Windows Home Server hat noch über 1000 Macken

Diskutiere Windows Home Server hat noch über 1000 Macken im IT-News Forum im Bereich News; Microsofts erster Versuch eines Home-Entertainment-Servers befindet sich noch in der Entwicklungsphase, ein Beta-Test hat Rückmeldungen zu knapp...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
1376045b14d895687e.gif


1376046092ed3ae69e.bmp


Microsofts erster Versuch eines Home-Entertainment-Servers befindet sich noch in der Entwicklungsphase, ein Beta-Test hat Rückmeldungen zu knapp 2400 Programmfehlern erbracht, von denen bislang etwa die Hälfte beseitigt werden konnte.

Das Entwickler-Team des Windows Home Servers berichtet in erfrischender Offenheit über den Stand bei der Fehlerbeseitigung dieses neuen Microsoft-Produkts. Unter dem Titel "Entomophobia" (Angst vor Insekten, hier: "Bugs") nennt Chris Sullivan im Blog der Entwickler an die 2400 Fehlerberichte sowie weitere knapp 1000 Verbesserungsvorschläge, die von Beta-Testern eingesandt worden sind.

Windows Home Server soll in naher Zukunft als Medien-Server in Heimnetzwerken dienen, also als Datenquelle für Media-Clients (Wiedergabegeräte) wie Multimedia-PCs. Im Wesentlichen handelt es sich um einen File-Server für spezielle Zwecke auf Basis von Windows Server 2003, der im lokalen Netzwerk Dateidienste bereitstellen und insbesondere multimediale Inhalte liefern soll. Er soll Anwendern auch die Möglichkeit zu regelmäßigen Backups ihrer Daten bieten.

Die Fertigstellung ist für den bevorstehenden Sommer avisiert, Windows Home Server soll jedoch nicht über den Handel verkauft werden. Vielmehr sollen OEMs (also Hardware-Hersteller) diese spezielle Windows-Version auf Home-Entertainment-Servern vorinstallieren, die sie dann als Komplettprodukte anbieten, voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte. Ein Beispiel dafür wird der " Mediasmart Server " von HP sein.

Um den Termin zu halten müssen die Microsoft-Entwickler bis dahin allerdings noch einen Berg gemeldeter Probleme abarbeiten. Von den durch Beta-Tester eingereichten knapp 3400 Fehlern und Vorschlägen sind noch mehr als 1200 offen, davon etwa 500 Bugs (Programmierfehler). Über 300 Bugs sind bereits durch neuen oder korrigierten Programm-Code in den Status "beseitigt" ("fixed") versetzt worden - was allerdings nicht unbedingt heißen muss, dass die Fehler ausgemerzt sind, wie Chris Sullivan einräumt.

Derzeit läuft der öffentliche Test von Windows Home Server Beta 2 und Chris Sullivan ermuntert die Teilnehmer zum weiteren Einsenden von Fehlerberichten und Verbesserungsvorschlägen (Zitat: "Keep those suggestions and bugs coming!").

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 

Simi1989

Dabei seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Ort
NRW
das kann ja sicherlich noch dauern!
 

Maximus1

Dabei seit
22.03.2005
Beiträge
939
ist ein wunderbarer mediaserver, fileserver, spielzeug.
basiert auf dem SBS 2003 und ist oberflächlich vollkommen kastriert.
kosten wird das ding erstmal garnichts, M$ hat vor das OS mit "speziellen" server-computern auszuliefern. die server-computer werden aber nichts anderes sein als die server die du für 500€ bei jedem computerdealer bekommst.
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Windows Home Server ist zwar oberflächlich ganz nett, aber im Endeffekt technisch gesehen eine Katastrophe.

Der User wird wieder mal gegängelt und das Betriebssystem versucht alles automatisch zu machen. Es scheint keine Laufwerksbuchstaben zu geben und alle eingesteckten HDs werden in ein Software-RAID eingebunden, dass einfach alle zu einem möglichst großen Speicher zusammenfasst.

Glaube wer sich auskennt sollte lieber einen Windows 2003-Server aufsetzen, oder gleich sparen und Linux verwenden.
 

Maximus1

Dabei seit
22.03.2005
Beiträge
939
Der User wird wieder mal gegängelt und das Betriebssystem versucht alles automatisch zu machen.

genau das ist ja das was sie wollen. ich habe, wenn ich mich nicht irre, auf der projektseite gelesen das der server für die leute ist die weder lust, zeit oder das know how haben. wenn man sich einen eigenen server der die bereiche abdeckt bastelt wird man bestimmt besser bedient sein.
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ja, aber wenn sich ein User nicht damit beschäftigen will, dann soll er's lieber lassen oder jemanden bitten das richtig einzustellen.

Bei einem Server kann man doch nicht einfach alles dem Hersteller überlassen. Kein Wunder, dass der Home Server eigentlich nur Dateidienste anbietet.

Das aber mit den Festplatten ist schon ziemlich dumm gelöst. Fällt nur eine einzelne Platte aus - was früher oder später immer der Fall ist - dann sind alle Daten auf dem Server futsch.

Die einzig praktische Funktion dürfte das Remote-Backup sein....obwohl ich glaube dass man da auch nicht sehr viel Einstellungsmöglichkeiten haben wird.
 

Maximus1

Dabei seit
22.03.2005
Beiträge
939
grade das backup finde ich sehr schlecht. da kann man kaum was konfigurieren und es erstellt kein volles backuparchiv im üblichen sinne.
 
Thema:

Windows Home Server hat noch über 1000 Macken

Windows Home Server hat noch über 1000 Macken - Ähnliche Themen

Windows Server 2019/ Windows 10 Home: Liebe Microsoft Community, ich habe folgende Frage: Ich habe einen Notebook mit Windows 10 Home gekauft, dann eine Windows Server 2019 ISO-Datei...
SQL Server 2016 Express Edition in einem Windows-Container verfügbar: <p>Ab sofort ist die SQL Server 2016 Express Edition in einem Windows-Container einsatzbereit. Das <a...
Microsoft Windows - ein kleiner Exkurs in die Entwicklung seit 1985: Vor nunmehr 32 Jahren hat Microsoft mit der Version 1.0 den Grundstein eines Betriebssystems gelegt, welches heute zu den am weitesten...
Bug-Fix für Windows Server Management Packs veröffentlicht: <p>Das Windows-Server-Team hat einen Bug beseitigt, der <a href="https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=48256"...
Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17093 doch noch eine volle Schippe neuer Funktionen: Im Rahmen der gestrigen Nacht hat Microsoft den Windows-Insidern des Fast Rings die neue Build-Version 17093 zur Verfügung gestellt, welche...
Oben