XP-SP2 integriert bootet nicht mehr.

Diskutiere XP-SP2 integriert bootet nicht mehr. im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Hi Leutz, dieses Forum ist nun das dritte seiner Art wo ich um Hilfe bitte. Bei den anderen beiden Foren kam bisher keine Antworten, deshalb muss...
  • XP-SP2 integriert bootet nicht mehr. Beitrag #1
TPol

TPol

Threadstarter
Dabei seit
14.06.2005
Beiträge
1
Hi Leutz, dieses Forum ist nun das dritte seiner Art wo ich um Hilfe bitte.
Bei den anderen beiden Foren kam bisher keine Antworten, deshalb muss ich euch auch noch belästigen... :D


Problembeschreibung hab ich mir aus einem anderen Forum von einem User "geklaut", ich glaub es war aus computerhilfen.de.

Das Problem:

Nach dem Start erhalte ich ein Auswahlmenü:
1. im normalen Modus starten
2. im gesicherten Modus starten
3. im gesicherten Modus mit Eingabemöglichkeit starten
4. letzte bekannte Konfiguration

Alles habe ich schon ausprobiert. Es endet jedes mal in einem schwarzen Bildschirm, teilweise mit blinkendem Strich, jedoch kann ich nichts eingeben.

Die Windows XP-CD lädt zwar alles Mögliche, endet jedoch auch in einem blinkenden Strich ohne Eingabemöglichkeit.


Mein bisherige Vorgehensweise bei dem Problem:

Bei mir hats sich ähnlich entwickelt, die Auswirkungen und Symtome sind aber identisch, wie im Problem beschrieben.

Mein Rechner läuft (lief) in der Regel 24h/Tag 7Tage/Woche. Eines Tags kam ich daher und sehe dass nichts mehr geht.
"Gut denk ich mir hat sich wohl wegen Dauerbetrieb einfach mal ausgeklinkt, soll bei Windows ja kein Einzelphänomen sein."
Reset gemacht, kam dann das gesülze von wegen Windows hat Probleme und wie ich denn jetzt booten möchte, Abgesichert mit und ohne Netzwerk usw., hab dann erstmal normal starten ausgewählt.

Blinkender Coursor oben links, nichts geht mehr.
Denk mir so, "ach Windows halt, lässt ihn mal so stehen und gehst erstmal ins Kino." Komme wieder (ca. 4Std. weg gewesen) immernoch Blinkender Cursor.
F**k
Naja egal, reset und Recovery Console (welche ich vorsorglich immer nach einer Neuinstallation via "winnt32 /cmdcons" installiere) von der Platte gestart. Konsole läd auch wacker, just in dem Moment wo er geladen hätte und mich fragen würde wo ich mich denn anmelden wolle, na wer errät es, Blinkernder Cursor.
"Hach was soll der Geiz, installierstes eben neu."
Windows CD ins Laufwerk, rechner neu gestartet. Installation läuft an, er läd die ganzen ausführbaren Dateien... aber... in dem Moment wo er damit fertig ist und in den interaktiven Modus umschalten würde.... na was wohl???... Blinkender Cursor.....

damn it..

"Kann ja wohl jetzt nicht sein oder?"

"Tja scheinbar nen Hardwaredefekt..."
"Knoppix 3.7 her und erst mal "memtest" drüber jagen..."

Nach 12Std. ca. 60.000 Fehler.
"Da sag mal einer dass sich Markenspeicher nicht auszahlen würde." (Anm. des Autors: Das ironisch gemeint...)
Okay, DIMM2 und 3 raus und mal nur DIMM1 testen. 0 Fehler.
DIMM2 rein (1+3 drausen) und testen, NULL Fehler.
Bleibt nur noch DIMM3 zu testen, NULL Fehler...
Oha dann ist wohl der Steckplatz DIMM2 oder 3 defekt.

Naja soviel kann ich dazu sagen: DIMMBänke 1+2 sind okay, denn da hat "memtest" auch NULL Fehler angezeigt. Alle drei Bänke neu zu bestücken spar ich mir bisher, denn:
Das Problem ist aber immernoch vorhanden, Windows will ums verrecken nichte hochkommen.
Sogar mit anderen Kabeln an den Festplatten ausprobiert.
"Hmm, was nun... Ach besuchte mal nen Kollegen und läds dir bei im "Drive Fitness Test" um deine beiden IBM Platten zu testen.
BIOS bzw. S.M.A.R.T. hamm zwar gemeldet alles O.K., aber man kann ja mal gegen checken, dafür gibts ja den "Drive Fitness Test".

Oh, beide Platten Fehlerlos. "sch...e, das artet in Arbeit aus..."

Ach erstmal Knoppix wieder bemühen... Aber das startet auch nicht (normal)...
"Verdammt nochmal, mein Rechner mag mich ned mehr..."
"Ah im "failsafe" Modus fährt Knoppix ja doch hoch (bin grad damit Online)... also ist vielleicht noch was zu machen...."

Rechner aus, alle Steackkarten raus, ausser die AGP. Beide CD/DVD abgeklemmt und nur noch die BOOT-Platte angeschlossen... Windows fährt nicht hoch.

Scheint mir ganz eindeutig ein Mainboarddefekt zu sein, irgendwo macht der Chipsatz Bitfehler oder aber leitet Nichts weiter was zwischen Festplatten/CPU/RAM weitergeleitet werden müsste...
Runtertakten von FSB und DDR hat auch keine Abhilfe gebracht...


Mein Konfig (in etwa, hab jetzt keine Lust das en detail auch noch zu beschreiben)
System läuft ja auch seit Herbst 2003 nonstop und ohne Probleme, müsste jetzt z.Bspl. vom Mainboard erst wieder Handbuch/Karton raussuchen. Apropo, das neueste BIOS ist auch eingeflashed, halte meine Boards da immer aktuell. Letztes Update liegt aber mindestens schon 1/2 Jahr zurück, das kann es also auch nicht sein.

Nu endlich meine Konfig: :pfeifen

- GPU: ATI Radeon 9600 pro
- CPU: AMD Athlon Xp 2200+
DIMM1: Samsung DDR333 512MB CL 2,5
DIMM2: Samsung DDR333 512MB CL 2,5
(DIMM3: Samsung DDR333 512MB CL 2,5) ist zur Zeit aber ungenutzt/leer.
MB : MSI 6xyz VIA KT333 (Model KT2 blub sülz, fällt mir grad nicht ein...)
FP1 : IBM DTTA 10Gig
FP2 : Deskstar 160Gig
BS : Win XP Prof. SP2 + Updates and Patches

Wer so neugierig war tatsächlich alles durchzulesen, dem danke ich an dieser Stelle erst einmal. :danke

Bin für Anregungen um den Fahler weiter einzugrenzen immer offen.

Ggf. reicht mir auch nur die Bestätigung dass ich mich bei dem Boardfehler nicht irre und evtl. kann mir jemand ähnliches dazu berichten.

Also, ihr crackz da draussen, helft mir bitte wie es euch möglich ist, ausser mit dummen Sprüchen und überflüssigen Komentaren, oder Lösungen die reduntant sind... ;P
(Aber ich hab beim durchstöbern gemerkt dass hier ein sehr gesitteter Ton an der Tagesordnung ist, deshalb mein ich hier das mit den Sprüchen nicht ganz so ernst.)

Ein Lob an dieser Stelle an die Mods des Boards, aber auch an die Forumuser.
Sehr freundlicher Umgang herscht hier...

Liebe Grüsse und auf Bald
T´Pol

P.S.:
Nochwas dazu. Die Recovery Console von CD läd auch alles möglich, aber in dem Moment wo halt die Abfrage käme wo ich mich anmelden will, Blinkender Cursor.

Festplatten sind NTFS formatiert, da weder Recovery Console noch abgesicherter Modus oder sonst was geht, weiss ich keine Möglichkeit den Master Boot Record ggf. neu zu schreiben. Denke aber auch nicht dass es daran liegen könnte... Meine Daten auf beiden Festplatten kann ich von Knoppix aus übrigens sehen, hardwaremässig sind die Platten O.K. und die Daten sind noch alle vorhanden...
Letzte Treiberinstallation liegt Wochen wenn nicht Monate zurück.
Da ich ohne Router mit DSL nur mit Windows Firewall permanent online bin, oder besser gesagt, war, liefen täglich folgende Tools über das System:

-SpyBot (nur bei neuer Signatur)
-SpySweeper
-AdWare (nur bei neuer Signatur)
-BitDefender
-AVG
-Stinger

Mein Rechner war und ist seit Monaten Viren/Trojaner/Spyware/etc. frei. Da ist die Ursache auch nicht zu finden/suchen.
 
  • XP-SP2 integriert bootet nicht mehr. Beitrag #2
thunderstorm

thunderstorm

Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
550
Alter
44
Für mich hört sich das, wie Du bereits vermutet hast, eindeutig nach einem Mainboard-Defekt an.

Du bist bei der Fehlerlokalisierung sehr gut vorgegangen, um mögliche Komponentenfehler auszuschliessen, so das es nun nur noch das Mainboard sein kann, obwohl dies per Ferndiagnose recht schwer zu überprüfen ist.

Aber das Fehlerbild, was sich da zeigt, weist sehr deutlich darauf hin, ich vermute mal, das sich im Dauerbetrieb eine oder mehrere Komponenten des Mainboards verabschiedet haben. Beim POST (Power-On Self-test), sprich Bootvorgang, werden nicht alle Komponenten des Mainboard auf Ihre Funktion überprüft, wahrscheinlich meldet Dir das BIOS auch deshalb keinen Fehler.

Ich empfehle Dir, den Rechner zum Fachmann zu bringen und eingehend überprüfen zu lassen, zumal diese die technischen Hilfsmittel zur Verfügung haben.

Es tut mir leid, Dir keine positivere Antwort geben zu können.
 
  • XP-SP2 integriert bootet nicht mehr. Beitrag #3
C

Crusader_de1

Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
44
wenn ich das so lese muß ich ein wenig schmunzeln, ist nicht böse gemeint oder so aber ich hatte das selbe Problem allerdings war das 2000. Ich schilder mal kurz wie das bei mir war.
1999 ab in den promarkt und nen Rechner gekauft mit zu deisem rechner gehörte ein softwarebundle in dem unteranderem ein paar spiele bei waren ect. und damals neu eine so genannte verdongelte Windows Me Version.
naja dann ging das ganze schlamasel los nach ungefähr 3 Monaten ging nichts mehr, ich hin zum promarkt problem geschildert promarkt sagt ist ok wir behalten das gerät (hyrican) hier und schicken es ein zum Hersteller, 6 Wochen später hatte ich es schon wieder zurück keine fehleranalyse mit in den anlagen oder sonst der gleichen. ok denke ich klemmste erst mal wieder an und schauste mal nach. da kam das böse erwachen all meine daten (ca. 25 GB was damals schon ganz schö viel war) weg der rechner wurde ohne rücksprache formatiert! nunja nachdem ich das so mehr oder weniger verkraftet hatte und mir alles wieder müheselig zusammengesucht hatte gings weiter allerdings wieder nur 3 Monate was dann kam könnt ihr euch sicherlich schon vorstellen..
ja und so gings dann weiter, bis ins Jahr 2000. Insgesamt wurde der rechner 4 mal eingeschickt (und 4 mal formatiert) und immer war alles in ordnung mad.gif (laut hersteller) das Problem an der Sache war eigentlich nur das "schlecht Betriebssystem" Me war wirklich das schlimmste was ich je hatte.
Bis dann XP rolleyes.gif erschienen ist, ich hin zum Promarkt und wollte xp haben nach einer Stunde von einem sehr Kompotenten Verkäufer kamen wir zum schluß das ich ja gar keine Vollversion brauche da ich ja schon eine Kopie von Me besitze ok denk ich, das ist nen feiner kerl haste noch geld gespart (XP Home Update damals 160 DM) und hast endlich XP, nun wird alles besser. Zu Hause angekommen eben schnell das wichtigste an Daten gesichert und auf cd gebrannt und dann rein mit der bunten scheibe und nen Neustart.
Setup beginnt und macht alles mögliche und kommt dann zu einem Punkt wo ich nach einer Windowsversion gefragt werde da ich ja nur nen update erworben habe, ok np ich geb ihn meine Me CD und klick auf ok und nichts passiert das spiel mach ich dann so ungefähr noch fünf mal dann dachte ich mir schauste mal in das grüne Buch "erste Schritte" schön da is ne Supportnummer drin 01805.. relativ teuer aber wenns sein muß.. nach ewigkeiten von verbinden und hin und her bin ich dran und schilder mein problem, der junge mann vom support der ganz nett war fängt an zu lachen und erklärt mir das ich halt ne OEM Me version habe und die nicht zum updaten funktionieren da diese ne ganz andere Ordnerstruktur haben als die Originalen CD's. und nu? haben sie denn keine alte windows 98 oder 2000 version ? nein was soll ich denn noch alles haben um solch update durchzuführen (schon völlig entnevrt), ok sagt er kennen sie denn jemand der ihnen eventuell so eine CD nur für diesen Zweck ausborgen könnte?
Ja ich kenn da jemand, ok ich bedanke mich für diese wertvolle information und fahre zu mein bekannten der hat nen 98 rechner, nach stundenlangem gebettel hab ich die 98 CD und fahre nach Hause und fang erneut an zu installieren, nun kommt wieder der spannende punkt wo er nach die cd fragt, ok sag ich kannste haben ich geb ihm meine frisch geborgte 98 CD, er liest kurz ein und sagt jetzt wieder die xp home, und ab hier beginnt die eigentliche installation, ok soweit so gut.

wenn da nur nicht dieser schwarze bildschirm mit blinkendem cursor wäre und nichts mehr passiert.

telefon raus wahlwiederholung gedrückt und M$ support anrufen nach Stundenlangen hin und her hatten wir es mittels uralten nt befehl (kann mich leider nicht mehr erinnern wie der war) geschafft alle daten auf festplatte zu kopieren nun war es beabsichtigt nach ca. 2 Stunden kopieren das Setup von Festplatte zu starten weil vermutet wurde das mein altes Laufwerk (1 Jahr) mit der modernen software nicht klarkommt und irgendetwas beim kopieren übersprungen hatte.

Setup startet erneut mit frage nach cd ect. .....
alles läuft ganz toll bis zum na ratet mal .. genau schwarzer bildschirm mit blinkendem cursor mad.gif Telefon raus und? ja genau M$ anrufen

Hektische analyse wird betrieben (aber keiner weiß was wirklich los ist) und man kam zu schluß auf die idee es muß wohl doch am laufwerk liegen..

ok dann schrauben sie mal den pc auf klemmen das 2te laufwerk ab und stecken es an dem anderem an und dann müssen da nur noch die jumper gedreht werden usw. usf. und das wo ich der absolute newbie bin in sachen pc..

egal ich kämpfe mich da irgendwie durch, und es war auch gar nicht so schwer ganz im gegenteil war ganz easy, so nu noch mal von vorne .....
alles ganz toll bis..... na ?
genau schwarzer bildschirm mit blinkendem cursor :angry:

was jetzt kommt ist auch schon fast ein ritual telefon raus und......

naja egal nadem ich den pc bald komplett umgebaut hatte und immer noch kein xp hatte kam jemand von M$ auf die Idee die damals eigentlich sehr gute und teure grafikkarte mal zu tauschen (NVIDIDA NForce MX 200 mit 64 MB Ram) ok ich zu mein Kumpel ne uralt pci- grafikkarte geborgt und eingebaut.

und siehe da windows XP lief :D

nach der Installation hatte ich dann meine GForce wieder reingebaut und xp lief dann trotzdem das Problem war wohl so wird vermutet das bei irgendeiner sorte von chipsätzen bei nvidia, keine so geringe auflösung im DOS Modus darstellen konnten (vielmehr den wechsel von den schwarzen auf dem blauen Bildschirm) und sich dadran dann immer aufgehangen haben..

vielleicht ist es ja bei dir ähnlich weil mit dem integriertem SP 2 sind ja auch jede Menge neue Sachen mitgekommen....

einfach mal ausprobieren vielleich klappts ja

Greetz Crusader_de1

PS: sry wegen Spam wem es zu viel ist der soll sich einfach net angucken :D
 
  • XP-SP2 integriert bootet nicht mehr. Beitrag #4
D

/dev/NULL

Gast
Ich hatte gestern exakt daselbe Problem (blinkender Cursor sonst nix), bei mir läßt es sich wunderbar reproduzieren und lösen:

ein IDE Kabel schein defekt zu sein.

Es äußert sich daran das schon im Bios das CD Laufwerk nicht richtig erkannt wird (Statt Pioneer DVD heißt es Peinegr DFD o.ä.)

Kabel gewechselt und es ging wieder..

Vielleicht hilft es (halt mal auspropieren) ist nen komischer Fehler, vor allem da mein Kabel ok aussieht, aber ...
 
Thema:

XP-SP2 integriert bootet nicht mehr.

XP-SP2 integriert bootet nicht mehr. - Ähnliche Themen

Notebook Asus startet nicht mehr.: Hallo, mir ist ein laptop Asus R541U von einen bekannten überlassen worden der erst 3 Jahre alt ist aber so gut wie nie benutzt worden ist. Das...
Erfahrung Windows Support - Surface Pro lädt nicht mehr (blinkender Stecker): Hallo Leute, ich wollte auf diesem Weg mal meine letzte Erfahrung mit dem Windowssupport teilen. Ausgangssituation: Ich hatte Probleme mein...
Laptop ist langsamer, Adobe Flash und Sound geht nicht mehr: Hi, ich habe seit Anfang Mai ein Problemchen mit meinem Laptop. MSI GL63 8SE Win Defender (vorher Avast) Der Laptop ist Ende April/Anfang...
Probleme mit Windows 10 Dism befehle &sfc/scannow gehen nicht: Hallo, ich habe seit ein paar tagen das Problem gehabt das mein Rechner nicht richtig runtergefahren ist bzw einfach wieder hochgefahren ist dann...
Registry Probleme: Hi, ich habe seit einiger Zeit probleme mit verschiedensten BSOD, ich konnte die Fehlerquelle nicht wirklich finden, also habe ich heute...
Oben