Windows XP von einer zweiten Partition aus installieren?

Diskutiere Windows XP von einer zweiten Partition aus installieren? im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, ich habe ein Laptop, das ich unbedingt formatieren möchte und XP wieder reinstallieren möchte. Es handelt sich um ein Toshiba Protege...
O

oniichan

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2011
Beiträge
5
Hallo,

ich habe ein Laptop, das ich unbedingt formatieren möchte und XP wieder reinstallieren möchte.

Es handelt sich um ein Toshiba Protege 2000.

Auf diesem Laptop ist es leider nicht möglich, Windows XP auf normalem Wege zu installieren, da es kein Laufwerk hat, kein Diskettenlaufwerk und auch nicht die Fähigkeit besitzt, von einem USB-Stick aus zu booten. Eine wirklich sehr schwierige Situation...

Ich habe aber einen Lösungsansatz überlegt, bei der ich vielleicht erfolg haben könnte, jedoch nicht weis, wie ich sie umsetzen könnte:

Ich habe mir ein USB-Gehäuse für die Festplatte gekauft und habe die 1.8" Festplatte eingebaut. Auf meinem Arbeits PC habe ich die Festplatte komplett formatiert und diese partitioniert. Nun habe ich zwei Partitionen, auf den einen soll Windows XP installiert werden, auf den anderen sollen die XP installtionsdaten drauf.

Nun müsste ich irgendwie hinkriegen, dass ich von der zweiten partition aus booten und XP installieren kann, aber leider habe ich keine Ahnung, wie ich das schaffen könnte.

Gibt es jemanden unter euch, der einen guten Denkanstoß für mich hat?

Danke schonmal!!
 
Silent Hunter

Silent Hunter

Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
683
Standort
24KM von Nürnberg
Wie wird XP denn regulär auf dem ding installiert ??? USB Laufwerk dann müsste es auch über nen Stick gehen.

Ansonsten kannst Du die Festplatte am Arbeits PC anschliessen und direkt WIN XP installieren. Dann einen kleinen Unterordner erstellen in den die Treiber liegen. Wieder in den laptop einbauen starten und alle Treiber installieren.
 
Kegol

Kegol

SPONSOREN
Mitglied seit
06.08.2004
Beiträge
573
Standort
Uckermark
Hallo,

es gibt für knapp 30,- EUR externe DVD-Laufwerke / -Brenner (siehe hier). Damit kann man ganz normal booten und Windows XP installieren.

Grüße

Kegol
 
P

Prometheus

Gast
Hallo,

ich habe ein Laptop, das ich unbedingt formatieren möchte und XP wieder reinstallieren möchte.

Es handelt sich um ein Toshiba Protege 2000.

Auf diesem Laptop ist es leider nicht möglich, Windows XP auf normalem Wege zu installieren, da es kein Laufwerk hat, kein Diskettenlaufwerk und auch nicht die Fähigkeit besitzt, von einem USB-Stick aus zu booten. Eine wirklich sehr schwierige Situation...

Ich habe aber einen Lösungsansatz überlegt, bei der ich vielleicht erfolg haben könnte, jedoch nicht weis, wie ich sie umsetzen könnte:

Ich habe mir ein USB-Gehäuse für die Festplatte gekauft und habe die 1.8" Festplatte eingebaut. Auf meinem Arbeits PC habe ich die Festplatte komplett formatiert und diese partitioniert. Nun habe ich zwei Partitionen, auf den einen soll Windows XP installiert werden, auf den anderen sollen die XP installtionsdaten drauf.

Nun müsste ich irgendwie hinkriegen, dass ich von der zweiten partition aus booten und XP installieren kann, aber leider habe ich keine Ahnung, wie ich das schaffen könnte.

Gibt es jemanden unter euch, der einen guten Denkanstoß für mich hat?

Danke schonmal!!
Theoretisch kann man auf USB-Laufwerken booten. Musst du mal googlen, gibt es bestimmt sehr viele Hits.
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo oniichan,

zunächst mal herzlich :welcome :huhu

@Kegol und Prometheus
... es gibt ... externe DVD-Laufwerke ... . Damit kann man ganz normal booten und Windows XP installieren.
Theoretisch kann man auf USB-Laufwerken booten.
Vermutlich wird beides hier nicht funktionieren. Die USB-Boot-Möglichkeiten der Toshiba-Notebooks dieser Generation waren teilweise noch ziemlich rudimentär und beschränkten sich meist auf externe USB-Diskettenlaufwerke (vergleiche auch den Auszug aus dem Handbuch - zusätzlich S. 62+104+105).

P2000 - Bootauswahl 01.jpg
Wie wird XP denn regulär auf dem Ding installiert ???
Der reguläre Weg war entweder,
  • den Rechner mit einem externen Diskettenlaufwerk und dieser Bootdiskette zu booten und damit (meist) ein Ghost-Image, das auf einer Support-CD beilag, auf die Festplatte zurückzuspielen oder
  • gemäß einer von diversen Microsoft-Anleitungen zu verfahren (vgl. z.B. hier oder hier).
Ich habe aber einen Lösungsansatz überlegt ... Nun habe ich zwei Partitionen, auf den einen soll Windows XP installiert werden, auf den anderen sollen die XP installtionsdaten drauf. ... Nun müsste ich irgendwie hinkriegen, dass ich von der zweiten partition aus booten und XP installieren kann
Wenn Du Dir kein externes Diskettenlaufwerk ausleihen/besorgen und auch den Hinweis von Silent Hunter nicht umsetzen kannst, dann ist Dein eigener Lösungsansatz grundsätzlich der richtige Weg (vergleiche aber ergänzend hierzu die Hinweise von aqui (Posting vom 16.08.2009-14:25:05) + Berichtigung von 81825 (17.08.2009-22:35:44) + den obigen Link von MS. aqui verwendet nur eine Partition und richtet darauf (z.B. mit dem SYS-Befehl) ein bootfähiges DOS ein.

Viele Grüße

Pater Born
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.316
Standort
D-NRW
Wenn das BIOS kein booten von USB unterstützt hilft Plop.
Allerdings müsste zumindest das Diskettenlaufwerk noch funktionieren.
 
O

oniichan

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2011
Beiträge
5
Hallo,

danke für die zahlreichen Antworten und tut mir leid die späte Rückmeldung (Mache gerade Abitur, kaum Zeit)

Wie das XP Regulär installiert wurde, weis ich leider nicht, als ich das Laptop bekam, war bereits Windows XP drauf. Ich vermute aber, dass es via CD-ROM installiert werden konnte, es hat nämlich einen Anschluss an eine Dockingstation. Hardware kaufen würde ich nur sehr sehr ungern, da ich zum einen kaum Geld zu verfügung habe und es sich auch nicht mehr lohnen würde.

Ich habe über VirtualBox ein virtuelles XP eingerichtet, dessen System Partition dann geklont und auf die Festplatte des Laptops über USB kopiert. Es fährt zwar hoch, aber gleich nach einer Sekunde kommt ein Bluescreen. Dieser verschwindet immer sofort und daher kann ich auch nicht sagen, was denn das problem sein soll...

Über USB kann es nicht booten, ein Laufwerk hat es nicht und die nötige Hardware habe ich auch nicht.

Auf einigen Webseiten habe ich gelesen, dass man via MS DOS die installation starten kann, indem man die XP CD auf Laufwerk D kopiert und dann unter MS DOS winnt.exe ausführt. Mit freeDOS könnte das doch klappen, oder?

Und nun stehe ich wieder vor einer Sackgasse: Wie kriege ich das freeDOS denn zum laufen?

Ich bin mittlerweile echt verzweifelt. Gibt es wirklich keinen Weg, dieses XP drauf zu installieren??

Ich bin mittlerweile sehr verzweifelt.
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
ohne den kauf von zusätzlicher hardware (in deinem fall ein usb-diskettenlaufwerk ~20€)
wirst du dein problem nicht lösen können.

denn selbst wenn du xp über netzwerk installieren möchtest, benötigst du eine startdiskette. oder unterstützt deine nic ein solches unterfangen? schau mal, ob du im bios (handbuch) rausbekommst, ob deine netzwerkkarte bootfähig ist.

hundesohn
 
B

babylein

Mitglied seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Standort
auf der erde oder auch nicht
Hi

hier siehe mal diesen beitrag an und es gibt ein externs cd-rom laufwerk hat oder gibt

http://www.chip.de/preisvergleich/3145/Datenblatt-Toshiba-Port%C3%A9g%C3%A9-2000.html

hi und hier noch das alle beste was brauch dierkt von toshiba ist siehe das an
http://aps2.toshiba-tro.de/kb0/TSB8B02I00000R01DE.htm

http://aps2.toshiba-tro.de/kb0/FAQ35005G002KR01DE.htm

und so ein laufwerk brauchst du
http://www.biethaus.com/index.php?page=aview&a=113722

mfg
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo oniichan, hallo hundesohn,
ohne den kauf von zusätzlicher hardware (in deinem fall ein usb-diskettenlaufwerk ~20€) wirst du dein problem nicht lösen können.
wozu denn gleich kaufen? Ein externes Diskettenlaufwerk kann man (zumal als Schüler) sicher auch ausleihen. Möglicherweise braucht er auch gar keins, denn es müsste doch reichen, ein DOS auf seiner IDE-Platte bootfähig einzurichten (eventuell mit Hilfe des SYS-Befehls).
Wie das XP regulär installiert wurde, weiß ich leider nicht
Was hast Du denn noch an Original-Zubehör-CDs/-DVDs für das Notebook?
Ich habe über VirtualBox ein virtuelles XP eingerichtet, ... dann geklont ... Es fährt zwar hoch, aber gleich nach einer Sekunde kommt ein Bluescreen.
Kommt der Bluescreen auch im abgesicherten Modus? Welche Hardware/Chipsatz/Treiber hast Du in VirtualBox denn zugrunde gelegt? Entsprechen diese Deinem Notebook?
Auf einigen Webseiten habe ich gelesen, dass man via MS DOS die Installation starten kann, indem man die XP CD auf Laufwerk D: kopiert und dann unter MS DOS winnt.exe ausführt. ... Wie kriege ich das FreeDOS denn zum Laufen?
Dieser Weg funktioniert häufig, aber leider nicht immer. Befolge hierzu einfach mal die oben genannten Hinweise von "aqui + 81825" (er verwendet nur eine Partition, vermutlich eine kleinere mit FAT32). Nimm statt FreeDOS lieber vorsorglich eine geeignete MS-Version:
Diese Systeme [Erg.: WinXP] basieren nicht mehr auf DOS und sind infolgedessen nicht von FreeDOS aus startbar.
Diverse Startdisketten findest Du bei Bedarf auch hier im WinBoard.

Viele Grüße

Pater Born
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oniichan

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2011
Beiträge
5
Hallo,

Danke für deine Antworten!

Was hast Du denn noch an Original-Zubehör-CDs/-DVDs für das Notebook?
Gar nichts, außer das Netzteil und das Notebook selbst. Ich hatte es so bekommen.

Kommt der Bluescreen auch im abgesicherten Modus? Welche Hardware/Chipsatz/Treiber hast Du in VirtualBox denn zugrunde gelegt? Entsprechen diese Deinem Notebook?
Ja, der Bluescreen kommt auch im Abgesicherten Modus. Ich habe XP in Virtual Box installiert und habe sie dann, so wie sie ist "nackt" gespiegelt. In VirtualBox habe ich nichts eingestellt, einfach herunter geladen, installiert und dann gestartet, XP installiert und gespiegelt. Schätze mal, alles sind auf Standard Werte...

Diverse Startdisketten findest Du bei Bedarf auch hier im WinBoard.
Danke, aber wie schaffe ich es, an den Inhalt ranzukommen? Es verlangt Disketten, aber ich habe noch nicht Mal ein Disketten Laufwerk...

Ich benutze zudem Windows 7, wenn ich die Datei irgendwie entpacken konnte, kann ich dann den Pfad zu diesen Dateien für den SYS Befehl benutzen um dann die Festplatte des Notebooks bootfähig zu machen, also mit diesen Dateien?

Würde als Startdiskette WinME reichen?
 
B

babylein

Mitglied seit
05.11.2006
Beiträge
1.992
Standort
auf der erde oder auch nicht
Hallo,

Danke für deine Antworten!


Gar nichts, außer das Netzteil und das Notebook selbst. Ich hatte es so bekommen.


Ja, der Bluescreen kommt auch im Abgesicherten Modus. Ich habe XP in Virtual Box installiert und habe sie dann, so wie sie ist "nackt" gespiegelt. In VirtualBox habe ich nichts eingestellt, einfach herunter geladen, installiert und dann gestartet, XP installiert und gespiegelt. Schätze mal, alles sind auf Standard Werte...


Danke, aber wie schaffe ich es, an den Inhalt ranzukommen? Es verlangt Disketten, aber ich habe noch nicht Mal ein Disketten Laufwerk...

Ich benutze zudem Windows 7, wenn ich die Datei irgendwie entpacken konnte, kann ich dann den Pfad zu diesen Dateien für den SYS Befehl benutzen um dann die Festplatte des Notebooks bootfähig zu machen, also mit diesen Dateien?

Würde als Startdiskette WinME reichen?
Hi

wenn du schon schon 2ten pc hast dann nimm ein bootdisk hier sind
http://www.bootdisk.info/modules.php?modid=1

mfg
 
J

jdr_85

Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Ich sehe prinzipiell zwei Möglichkeiten, die ohne Hardwarekauf auskommen:

1.
XP in einer VM oder in einem zweiten Rechner bis zum ersten Neustart installieren (quasi nur den Textmodus-Teil mit dem schönen blauen Bildschirm) und dann den PC abschalten und die Festplatte auf die 1,8"-HD klonen.

2.
In einer VM oder in einem zweiten Rechner eine bootfähige DOS-Partition erzeugen (von Win98-Startdiskette starten, format X: /s) und diese dann klonen. Anschließend weiter wie von aqui beschrieben.
 
P

Pater Born

Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo oniichan,

diese Überlegung von jdr_85 finde ich sehr interessant:
XP in einer VM oder in einem zweiten Rechner bis zum ersten Neustart installieren (quasi nur den Textmodus-Teil mit dem schönen blauen Bildschirm) und dann den PC abschalten und die Festplatte auf die 1,8"-HD klonen.
Probiere daher zunächst mal diese Variante aus.
In VirtualBox habe ich nichts eingestellt, einfach herunter geladen, installiert und dann gestartet, XP installiert und gespiegelt.
Nach meiner Erinnerung kann man in VirtualBox unterschiedliche Chipsätze, Controller oder Prozessoren einstellen. Möglicherweise ist eine Einstellung, die den Kompenenten Deines Notebooks einigermaßen entspricht, hilfreich.
Es verlangt Disketten, aber ich habe noch nicht mal ein Disketten-Laufwerk ...
In so einem Fall versuche es mal mit VFD (= Link + Kurzanleitung). Damit kann man sich selbst ein virtuelles Laufwerk und eine Bootdisk erstellen oder eines der vorgefertigten Images einbinden und von dort die Systemdateien übertragen lassen (per SYS oder, wie jdr_85 noch ergänzt hat, auch per FORMAT ... /s). Notfalls kannst Du an Deinem Zweitrechner auch (wie im Link) mit einem USB-Stick direkt in DOS booten.
Würde als Startdiskette WinME reichen?
Laut einer der oben verlinkten Anleitungen reicht sogar Win98. Wichtig ist vermutlich nur die FAT32-Unterstützung und die gab es meines Wissens auf allen Startdisketten ab DOS 7.10 oder höher.

Viele Grüße

Pater Born
 
J

jdr_85

Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Variante 1 glaube ich nur mal irgendwo gelesen zu haben, aber ausprobiert habe ich es selbst noch nicht. Wäre aber recht einfach, wenn es ginge.

Variante 2 ist etwas aufwändiger, sollte aber auf jeden Fall funktionieren, habe irgendwann damals mal Windows 2000 so installiert und bei XP ist das ja nicht großartig anders.

Das Einstellen des Chipsatzes in VirtualBox bringt vermutlich leider nix, da man nur zwischen PIIX3 und ICH9 wählen kann, das Portege aber einen ALI-Chipsatz hat.
 
O

oniichan

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2011
Beiträge
5
diese Überlegung von jdr_85 finde ich sehr interessant:

Probiere daher zunächst mal diese Variante aus.
Habe ich bis jetzt noch nicht geschafft, aber ich bemühe mich (gibt probleme mit der Spiegelung und ich habe eine neue Idee, die ich aber Erst morgen ausprobiere)

Danke für den Tipp mit VDF, das hat mich aufjedenfall ein ganzes Stück weiter gebracht. Aber ich konnte mit dem SYS Befehl nicht die Festplatte beschreiben, es wurde ein Fehler ausgeworfen, das etwas ähnliches schrieb, wie dass der Vorgang nicht möglich ist, wegen inkompatibilität oder so, jedenfalls scheint es so, als ist das beschreiben per SYS Befehl nur für Disketten da. Gibt es eine andere möglichkeit DOS auf der Festplatte Bootfähig zu machen?

Übrigen habe ich auf der Suche nach einer möglichen Lösung Windows ME Startdiskette als Bootfähiges ISO-Image für CD gefunden, würde das irgendwie weiter bringen?
 
J

jdr_85

Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Ein Boot-CD-Image bringt dir genauso viel wie ein Startdiskettenimage ;). Die ME-Boot-CD kenne ich jetzt nicht, aber es könnte schon funktionieren.
Versuch aber ruhig erstmal Methode 1, dann brauchst du keine DOS-basierte Startdiskette.
Welche Probleme gibt es mit der Spiegelung? Starte den Rechner doch einfach von einer Linux-Live-CD, binde die USB-Festplatte direkt an die virtuelle Maschine an und dann gehts los!
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:confused

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem Tablett - PC und habe es so gelöst.

Vielleicht hilft es Dir ja weiter?



gruß


jerrymaus:sing
 
O

oniichan

Threadstarter
Mitglied seit
22.05.2011
Beiträge
5
Hallo,

ich habe Variante 1 mit dem kopieren der Daten von der XP CD in der blauen Umgebung ohne Installation gemacht, aber auch hier kommt ein Bluescreen.

Diesmal aber habe ich einen Fehlercode, da der Bluescreen nicht verschwunden ist, aber keine Ahnung, was die sagen soll:

0x0000007B (0xF7A14528, 0xc0000034, 0x00000000, 0x00000000).

Der Link mit dem Tablet PC kann mir leider nicht helfen, ich habe leider keine anderen Computer zur verfügung, zumal ich auch einen bräuchte mit 1.8" IDE Anschluss...

Wer weis rat, wie ich MS-DOS installieren könnte oder was könnte diese Fehlermeldung bedeuten?
 
Thema:

Windows XP von einer zweiten Partition aus installieren?

Sucheingaben

xp auf andere partition installieren

,

windows xp auf partition in win installieren

,

win xp auf externer partion installieren

Windows XP von einer zweiten Partition aus installieren? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 druckt oft nur noch, wenn man USB-Kabel von den beiden Druckern zieht und sie wieder anschließt

    Windows 10 druckt oft nur noch, wenn man USB-Kabel von den beiden Druckern zieht und sie wieder anschließt: Hallo, vor einiger Zeit habe ich alle USB-Stecker einmal vom PC abgesteckt, allerdings alle wieder an denselben Port gesteckt. Ich glaube, dies...
  • Windows 7 update Probleme

    Windows 7 update Probleme: Proble bei Updates Windows 7 - Sicherheitsupdate für Windows (KB4512506) - Servicing Stack Update für Windows 7 für x86-basierte Systeme...
  • laptop nach festplatten tausch neu instalieren und von windows 8.1 auf windows 10 pro wechseln

    laptop nach festplatten tausch neu instalieren und von windows 8.1 auf windows 10 pro wechseln: nachdem ich meine defekte festplatte des laptops durch eine neue ssd festplatte ersetzt habe und mit der vorhandenen windows 8.1 dvd neu...
  • Mainboard ASRock z390 Taichi und Windows 10 Pro Installation

    Mainboard ASRock z390 Taichi und Windows 10 Pro Installation: Hallo, Ich habe heute einen Intel core i7 9700 und ein Mainboard ASRock Z390 Taichi in meinen PC eingebaut. BIOS funktioniert. Zuvor war ein...
  • Windows 10 Pro Updateversion auf neuen PC übertragen

    Windows 10 Pro Updateversion auf neuen PC übertragen: Hallo zusammen, ich habe gerade ein neues Notebook gekauft und möchte gerne die Windows 10 Pro Lizenz die ich auf dem alten Notebook verwendet...
  • Ähnliche Themen

    Oben