WinRAR Einstellungen

Diskutiere WinRAR Einstellungen im Software Allgemein Forum im Bereich Software Forum; Hallo Ich verwende schon seit ich denken kann WinRAR und habe mich mit den Einstellungen noch nie richtig auseinander gesetzt. Heute auf Arbeit...

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.731
Ort
FCNiederbayern
Hallo
Ich verwende schon seit ich denken kann WinRAR und habe mich mit den Einstellungen noch nie richtig auseinander gesetzt. Heute auf Arbeit habe ich mir wegen lange Weile (man sollte es nicht laut sagen) mal mit den Einstellungen etwas auseinander gesetzt. Kann man da irgendetwas falsch einstellen und beim entpacken von RAR Archiven somit irgendwelche Daten falsch entpacken? Oder erkennt es das Programm von selber wenn Fehler in irgendwelchen Dateien vorhanden sein sollten beim entpacken. Es gibt da ja auch eine Fehlerkorrektur und einen zweiten Durchlauf wenn ich alles richtig verstanden habe. Ich habe immer nur die Standardeinstellungen belassen wie sie beim installieren von Haus aus sind. Vielleicht könnt ihr mir einige Tips bzw. Infos geben.
 

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.296
Ort
Heilbronn
Kann man da irgendetwas falsch einstellen und beim entpacken von RAR Archiven somit irgendwelche Daten falsch entpacken?

Nein, das liegt meistens am Arbeitsspeicher, wenn die defekt sind (schwer zu messen) kann der fehler vorkommen.
Oder beim rüber kopieren(downloaden-uploaden-auf cd brennen usw.) kann auch ein fehler passieren das der archiv unlesbar wird.
 

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.731
Ort
FCNiederbayern
Alles klar Fireblade , werde mir das mal durchlesen. Aber gut zu wissen das man normalerweise nichts falsch entpacken kann, war mir da nicht immer sicher bzw. gestern als ich die ganzen Einstellungen mir mal angesehen habe.
Ich hoffe doch das ich da nie irgendetwas übersehen habe bzw. falsch entpackt habe sonst ist so ziemlich mein ganzes ProgrammArchiv fürn Arsch und da sind durchaus jede Menge sehr guter Programme enthalten.
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
11.551
Es gibt übrigens auch im WinRar-Verzeichnis eine Datei namens RAR.TXT, in der die unzähligen Kommandozeilenoptionen beschrieben sind.

Man kann mit der Kommandozeilenversion von RAR im Batchmodus auf recht komplexe Weise Archive zusammenbasteln. Wir haben das z.B. in einem Projekt verwendet, wo wir aus einem Compilerlauf heraus zwischendurch mehrere Archive mit verschiedenen Versionen (Quelltext, Debug, Installer) erzeugt und mit Signatur versehen haben.

Anfangs war ich da auch etwas skeptisch und habe die Archive einzeln noch mal überprüft, aber es gab nie direkte Probleme.
RAR ist schon echt super.
 

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.731
Ort
FCNiederbayern
So extrem tief will ich ja nicht in die Materie einsteigen. Mir reicht schon das Fehlerlose entpacken und zusammenpacken.
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
11.551
So extrem tief will ich ja nicht in die Materie einsteigen. Mir reicht schon das Fehlerlose entpacken und zusammenpacken.

Aber ich denke, da kannst Du beruhigt sein. Wenn schon die komplizierteren Sachen funktionieren, dann sollte der Rest erst recht gehen.
Nur bei den Optionen, wo was mit "Löschen" steht, solltest Du vor dem OK noch mal genau prüfen, ob Du das wirklich willst. :-)

Mit den verschiedenen Kompressionsverfahren muss man einfach mal ein bisschen herumexperimenrtieren. Bei manchen Daten wird das Archivieren schneller, oder das Ergebnis ist kompakter.

Viel Spaß!
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
der einzige fehler, der bei mir manchmal auftritt ist, dass der dateipfad zu lang ist. dann muss ich entweder dem archiv nen kürzeren namen geben, oder direkt auf c: entpacken.
gibt's da mittlerweile eigentlich einen bigfix? wenn man das überhaupt als bug bezeichnen kann...

gruß

paulchen
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
11.551
der einzige fehler, der bei mir manchmal auftritt ist, dass der dateipfad zu lang ist. dann muss ich entweder dem archiv nen kürzeren namen geben, oder direkt auf c: entpacken.
gibt's da mittlerweile eigentlich einen bigfix? wenn man das überhaupt als bug bezeichnen kann...

gruß

paulchen

Das wird vermutlich an Windows liegen. Wenn Du ein Archiv hast, in dem schon sehr lange Pfade enthalten sind, und dies dann noch relativ zu einem ebenfalls schon sehr tief verschachtelten Pfad auspacken willst, dann wird leicht die von Windows vorgegebene Pfadlänge von 260 Zeichen (inkl. Laufwerkskennzeichnung und String-Ende) überschritten...
(und intern wird noch jeder \ im Pfad in \\ umgesetzt).
 

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Schön das Ihr mal das Thema WinRar angefasst habt.
Ich benutze das Tool auch schon seitdem ich den Anschaltknopf für den PC entdeckt habe.
Jetzt hab ich da aber ein Problem :
Ich habe eine Datei, die ist ca. 1,38 Gb groß. Nun möchte ich die packen und
in viele kleine Teile splitten, damit ich diese bequem hochladen kann. Wie mache ich das?
Mit diesen Möglichkeiten, die WinRar dabei hat, komme ich nicht klar. Habe schon jede Option ausprobiert, aber er packt immer alles zu einer großen Datei zusammen. Was nu??:confused
 

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.296
Ort
Heilbronn
@Hoschi347

Rechtsklickn auf Ordner/Datei-->Add to archive, dann wie am bild die größe einstellen, ohne "m" funktioniert das aber nicht, unbedingt achten.

100m-->100MB

rarhh7.jpg
 

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
... ohne "m" funktioniert das aber nicht, unbedingt achten.

100m-->100MB

Das ist nicht so gannz richtig! Man kann schon auf "m" verzichten, allerdings wird dann von WinRar automatisch "Bytes" genommen. Wenn man also 100 MB ohne Buchstabe eintragen will, muss man 100000000 eingeben.

Und noch etwas: Man kann für Kilobytes sowohl ein kleines k als auch ein großes K eingeben. Beim kleinen k werden dann 1000 Bytes gerechnet, während bei Eingabe des großen K 1024 Bytes gerechnet werden! (Oder war's jetzt umgekehrt, ich weiß es im Moment nicht mehr :nixweis).

Das gleiche gilt entsprechend auch für m bzw. M bei Megabytes, wobei dann natürlich noch drei weitere Stellen geschrieben werden müssen.

Mit dieser Splitting-Funktion von WinRar hab' ich mich auch schon hin und wieder herumgeschlagen, denn die ist nicht wirklich benutzerfreundlich. Das ginge auch etwas einfacher. :blush
 

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.296
Ort
Heilbronn
Mit dieser Splitting-Funktion von WinRar hab' ich mich auch schon hin und wieder herumgeschlagen, denn die ist nicht wirklich benutzerfreundlich. Das ginge auch etwas einfacher. :blush

Vollkommen richtig :D

genau aus diesem grund habe ich versucht eine einfache lösung anzubieten, mit den vielen zahlen hat es wenig Sinn, ausser man möchte eine ganz genaue größe erreichen, selbst dann muss man paar versuche hinter sich haben ;)
 

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Es geht trotzdem nicht. Ich hab keine Ahnung,was ich falsch mache, oder welchen Haken ich nicht setze, immer erstellt WinRar mir eine komplette große gepackte Datei. Völlig egal, welche Zahl ich da reinsetze oder welchen Buchstaben.......*seufz*
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
11.551
Wenn ich die Hilfedatei richig interpretiere, dann kann man an der Stelle, die @Moderator markiert hat, keine beliebige Zahl eingeben, sondern nur aus der Liste auswählen. Allerdings kann man eigene Formate in die Liste einbauen (s. Bild)

Ansonsten hab ich das gerade mal ausprobiert (allerdings ohne Kompression).
Hier das Ergebnis: (die ISO war die Ursprungsdatei).
15.12.2006 22:21 1.867.118.592 opensource_dvd40.iso
27.04.2007 20:02 734.003.200 opensource_dvd40.part1.rar
27.04.2007 20:05 734.003.200 opensource_dvd40.part2.rar
27.04.2007 20:06 399.112.483 opensource_dvd40.part3.rar
4 Datei(en) 3.734.237.475 Bytes
 

Anhänge

  • 2007-04-27_201323.jpg
    2007-04-27_201323.jpg
    49,3 KB · Aufrufe: 129

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Jipieeh, es funktioniert. Ich hab meine alte 3.62er Version in den Wind geschossen und mir die 3.7ner Beta gezogen. Die ist zwar auf englisch, aber das was ich vor habe funktioniert ohne Probleme.

Ich danke für eure Hilfe, vielen Dank

:repect !!!!!!!!!!WinBoardler 4 ever!!!!!!!!!!:winboard
 

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.296
Ort
Heilbronn
Wenn ich die Hilfedatei richig interpretiere, dann kann man an der Stelle, die @Moderator markiert hat, keine beliebige Zahl eingeben, sondern nur aus der Liste auswählen. Allerdings kann man eigene Formate in die Liste einbauen

Eine liste ist schon da aber man muss nicht unbedingt irgendeine auswählen, geht auch wenn man mauell was einträgt ;)
 
Thema:

WinRAR Einstellungen

WinRAR Einstellungen - Ähnliche Themen

Computer geht beim Spielen in einen "Black Screen" mit oder ohne "Brummen": Hallo, ich hab da ein Problem bei dem ich selber nicht weiter komme. Zunächst die Hardware (usw.): AMD Ryzen 7 2700X - nicht übertackted - mit...
Nur noch teilweise Internet per W-Lan nach Fritzbox FW Update: Hallo liebe Community, ich schlage mich seit letztem Wochenende mit folgenden Problem herum: Nachdem ich in letzter Zeit immer wieder mal...
Raid 5 mit 4x 2.5" SMR-HDDs nach wenigen Tagen Schrott: Hallo zusammen Seit bald 10 Jahren setze ich zu Hause Raid 5 ein. Bis jetzt weitestgehend ohne Probleme und hauptsächlich am Intel-Controller...
WIndows 10 ein verbuggtes Spielzeug mit schlechtem Support: Liebe Community, es hieß mal das jedes zweite Windows eine Katastrophe sei. Es wird darüber gewitzelt, dass es kein Zufall ist das nach 8.(1)...
Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE: 26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den Anfang...

Sucheingaben

winrar einstellungen ändern

Oben