YouTube Red: werbefreies Abo startet für monatliche 10 USD in den USA

Diskutiere YouTube Red: werbefreies Abo startet für monatliche 10 USD in den USA im IT-News Forum im Bereich News; Google hat sein werbefreies YouTube-Bezahlmodell alias "YouTube Red" in den USA gestartet. Für einen monatlichen Beitrag von 10 US-Dollar erhalten...
Google hat sein werbefreies YouTube-Bezahlmodell alias "YouTube Red" in den USA gestartet. Für einen monatlichen Beitrag von 10 US-Dollar erhalten die Nutzer nicht nur werbefreie Videos, sondern auch diverse Extras wie die Möglichkeit, die Videos für das spätere Offline-Betrachten vollkommen legal herunterzuladen.




Um ein Medienprodukt wie eine Internetseite, einen Videochannel oder auch einen Fernsehsender kostenlos anbieten zu können, bedarf es Unterstützung seitens Firmen, die für geschaltete Werbung Geld bezahlen. Werbung kann allerdings auch richtig nervig sein, besonders wenn diese in der Form wie bei der Videoplattform YouTube vor jedem kleinen Film angewandt wird. Aus diesem Grund hat Google jetzt YouTube Red ins Leben gerufen, welches erstmalig in den USA starten wird. Für einen monatlichen Abo-Beitrag von 9,99 US-Dollar erhält der Kunde die gesamte YouTube-Welt absolut werbefrei. Doch damit nicht genug, wer ein Abo abgeschlossen hat, kann die Videos zukünftig auch auf sein Mobilgerät downloaden und zur Offline-Wiedergabe abspeichern. Selbst bei abgeschaltetem Display soll die Anwendung im Hintergrund laufen, was gerade bei Musik-Videos oder auch Podcasts sinnvoll sein kann.

Laut Google sollen ab dem kommenden Jahr auch exklusive Filme unter YouTube Red abrufbar sein, wobei derzeit noch nicht geklärt ist, ob es sich dabei um Eigenproduktionen oder Lizenzaufnahmen handeln wird. Und ob es diese "exklusiven Filme" dann auch mit einer entsprechenden Synchronisierung auch nach Deutschland schaffen, steht sowieso auf einem ganz anderen Blatt.

Uploader von eigens erstellten Videos, die damit ihr Geld verdienen, müssen bei YouTube Red auch neuen Nutzungsbestimmungen zustimmen, bekommen von ihren Abonnenten-Klicks allerdings dann keine Werbebeiträge mehr ausgezahlt. Man kann diesen Bestimmungen natürlich auch widersprechen, doch dann sind die hochgeladenen Videos nicht mehr abrufbar - egal ob es sich hierbei um einen Abo-Kunden handelt oder nicht. Aus nicht offiziellen Quellen heißt es aber, dass 55 Prozent der Abo-Pool-Einnahmen an die Film-Uploader verteilt werden sollen, wobei dies nur die Videoproduzenten betreffen soll, die bisher mit YouTube eine gesonderte Vereinbarung über die Werbeeinnahmen abgeschlossen hatten. Jeder, der seine Videos ohne Monetarisierungs-Vertrag hochgeladen hat, wird vorerst keine Veränderung feststellen können.




Wer bereits einen Abodienst bei YouTube Music Key geordert hat, wird automatisch zu YouTube Red übernommen. Ebenfalls können Kunden, die bisher ein Abo für Music All Access nutzen, auf das neue YouTube Red zugreifen, was in diesem Fall allerdings auch umgekehrt gilt.

Zum Schluss kann man festhalten, dass sich für die normalen "Nicht-Abo"-YouTuber, die sich ab und an mal ein Video anschauen, relativ wenig verändern wird. So könnten durchaus einige Videos nicht mehr aufrufbar sein, da hier der Uploader den neuen Bedingungen nicht zugestimmt hat. Neue Bezahlinhalte werden dann sowieso nur mit einem YouTube-Red-Abo abrufbar sein.

Meinung des Autors: Unterm Strich wird sich für viele YouTube-Nutzer recht wenig ändern. Wer sich bisher mit der Werbung arrangieren konnte, wird kaum Nachteile erhalten, außer, dass zukünftig nicht mehr alle Videos abrufbar sein können. Der Grund liegt hier dann aber nicht an dem gewählten oder nicht gewählten Abo-Modell, sondern an den neuen Nutzungsbestimmungen, denen der jeweilige Uploader des Filmchens zustimmen muss. Wenn man aber mal zusammenrechnet, was man als Durchschnittsbürger monatlich für durchschnittliches Bezahlfernsehn ausgeben muss, kann einem nur anders werden. Neben Sky, Netflix, Amazon-Prime jetzt auch noch YouTube Red - rechnet euch das mal zusammen.
 

Zeiram

Redakteur
Team
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
2.366
Gibt es auch schon Hinweise auf die eventuellen exklusiven Inhalte?
 

JOHNWONG

Dabei seit
01.03.2007
Beiträge
76
Videos Werbefrei zu sehen und sie auch offline verfügbar zu machen wäre mir die 10$ echt wert. Ob das so auch hier in der BRD kommen wird?
 
G

G-SezZ

Gast
Wenn man aber mal zusammenrechnet, was man als Durchschnittsbürger monatlich für durchschnittliches Bezahlfernsehn ausgeben muss, kann einem nur anders werden
Wer zwingt dich dazu? Das einzige Unterhaltungsprogramm das uns aufgezwungen wird ist nach wie vor das öffentlich rechtliche Fernsehen und Radio für das wir nebenbei mehr zahlen als die meisten streaming Dienste verlangen.
Vielfalt und Konkurrenz kann für die Nutzer nur von Vorteil sein.
Und wer braucht so viele Abos? Ich wüsste schon gar nicht wann ich die Filme auf meiner Netflix Liste alle schauen soll.

@Zeiram
Ja, es wurde zumindest schon mal eine Serie erwähnt. Die Inhaltliche Beschreibung ging aber so an meinem Interesse vorbei dass ich alle Details verdrängt habe. ;)
 

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Wer zwingt dich dazu? Das einzige Unterhaltungsprogramm das uns aufgezwungen wird ist nach wie vor das öffentlich rechtliche Fernsehen und Radio für das wir nebenbei mehr zahlen als die meisten streaming Dienste verlangen.
Vielfalt und Konkurrenz kann für die Nutzer nur von Vorteil sein.
Und wer braucht so viele Abos? Ich wüsste schon gar nicht wann ich die Filme auf meiner Netflix Liste alle schauen soll.

@Zeiram
Ja, es wurde zumindest schon mal eine Serie erwähnt. Die Inhaltliche Beschreibung ging aber so an meinem Interesse vorbei dass ich alle Details verdrängt habe. ;)

Niemand zwingt mich zu irgendwas. Ich gehe hierbei nur von Durchschnittsbürgern aus meinem Umfeld aus, die z.B. absolute Fussballfans sind und somit um die Sky-Pakete ger nicht mehr herumkommen. Dann dort noch eine Music-Flat wie Deezer o.ä., die Internetflat mit Telefon, Kabelanschluss fürs TV etc etc.. Wer das alles haben möchte, ist monatlich schon mal 100 Euro und mehr los, nur dass er seinen Bedarf an Multimedia stillen darf/kann.

Mich betrifft das eher weniger, da ich seit Jahren kein TV mehr schaue (aus anderen Gründen als der finanziellen Seite) ....ja, und ich lebe immer noch :sing

Klar hast du irgendwo recht, dass Streaming-Dienste eine Zukunft haben, aber das Angebot ist noch immer nicht ganz so, wie ich es mir vorstelle. Das jetzt hier zu erklären, würde allerdings den Rahmen sprengen. ;)
 
C

Castle

Gast
Sollen die ruhig machen. Bevor es nicht eine Streaming Plattform gibt die mir alles gibt was ich will bekommt niemend von mir auch nur 1 Cent. Und wenn youtube mit exklusiv Inhalten kommt dann schaue ich die nicht.
 
G

G-SezZ

Gast
@maniacu22
Ich denke ich weiß was du meinst. Die 3 Serien und fünf Filme pro Jahr die einen wirklich interessieren laufen alle bei unterschiedlichen Diensten und wenn man nicht darauf verzichten will muss man alle abonnieren. Aber da muss man einfach drüber stehen. Man kann nicht alles haben.
Vielleicht werden in Zukunft mehr Dienste pay per View anbieten. Ich glaube das ist einer der Gründe dass itunes immer noch relativ gut läuft. Das ist mit 5€ für einen HD Film zwar ziemlich teuer, lohnt sich aber gegenüber einem Abo wenn man es nur selten in Anspruch nimmt.

Wer heute noch Fußball Fan ist ist selbst schuld. Es gibt genug Sportarten die nicht derart vom Geld regiert werden.
 
Thema:

YouTube Red: werbefreies Abo startet für monatliche 10 USD in den USA

YouTube Red: werbefreies Abo startet für monatliche 10 USD in den USA - Ähnliche Themen

YouTube Music und YouTube Premium mit YouTube Originals offiziell - Was bieten die neuen Dienste?: Lange hat man in Deutschland auf YouTube Red gewartet und nun ist es endlich da, allerdings unter dem neuen Label YouTube Premium. Dazu gibt es...
YouTube Gratis oder YouTube Premium am PC verwenden - Welche Vorteile hat man hier?: Mit YouTube Premium bekommt man Filme und Serien, aber auch für den YouTube Fan an sich gibt es mit optionalen Downloads und wegfallender Werbung...
YouTube Premium mit YouTube Originals und YouTube Music gratis nutzen und zeitnah kündigen: YouTube startet YouTube Music und YouTube Premium mit den YouTube Originals in Deutschland, und damit das Ganze bekannt wird gibt es einen...
Google Stadia Streaming Dienst für High-End Gaming - Was genau ist Google Stadia?: Vor wenigen Tagen hat Google seine Streaming Plattform für Desktop PCs und mobile Geräte offiziell vorgestellt. Google Stadia soll im Stream...
YouTube: Suchanfragen und Verlauf in der Android-App löschen - so geht es: Wenn die 'falschen' Menschen die YouTube-App auf einem fremden Handy öffnen, können sie anhand des Suchverlaufs und der Wiedergabeliste so einiges...
Oben