GELÖST Zweiter WLAN Repeater an Speedport W 724V (Typ C) ?

Diskutiere Zweiter WLAN Repeater an Speedport W 724V (Typ C) ? im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Moin Moin! Folgendes Problem: Wegen Umstellung auf IP Telefonie neue Hardware bekommen -> Speedport W 724V (Typ C). Alles eingerichtet, Internet...
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Moin Moin!

Folgendes Problem:
Wegen Umstellung auf IP Telefonie neue Hardware bekommen -> Speedport W 724V (Typ C).
Alles eingerichtet, Internet, 2 Telefone..... alles gut.

Da aber die Sendeleistung und somit die Gesprächsqualität in unserer Hütte aufgrund der Stahlbetondecke eher schlecht ist, musste eine Lösung her.

Zur Sicherheit zwei Fritz!Wlan Repeater 310 gekauft. Repeater 1 in der Küche eingesteckt und nach langem rumgefriggel endlich funktionsbereit. D.h. ich sehe das Ding im Speedport und ich kann das Teil in der Suche eines WLAN Anschlusses (z.B. beim IPad) anwählen. UND (wichtig!) über die IP kann ich die Benutzeroberfläche dieses Repeaters in Firefox aufrufen und das Teil konfigurieren.

ABER (!) das klappt mit dem zweiten Repeater nicht. Der ist zwar im Speedport zu sehen und auch über das besagte IPad anwählbar (mit guter Verbindung, der zweite Repeater steckt in der Buchse im Wohnzimmer), nur kann ich die Benutzeroberfläche dieses Repeaters nicht aufrufen. Auch die IP funktioniert nicht.

Wie komme ich an den zweiten Repeater ran?

Und noch eine Verständnisfrage:
Wenn ich das Telefon "oben" (also quasi neben dem Router) abnehme und mich während des Telefonates weg bewege (sozusagen in den Bereich eines der beiden Repeater hinein), geht das Telefon dann über die gepimpte Verbindung des Repeaters? Das ist ja das was ich will. Bzw. ist das Telefon (oder z.B. auch das IPad) so schlau, dass es automatisch den jeweiligen Repeater wählt?

Danke!
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.059
Alter
48
Standort
Horgau
Dann musst Du eben ein Loch in die Decke bohren, damit die Erdstrahlen durchgelassen werden.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Okay. Dann rede Du bitte mit meiner Frau über diesen Vorschlag.

Viel Spaß............... :rofl1
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.059
Alter
48
Standort
Horgau
Im Ernst: ich würde eben Kabel verlegen.
Funk durchdringt Materie und insbesondere Metall sehr schlecht.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Nee. Das scheidet echt aus. Das ist massiver Stahlbeton. Das tun wir uns nicht an. Für das Ipad und auch für den BR Player ist die Stärke des WLAN Signals auch echt ausreichend. Nur für IP Telefonie langt es halt nicht. Zumindest wenn man sich viel bewegt oder gar mal etwas weiter weg vom Router ist.

Wie gesagt, der erst Repeater ist ja auch installiert. Nur die Frage mit der Oberfläche von dem zweiten ist offen. Und meine generelle Verständnisfrage natürlich :confused
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.059
Alter
48
Standort
Horgau
Eine besseren Vorschlag als durch die Decke zu bohren, habe ich nicht,

Wie gesagt, der erst Repeater ist ja auch installiert. Nur die Frage mit der Oberfläche von dem zweiten ist offen. Und meine generelle Verständnisfrage natürlich
????
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Wundersamerweise sind jetzt beide installiert und auch bei beiden ist es möglich auf die Benutzeroberfläche zu kommen (im Firefox). Mit neuer Firmware versorgt, sind beide Repeater super zu verwalten und laufen auch echt gut.

Die Gretchen-Frage aber bleibt: beide Telefone (Telekom Speedphone 50) sind über den Router im System angemeldet. Als WLAN Geräte sind sie aber in der Software vom Speedport nicht zu erkennen. Sind die Telefone "schlau" genug und nutzen z.B. das Signal vom Repeater in der Küche, wenn sich dies wegen des stärkeren Signals anbietet?

Nach meinem Verständnis (oder auch Wunschvorstellung), logge ich z.b. das IPad in der WLAN Basisverbind ein und das IPad nutzt immer das im Hause vorhandene stärkste Signal. Die Repeater sollen ja nicht für einen neuen Einwahlpunkt sorgen, sondern nur die Basis überall stark genug erreichbar machen.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.801
Standort
Niederbayern
Nein, die Telefone verwenden nicht WLAN sondern DECT. Die WLAN-Repeater bringen den Telefonen also genau gar nichts, die Telefone bleiben am Router verbunden. Nicht ohne Grund gibt es für DECT wieder separate Repeater, z.B. diesen hier von AVM. Der kann aber dann nur DECT, kein WLAN erweitern.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Danke! Schade nur, dass ich das erst jetzt heraus gefunden habe. Hätte ich mir den einen Repeater sparen können.
Der eine macht ja zumindest für das WLAN im Wohnzimmer noch Sinn. Also noch einen DECT Repeater holen....

Komisch nur, dass die Reichweite dieser Speedphones im Vergleich zu dem alten ISDN Telefon so gravierend schlechter ist.
Da die Telekom ja alle Breitband Anschlüsse auf IP umstellt, hatten wir ja keine Wahl. Ansonsten hätte ich das alte Telefon gerne behalten. Das waren noch Reichweiten.... :satisfied
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.801
Standort
Niederbayern
Alternative wäre gewesen, statt dem Telekom-Router eine AVM Fritzbox zu verwenden. Ich hab z. B. eine 7360 an einem Telekom-IP-Anschluß und daran zwei Gigaset S810H DECT-Telefone. Die FB steht hier mittig im Erdgeschoß und damit habe ich im gesamten Haus EG und OG und auch im Garten WLAN- und DECT-Empfang, keinerlei Reichweiten-Probleme. Außerdem kann man bei Fritzboxen eine zweite DECT-fähige Fritzbox als Repeater sowohl für WLAN als auch für DECT in einem Gerät verwenden. Wie vorher geschrieben brauche ich das nicht aber das soll so funktionieren.

Diese Kombi-Repeater-Funktion ist aber was AVM-spezifisches und dürfte mit den Telekom-Speedport-Routern so nicht möglich sein, da brauchst du tatsächlich separate Repeater für WLAN und DECT.

Vielleicht liegt's aber auch nur an den "Speedphones", evtl. kannst du dir mal was anderes ausleihen und testweise mit deiner Basis verbinden, ob der Empfang da besser wäre. Und natürlich kann man die alten Telefone weiternutzen, deren Basis als "normales Telefon" am Router anstecken und die DECT-Basis im neuen Router einfach nicht nutzen. Da du ISDN schriebst geht das aber nur wenn der neue Router einen Anschluß für ISDN-Telefone hat.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Danke für Deine (hilfreichen!) Tipps.

Grundsätzlich bin ich seit Jahren (Jahrzehnten?) mit der Telekom und deren Produkten recht zufrieden. Okay, die Hardware ist nicht "Top of the World", aber sie funktioniert sehr verlässlich. Ich habe mich bewusst gegen die Variante mit dem ISDN Anschluss entschieden, da nur mit der DECT Variante (und dem neuen Speedport) alle Vorzüge der IP Telefonie genutzt werden können. Jedenfalls wurde mir das so verkauft:blink

Jetzt hole ich mir halt den DECT Repeater (der ja wohl ganz gut sein soll) und stecke das Teil unten im Wohnzimmer in eine Steckdose (Router steht oben neben dem PC). Das sollte dann wohl dicke ausreichen.

Besten Dank für Eure Hilfe! :winboard
 
R

radischen

Mitglied seit
28.08.2005
Beiträge
49
Soweit mir bekannt ist, ist der Speedport W 724V bei DECT nicht Repeater-fähig! Kauf das Teil erst mal zur Probe......
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Shit! Na, dann werde ich wohl ne Runde googeln müssen......

Bzw. den Support der Telekom beschäftigen:D
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.801
Standort
Niederbayern
Ja das Problem bei den Speedports ist, daß diese von diversen Herstellern stammen. Ich weiß nicht wie es bei den aktuellen Modellen ist aber es gab schon Geräte mit gleicher Typenbezeichnung wo z.B. eine Revision 1 von AVM stammt (und durch Aufspielen einer geeigneten Firmware zur vollwertigen Fritzbox, nur in einem anderen Gehause wird) und eine Revision 2 irgendwo aus Fernost stammt und bei gleichem Äußeren ein komplett anderes Innenleben und andere Eigenschaften besitzt. Da kann es gut sein daß ein Feature je nach Revision bei bestimmten Geräten geht und bei anderen nicht.

UPDATE: Laut Wikipedia gibt es den W724V in drei Varianten (Typ A, B, C) von drei verschiedenen Herstellern ...
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Ich habe den Typ C. Neueste Firmware. Aber trotzdem diese nervigen DECT Empfangsprobleme.
Aber ich bin in guter Gesellschaft. Auch wenn das wenig tröstlich ist.....

Habe nämlich gerade etwas Zeit in den Support-Foren der Telekom verbracht. Dies ist ein bekanntes (großes) Problem.
Speedport 724 + Speedphones + IP Telefonie = miese Sendeleistung und Empfangsqualität.
Nur kann man leider nichts machen, denn der Anschluss ist umgestellt und die Hardware gekauft. Natürlich kann man den ISDN Adapter kaufen und installieren und das alte ISDN Telefon wieder nutzen. Aber erstens ist das doch nicht Sinn der Sache und zweitens soll auch das nicht so ganz leicht zu bewerkstelligen sein (Konfiguration über das Kundencenter etc...).

Fazit für mich: nach knapp 20 Jahren bei der Telekom nun erstmalig ins Klo gegriffen. Aber vielleicht bekommen die das ja noch hin..... Hoffnungs stirbt bekanntlich zuletzt:beten
 
jhkil9

jhkil9

Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.805
Alter
55
Standort
BW
Hast du dir das mal überlegt? HomeTalk App: Smartphone als Festnetztelefon nutzen
http://tarife-und-produkte.t-online.de/hometalk-app/id_55964664/index

Habe ein altes Smartphone ( Samsung S3 ), dort die App drauf und kann damit über mein Wlan telefonieren. Wenn dein Wlan überall im Haus Empfang hat, wäre das doch eine Alternative? Einfach ein günstes Smartphone und die App drauf.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Coole Idee!!

Kann ich dann trotzdem noch die Speedphones nutzen? Oder hebel ich das mit der Nutzung der App aus?
Quasi ein "ent oder weder"?
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.801
Standort
Niederbayern
Das geht parallel. Das Smartphone wird einfach zu einem zusätzlichen Telefon. Und läuft dann über WLAN, nicht DECT.
 
jhkil9

jhkil9

Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.805
Alter
55
Standort
BW
Hat mit den Speedphones nichts zu tun, ist so als ob du einfach ein weiteres Telefon anschließt. Den Tip hat mir der Kollege im Telekomladen gegeben als ich mein neues abgeholt habe. Er hat gefragt was ich mit dem alten mache und hat dann gemeint ich kann es ja als schnurloses Telefon zu Hause nutzen.
 
Rubberduck

Rubberduck

Threadstarter
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Das coole daran ist ja hauptsächlich, dass das Smartphone ja eigentlich immer griffbereit ist. Meines liegt hier immer rum.
Also kann ich das auch als Telephon nutzen:D
 
Thema:

Zweiter WLAN Repeater an Speedport W 724V (Typ C) ?

Sucheingaben

2 repeater an speedport

,

repeater an speedport w724v anschliessen

,

w724v mit repeater erweitern

,
zwei repeater an speedport
, speedport w 724v typ c repeater, speedport w724v repeater einstellungen, welcher repeater passt zum speedport w724v, speedport w724v mit fritz repeater 1750e verbinden, 2 repeater mit speedport w724 benutzen, speedport w724v telefon einrichten, repeaterfunktion speedportw724 deaktivieren, w724v repeater nutzen, speedport w724 telefon WLAN repeater, repeader an w724 typ c, speedport w724v typ c mit wlan verstärker verbinden, AVM c5 mit speedbord 724 c, 724v wlan repeater, speedport w724v dect reichweite erhöhen, speedport w 724v zweiter repeater, Speedport mit zwei repeatern, speedport w 732v - repeater anschliessen, speedport w724v probleme wlan, fritzbox repeater 310 einrichten, speedport w724v typ c mit fritzbox 7270v3 verbinden, speedport w724v alsrepeater

Zweiter WLAN Repeater an Speedport W 724V (Typ C) ? - Ähnliche Themen

  • WLAN Netzwerk wird über zweiten Adapter nicht mehr angezeigt

    WLAN Netzwerk wird über zweiten Adapter nicht mehr angezeigt: Hallo an alle hier in der Community, folgendes Problem bei dem mir hoffentlich Microsoft oder ein versierter Nutzer helfen kann: An einem Laptop...
  • Kein Internet-Empfang - statt WLAN doch lieber LAN-Verbindung über Zweit-PC

    Kein Internet-Empfang - statt WLAN doch lieber LAN-Verbindung über Zweit-PC: Hallo zusammen, ich habe einen alten Medio Laptop mit Windows 7. Bei diesem funktioniert allerdings der WLAN-Empfänger nicht mehr, dies glaube...
  • Internet funktioniert nicht, wenn zweiter Rechner an ist.

    Internet funktioniert nicht, wenn zweiter Rechner an ist.: Hi all, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich besitze seit neuestem zwei versch. Rechner. Einmal einen mit Win7 und der andere hat nun Windows XP...
  • GELÖST Zweiten Router mit WLAN Funktion im Netzwerk nutzen

    GELÖST Zweiten Router mit WLAN Funktion im Netzwerk nutzen: Hallo, wir bekommen demnächst von unserem Internet Anbieter einen neuen Router. Da der alte noch funktionsfähig ist, möchte ich den neuen nutzen...
  • FritzBox Wlan 7113 mit zweitem PC Verbinden

    FritzBox Wlan 7113 mit zweitem PC Verbinden: also ich möchte den pc von meinem dad per wlan ins web bringen.ich benutze als router die fritzbox wlan 7113,ich dachte mir das ein wlan usb stick...
  • Ähnliche Themen

    Oben