YouTube: HTML5-Standard verdrängt das alte Flash

Diskutiere YouTube: HTML5-Standard verdrängt das alte Flash im IT-News Forum im Bereich News; Obwohl bereits vor gut vier Jahren der HTML5-Videoplayer bei YouTube eingeführt wurde, sind die Videos weiterhin über den Flash-Player...
Obwohl bereits vor gut vier Jahren der HTML5-Videoplayer bei YouTube eingeführt wurde, sind die Videos weiterhin über den Flash-Player ausgeliefert worden, was auch in diversen Limitationen begründet lag. Letztendlich müssen auch die Anbieter der Browser Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsofts Internet Explorer sowie Apples Safari und wie sie alle heißen, ihren Player-Standard auf das neue HTML5-Format switchen, was jetzt alle umgesetzt haben




Ab sofort wird in den Browsern Google Chrome, IE 11, Safari 8 sowie die Beta-Versionen des Mozilla Firefox der Video-Dienst YouTube auf den HTML5-Standard setzen. Dabei sollen die Vorteile des neuen HTML5-Standards über die Nutzung in den Browsern hinaus gehen, da auch anders Streaming-Geräte wie beispielsweise Smart-TVs von dem neuen Standard profitieren werden.

Welche Vorteile HTML5 gegenüber dem Flash-Player bietet, werden von YouTube in einem Blog-Beitrag erläutert. Zusammenfassend kann man also sagen, dass HTML5 Video sehr viel flexibler und auch universeller gegenüber dem alten Flash-Standard einzusetzen ist. So sollen beispielsweise Hangouts ohne Plugin (über WebRTC) oder auch das Playback auf Spielekonsolen ermöglicht werden. Auch ältere Mobilgeräte, die bisher nicht in der Lage gewesen sind, Flash zu unterstützen, können dank des HTML5-Players auch in Webseiten eingebettete iframe-Tags abgespielt werden, welche gleich das passende Video-Format an den Nutzer ausliefern können.

Zusätzlich sorgt der mit HTML5 einsetzbare VP9 Video-Codec dafür, dass das Streaming eine um 35 Prozent reduzierte Bandbreite benötigt, was gerade bei Videos im 4K-Format oder allgemein Videos mit hohen Frameraten entscheidende Vorteile mit sich bringt. Adaptive Bitrate (ABR) Streaming soll zudem die Buffer-Zeiten verkürzen, da sich die Bitrate automatisch an die verfügbare Internet-Geschwindigkeit anpassen kann. Im Schnitt sorgt das für 50 Prozent kürzere Buffer-Zeiten, in stark belasteten Gebieten sollen es sogar bis zu 80 Prozent sein.

Meinung des Autors: Alle neuen Videos auf YouTube sollen dem HTML5-Standard entsprechen, wodurch der immer wegen seiner Sicherheitslücken kritisierte Flash-Player womöglich ausgedient haben könnte. Einzig ältere Videos werden noch eine Zeit lang auf Flash angewiesen sein, was aber meiner Meinung nach auch nur eine Frage der Zeit darstellen dürfte, bis diese ebenfalls dem HTML5-Standard entsprechen.
 

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
20.598
Ort
D-NRW
Wenn alle anderen Seiten (Mediatheken) nachziehen, könnte es bald so weit sein.
Bis dahin (je nach Gewohnheit) muss man wohl noch den Flash-Player einsetzen.
 
Thema:

YouTube: HTML5-Standard verdrängt das alte Flash

YouTube: HTML5-Standard verdrängt das alte Flash - Ähnliche Themen

Browser auf Chromium-Basis – Welche Vor- und Nachteile bringen sie mit?: Wenn es um Webbrowser geht, kennen die meisten von uns nur zwei Namen: Goolge Chrome und Mozilla Firefox. Kaum einer hat schon mal einen anderen...
Adobe Flash Player wird nun Ende 2020 vollständig beerdigt: Adobe beugt sich nun endlich den Wünschen der Nutzer und wird seinen Flash Player zum Ende des Jahres 2020 komplett einstellen. Diese Entscheidung...
Mozillas Firefox Nightly kann bereits den deutlich kompressionsärmeren AV1-Videocodec streamen: Der neue freie Videocodec AV1 gilt offiziell zwar noch gar nicht als fertiggestellt, doch ist Mozillas aktuelle Nightly-Version des Firefox schon...
Netflix lässt jetzt auch auf dem Firefox HTML5-Videos ohne Plugin abspielen: Neben Windows 10 ist wohl der Wechsel von Flash zu HTML5 eines der wesentlichsten Neuerungen diesen Jahres. Viele Webseiten und Video-Portale...
Facebook hat sich weitestgehend von Flash verabschiedet und setzt auf HTML5: Web-Anwendungen, die auf Basis des veralteten Flash-Standards basieren haben zudem das Problem, dass diese hinsichtlich der Sicherheit nicht...
Oben