Windows Vista kostet bis zu 549,- Euro

Diskutiere Windows Vista kostet bis zu 549,- Euro im IT-News Forum im Bereich IT-News; Amazon nennt Preise zur Vorbestellung von Windows Vista Bislang hat Microsoft keine offiziellen Preise für die deutsche Ausgabe von Windows Vista...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Amazon nennt Preise zur Vorbestellung von Windows Vista

Bislang hat Microsoft keine offiziellen Preise für die deutsche Ausgabe von Windows Vista genannt, dies macht nun indirekt der Online-Händler Amazon, der Vorbestellungen für Vista annimmt und dazu Preise nennt. Je nach Version kostet Vista bei Amazon zwischen 139,- und 549,- Euro.

Quelle und ganzer bericht bei Golem.de
 
#2
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Also ich steige so lange es geht net um !

Für die kleinste Home Version 250€ - die spinnen !! Meine persönliche Schmerzgrenze wäre so bei 180€...

Gibt es eigentlich Win Vista auch wieder als Schülerlizenz ???:confused
 
#5
vespa

vespa

Dabei seit
03.03.2006
Beiträge
762
Alter
64
Ort
Berlin
bei den preisen.... xp forever.
sollte ms vielleicht es den privatanwender wie bei office 2007 möglich machen eine schüler/studenten version für schmale 169€ zu nutzen, dann werd ich auf vista umsteigen, sonst eben weiter xp oder linux.

vespa
 
#6
F

Freak-X

Gast
Wieso wundert sich MS eigentlich über illegale Windows-Kopien? - Bei den Preisen...
 
#7
K

Kevchen

Dabei seit
18.08.2006
Beiträge
68
Alter
33
Ort
Köln - Longerich
OMG

Bill Gates is nun schon der reichste Mensch auf erden und dann sowas *kopfschüttel* Ich glaub bei den Preisen wird Vista in den Regalen verstauben ...
 
#8
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Vista wird nicht in den Regalen verstauben. Es gibt ja auch immer noch Leute, die für DSL Light den vollen Preis an den Orden des zwanzigsten Buchstabens zahlen. ;)
 
#9
M

MoZ

Gast
xp wird auch bei mir noch ein weilschen laufen. bin noch schüler und mein rechner machts sowieso nicht ganz sauber mit. und hab mein xp pro erst seit anfang 06.

@ bullayer: nen mir nen anderen anbieter der besser bzw günstiger ist und in meiner region verfügbar ist
 
#10
E

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
60
Für unter 100€ gibts eine komplette Linux-Distri , und wenn ich mal wegen Treiber und so nicht mehr mit XP klar komme , dann steige ich eben um! So ein Haufen Geld für ein bestimmt nicht fehlerfreies Produkt??? Ohne mich - meine Schmerzgrenze liegt bei 100€!
 
#11
H

Hellerauer

Dabei seit
04.11.2006
Beiträge
53
Alter
33
Der Preis ist eindeutig zu Teuer dann steige ich dann wohl auf Suse Linux um die ist komplett Kostenlos und hat schon ne 3D Oberfläche. Na wenn die die Ultimatversion für 130€ Verkaufenwürden würde ich mier dass Überlegen, wenn die balt bei ReactOS fertig ist ist Microsoft balt eh die Windows Nutzer los.


http://www.reactos.org/xhtml/de/index.html
 
#12
S

SuperTux

Gast
Sicherheitssoftwarefirmen kaufen ist halt teuer!

Ich finde den Preis absolut gerechtfertig, sogar ziemlich billig. Man muss nur mal überlegen, wie viele Jahre Entwicklungsarbeit in Windows stecken! Nimmt man nur mal die Zeit von Windows XP an so sind das schon fünf Jahre. Mit Vista muss ja auch die Arbeit für den IE, den Media Player, TweakUI, die kosten für die Server mit den Betas und so weiter bezahlt werden. Und die Entwicklung der neuen Produktaktivierung kostet auch viel Geld. Dann die ganzen Kosten für die ständigen Updates und Service Packs. Die werden ja auch noch nach Jahren entwickelt. Außerdem muss man die ganzen Rechtsanwälte bezahlen, die sich um die EULA kümmern. Und die vielen Designer der neuen Verpackung wollen auch bezahlt werden.

Das sind ja nur ein paar Kostenfaktoren, man kann ja gar nicht alle aufzählen. Also solltet ihr mit dem Preis zufrieden sein!

;-) ;-) ;-) ;-)
 
#13
J

Junker82

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
166
ReactOS als MS Killer zu bezeichnen halte ich für etwas gewagt.

Ich fand damals (vor ca. 8 Jahren) als ich das erste mal davon hörte dass das eine Klasse Sache sei.

Aber inzwischen sehe ich es nüchterner. Zugegeben ich habe es (noch) nicht selbst getestet, werde ich wohl demnächst mal machen, aber bisher wirkt es auf mich eher wie ein Prrof-of-Concept, aber nicht als eine echte nutzbare Alternative. Xubuntu z.B. ist da, obwohl es Linux ist, für den Endanwender schon näher dran finde ich. Aber was nicht ist kann ja noch werden ;)
 
#14
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Also Schmerzgrenze für HomeAnwender liegt im Schnitt bei MAX. 200€!!! hab ich festgestellt bei Kunden...
Das ist schon hoch für ne HomeVersion finde ich !!
 
#15
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
meine schmerzgrenze liegt bei 50 euro. und bis jetzt hab ich noch immer bei ebay nen dummen gefunden, der es zu billig verkauft (in dem fall war´s xp)
 
#16
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Mehr als 100 € werde ich nicht für Vista ausgeben da mir Vista zu wenig neue Features hat. Die Liste was es neues bei Vista gibt wurde mir dann doch etwas zu massiv gekürzt.

ModellbahnerTT
 
#17
the doctor

the doctor

Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.921
Alter
28
Ort
Harpstedt
also, ich glaube bill gates wird schon nicht arm gehen, wenn Vista n bischen billiger wäre
 
#18
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Je nach Version kostet Vista bei Amazon zwischen 139,- und 549,- Euro.
Amazon ist sowieso total überteuert.Gerechtfertigt ist der Preis schon,wenn der User dafür ein Topsystem hat.150€ wäre für mich die Schmerzgrenze.
 
#19
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Naja, wer's braucht, soll von mir aus so viel Kohle zum Fenster rausschmeißen, aber für mich liegt die Schmerzgrenze für etwas, das ich nicht brauche, bei 0 €.
Bis 200 Euro wäre für Vista noch akzeptabel, aber mehr als 2,5x so viel?
 
#20
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Mal ein paar Jahre warten,dann wird das garantiert auch günstiger.
Irgendwann kommt dann eh wieder was neues.Solange es noch möglich ist mit XP zu arbeiten ist ja alles in Butter.
 
Thema:

Windows Vista kostet bis zu 549,- Euro

Windows Vista kostet bis zu 549,- Euro - Ähnliche Themen

  • Upgrade von Vista auf Windows 10

    Upgrade von Vista auf Windows 10: Hallo ich möchte meinen Rechner von Vista auf Windows 10 upgrade. Kann mir einer Helfen.
  • Mails und Kontakte von Windows Mail (Vista) auf Mail für Windows 10 portieren

    Mails und Kontakte von Windows Mail (Vista) auf Mail für Windows 10 portieren: Ich unterstütze einen Freund beim PC Wechsel. Das alte NB hat Windows Vista mit Windows Mail. Das neue NB hat Windows 10 und er hat auch Office...
  • Wie kann ich ein Programm in Windows 7 Professional installieren, das mal unter Vista lief?

    Wie kann ich ein Programm in Windows 7 Professional installieren, das mal unter Vista lief?: Guten Tag, ich möchte das ursprüngliche Verarbeitungsprogramm meiner digicam installieren, um nur noch die Bilder und nicht sonst noch was...
  • Windows Vista Business Key mit upgrade für Windows 7 Pro nicht mehr gültig nach neustem Update Marz

    Windows Vista Business Key mit upgrade für Windows 7 Pro nicht mehr gültig nach neustem Update Marz : Sehr geehrte Damen und Herren, nach dem großem Patch-Day 2018 habe ich das Problem, dass mein alter Win-Vista Business Key, der gleichzeitig...
  • Apple iTunes wird auf Windows XP und Vista abgeschaltet

    Apple iTunes wird auf Windows XP und Vista abgeschaltet: Microsoft hat den Support für Windows XP und Windows Vista längst eingestellt, doch Apple unterstützt die beiden Betriebssysteme mit seiner...
  • Ähnliche Themen

    Oben