszeiger auf meinem 60Hz Panel so schnell bewege sehe ich gar keine Bewegung mehr sondern nur 4-5 Zeiger an verschiedenen Stellen aufblinken.
    https://www.youtube.com/watch?v=rG_a7Qs2odc&t=615s
    480Hz bei 5:22
    habe nur 144Hz, ich spiele kaum und wenn, liegen die FPS im Bereich 60-90FPS, nach dem Nyquist theorem, läuft es ab 2f rund, alles andere ist feine zugabe, natürlich verbessert dieses oversampling um mehere Größen die Darstellung und den Wiederherstellungsgrad, einen Rennwagen zu fotografieren, das man denkt der steht, ist nicht wirklich schwierig, kleine Blende + geringe Verschlußzeit (1/2000 und größer) so wie es gerne möchtergern DSLR Fotografen machen.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #39
    Threadstarter
    Avatar von Hansfisch

    Daumen hoch

    Moinsen,

    Bin momentan endlos Glücklich.

    Der Acer XB241H ist eine Granate - Verarbeitung Hammer Bild Hammer G-Sync aktiviert und auf der Verpackung steht Overclocking 180Hz. Über DP Kabel funktioniert das sogar. Weiß nur nicht wie gut die Übertaktung für den Bildschirm ist. (Aufjedenfall im Monitor Einstellungen Auswählbar)

    Ein Riesenlob an den genialen Tipp. Alles funktioniert - und das Gefühl an diesem Monitor ist einfach Klasse!

    Merci Winboard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -180hz.jpg  

  12. Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel #40
    Freut mich dass du zufrieden bist.

    Dem Bildschirm schadet es nicht so wahnsinnig wenn er übertaktet läuft. Der Nachteil ist eher schlechteres Bild, wenn die Kristalle ihren Zustand nicht schnell genug wechseln können. IMO lohnt es sich einfach nicht, weil die Verbesserung meist zu gering ist. Von 144Hz auf 180Hz sind ja nur 25% mehr, genau wie von 60Hz auf 75Hz (würde nicht behaupten dass ich den Unterschied heraus deuten könnte). Dafür muss die Grafikkarte aber auch 25% mehr Bilder berechnen, was bedeutet dass man die Texturauflösungen etc. vielleicht noch weiter herunter schrauben muss. Bei Spielen die keine nennenswerten Anforderungen haben, und problemlos in 180Hz spielbar sind, kann man das machen, aber ich würde nicht versuchen GTA5 oder sowas auf Wiederholrate zu trimmen. Das schöne an G-Sync und Freesync ist dass man sich nicht zwischen voller Wiederholrate und halber Rate entscheiden muss sondern mit allem dazwischen spielen kann.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Laptop mit Bildschirm verbinden - Auflösung usw. miserabel


  1. externen Bildschirm mit WQHD Auflösung anschließen: Servus & Hallo Versuche gerade mit wachsender Begeisterung einen Dell U2713HB mit einer WQHD Auflösung (2560x1440) an mein Microsoft Surface Pro 4...



  2. Benötigte Auflösung nicht einstellbar. Sound miserabel !: Vorab folgene Info: Der "Rechner" ist ein Targa NetTop Atom CPU 230 1,6GHZ / 1GB Arbeitsspeicher. Anschlüsse: Monitorkabel zum TV / Klinkenstecker...



  3. Bildschirm mit 2048x1536 Auflösung Gesucht: Sers, ich suche einen Bildschirm der eine Auflösung von 2048x1536 Anzeigen kann :). Falls es so einen gibt könnte mir jemand sagen wo es solche zu...



  4. Laptop mit Laptop verbinden?: Hallo, Ich bin neu hier im Forum und habe auch direkt eine Frage! Eins vorweg Ich habe nicht gerade viel Ahnung von Pc :blush! Und hier nun...



  5. Vista Laptop mit XP Laptop verbinden zwecks Datenübertragung: Hallo, leider Gottes bin ich in Sachen Computer nicht sehr bewandert, obwohl ich ziemlich oft gern mal etwas länger an meinem Laptop sitze :( ...


Besucher kamen mit folgenden Suchen

SANDY BRIDGE pdf