Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz

Diskutiere Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz im vBCms Comments Forum im Bereich ; Nach dem neuerlichen Rückgang des PC-Geschäftes im vergangenen Quartal, kritisieren Marktforscher vom IDC wie auch Gartner Microsoft und dessen neues Betriebssystem Windows 8 Der PC-Markt ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #1

    Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufi

    Nach dem neuerlichen Rückgang des PC-Geschäftes im vergangenen Quartal, kritisieren Marktforscher vom IDC wie auch Gartner Microsoft und dessen neues Betriebssystem Windows 8 Der PC-Markt hat zu...

    Weiterlesen: Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #2
    Im Notfall jederzeit. Avatar von uboot1
    Es waren wirklich alle Möglichkeiten offen, ein angenehmes Design zu finden. Wenn man viele Stunden am Tag vor einem BS sitzt, das man schon nicht sehen möchte, vergeht einem schnell die Lust, damit zu arbeiten. Wenn ich dieses Logo sehe, frage ich mich schon, wie man zu dem Schluß kommen konnte, daß das das Optimum sein könnte . . .

  4. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #3
    Gibt einem schon zu denken, wie riesig der Einfluss dieses Konzerns ist. Ein Betriebssystem wird mehr oder minder in den Sand gesetzt und schon reißt man die ganze Hardwareindustrie ein Stück weit mit herunter...

  5. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #4
    Schnick-Schnack
    Gast Standardavatar
    Meine Meinung zu dem sch_ _ß win8 ist mehr als nur ausführlich bekannt .

    Ich kann den oben angeführten Artikel nur bestätigen .

    Aber - Das konnte ja im Vorfeld keiner wissen .

    ansonsten stimme ich @uboot1 & @DonJean vollumfänglich zu .

    Gruß

    Schnick-Schnack

  6. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #5
    ...wenn es wirklich so währe hätten doch jetzt andere BS-Hersteller den fuß in der tür oder?
    Wie schaut es den aus mit apple? oder Linux (Linux ist ein Schönes system)
    Ich bin trotzdem der Meinung Windows 8 Ist ein Sauberes und Gutes system. Das einzige manko was es wohl wirklich gibt ist der Fehlende Startbutton und der Arbeitsplatz (welchen mann sich via Verknüpfung auf den Desktop wirft). Wenn microsoft dies einfach wieder Implementiert im GDR 8.1 oder so, sollte das system ja wieder Gelibt werden oder?

  7. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #6
    Zitat Zitat von Wado Beitrag anzeigen
    ...wenn es wirklich so währe hätten doch jetzt andere BS-Hersteller den fuß in der tür oder?
    Wie schaut es den aus mit apple? oder Linux (Linux ist ein Schönes system)
    Ich bin trotzdem der Meinung Windows 8 Ist ein Sauberes und Gutes system. Das einzige manko was es wohl wirklich gibt ist der Fehlende Startbutton und der Arbeitsplatz (welchen mann sich via Verknüpfung auf den Desktop wirft). Wenn microsoft dies einfach wieder Implementiert im GDR 8.1 oder so, sollte das system ja wieder Gelibt werden oder?
    Ja und nein, Win8 ist unter der Oberfläche ein recht stabiles und äußerst schnelles System, doch was nutzt es wenn es im Orginalzustand unbedienbar ist? Wer keinen Touchscreen sein Eigen nennt und nur einen Desktop oder ein NB im Einsatz hat, für den ist Win8 definitiv nicht geeignet!
    Doch überlegen wir mal ganz logisch, M$ propagiert doch schon lange den Abschied vom klassischen PC/NB und vor allen Dingen den Abschied vom lokal gespeicherten Inhalten und Programmen. Die wollen dem User ihre Anwendungen auch nicht mehr als Kaufsoftware mit einem physischen Datenträger verkaufen, denn da kann man ja nur einmal Geld damit verdienen und muß außerdem für eine gewisse Zeit auch noch ein Qualitätsmanagement betreiben um die ärgsten Fehler zu bereinigen. Das kostet natürlich und das ist nicht gewollt!
    Eine Marge kann somit immer nur einmal abgeschöpft werden. Anders ist das bei der Miete von Software, da kann man die in die Cloud packen und Fehlerbereinigungen müssen nicht mehr dezentral als Download verteilt und bereitgestellt werden, das passiert einmal auf dem Cloudserver und ist somit viel billiger. Da muß keine großartige Infrastruktur zum Verteilen und verwalten bereitgehalten werden, was Kosten in nicht unerheblicher Höhe spart, sowohl an Hardware und Stromkosten, der notwendigen Software und der Wartung und somit auch am Personal.

    M$ will also gar nicht das der klassische PC/NB - Markt wächst, die wollen das man ein Tablet benutzt und das soll möglichst auch noch von M$ sein!
    Dort aber werden nur noch Links auf die gemietete Software drauf sein, weil da braucht man ja auch keine großen HDs mehr, es sind eigentlich nur noch Terminals, so wie es früher in den Betrieben und Rechenzentren war, bloß in noch größerem Maßstab.
    Genau darauf will M$ hinaus und Win8 ist dazu nur der erste größere Schritt, viele kleine hat es ja schon dazu gegeben.

    Denkt nur mal an das neue Officepaket, das kann man heute ja schon mieten und wenn man die Kaufversion bevorzugt muß man sich die Software entweder downloaden oder für den Datenträger extra bezahlen.
    Gegen eine DL - Version ist prinzipiell nichts ein zu wenden, wenn diese billiger wäre, da der Kunde ja entweder selber einen Datenträger brennen muß oder aber auf HDD speichern muß, die entsprechende Internetverbindung vorausgesetzt.

    Das ganze geht aber noch ein ganzes Stückchen weiter, denn der User soll ja auch Seine Daten nicht mehr lokal auf Seiner HDD speichern, er soll dies ebenfalls in der Cloud tun.
    Da hat M$ dann vollen Zugriff drauf und kann das Kaufverhalten, die finanziellen Möglichkeiten, die sexuelle Ausrichtung und andere Vorlieben/Abneigungen ect. pp. daraus ableiten.
    Nun werden viele wieder sagen: Halt, das stimmt nicht! Die Daten werden ja asymmetrisch und sicher verschlüsselt abgelegt! Da kann M$ ja gar nicht ran!
    Doch wer sich ein klein wenig mit der IT auskennt, der weiß um die Möglichkeiten, welche in einer solchen "Verschlüsselung" liegen.
    Den Algorithmus dazu bietet der Diensteanbieter an, hier also M$, der auch gleichzeitig die Verschlüsselungs/Entschlüsselungsserver bereitstellt.
    Die ver/entschlüsselung geschieht praktisch auf den Servern des Betreibers und ist damit für dessen Mitarbeiter auch einsehbar.

    Nun stehen aber nicht nur Firmen wie M$ bereit sich an solchen Daten zu bedienen, die Geheimdienste und die Polizei werden dann Schnittstellen bekommen um zeitnah die Kommunikation von Verdächtigen zu überwachen und eventuell sogar unliebsamen Zeitgenossen entsprechend belastendes Material unterschieben.

    Man könnte die Liste um noch so manchen Punkt erweitern, doch ich spare mir das lieber, es hat ja doch keinen Zweck. Otto - Normal - User hat ja nichts zu verbergen und so auch nichts zu befürchten und wenn das ganze auch noch leichter zu handhaben ist und eventuell sogar "billiger", dann ist es ihm so wie so egal!

    Mir jedenfalls sträuben sich bei diesem Bild die Nackenhaare nach innen! Die Stasi war und wird es immer sein, dagegen nur ein Knabenchor!
    Wer jetzt wieder mit den Entführungen und Verhaftungen und Todesurteilen kommt, der hat noch nicht verstanden was heute gemacht wird und was auch die BRD schon in Planung und Ausführung hat.
    Drohnenangriffe, welche einfach mal so und ohne Gerichtsurteil "Gefährder" tötet und dabei auch Frauen und Kinder mit in den Tod schickt, die dann als bedauerliche aber unvermeidliche "Unfälle" abgetan werden. Genau auf solch eine Vorgehensweise wird gerade auch die BRD ausgerichtet, bewaffnete Drohnen für Militär und Polizei sollen ja demnächst angeschafft werden, man fragt sich dabei nur wofür!?

    Doch ich will auch hier nicht mehr weiter in die "Tiefe" gehen, es wird mir so wie so keiner der "Normalos" glauben und mich als Verschwörungstheretiker abstempeln. Doch das war vor 1933 ja auch nicht anders, da wurden die Warner auch ausgelacht und als Spinner bezeichnet, bis es zu spät war.


    Noch ein Wort zu Linux, solange man damit nicht genauso unkompliziert wie mit Win und OS X arbeiten und bei Win spielen kann, die HW nicht mit Treibern versorgt wird die auch in jeder Distri gehen, solange wird es sich nicht durchsetzen können!


    gruß

    ein besorgter

    jerrymaus

    PS.: passend zu einigen meiner Anführungen sind hier der erste und der dritte Link!

  8. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #7
    Zitat Zitat von jerrymaus Beitrag anzeigen
    Ja und nein, Win8 ist unter der Oberfläche ein recht stabiles und äußerst schnelles System, doch was nutzt es wenn es im Orginalzustand unbedienbar ist? Wer keinen Touchscreen sein Eigen nennt und nur einen Desktop oder ein NB im Einsatz hat, für den ist Win8 definitiv nicht geeignet!
    Dann frag ich mich wie ich seit n paar Monaten meinen PC und Laptop bediene.
    Ein Großteil der Leute die so n Schwachsinn schreiben haben das System nie wirklich benutzt. Nur weil es n bisschen anders aussieht als Win7 is es gleich schlecht. Die einzige wirklich sichtbare Änderung gegen die die Leute gehen ist das es nicht auf den Desktop sondern auf Metrooberfläche (welche auch nur n etwas größeres Startmenü ist) bootet. Die aber nach einem einzigen Klick scho wieder weg ist.
    Ich hab mich auch erst mal darin zurechtfinden müssen, aber nach 20 Minuten kann man damit genauso gut umgehen wie mit allen anderen Systemen auch.
    Aber lasst euch nur alle schön weiter von den Medien beeinflussen die immer nur erzählen wie schlecht das System doch ist. Ich bin damit sehr zufrieden und werde auch nicht mehr wechseln.

    Das Win8 für Firmen nicht geeignet ist stimmt. Aber für Privatanwender ist es ein sehr gutes System.

    @ Wado: Was ist mit dem Arbeitsplatz? Der ist doch vorhanden. Und ich glaub der war bei XP schon nicht mehr von alleine auf dem Desktop zu sehen. Aber das einblenden geht immer noch genauso wie man es von Win7 kennt.

  9. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #8
    Avatar von seppjo

    Meine Hardware
    seppjo's Hardware Details
    CPU:
    Intel i7-4770K Desktop, i7-3770K PowerZwerg
    Mainboard:
    ASRock: Z87 Extreme6 ATX, B75M-ITX
    Arbeitsspeicher:
    GSkill: F3-1600C7D-16GTX, 8GB DDR3
    HDD/SSD:
    1TB SSD 850 EVO, 256GB SSD 840 EVO, 4x4TB, 1x2TB
    Grafikkarte:
    NVIDIA GTX1060, GTX970
    Audio/Video:
    wavemaster TWO
    Laufwerke:
    LG BH10LS30, Optiarc AD-5240S
    Netzwerk:
    Realtek
    Gehäuse:
    Fractal Design: Define R4 & Node 304
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power PRO 10 550W
    Kühlung:
    Thermalright True Spirit 140 BW, EKL Alpenföhn Brocken 2
    Betriebssystem:
    w7x64, w8x64, w10x64, Ubuntu x64, Mint x64, Arch x64
    Notebook:
    Acer 7750G, 128 SSD 830pro
    Handy/Tablet:
    Wacom Bamboo Pen&Touch
    Sonstiges:
    Canon Pixma MG6350
    Win 8 hin oder her. Spielt aus meiner Sicht keine wirkliche Rolle.
    Jedoch kann ich dem befürchteten Überwachungewahn den Jerrymaus aufführt, nur bei seiner Meinung zustimmen, es ist schon soweit. Da wird einem richtig schlecht.
    Tasache ist jedoch das der komplette Computermarkt deutlich abgestürzt ist. Dies hängt wohl eher mit dem kleineren Buget der Masse zusammen und nicht mit irgend einem pobligen Betriebssystem!
    Man sucht halt einen Sündenbock, vielleicht sogar eher eine marktstrategische Möglichkeit so oft es geht über Win8 in den Medien zu reden.
    Mit dem kleineren Budget der Masse wird der Computermarkt auf lange sicht nicht das einzige sein was zurückgeht. Jedoch sind Computer ein Teil der Dinge die man zum leben nun wirklich nicht benötigt.
    Mal sehen inwieweit sich die Leute besinnen werden was man zum Leben eingentlich wirklich baucht. (Die Politiker werden dann fragend? in die Landschaft schauen und sich vielleicht? doch schon immer geltenden regeln beugen müssen.)

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #9
    Zitat Zitat von drui Beitrag anzeigen
    Dann frag ich mich wie ich seit n paar Monaten meinen PC und Laptop bediene.
    Ein Großteil der Leute die so n Schwachsinn schreiben haben das System nie wirklich benutzt. Nur weil es n bisschen anders aussieht als Win7 is es gleich schlecht. Die einzige wirklich sichtbare Änderung gegen die die Leute gehen ist das es nicht auf den Desktop sondern auf Metrooberfläche (welche auch nur n etwas größeres Startmenü ist) bootet. Die aber nach einem einzigen Klick scho wieder weg ist.
    Ich habe Win8 einige Zeit auf einem Medion - Laptop im Einsatz gehabt und werde es jetzt auf meinem Hauptrechner installieren, auf dem ich vor dem Erscheinungstermin die Beta von Win8 im Einsatz hatte. Es mag ja sein das Du damit zu Frieden bist und auch alles für Dich wichtige auffindbar und bedienbar ist, doch bitte ich Dich mal nicht nur von Dir aus zu gehen. Anderen Leuten Schwachsinn vor zu werfen, nur weil sie nicht Deiner Meinung sind, ist armselig und geschmacklos. Ich habe jedenfalls ohne Zusatztools viele Einstellungsmöglichkeiten nicht oder nur mit einer "Klickorgie" aufrufen können und das macht ein System für mich "unbedienbar"! Natürlich kann man es bedienen, wenn man genug "Puste" hat, doch eigentlich sollte es ja einfacher und sicherer sein, was es aber definitiv nicht ist! Sicherer ist hier nur schwieriger.
    Meinungen sind ja bekanntlich wie A...löcher, jeder hat eine, doch es bedeutet nicht das jeder Deiner Meinung sein muß.
    Wenn man sich dann über Vor/Nachteile austauscht und diese gegeneinander abwägt, so nennt man es eine Diskussion, wenn man andere Meinungen als Schwachsinn abtut, so nennt man das Beleidigung.
    Beleidigungen sind aber kein guter Stil und verstoßen außerdem gegen die Forenregeln, welche Du ja sicherlich gelesen und akzeptiert hast.

    Nun bin ich nicht päpstlicher als der Papst, jedem von uns ist soetwas schon aus "den Fingern gerutscht", ich mache da gewiss keine Ausnahme, doch ich versuche wenigstens mit Argumenten meine Meinung zu belegen, nicht mit Vermutungen, denn wie ich schon schrieb, ich hatte und habe Win8 schon länger im Einsatz. Ich bin gezwungen mich damit auseinander zu setzen und das nicht nur aus der Sicht des Anwenders. Ich stehe da schon etwas "tiefer" in der Materie.



    gruß


    jerrymaus

  12. Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz #10
    Hallo ich bin neu hier, wollte aber mal zum Tema sagen, das die Pc-Hersteller auch schuld an dem Rückläufigen verkauf von PCs sind. Geht doch mal in den Großen Märkten wie MM und Saturn und fragt mal nach einem PC-Laptop ohne OS. Ich habe das versucht und als Antwort habe ich erhalten " So etwas führen wir nicht, nur mit Betriebssystem. " Aber wo rauf ich hinaus will ist doch dieses warum soll ich mir, nur weil mein alter Rechner den Geist auf gegeben hat, ein PC Mit OS kaufen, obwohl ich das OS meines alten PCs weiter nutzen will. Ich habe doch eine Liezens beim kauf des Vorgängers erhalten, Win 7 nebenbei. Soll ich jetzt allen ernst die 100 € in den Müll werfen? Ich möchte noch anmerken das ich Win 8 seit dem ersten Relais nutze. Mir geht es nicht um das Aussehen , das ist doch egal. Das ist doch nur zum Betrieb des PCs. was mich Stört ist das man jedes mal dazu gezwungen ein PC zu Kaufen mit Betriebssystem. Wie viele Lizenzen soll man den noch kaufen? In meinen Augen ist das auch ein Grund weshalb viele nicht mehr einen Neuen PC kaufen. Ich bin kein Experte in Sachen PC aber wenn ich die Wal habe einen PC mit oder ohne OS dann könnte ich mir vorstellen das wesentlich mehr Kunden sich einen Neuen PC kaufen.

Ähnliche Themen zu Windows 8 weiter in der Kritik: Marktforscher sehen großen Anteil am weiter rückläufigen PC-Absatz


  1. News: SimCity 5 verkauft sich trotz weiter anhaltender Kritik und den aufgetretenen Startschwierigkeiten gut: Weiterlesen: SimCity 5 verkauft sich trotz weiter anhaltender Kritik und den aufgetreten Startschwierigkeiten gut



  2. Windows 7 friert ein und ich weiß nicht weiter: Hallo miteinander! Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe mir vor ca genau einem halben Jahr einen neuen PC samt Windows 7 64 Bit...



  3. Windows 7 treibt Microsofts Geschäft weiter an: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  4. Dezember 08: Firefox kann Marktanteile erhöhen - Windows-Anteil fällt weiter: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif 33700 Grösser? Aufs bild Klicken. Den aktuellen Dezember-Zahlen von .Net...



  5. Dell: Windows XP weiter für Firmenkunden: Windows XP weiter für Firmenkunden Dell wird eine Klausel in der Lizenz für Windows Vista nutzen, um Firmenkunden weiterhin den Kauf von PCs mit...