GELÖST WLAN-Router, Win7

Diskutiere WLAN-Router, Win7 im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 7 Forum; Keine Ahnung wo das reinpasst. Ich habe einen WLAN-Router nach Anleitung installiert und die Sicherheitseinstellungen vorgenommen. Dann mit dem PC...
P

Prometheus

Gast
Keine Ahnung wo das reinpasst. Ich habe einen WLAN-Router nach Anleitung installiert und die Sicherheitseinstellungen vorgenommen. Dann mit dem PC verbunden und hat alles wunderbar geklappt. Dann habe ich versucht, mein Lapi (Vista) auch noch mit WLAN zum laufen zu bringen. Das Lapi hat aber alle Einstellungen des Routers überschrieben, inklusive dem Sicherheitsschlüssel und auch das WLAN umgetauft.
Jetzt muss ich die Installation des Routers auf dem PC wieder durchführen, auf dem ich den Router nicht mehr verbinden kann. Nun will der PC anders als bei der ersten Installation die Nutzerdaten meines DSL-Anbieters. Der Router ist doch nur ein Router, der sollte diese Info eigentlich vom DSL-Modem übernehmen. Echt verrückt. Habe die Installation dann wieder abgebrochen ... Muss mich heute abend wieder drum kümmern.
 

jhkil9

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.929
Alter
57
Ort
BW
Keine Ahnung wo das reinpasst. Ich habe einen WLAN-Router nach Anleitung installiert und die Sicherheitseinstellungen vorgenommen. Dann mit dem PC verbunden und hat alles wunderbar geklappt. Dann habe ich versucht, mein Lapi (Vista) auch noch mit WLAN zum laufen zu bringen. Das Lapi hat aber alle Einstellungen des Routers überschrieben, inklusive dem Sicherheitsschlüssel und auch das WLAN umgetauft.
Jetzt muss ich die Installation des Routers auf dem PC wieder durchführen, auf dem ich den Router nicht mehr verbinden kann. Nun will der PC anders als bei der ersten Installation die Nutzerdaten meines DSL-Anbieters. Der Router ist doch nur ein Router, der sollte diese Info eigentlich vom DSL-Modem übernehmen. Echt verrückt. Habe die Installation dann wieder abgebrochen ... Muss mich heute abend wieder drum kümmern.

Falsch, im Modem sind keine Daten hinterlegt. Im Router sind die Zugangsdaten hinterlegt. Hast du am Laptop irgendein spezielles Installationsprogramm laufen lassen? Normalerweise sollte der Laptop dein Netzwerk finden und dann muss man den Schlüssel zur Verbindungsherstellung eingeben und das wars.
 
P

Prometheus

Gast
Bisher waren die Daten in der fritz.box,DSL-Modem hinterlegt. Mein Lapi hat einen WLan-Namen vorgegeben und einen Sicherheitsschlüssel vorgegeben. Ich habe dummerweise ok gedrückt. Wußte ja nicht, dass damit die Einstellungen überschrieben werden. Das war nicht so gewollt. Deshalb habe ich nun den Sicherheitsschlüssel auch nicht. Deshalb Neuinstallation.:wut
 

SpeedCowboy

Dabei seit
06.01.2006
Beiträge
584
Ort
Wien
Hallo Prometheus!

also ich kenn das nur so das man pers. einmalig die Benutzerdaten per LAN in das Modem einträgt. Wie hast Du versucht Wlan auf dem Laptop zum laufen zu bringen?

Hast Du in deinem Router Menü unter "Sicherheit"
"Sationen automatisch zulassen" stehen? Wenn nicht dann stell das mal um...sollte immer so sein.


Ist der Laptop auf "Multiuser" eingestellt?


MFG
Speed
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Mein Lapi hat einen WLan-Namen vorgegeben und einen Sicherheitsschlüssel vorgegeben.

Seit wann vergibt ein Notebook den WLAN-Name und den Sicherheitsschlüssel? Das wäre ja völlig an der eigentlichen Idee der Verschlüsselung vorbei, denn dann könnte jeder mit seinem Notebook kommen.

Was du vielleicht meinst, ist der Schlüssel für das heimische Netzwerk, oder?
 

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.256
Alter
50
Ort
Hamburg
also ein lappi oder pc kann die daten im router nicht überschreiben, selbst den WLAN-schlüssel nicht, da der ROUTER diese daten vorschreibt bzw. vorgibt. wenn du am lappi ein einrichtungstool für die fritzbox genutzt hast, hast du die daten im router damit verändert.

ein WLAN-gerät muss die daten bringen die der router erwartet, nicht umgekehrt. für das LAN brauch man solche daten nicht und die zugangsdaten fürs DSL werden nie von fremdgeräten überschrieben, solange man nicht ne konfigurationssoftware nutzt und dort rum schreibt..

die fritzbox würde ich nur via IE oder eine anderen browser konfigurieren, um zu vermeiden, dass man unwissentlich ein einrichtungstool nutzt und die daten verändert ausversehen.

die fritzbox kannst im IE oder jedem anderen internetbrowser mit der IP: 192.168.178.1 aufrufen und landest automatisch im einrichtungsmenu des routers... dann passiert sowas auch nicht.. ;)
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.167
Ort
DE-RLP-COC
....die fritzbox kannst im IE oder jedem anderen internetbrowser mit der IP: 192.168.178.1 aufrufen und landest automatisch im einrichtungsmenu des routers... dann passiert sowas auch nicht.. ;)

Einfacher ist der Zugriff mittels Browser über fritz.box statt der IP-Adresse.
 
P

Prometheus

Gast
Da sieht man mal wieder wie ein Newbie in gewissen Bereichen 1.) völliges Chaos anstellen kann und 2.) und mangels Wissen auch völlig dumm dasteht. :D Na ja gibt immer ein erstes Mal.

Zurück zum Thema:

Die Einstellungen in der fritz.box sind unverändert nach wie vor. Da gibt es schon mal keine Probleme.
Ich glaube auch, dass ich heimisches Netzwerk und Netzwerkverbindung durcheinander bringe. Bei den drahtlosen Netzwerkverbindungen gibt es nun eine, die nach meinem Laptop +"Netzwerk" benannt ist. Auf die kann ich aber weder mit dem PC noch mit dem Laptop zugreifen. Auf dem PC existiert ein heimisches Netzwerk, dass ich auch irgendwie eingerichtet habe ... :wacko

Wenn ich die Neuinstallation des WLAN-Routers per Hersteller-CD beginne kommt irgendwann die Abfrage nach den DSL-Provider-Nutzerdaten. Das allerdings ist hier völlig fehl am Platz. Der WLAN-Router sollte mit den DSL-Nutzerdaten nichts zu tun haben. Dass der Router ein Router-Modem sein soll, ist mir auch nicht bekannt. Ich beginne wohl am besten alles per Fuß nochmal. Dazu sollte ich wohl das Heimnetzwerk auch erstmal wieder entfernen, nehme ich an.
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Ich würde die Konfiguration nochmal von vorne starten und wie folgt vorgehen:

1.) Alle Verbindungen und Einstellungen löschen bzw. zurücksetzen
2.) Notebook via Kabel mit dem Router verbinden
3.) Mit "fritz.box" die Konfiguration der Fritz!Box starten, Benutzerdaten eingeben und WLAN Name sowie Verschlüsselung merken bzw. ebenfalls eingeben
4.) Einstellungen speichern und Kabel trennen
5.) Mit dem Notebook nach WLAN-Geräten suchen und mit dem notierten Schlüssel verbinden

Fertig! ;)
 
P

Prometheus

Gast
Nicht dass Missverständnisse bestehen: Die fritz.box ist das DSL-LAN-Modem, das Belkin-Gerät ist der WLAN-Router. Die Konfiguration des WLAN-Routers habe ich verhunzt. Die fritz.box war schon lange eingerichtet und hat tadellos funktioniert. Die Konfiguration des WLAN-Routers habe ich am heimischen PC per LAN-Verbindung zum WLAN-Router durchgeführt. Danach hat WLAN auch funktioniert. Bei der Einrichtung der Verbinung des Laptops zum WLAN-Router habe ich wohl einiges verhunzt, wie kann ich nicht mehr genau nachvollziehen. Danach hatte die drahtlose Netzwerkverbindung einen anderen Namen und war nicht mehr zugänglich.
 

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.098
Ort
Nord-Europa
Hallo,

der neue WLAN-Router muß als AccessPoint eingerichtet werden mit einer
festen IP aus dem Fritzbox-Bereich.
Dann auf den WLAN-Router zugreifen ( per WEB ) und die entsprechenden
WLAN Einstellungen machen.

Evtl. den neuen WLAN-Router erstmal Reset to default und dann die Umstellung machen ( deault -> no password)
;-)
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Hast du die Fritz!Box auch entsprechend eingestellt, dass diese nur als Modem fungiert?
 
P

Prometheus

Gast
Hast du die Fritz!Box auch entsprechend eingestellt, dass diese nur als Modem fungiert?

Muss ich das? In den Einstellungen kann ich dazu nichts finden. Das Modem funktioniert nach wie vor per LAN-Anschluss. (habe den Modellnamen leider nicht parat, ist aber ein Fritzbox mit nur einem LAN-Anschluss, müsste das 2110 sein). Dürfte kein Router sein?!

Meinen PC habe per Wiederherstellung zurückgestellt auf ein Datum vor der Installation. Jetzt werde ich die Installation bei Zeit nochmal durchführen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.098
Ort
Nord-Europa
Hallo,

wenn deine Fritzbox nur EINEN LANport hat, dann bekommst du deinen
WLAN-Router ja nicht rein, oder willst du dann deinen PC am WLAN-Router anschließen ?

;-)
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Moment, bevor wir hier aneinander vorbei reden. Du benutzt zwei Fritz!Box(en)? Warum das? Die Fritz!Box ist doch Modem und Router in einem. Dann kannst du dir deine eine mit nur einem LAN-Anschluss eigentlich sparen. :unsure
 
P

Prometheus

Gast
Nein nein, nochmal:
bisher: Fritzbox 2110, Anschluss eines PCs per LAN-Kabel.

jetzt: Anschluss eines Belkin WLAN-Routers an den LAN-Port der fritzbox. Am PC habe ich einen Belkin WLAN-Adapter installiert.
Zum installieren des WLAN-Routers muss ich temporär den PC an den LAN-Anschluss des Belkin-Routers anschließen.
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Da auch die Fritz!Box 2110 ein Router mit eingebautem Modem ist, musst du in der Konfiguration auf "nur Modem" umstellen. :unsure
 
P

Prometheus

Gast
Da auch die Fritz!Box 2110 ein Router mit eingebautem Modem ist, musst du in der Konfiguration auf "nur Modem" umstellen. :unsure

Warum ist das ein Router? Na ja, habe den Unterschied zwischen Router und Modem noch nie so richtig verstanden, gebe ich ja zu :D
Wo ich das einstellen kann, hmm, da bin ich jetzt ratlos. :reading
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Warum ist das ein Router? Na ja, habe den Unterschied zwischen Router und Modem noch nie so richtig verstanden, gebe ich ja zu :D
Wo ich das einstellen kann, hmm, da bin ich jetzt ratlos. :reading

Steht alles hier.

FRITZ!Box auf einen Blick:
- Leistungsfähiger Router mit integriertem DSL-Modem
- Einfache Bedienung über Browser-Oberfläche
- Anschluss für USB-Zubehör wie Drucker und Festplatten
- Firewall für umfassende Sicherheit
- Anschluss von Computern über einen USB- und bis zu vier LAN-Anschlüssen
- Weitere Computer über Switch/Hub anschließbar
- Mittels VPN sicherer Datenaustausch über das Internet
 
Thema:

WLAN-Router, Win7

WLAN-Router, Win7 - Ähnliche Themen

Windows 10: WLAN-Passwort des Routers am PC anzeigen - so geht es: Neue Hardware oder Gäste in den eigenen vier Wänden. Da wird oftmals das Passwort des WLAN-Netzwerks benötigt, doch das ist vielfach an eher...
Win 8.1 nach update wird nach dem Wlan Schlüssel gefragt, router aber ohne wlan!?: Hallo, ich möchte von Win 8.1 auf Win 8.2 updaten, das Update funktioniert alles. Bei der Installation des Updates dann, wird nach dem...
GELÖST Teledat 331 LAN mit Wlan Router verbinden: Guten Abend ihr alle! ich habe mal eine Frage, und zwar meine Freundin hat in der Wohnung eine Teledat 331 LAN Als DSL zugang. Sie geht direkt...
GELÖST Win7 Installationsprobleme und deren Folgeschäden: Hallo zusammen, ich habe große Hoffnung, dass ich hier an der richtigen Stelle bin, wo mir geholfen werden kann und zwar habe ich folgendes...
Ratgeber: DSL-Router perfekt anschließen: Ihr DSL-Router bildet die Brücke zwischen dem Internet und dem lokalen Netzwerk. Die Geräte bieten umfassende Konfigurations-Möglichkeiten. In...
Oben