Windows friert ein; Danach kein Bild

Diskutiere Windows friert ein; Danach kein Bild im Vista - 64-Bit Version Forum im Bereich Windows Vista Forum; HI ich bin neu hier und bitte um Entschuldigung, falls mein Thema am falschen Ort gelandet ist. Ich habe eine WinVista 64 bit Version bin mir...
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
HI ich bin neu hier und bitte um Entschuldigung, falls mein Thema am falschen Ort gelandet ist. Ich habe eine WinVista 64 bit Version bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das Problem explizit mit der 64 bit-Version zusammenhängt.

Habe heute nach ca. 1 Woche meinen PC neu gestartet und nachdem der pc ca. 10 min lief ist Vista, eingefroren nachdem ich im inet auf einen link geklickt habe.

Nach dem Neustart blieb der Bildschirm schwarz. Also habe ich das Gehäuse ausgesaugt, die Kabel neu verbunden, die Graka neu eingesteckt etc.
Daraufhin lief das System wieder ein paar Minuten und das Problem wiederholte sich.
Dann habe ich die Graka gegen eine alte getauscht, was ebenfalls nichts brachte (Bildschirm blieb schwarz), auch habe ich den Bildschirm an die Onboard Graka angeschlossen, woraufhin den Monitor ebenfalls schwarz blieb.

den RAM habe ich ebenfalls durchprobiert, zwei riegel entfernt. Danach lief das System kurzzeitig dann wieder freeze nachdem ich ein Game gestartet habe. den Ram habe ich auch nicht wieder eingebaut.

zZ. läuft es bei einfachen Anwendungen. Habe auch mal einen Systemwiederherstellungspunkt von vor zwei Wochen hergestellt und zZ. läuft es zumindest bei einfachen Anwendungen.

Hat jemand eine Idee woran das alles liegt? Ist doch merkwürdig das nach einer Woche ohne Nutzung nichts mehr geht.

Ich weiß das sind viele Infos aber ich habe versucht alles möglichst genau zu beschreiben um euch die Analyse zu erleichtern.
Hoffe mir kann jemand helfen.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.751
Standort
GB
:welcome

Wird wahrscheinlich ein Hitzeproblem sein. Eventuell kann die Abwärme der CPU nicht mehr ausreichend abgeführt werden. Mit Speccy oder Everest oder speed Fan kannst du die Temperaturen auslesen die im System herrschen. Oder Du gehst beim Start des Rechners ins BIOS schaust da nach den Temperaturen.

Erli :cool
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Wollte eben neu starten um nach der Temperatur zu schauen, nun ist aber wieder der Bildschirm schwarz.
Vor allem würde der PC bei übermäßiger Wärme doch auch einfach ausgehen oder zumindest wieder normal hochfahren oder?

Ergänzung:

Also ich hab jetzt mal mit speedfan die Temperatur ausgelesen, nachdem der PC ca. eine halbe stunde nicht hochfahren wollte (musste mehrfach neu starten, RAM aus und wieder einbauen ?!?). Nun werden mir 4 werte angezeigt, aus denen ich nicht recht schlau werde.
Der Kern hat ca. 40 ° was wohl in ordnung ist, aber bei "Temp3" was auch immer das bedeutet, liegt die Temperatur bei 50 ° obwohl das gehäuse offen ist, und alle kühler laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.751
Standort
GB
Die Temperaturen scheinen in Ordnung zu sein. Eventuell ist ein Ram Riegel defekt.
Zum testen immer nur einen Riegel einbauen und mit dem Programm ein paar Stunden laufen lassen. Natürlich nur wenn der Rechner mit dem gewählten Riegel nicht mehr einfriert;
Bzw. hast Du dann wahrscheinlich den defekten Riegel, sollte es daran liegen, eh schon gefunden.
Deine Hardware ist auch noch unbekannt…

Erli :hm
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Das Programm kann ich leider nicht starten. Es passiert einfach nichts.
Habe zZ. einen RAM-Riegel ausgebaut, an dem es möglichweise lag. komisch ist nur, dass ich nachdem ich diesen ausgebaut hatte immernoch das boot-problem habe.

Mein System sieht folgender Maßen aus:

Acer Aspire M3201
AMD Phenom 9550 Quad Core
ATI HD 4850 1GB RAM
Bis zum Ausbau hatte ich 4GB DDR 2 RAM
Mainboard: Acer RS780HVF

Also es kann eigentlich nur am RAM liegen. Habe eben (mit drei Riegeln) mal itunes geöffnet, ein Lied gestartet und nach 5 sec wieder freeze. Scheint überlastet zu sein. Nur wovon versteh ich nicht. der rechner lief letzte woche noch einwandfrei


Hab nochmal versucht den PC zu starten. Klappte einige Zeit nicht, jetzt wieder mit allen 4 RAM-Riegeln und er geht an.
Kanns vll am Netzteil liegen, dass die Leistung variiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Tut mir leid, wenn ich langsam eure Nerven strapaziere aber ich hab jetzt wie gesagt alle Riegel drin, dass Gehäuse offen und nen Ventilator daneben gestellt, sodass nun alles gut unter 40° läuft. Nun kann ich zumindest wieder Musik hören, auch Games zu installieren scheint der PC zu schaffen. Lag vll wirklich nur an der Temperatur. Ich wusste wirklich nicht, dass ein System nach ein paar Sekunden überhitzen kann.
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Jetzt habe ich das gleiche Problem wieder und diesmal kann es an der Temperatur nicht liegen (man schaue aus dem Fenster^^). Nachdem ich meinem PC 4 Tage nicht hochgefahren habe, fror Vista wieder ein, als ich Itunes nutzen wollte. Danach wieder kein Bild. Nach ein paar Minuten und dem Ausbau der Ram-Riegel ging es wieder. Hab die Ram-Riegel wieder eingebaut und nun läufts einwandfrei mal davon abgesehen, dass jedesmal mein Sounddriver gekillt wird.
Kann es vll einfach ein Virus sein, sodass ich das Problem durch Formatieren beheben kann? Komisch ist nur, dass es seit ich dieses Thema eröffnet habe keine Probleme mehr hatte und AntiVir auch keine schädliche Software finden kann
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
Hi Jura88,

Ich tippe auch auf Probleme mit dem RAM. Erli hat Dich zu Memtest86+ verlinkt. Dort gibt es zum Herunterladen ein Image für CD und eines für Floppy. Das ist kein Programm das man einfach so unter Windows laufen lassen kann.
Nimm das Image für die CD, brenne das Image auf CD (nicht einfach die Datei auf CD brennen, welches Brennprogramm hast du?) und boote dann den Rechner von dieser CD. Memtest86+ startet automatisch und prüft Deinen Rechner.
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
ok das probiere ich das mal aus, obwohl es doch komisch ist, dass wochenlang nicht passiert, dann nach längerer inaktivität probleme auftreten. Vor allem musste ich halt die Ram-Riegel einzeln ausbauen, sonst ist der PC nicht hochgefahren und nach ein paar Stunden ging es wieder mit allen Riegeln

Welches Brennprogramm würdet ihr denn empfehlen? hba zZ garkeins, weil ich nie was brenne
 
H

Hoolgagoo

Mitglied seit
05.02.2006
Beiträge
1.179
Was wurde alles seit dem Kauf des PC's verändert ?

Denn wenn was verändert wurde (z.B. stärkere GK/zusätzliche HD), kann es wirklich sein, das das Netzteil evtl. zu klein bzw. überlastet ist.

Wenn du die Temps auslesen kannst, wie wäre es mit einer Angabe der Spannungen (3.3V/5V/12V) ?
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Ich hab nur ne 7.1. Soundkarte eingebaut. Das mit der Spannung auslesen muss ich noch machen.
Hat jemand eine Idee, warum erst 7 Monate nach Kauf das Ding Probleme macht?
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
Memtest schon gemacht?

Das ist ein Komplettrechner? Noch in der Garantiezeit? Was sagt denn der Kundendienst des Herstellers bzw. der Händler zu Deinen Problemen?
Auf jeden Fall bevor Du den PC zur Reparatur abgibst/abholen lässt: Daten sichern! Da wird gerne mal auf Auslieferzustand zurückgesetzt ohne auf Deine Daten Rücksicht zu nehmen.
Bei der Sicherung emails, Adressbücher, Lesezeichen nicht vergessen.
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Habs noch nicht geschafft Memtest zu machen. Ja es ist ein Komplettrechner von Acer und der wäre auch noch in der Garantiezeit aber dadurch, dass ich die Soundkarte einbauen wollte, musste ich das Siegel verletzen, sodass jetzt keine Garantier mehr besteht.
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
Habs noch nicht geschafft Memtest zu machen. Ja es ist ein Komplettrechner von Acer und der wäre auch noch in der Garantiezeit aber dadurch, dass ich die Soundkarte einbauen wollte, musste ich das Siegel verletzen, sodass jetzt keine Garantier mehr besteht.
Da wäre ich nicht so pessimistisch. Einbau einer Soundkarte oder Festplatte führt normalerweise nicht zum Verlust der Garantie.
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
ALso ich hab Memtest jetzt mal durchlaufen lassen, ohne das ein Error auftrat. Woran kann es denn sonst noch liegen, vor allem, weil das problem nur auftritt, wenn der pc längere zeit nicht genutzt wurde
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.150
Standort
DE-RLP-COC
Vielleicht ist irgendwo auf dem Board ne kalte Lötstelle.
 
J

jura88

Threadstarter
Mitglied seit
11.07.2010
Beiträge
13
Alter
30
Was darf ich mir darunter vorstellen und was kann ich tun?:blush
 
Slayer10061977

Slayer10061977

Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Standort
Lübeck
Was darf ich mir darunter vorstellen und was kann ich tun?:blush
Eine kalte Lötstelle ist ein fehlerhafter Verbindungspunkt zwischen der Platine und einer Leiterbahn oder einem elektrischen Bauteil...

Wenn das wirklich Dein Problem ist, so kannst Du da leider nichts selber machen, das wäre dann ein Garatiefall, also zurück zum Elektromarkt bzw. Händler wo Du den Rechner gekauft hast...
 
Thema:

Windows friert ein; Danach kein Bild

Sucheingaben

pc bild eingefroren und jetzt kein signal

,

pc friert nach ca 10 min ei und startet nicht mehr

,

pc freeze nach neustart kein bild

,
pc bild friert ein dann kein Bild mehr
, bluescreen danach kein bild mehr, bildschirm eingefroren dann schwarz, pc zeigt kein bild mehr nach freez, pc eingefroren neustart kein bild mehr, pc friert ein keine anzeige mehr, pc friert ein danach kein bild, pc eingefroren kein bild mehr, bildschirm friert ein vista dann neustart bleibt schwarz, computer friert ein und wird schwarz, computer eingefroren danach kein bild

Windows friert ein; Danach kein Bild - Ähnliche Themen

  • Windows 10 1903 friert immer wieder ein

    Windows 10 1903 friert immer wieder ein: Hallo seit dem Update auf Windows 10 1903 friert mein System immer wieder komplett ein Ich habe ein Rog Zenith Extreme Alpha CPU ist ein...
  • Windows 10 Uhr/Datum friert bei Abmeldezeit ein

    Windows 10 Uhr/Datum friert bei Abmeldezeit ein: Hallo, seit einigen Wochen friert meine Uhr und das Datum unten rechts in der Taskleiste immer auf der letzten Uhrzeit ein, zu der ich meinen...
  • Windows friert öfters für eine kurze Zeit

    Windows friert öfters für eine kurze Zeit: Voraussetzungen Desktop win 10 1903 Arbeitsspeicher 8 GB Prozessor Intel i5 SSD Festplatte Grafikkarte: Nividia Ich habe den Rechner von win...
  • WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein)

    WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein): WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein)
  • Windows 10 friert komplett ein

    Windows 10 friert komplett ein: Nach dem letzten Update (Kumulatives Update KB4507419 für .NET Framework 3.5, 4.7.2 und 4.8 für Windows 10, Version 1809) vom 9.7.2019 ist es...
  • Ähnliche Themen

    Oben