GELÖST Windows 7 friert ein und ich weiß nicht weiter

Diskutiere Windows 7 friert ein und ich weiß nicht weiter im Win7 - 64-Bit Version Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo miteinander! Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Ich habe mir vor ca genau einem halben Jahr einen neuen PC samt Windows 7 64 Bit...
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Hallo miteinander!

Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.
Ich habe mir vor ca genau einem halben Jahr einen neuen PC samt Windows 7 64 Bit Home Premium zugelegt. Doch seit ca 3 Wochen habe ich ein gravierendes Problem. Der PC friert in unregelmäßigen Abständen, bei den verschiedensten Programmen ein ( Firefox, Warcraft 3, Starcraft 2, Open Office oder auch einfach auf dem Desktop). Mal nach 30 mins, dann wieder nach 4 Stunden. Habe schon bis zur vergaßung nach dem Problem gegoogelt, aber nichts gefunden, das mir geholfen hat.
Ich besitze folgendes System:

Motherboard: GF 8100VM-M5
CPU: AMD Atholon II X2 250 Processor (2 CPUs), ca. 3.0 GHz
Arbeitsspeicher: 4069 MB RAM
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTS 250

Was habe ich bisher unternommen?
-PC Gehäuse aufgemacht und Temperatur gecheckt
-Lüfter gesäubert
-Verschiedene Malware und Virenprogramme drüber laufen lassen (ohne Befund)
-Formatiert und alles komplett neu draufgezogen

An dem PC selbst ist nichts übertaktet oder von mir eingebaut.

Hier mal die Fehlermeldung, die mir Windows nach einem Reboot anzeigt:

Problemsignatur:
Problemereignisname: BlueScreen
Betriebsystemversion: 6.1.7600.2.0.0.768.3
Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:
BCCode: 124
BCP1: 0000000000000000
BCP2: FFFFFA8004C2B468
BCP3: 0000000000000000
BCP4: 0000000000000000
OS Version: 6_1_7600
Service Pack: 0_0
Product: 768_1

Und hier das, was mir Bluescreenwatch jedesmal anzeigt:

Dump File: 0 8 19 1 0 - 1 3 1 8 2 - 0 1
Bug Check Code: 0x00000124
Parameter 1: 00000000`00000000
Parameter 2: fffffa80`04c2b468
Parameter 3: 00000000`00000000
Parameter 4: 00000000`00000000
Caused by Driver: ntoskrnl.exe
Caused by Adress: ntoskrnl.exe+4a587c
File Descripton: NT Kernel & System
File Version: 6.1.7600.16617 (win7_gdr.100618-1621)
Full Path: C:\Windows\Minidump\ 0 8 1 9 1 0 - 1 3 1 8 2 - 0 1.dmp

Ich hoffe wirklich, dass ihr mir helfen könnt. Ich weiß nämlich nicht mehr weiter :confused

MfG
Zinker

PS: Die File Nummern habe ich deshalb auseinander gezogen, weil der vorher diese Nummern als Skype-Telefonnummern angesehen hat..^^
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
:welcome erst einmal.

Mal ein paar ergänzende Fragen :


Der RAM ist wie aufgebaut ? 2 x 2 GB-Module oder 4 x 1 GB oder 1 x 4 GB ?

Alle Module sind identisch ?

Schon mal ausprobiert den PC nur mit 1 Modul laufen zu lassen ?


Wie sehen die Temperaturen aus, wenn er abstürzt ?

Absturz nach 30 Min bei Belastung und 4 Std rein beim surfen ?

Ergänzung:

CPU: AMD Atholon II X2 250 Processor (2 CPUs), ca. 3.0 GHz
Warum schreibst Du bei der Angabe ein "ca." ? Verändert sich dieser Wert ?
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Dankeschön^^

Also es sind 2x2 GB. Habe auch schon MEMtest und den Arbeitspeichertest von Win 7 drüber laufen lassen, sie aber noch nicht ausgebaut gehabt.
Sind 2 identische Kingston Riegel.
Die Temperaturen kann ich ja nicht sehen, wenn er abstürzt, weil er ja komplett einfriert mit Maus, Tastatur etc^^. Ich kann also nicht zu dem entsprechenden Programm wechseln, wenn er einfriert.
Das passiert auch schonmal 5 Minuten nach dem ersten Hochfahren am Tag. Da kann er ja nicht wirklich heiß gelaufen sein, oder?^^
Auf die Belastung scheints ihm irgendwie nicht anzukommen.
Manchmal stürzt er nach 5 Minuten normalen surfen ohne irgendwelche großartigen Programme im Hintergrund laufen zu lassen ab, dann wiederum hält der 5 Stunden Starcraft 2 mit Einstellungen auf Ultra während ich Skype und Musik höre aus.

Die Daten habe ich aus Dxdiag übernommen. Und vor der tatsächlichen GHz Zahl steht dieser geschwungene Strich, der für ungefähr, ca. steht^^ Daher habe ich das einfach übernommen. Aber eigentlich sollte er sich nicht verändern :P


Ich finde das ganze sehr Rätselhaft =/
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Okay, gerade ist noch was interessantes passiert.
War gerade dabei ne Runde Wc3 zu spielen, als mein Monitor nach dem Ladebildschirm Schwarz wurde und "No Signal" angzeigte. Danach wechselte meine Monitor Lampe von Grün in Orange, wie als wäre er nicht angeschlossen...
Musste den PC dann wieder mit dem Resett Knopf rebooten .. und alles ging wieder.
Aber keine Fehlermeldung, nicht mal im Bluescreenwatcher...-.-
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
So, habe jetzt mal die einzelnen Ram-Riegel ausgebaut und jeweils nur einen im Rechner gelassen. Nach einiger Zeit ist der PC dennoch eingefroren :/

Hat denn keine eine Idee, was ich tun könnte?:flenn
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Was hast du denn für ein Netzteil verbaut ?

und schaue dir noch das Motherboard an ob die Elkos alle noch ok sind .
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Das ist ein ATX MIDI TOWER mit 420 Watt Netzteil.
Was genau sind denn diese "Elkos"?^^ und woran sehe ich ob sie i.O. sind?
 
Slayer10061977

Slayer10061977

Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
3.430
Standort
Lübeck
Das ist ein ATX MIDI TOWER mit 420 Watt Netzteil.
Was genau sind denn diese "Elkos"?^^ und woran sehe ich ob sie i.O. sind?
Hi Zinker!
Deinen Angaben entnehme ich also, das es sich höchstwarscheinlich um irgendein NoName Billignetzteil handelt, welches mit dem Gehäuse zusammen erworben wurde...

Auf dem Netzteil selbst ist ein Typenschild aufgeklebt mit genaueren Angaben zu Hersteller, Modell, Combined Power usw...

Was @frankbier meint, sind die auf Deinem Mainboard verbauten Kondensatoren (Elkos = Elektrolytkondensatoren)...

Wenn die oben nicht ganz flach sind, sondern gewölbt bzw. sogar aufgeplatzt dann ist Dein Mainboard hinüber...:aah

Edit:
hier mal ein Bild! Wenn die so aussehen, dann sind die hin...
 

Anhänge

Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Hi Slayer!

Danke für deine Hilfe^^
Also, du hast recht, wenn du sagst, dass ich das Netzteil mit dem Gehäuse erworben habe.
Hier mal die Daten von dem Teil: POWER Model: LC420H-8
ATX Switching Power Supply 50Hz; 5A; 420 Watt

Meint ihr, das liegt am Netzteil? Was macht so ein Netzteil eigentlich alles? Kühlen und dient es auch als Traffo oder so?^^ Hab da, merk ich grade eigentlich keine Ahnung :P
Kann es diese Bluescreens verursachen? Und was würde eines mit mehr Leistung besser machen?


Habe mal meine Elkos mit denen auf dem Foto verglichen^^ Meine sind zum Glück allesamt heile :P

FG
Zinker
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Also scheinbar das http://www.cyberport.de/?DEEP=2B01-268&APID=50 das ist ja schon mit der Grafikkarte alleine überfordert :aah

Was macht ein Netzteil außer der Kühlung natürlich und vor-allem jedem Bauteil des PC genügend und ausreichend Strom zur zu Verfügung stellen.;)

Was deines scheinbar nicht Schaft ;)
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Okay, also liegts scheinbar am Netzteil. Aber warum sind diese Fehler dann erst nach 5 Monaten aufgetaucht?
Und könntet ihr mir ein Netzteil empfehlen, was die geforderte Leistung bringt, aber auch vom Preis her okay ist?

Dankeschön schonmal!

MfG

Zinker
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Eine Garantie das es nur an dem Netzteil liegt, kann ich dir natürlich nicht geben :blush

Wenn du :google nach deinem Netzteil befragst , wirst du feststellen, dass einige nach ca 5 Monaten mit diesem Probleme bekommen haben .:wut

Egal , ich würde das Be quiet! Pure Power nehmen , ist 80 PLUS zertifiziert = also Stromsparend und hat 2 x 12 V mit 30 A :up

Also genug Power wenn du deinen Rechner später aufrüsten möchtest ;)
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Super, dankeschön!

Dann bestell ich mir das teil mal gleich. Hoffe ich krieg das irgendwie eingebaut, aber wird schon klappen :P

Ich berichte euch, ob es geholfen hat.
Aber bis dahin schonmal vielen,vielen Dank!

Schönes Wochenende noch!

MfG
Zinker
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
So, habe heute das neue Netzteil bekommen und eingebaut.
Doch leider gabs nach ner halben Stunde wieder nen Freeze -.-... naja wenigstens ist er jetzt leiser geworden und ich habe vom netzteil her ne gute grundlage zum aufrüsten xD...

Hab mir jetzt doch mal vorgenommen, meine RAMs mal völlig zu ersetzen. Mal gespannt, was passiert.
Wenn ihr noch irgendwelche anderen guten Anregungen habt, dann nur her damit ^^

So far..
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Okay.. Am Arbeitsspeicher liegt es auch nicht.. 2 komplett neue RAMs von nem anderen PC eingebaut.. ein paar Stunden später wieder ein Freeze/Bluescreen..-.-

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.. hat jemand noch Ideen, wie ich das Problem in den Griff kriegen könnte? =(
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Nein, weil ich keine andere zur Hand hab^^...
Aber im Prinzip hast du recht. es kann nun nur noch an der GraKa oder am Motherboard liegen, oder? :/
Nur ich habe keinen plan, wie ich das rauskriegen könnte..
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
Keinen Freund / Kollegen in der Nähe der seine mal ausbauen würde und Dir versuchsweise leiht ?


EDIT :

Das MAinboard hat eine Onboard-Grafik ?

Grafik-ChipsatznVidia GeForce 8100 GrafikspeicherUMA - nimmt vom Hauptspeicher.
Wenn JA, Grafikkarte ausbauen und Onbard laufen lassen.

Wenn JA, ist die automatisch abgeschaltet wenn eine zusätzliche GK rein kommt ?
 
Z

Zinker

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
17
Alter
29
Onboard Grafik ist vorhanden, habe ich allerdings beim Formatieren und neu Aufsetzen nicht mit Installiert. Als die Freezes anfingen war sie installiert, und hab sie als möglichen verursacher nicht wieder mit installiert.
aber das mache ich dann mal und nehme die andere mal raus.
 
Thema:

Windows 7 friert ein und ich weiß nicht weiter

Windows 7 friert ein und ich weiß nicht weiter - Ähnliche Themen

  • Windows 10 1903 friert immer wieder ein

    Windows 10 1903 friert immer wieder ein: Hallo seit dem Update auf Windows 10 1903 friert mein System immer wieder komplett ein Ich habe ein Rog Zenith Extreme Alpha CPU ist ein...
  • Windows 10 Uhr/Datum friert bei Abmeldezeit ein

    Windows 10 Uhr/Datum friert bei Abmeldezeit ein: Hallo, seit einigen Wochen friert meine Uhr und das Datum unten rechts in der Taskleiste immer auf der letzten Uhrzeit ein, zu der ich meinen...
  • Windows friert öfters für eine kurze Zeit

    Windows friert öfters für eine kurze Zeit: Voraussetzungen Desktop win 10 1903 Arbeitsspeicher 8 GB Prozessor Intel i5 SSD Festplatte Grafikkarte: Nividia Ich habe den Rechner von win...
  • WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein)

    WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein): WINDOWS 10 Systemabbild und systemsicherung werden nicht beendet (97% und friert ein)
  • Windows 10 friert komplett ein

    Windows 10 friert komplett ein: Nach dem letzten Update (Kumulatives Update KB4507419 für .NET Framework 3.5, 4.7.2 und 4.8 für Windows 10, Version 1809) vom 9.7.2019 ist es...
  • Ähnliche Themen

    Oben