Windows 7: nichts geht mer

Diskutiere Windows 7: nichts geht mer im Win7 - 64-Bit Version Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo, ich habe mich gerade eben hier angemeldet, weil ich nur noch verzweifle. Ich habe Mitte 2009 von meinen Eltern einen Rechner mit Windows 7...
G

g00ner4ever

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2012
Beiträge
6
Hallo, ich habe mich gerade eben hier angemeldet, weil ich nur noch verzweifle.
Ich habe Mitte 2009 von meinen Eltern einen Rechner mit Windows 7 64 bit bekommen (Hyrican, kein Selbstbau-PC).
Ab Ende 2010 fing Windows an, Bluescreens am laufenden Band zu produzieren.
Da ich keinerlei Lösungen fand (ca. 4 Wochen lang durchgegoogelt), war die Neuinstallation die einzig mögliche Lösung.
Alles schön und gut, der Rechner funktionierte wieder normal, kein Problem.
Seltsamerweise trat genau das gleiche Problem Ende 2011 wieder auf, nur diesmal verbunden mit der Tatsache, dass ich einige Spiele nicht mehr installieren konnte (Prüfsummenfehler, wohin man auch schaut), und wenn ich sie installieren konnte, starteten sie häufig nicht (entweder das obligatorische "funktioniert nicht mehr" Fenster, oder einfach ohne Feedback geschlossen).
Neuinstallation 2 folgte Mitte 2011, nachdem ich wirklich ALLES versucht hatte.

So, allerdings lief die Neuinstallation nicht so wie zuvor ab.
Ich kam zunächst ganz normal dazu, sie zu starten, wartete ab und sah den Ladebalken beim wachsen zu, bis nach etwa der Hälft der Prozedur plötzlich wieder der altbekannte Bluescreen auftrat.
Ich dachte mir schon, es sei alles vorbei, aber glücklicherweise wurde die Prozedur an dem Punkt weitergeführt.
Jetzt musste ich mir einen Benutzer anlegen, was nicht sonderlich leicht war, weil das Fenster, wenn ich nicht schnell genug war, einfach verschwand und ich gar nichts mehr machen konnte.
Auch diverse Neustarts lösten das Problem nicht.
Ich hab es letzendlich doch geschafft nur habe ich jetzt 3 Benutzer, weil ich die beiden anderen Male kein Fenster mehr hatte.

So, spätestens ab da war dann endgültig Sense, so gut wie gar nichts mehr funktionierte.
Ich stelle mal eine Liste zusammen:

1.Bluescreens treten auf, wenn auch nicht mehr so häufig.
2.Problembehebungsassistent geht nicht mehr (Unerwarteter Fehler: Der Problembehandlungs-Assistent kann nicht fortgesetzt werden.)
3.NET.Framework Installation geht nicht (Entweder fehlt die Datei vcredist.msi, oder ein skurriler Code erscheint)
4.Windows Update funktioniert nicht ("Es konnte nicht nach neuen Updates gesucht werden." Fehlercode: 80070002) -->Auch alles versucht
5.Windows Neuinstallation geht ebenfalls nicht, genauso wenig wie die normale Systemwiederherstellung ("Der Computer kann nicht in die Windows-Wiederherstellungsumgebung neu gestartet werden, um den Wiederherstellungsvorgang abzuschließen")

Summa summarum habe ich 1 leichteres Problem (Problembehandlung ist mir nicht sonderlich wichtig), 3 schwerwiegende Probleme und ein kolossales, weil ich nicht mal Windows neu installieren kann.

Eine Windows7 DVD haben wir in unserem Haus übrigens auch nicht, mein PC wurde ohne eine ausgeliefert (Gott weiß, wieso) und alle anderen Mitglieder benutzen Macbooks.
Viren schließe ich nicht komplett aus, allerdings haben drei verschiedene Antivirenprogramme (Kapersky, Spybot und Avira) nichts gefährliches gefunden.
Ich vermute, dass bei der Windows Neuinstallation nicht alles installiert wurde, weswegen ich jetzt auf elementare Dinge nicht zugreifen kann.

Es tut mir im Übrigen sehr, sehr Leid, wenn es schon einen solchen Thread gibt, aber ich wäre euch bei einer Hilfe unendlich dankbar.
Einen neuen Rechner zu kaufen, wäre btw. auch keine Option, ich denke nicht, dass meine Eltern das machen würden :(
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Mitglied seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
57
Standort
BERLIN
Ich vermute eher, dass deine Festplatte sukzessive ihren Geist aufgibt.
FP sind relativ günstig... vielleicht eine einbauen und dort dann Win7 installieren. Eine iso-Datei mit der richtigen Win7 Version kann man legal downloaden - den Link hab ich gerade nicht parat, aber einer hier wird das sicher gleich beisteuern.
Dein Win7-Lizenz-Key kannst du für dieses iso verwenden, wenn du die richtige Version installierst (ich vermute Home Premium).

Nachtrag: hier ist der Link zur ISO von Win 7 Home Premium 64 bit: http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msvista/pub/X15-65741/X15-65741.iso
 
zauberer_

zauberer_

Mitglied seit
27.04.2012
Beiträge
312
Standort
Nordsee
Hallo,

Der erhobene Zeigefinger.
auf deinem Rechner ist sicherlich eine Windows recovery version, die haettest du dir mit hilfe eines Programms (welches du mitgeliefert wurde), selbstätig erstellen müssen. Die Industrie muss ja sparen.

Zweitens hört sich das kolossal nach einem Hardwarefehler an. Hast du noch Garantie?, dann nichts wie weg das Ding.
Am einfachsten ist ein verdreckter Kühler. Den reinigen . Kühler prüfen.
Bios auf default Werte resetten
Speicher prüfen
HDD prüfen
Grafikkarte prüfen

Netzteil prüfen

Gruß
 
G

g00ner4ever

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2012
Beiträge
6
Danke für die schnellen Antworten :)
Ich lade mir jetzt die ISO Version von Windows runter, eine externe Festplatte haben wir hier zu Hause, die kann ich nutzen.
Bevor ich aber installiere, werde ich meinen Rechner auf Hardwarefehler prüfen und euch dann informieren, ob und wenn ja, welche Fehler denn da vorliegen.
Werde das dann hier nachtragen :)
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.803
Standort
Niederbayern
Da ich keinerlei Lösungen fand (ca. 4 Wochen lang durchgegoogelt), war die Neuinstallation die einzig mögliche Lösung.
...
Neuinstallation 2 folgte Mitte 2011 ...
...
Eine Windows7 DVD haben wir in unserem Haus übrigens auch nicht, mein PC wurde ohne eine ausgeliefert (Gott weiß, wieso) und alle anderen Mitglieder benutzen Macbooks.
Eine vielleicht blöde Frage ;) Wie hast du die 2x neu installiert ohne eine Win7 DVD?

Ansonsten würde ich bei der Beschreibung als erstes an einen RAM-Fehler denken. Sobald du die Win7-DVD gebrannt hast kannst du von dieser booten und statt der Installation erst mal in den Reparaturoptionen einen Speichertest durchführen. Speichertests sind nur von gebooteten Medien (also die Win7-DVD oder Memtest86) sinnvoll, solche die unter einem laufenden Windows gestartet sind würde ich nicht verwenden.

Und ich hoffe du lädst die Win7-ISO nicht auf dem betroffenen Rechner herunter. Denn wenn der tatsächlich ein RAM- oder Festplatten-Problem hat brennst du evtl. eine defekte DVD die bei der Installation wieder Fehler produziert. Also Download und Brennen unbedingt an einem anderen PC durchführen!
 
G

g00ner4ever

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2012
Beiträge
6
Eine vielleicht blöde Frage ;) Wie hast du die 2x neu installiert ohne eine Win7 DVD?

Ansonsten würde ich bei der Beschreibung als erstes an einen RAM-Fehler denken. Sobald du die Win7-DVD gebrannt hast kannst du von dieser booten und statt der Installation erst mal in den Reparaturoptionen einen Speichertest durchführen. Speichertests sind nur von gebooteten Medien (also die Win7-DVD oder Memtest86) sinnvoll, solche die unter einem laufenden Windows gestartet sind würde ich nicht verwenden.

Und ich hoffe du lädst die Win7-ISO nicht auf dem betroffenen Rechner herunter. Denn wenn der tatsächlich ein RAM- oder Festplatten-Problem hat brennst du evtl. eine defekte DVD die bei der Installation wieder Fehler produziert. Also Download und Brennen unbedingt an einem anderen PC durchführen!
Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, aber wenn ich auf Wiederherstellung über das Startsymbol gehe, kann ich dort über "erweiterte Wiederherstellungsmethoden" Win7 neu installieren.
So habe ich es die letzten 2 Male neu installiert, das geht jetzt aber, wie gesagt, leider nicht mehr :(
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, aber wenn ich auf Wiederherstellung über das Startsymbol gehe, kann ich dort über "erweiterte Wiederherstellungsmethoden" Win7 neu installieren.
So habe ich es die letzten 2 Male neu installiert, das geht jetzt aber, wie gesagt, leider nicht mehr :(
das seiht dann sehr nach recovery aus.. :)

die HDD kannst du mit CrystalDiskInfo gut auslesen ob dort fehler (defekte sektoren und Cluster usw.) sind.. wenn das programm dir ein gelbes Warnzeichen gibt, dann solltest du die HDD langsam in rente schicken.

ein komplettes backup der HDD kannst du mit acronis True Image Home sehr gut anlegen und dieses Backup dann einfach auf eine neue HDD aufspielen. Dazu hat acronis eine BootCD, mit der das alles super geht. Das Backup sollte dabei aber nicht auf der HDD oder Partition liegen, die gesichert werden soll. am besten eine externe dafür nehmen.. ;)

sollte es nicht die HDD sein, dann bleibt noch der RAM, den man testen kann, wie hier schon angesprochen wurde..
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.803
Standort
Niederbayern
Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, aber wenn ich auf Wiederherstellung über das Startsymbol gehe, kann ich dort über "erweiterte Wiederherstellungsmethoden" Win7 neu installieren.
wie imaetz70 schon schrieb war das keine echte Neu-Installation sondern ein Zurückstellen auf den Werkszustand mit einem Hilfsprogramm des PC-Herstellers. Da hast du vermutlich weder einen Windows-Key eingeben noch Treiber installieren müssen.

Für eine richtige Installation mit einer Win7-DVD brauchst du den Windows-Key der hoffentlich auf dem Rechnergehäuse klebt (sieht z.B. so aus). Und du mußt dir die passenden Gerätetreiber für Hauptplatine (Chipsatz), Grafikkarte, Sound, Netzwerkkarte usw. zusammensuchen. Hat dafür aber den Vorteil daß der meist von den PC-Herstellern vorinstallierte "Müll" nicht drauf ist, also das Windows "sauber" ist.
 
G

g00ner4ever

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2012
Beiträge
6
das seiht dann sehr nach recovery aus.. :)

die HDD kannst du mit CrystalDiskInfo gut auslesen ob dort fehler (defekte sektoren und Cluster usw.) sind.. wenn das programm dir ein gelbes Warnzeichen gibt, dann solltest du die HDD langsam in rente schicken.

ein komplettes backup der HDD kannst du mit acronis True Image Home sehr gut anlegen und dieses Backup dann einfach auf eine neue HDD aufspielen. Dazu hat acronis eine BootCD, mit der das alles super geht. Das Backup sollte dabei aber nicht auf der HDD oder Partition liegen, die gesichert werden soll. am besten eine externe dafür nehmen.. ;)

sollte es nicht die HDD sein, dann bleibt noch der RAM, den man testen kann, wie hier schon angesprochen wurde..
Ach so, dann ist es auch verständlich, wieso die Fehler nach Neuinstallationen immer wieder aufkamen.
Ich habe das Programm jetzt runtergeladen, er zeigt mir aber keinen Fehler an.
Die Festplatte sei in einem guten Zustand.
Ich habe mir parallel das Programm "Everest" heruntergeladen, dieses Programm zeigte mir auch keine Fehler an.
@HaraldL
Kann ich das denn auch mit der Win7 Iso machen? Tut mir Leid, wenn ich Frage, ich bin nicht sonderlich gut bewandert in der ganzen Geschichte :D
Den Windows Key habe ich, eine Win7 DVD habe ich in unserem Haushalt nicht zur Verfügung.
Ich schaue erst einmal allerdings nach, ob ich überhaupt noch eine Garantie habe (ich glaube aber nicht :( ), denn dann könnte ich es einschicken.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.803
Standort
Niederbayern
@HaraldL
Kann ich das denn auch mit der Win7 Iso machen?
Klar, zum Installieren von Win7 mußt du die ISO ja sowieso entweder auf DVD brennen oder auf einen bootfähigen USB-Stick übertragen. Wenn du dann das Win7-Setup bootest hast du die Auswahl zwischen der Win7-Installation und Computer-Reparaturoptionen. Und bei der Auswahl der Reparaturoptionen findest du auch den Speichertest.

Alternativ kannst du dir aber auch die Memtest86+ ISO herunterladen, brennen und davon booten.
 
G

GaxOely

Gast
Ich frage mal gaaaanz vorsichtig!
Wie schaltest du deinen PC aus?
 
G

g00ner4ever

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2012
Beiträge
6
Ich frage mal gaaaanz vorsichtig!
Wie schaltest du deinen PC aus?
Ich stelle ihn meist in den Energiesparmodus, kostet deutlich weniger Zeit.
Wenn ich meinen Rechner herunterfahre, dann nur mittels Startmenü, und nicht mit Gewalt :D
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.803
Standort
Niederbayern
Ich stelle ihn meist in den Energiesparmodus, kostet deutlich weniger Zeit.
Ist auch kein Problem solange er dabei permanent am Stromnetz hängen bleibt (Stromentzug während des Energiesparmodus wäre nichts anderes als Netzstecker ziehen im laufenden Betrieb, also "ungesund").
 
G

g00ner4ever

Threadstarter
Mitglied seit
12.10.2012
Beiträge
6
Also, ich habe jetzt auch die Datenträgerüberprüfung gestartet, die mir, genauso wie Everest und CrystalDiscInfo gesagt hat, dass alles in Ordnung sei, keine Hardwarefehler anscheinend.
Könnte es noch einen Grund geben, warum mein Windows so kaputt ist?
 
XP'er

XP'er

SPONSOREN
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
1.862
Standort
Magdeburg
Speicher Test haste auch schon gemacht?
Dann kann man dir nur eine saubere Installation empfehlen.
Windows 7 ISO auf DVD brennen und neu installieren.
Benutzerdefiniert Installation und Festplatte formatieren.
 
J

juergen1

Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
2.430
Grundsätzlich hättest Du dieses Gerät nach den ersten Bluescreens reklamieren müssen, wegen der Garantiezeit. Dieses muß man Dir leider anlasten.

Warum Windows so kaputt ist, kann viele Ursachen haben.
Wiederherstellungspunkte finde ich garnicht mal als beste Wahl.
Nicht selten ist zu lesen, daß das garnichts im Endeffekt gebracht hätte,
und der Fehler immer noch da wäre.

Ich habe früher Paragon Partition Manager benutzt, um die Festplatte/Partition zu löschen, richtig zu löschen !!!!
Danach dann Windows 7 installiert, praktisch jungfräulich, Festplatte/Partition war nicht formatiert, also wie eine neue gekaufte.

Klappte immer. Wenns dann nicht läuft, ist der Wurm in der Hardware.

Mit dem gesagten Programm kann man auch Festplatten/Partitionen sichern (Image),
und wenn Windows wieder mucken macht, lass es mucken, Image zurück spielen, fertig, aus die Maus.
 
Thema:

Windows 7: nichts geht mer

Sucheingaben

windows 7 wenn nichts mehr geht

Windows 7: nichts geht mer - Ähnliche Themen

  • Laptop (Windows 10) fährt beim Zuklappen runter und geht nicht in den Energiesparmodus

    Laptop (Windows 10) fährt beim Zuklappen runter und geht nicht in den Energiesparmodus: Ich habe bei meinem Asus-Laptop mit Windows 10 (aktueller Update-Stand) folgendes Problem: Ich klappe den Rechner zunächst zu. Wenn ich ihn...
  • Windows 10 OneDrive Ordner an Start anheften für schnelleren Zugriff - So einfach geht es!

    Windows 10 OneDrive Ordner an Start anheften für schnelleren Zugriff - So einfach geht es!: Es müssen nicht immer die großen und komplizierten Tipps sein die dem einen oder anderen die Arbeit erleichtern, manchmal sind es auch die kleinen...
  • Textvorschläge in mehreren Sprachen gleichzeitig für Windows 10 Tastatur aktivieren - So geht es!

    Textvorschläge in mehreren Sprachen gleichzeitig für Windows 10 Tastatur aktivieren - So geht es!: Nicht immer arbeitet man nur mit einer Sprache wenn man seine Texte verfasst, sei es weil man es aus beruflichen Gründen benötigt oder weil man...
  • Verbindung zu externem File Server geht in Windows 10 1903 nicht mehr

    Verbindung zu externem File Server geht in Windows 10 1903 nicht mehr: Hallo, nach Upgrade von 1803 auf 1903 läßt sich mein externer Fileserver nicht mehr ansprechen, obwohl ich bei den Features SMB 1 reaktiviert...
  • Windows 10 Wortvorschläge auch für Hardwaretastatur einschalten oder abschalten - So geht es!

    Windows 10 Wortvorschläge auch für Hardwaretastatur einschalten oder abschalten - So geht es!: So mancher Nutzer wundert sich, weil er beim Schreiben mit der normalen Tastatur auch Vorschläge für mögliche richtige oder folgende Wörter...
  • Ähnliche Themen

    Oben