Zusammenstellung eines neuen PC, lohnt sich ein i7 für mich?

Diskutiere Zusammenstellung eines neuen PC, lohnt sich ein i7 für mich? im Prozessoren Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Ich möchte gerne mir demnächst einen Komplett neuen Rechner zusammenstellen. Mein Momentanes System ist sehr sehr langsam, und fast inkompatibel...
X

Xearox

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2009
Beiträge
69
Alter
29
Ich möchte gerne mir demnächst einen Komplett neuen Rechner zusammenstellen.

Mein Momentanes System ist sehr sehr langsam, und fast inkompatibel zu allen heutigen Games:

Das System ist von 2003 glaub ich, kann aber auch 2002 sein.
Amd Athlon XP 3000+
1024MB Ram ( 2x 512mb)
NF7-S2
XPerstVision 7600GS Sonic DDR3

ich nutze es eigentlich momentan als Multi System.
Windows XP, Linux Kubunt und Ubuntu sind installiert.
Und halt zum Programmieren und 3D animationen und zum Zocken.

Leider merke ich bei meinem System, das viele Spiele einfach am schmieren, bzw. fehler im Prozess ist, wobei auf einem anderen system das Game funktioniert.

Ich habe halt an einem kleinen i7 gedacht, der günstigste von denen.
Ist dieser gut, oder sollte man sich noch keinen i7 Prozessor kaufen, da wie ich es gelesen habe, die Grafikkarten den Prozessor aus bremsen und erst bei 3-fach SLI die Power des i7 erreicht wird.


Was könnte ihr empfehlen, was ich mir zusammen stellen sollte.
Der Preis sollte jedoch nur bis max. 800 euro sein, evtl. 900 euro aber auf keinenfall mehr.
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Kommt darauf an was Du mit dem neuen System vorhast.
Generell empfehle ich Dir beim alten Sockel 775 zu bleiben, da dieser im Vergleich zum i7 wesentlich günstiger und auch preiswerter ist.

Für einen guten 4Kerner legst Du ~180€ hin. Für einen spitzen 2Kerner ~150€
Für ein gutes bis sehr gutes Mainboard ~100 -> 150€
Für eine sehr starke Grafikkarte zahlst 210 ->250€
Arbeitsspeicher, 4 Gigabyte für 50€.

Ich denke, bei einem i7-System wirst Du tiefer in die Tasche greifen müssen.

Weiterhin hast Du die Gewissheit, das Sockel 775, im Gegensatz zu Sockel i7, gänzlich ausgereift ist, während beim besagten i7 noch Kinderkrankheiten auftauchen können, beispielsweise das wiederbelebte HT-System.....
 
D

Darmstadtium

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge
898
Standort
Darmstadt
Der Core i7 kann in Spielen seine Vorteile nicht richtig ausspielen, die CPU selbst ist zwar nur minimal teurer (920er) als die Core2Quad oder Phenom II Konkurenz, allerdings kostet das Board gut 100€ mehr und der Speicher ist troz fallender Preise ebenfalls teurer.

Ich hab mir vor einner Wochen einen Phenom II 940, GTX 260 (192), Gigabyte MA790X-UD4, 8 GB Kingston Hyper X RAM und ein BeQuiet Straightpower 600W zugelegt. Hat mich insgesammt 650€ gekostet.

Da dein Sys etwas teurer sein darf kannst du auch den neuen Phenom II 955 (+45€) nehmen der ist etwa genau so schnell wie der Q9650 bzw. der Core i7 920 (wobei der in spezialanwendungen wie WinRar doch eneorm anzieht) und die GTX 260 würde ich an deiner stelle durch eine GTX 275 oder 285 ersetzten, wenn du günstig an eine "alte" GTX 280 heran kommst nimm die. Von ATI Karten würde ich abraten da die 4800er Serie bei FurMark Gefahr läuft durchzubrennen was auf Qualitätsprobleme schließen läßt. Eventuell hat sich das mit der 4890er und der 4770er geändert aber man sollte meiner Meinung vorsicht walten lassen.

@ Hoschi:
der Q6600 ist definitiv zu lahm, ein Q9550 sollte es bei einem 800€ Sys. schon sein
 
X

Xearox

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2009
Beiträge
69
Alter
29
Ich habe mia das gerade mal angeschaut, ich denke, ich werde mal sowas wie Hoschi geschrieben hat, anschauen.

Sicherlich werde ich nen Big Tower gehäuse nehmen.
Da ich, wie ich das jetzt schon merke, einfach zu wenig platz im rechener habe
4Festplatten 2 Laufwerke und dann noch so eine Riesen Grafikkarte, da habe ich ja garkeinen platz mehr im gehäuse.
 
G

GaxOely

Gast
Ich würde den kleinsten I7 nehmen, da du eh komplett aufrüsten musst!
Dazu einen trippel Channel Ram DDR3 (6gb)
Wenn du schon Aufrüsten musst wenigstens eine Plattform die auch in 3 Jahren upgradebar ist!

Der Sockel 775 ist Tod"!
Genauso der DDR2 RAM.
Auch wenn das einige noch nicht wahr haben wollen.
 
D

Darmstadtium

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge
898
Standort
Darmstadt
Wie gesagt, den Q6600 würde ich durch einen Q9550 ersetzten oder gleich zum besseren Phenom II 955 greifen da du sonst gefahr läufst bald wieder aufrüsten zu müssen.

@GaxOely:
Glaubst du wirklich das man in 3-5 Jahren, wenn erneutes Aufrüsten ansteht, in ein heutiges Board aktuelle CPUs reinbekommt? In ein paar Ausnahmen sicher, aber die Chance einen Griff ins Klo zu machen ist um ein vielfaches höher als so ein Board zu erwischen. Wenn man richtig Aufrüstet muß eigentlich immer CPU, Board und Speicher ausgetauscht werden.
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
I

Der Sockel 775 ist Tod"!
Genauso der DDR2 RAM.
Auch wenn das einige noch nicht wahr haben wollen.
Da wäre ich mir nicht so sicher! Der Sockel 939 ist nach Erscheinen ebenfalls hoch gelobt worden, ein Jahr später war dieser tot!

Ich bin der Meinung, auch wenn einige Fachzeitschriften den i7 in den Himmel loben, so effizient, wie er eigentlich sein sollte, ist er garnicht.

Sockel 775 ist in meinen Augen auch deshalb nicht tot, da eine riesige Produktpalette von Komponenten verfügbar sind, die preislich wesentlich günstiger sind, als ein direktes Aufrüsten i7.

Weiterhin ist es mit dem 775er Sockel möglich, High-End Rechner zu bauen, die für sämtliche, erforderlichen Aufgaben gewappnet sind.

Tot ist der Sockel 775 in meinen Augen erst, wenn sich der i7 etabliert hat und auch die Masse auf diesen i7 umgestiegen ist.
 
G

GaxOely

Gast
Wie gesagt, den Q6600 würde ich durch einen Q9550 ersetzten oder gleich zum besseren Phenom II 955 greifen da du sonst gefahr läufst bald wieder aufrüsten zu müssen.

@GaxOely:
Glaubst du wirklich das man in 3-5 Jahren, wenn erneutes Aufrüsten ansteht, in ein heutiges Board aktuelle CPUs reinbekommt? In ein paar Ausnahmen sicher, aber die Chance einen Griff ins Klo zu machen ist um ein vielfaches höher als so ein Board zu erwischen. Wenn man richtig Aufrüstet muß eigentlich immer CPU, Board und Speicher ausgetauscht werden.
Intel setzt schon lange auf Langzeitsockel. (siehe 775)
Genauso wird der 1366
Nicht so wie AMD, wo man alle furz lang neue Boards kaufen muss!


Ps.
Ich habe hier eine System stehen von einem Geschäftskollegen!
I7
Ich würde sofort tauschen wenn ich könnte!
 
D

Darmstadtium

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge
898
Standort
Darmstadt
Intel setzt schon lange auf Langzeitsockel. (siehe 775)
Genauso wird der 1366
Nicht so wie AMD, wo man alle furz lang neue Boards kaufen muss!
So so tut Intel das ?
ein blick in die Vergangenheit zeigt das sie das nicht Tun (So 775 ist ne Ausnahme): Slot 1, So 370 (in 2 Ausführungen), So 478 und jetzt der So 775. Hinzu kommt das es innerhalb der Sockel FSB wechsel gibt nachdenen ein Board meist nicht mehr kompatibel ist, wärend der 5 Sockel zähle ich 11 FSB Erhöhungen. Was nützt mir ein Board in das ich die aktuellen CPUs zwar reinstecken kann, sie aber nicht laufen ?

Hinzu kommt das Intel nun auch auf den integrierten Speichercontroller setzt, welcher für den Sockelsalat bei AMD verantwortlich ist. DDR1, DDR1 Dualchannel, DDR2 Dual und DDR3 für jeden neuen Speichertyp wird ein neuer Sockel benötigt, das steht den Inteljüngern nun auch ins Haus. Und das Intel auf "Langzeitsockel" setzt ist seit dem man weiß das der Core i5 (auch ein vollkommen neuer Sockel) nach etwas über einem halben Jahr wieder einen neuen Sockel bekommt nur noch ein Märchen.

Ich bleibe dabei, nach 3-5 Jahren muß eh ein eues Board her und meist auch noch RAM, deshalb ist es egal ob man einen Core i7 oder die Aufrüstsackgassen Core2Quad oder Phnom II nimmt.

Ich habe hier eine System stehen von einem Geschäftskollegen!
I7
Ich würde sofort tauschen wenn ich könnte!
Ich habe auch nie behauptet das er sch**** wäre, man bekommt für Das Geld des 920ers nur etwas wesentlich besseres und die 940er (560€) sowie 965 und 975 (je 1000€) stehen bei einem 800€ Sys. nicht zur Debatte.
 
P

Prometheus

Gast
Ich würde momentan in die AMD-Systeme investieren, oder in ein neues i7-System, wenn schon ein Komplettaufbau. Mal ehrlich, man ist immer irgendwie der Zeit hinterher. In einem Jahr ärgert man sich dann rum. In meinem Fall habe ich bestehende Systeme, die ich eher nachrüste. Das ist dann anders. Du solltest aber noch ein weilchen warten, wenn es dir nichts ausmacht.
 
G

GaxOely

Gast
So so tut Intel das ?
ein blick in die Vergangenheit zeigt das sie das nicht Tun (So 775 ist ne Ausnahme): Slot 1, So 370 (in 2 Ausführungen), So 478 und jetzt der So 775. Hinzu kommt das es innerhalb der Sockel FSB wechsel gibt nachdenen ein Board meist nicht mehr kompatibel ist, wärend der 5 Sockel zähle ich 11 FSB Erhöhungen. Was nützt mir ein Board in das ich die aktuellen CPUs zwar reinstecken kann, sie aber nicht laufen ?

Hinzu kommt das Intel nun auch auf den integrierten Speichercontroller setzt, welcher für den Sockelsalat bei AMD verantwortlich ist. DDR1, DDR1 Dualchannel, DDR2 Dual und DDR3 für jeden neuen Speichertyp wird ein neuer Sockel benötigt, das steht den Inteljüngern nun auch ins Haus. Und das Intel auf "Langzeitsockel" setzt ist seit dem man weiß das der Core i5 (auch ein vollkommen neuer Sockel) nach etwas über einem halben Jahr wieder einen neuen Sockel bekommt nur noch ein Märchen.

Ich bleibe dabei, nach 3-5 Jahren muß eh ein eues Board her und meist auch noch RAM, deshalb ist es egal ob man einen Core i7 oder die Aufrüstsackgassen Core2Quad oder Phnom II nimmt.



Ich habe auch nie behauptet das er sch**** wäre, man bekommt für Das Geld des 920ers nur etwas wesentlich besseres und die 940er (560€) sowie 965 und 975 (je 1000€) stehen bei einem 800€ Sys. nicht zur Debatte.
Ich unterstreiche nochmal meine Aussage......
Der I7 in kleinster Form ist in Leistung die beste Wahl!
http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2009/test_amd_phenom_ii_x4_945_955_black_edition/28/#abschnitt_performancerating
 
D

Darmstadtium

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge
898
Standort
Darmstadt
Und ich untersteiche meine, in Spielen ist der Core i7 in dem von dir genannten Test unterlegen. Wie schon gesagt in Spezialanwendungen zieht er deutlich an, WinRar z.B. 50%, allerdings gings hier um Spiele und da ist der Core i7 meinem Phenom II 940 um 1% unterlegen. Wenn du nun Tag und Nacht mit WinRar Archchive erstellst ist es keine Frage da ist der Core i7 die bessere Wahl, für Spieler ist er es allerdings definitiv nicht lieber einen Phenom II 940 bzw. 955 oder Q9550 bzw. 9650.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Also zur Zeit ist das mit dem Aufrüsten sehr schwierig, da sich die Alternativen nicht gut vergleichen lassen.

Ein Core i7 920 mit 2,66 GHz ist wohl insgesamt etwas schneller als ein Core 2 Quad Q9550 mit 2,83 GHz und ist somit insgesammt auch schneller als jeder Phenom II X4 einschließlich dem Phenom II X4 955 BE. Mehr als 200 Euro für ein Board und dieser "Murx" mit dem Tripple-Channel der einen dazu auffordert unnötig 6 GB zu verbauen, ist net gerade toll.

Ich würde wenn möglich jetzt keinen Core i7 kaufen, sondern auf die Core i5 Prozessoren warten, da passende Motherboards günstiger sein werden, die TDP wird durch den 32nm Prozess niedriger und der Turbo-Modus soll mehr Multiplikatorstufen ermöglichen, als das bei den Core i7 Prozessoren der Fall ist.

Wenn man jetzt unbeding aufrüsten muss und nicht mehr auf die Core i5 Prozessoren warten kann, dann entweder ein Sockel 775 oder Sockel AM3 System mit jeweils DDR3 Speicher.

Viele sagen ja der Sockel 775 ist tod. Ich würde aber deswegen nicht den Sockel AM3 vorziehen. Für den Sockel AM3 wird es zwar in den nächsten 18 Monaten wohl viele neuen Prozessoren geben, mit dem Phenom II X4 955 BE und 3,2 Ghz ist die 45nm Bauform wohl schon fast ausgeschöpft. Schneller CPUs als mit 3,4 oder 3,6 GHz wird es wohl nicht geben.

Gruß

Tikonteroga
 
Thema:

Zusammenstellung eines neuen PC, lohnt sich ein i7 für mich?

Zusammenstellung eines neuen PC, lohnt sich ein i7 für mich? - Ähnliche Themen

  • Neue i7-Rechner-Zusammenstellung - Passt das so, was meint ihr zum RAM?

    Neue i7-Rechner-Zusammenstellung - Passt das so, was meint ihr zum RAM?: Hallo zusammen, ich möchte meinen in die Jahre gekommenen Rechner (Xeon E3-1270, 3.4Ghz) upgraden. Für Adobe Lightroom muss es ein schneller i7...
  • Zusammenstellung: Wie formatiere ich und installiere Windows 8 neu?

    Zusammenstellung: Wie formatiere ich und installiere Windows 8 neu?: - Willkommen an alle interessierten Leser! Immer wieder gibt es Situationen im Arbeits-Alltag mit dem PC, wo die Empfehlung lauten muss, die...
  • Zusammenstellung: Wie formatiere ich und installiere Windows 7 neu?

    Zusammenstellung: Wie formatiere ich und installiere Windows 7 neu?: - Willkommen an alle interessierten Leser! Immer wieder gibt es Situationen im Arbeits-Alltag mit dem PC, wo die Empfehlung lauten muss, die...
  • GELÖST Neuer PC -Zusammenstellung in Ordnung?

    GELÖST Neuer PC -Zusammenstellung in Ordnung?: Servus Leute, ich wollte mal eben nachfragen ob die angehängte zusammenstellung für den preis i.o. geht. brauche den rechner für office...
  • Zusammenstellung: Wie formatiere ich und installiere Windows XP neu?

    Zusammenstellung: Wie formatiere ich und installiere Windows XP neu?: - Willkommen an alle interessierten Leser! Immer wieder gibt es Situationen im Arbeits-Alltag mit dem PC, wo die Empfehlung lauten muss...
  • Ähnliche Themen

    Oben