GELÖST Windows 7 - eine Reise mit Rückfahrkarte

Diskutiere Windows 7 - eine Reise mit Rückfahrkarte im Erfahrungsberichte (Software) Forum im Bereich Erfahrungsberichte (Software); Sei dem erscheinen der public beta habe ich mit Windows 7 gearbeitet und dann auch die 50€-Lizenz der HomeEdition angeschafft und intensiv damit...
#1
A

AlienJoker

Gast
Sei dem erscheinen der public beta habe ich mit Windows 7 gearbeitet und dann auch die 50€-Lizenz der HomeEdition angeschafft und intensiv damit gearbeitet und ausprobiert. Dabei kamen die 32- und die 64-Bit Variante zum Einsatz und das auf 2 PCs:

1. AMD Athlon 4850e/2GB Ram/Radeon 4650
2. Notebook mit 1,4 Ghz Core2Solo/4GB Ram/Mobile Intel 4 Series (4500 HD)

Über die positiven Eigenschaften, die Windows 7 mitbringt, wurde viel gesprochen. Es ist das, was Vista hätte sein sollen und was wir erwartet haben. Win7 ist schnell, stabil und komfortabel. MS hat in die Oberfläche viel Arbeit gesteckt und der User merkt ihr das auch erfreut an.

Die 32 Bit Variante läuft auf PC1 auch problemlos. Starcraft und Master of Orion 2, zwei für mich unverzichtbare Klassiker bereiten allerdings Probleme bei der Farbdarstellung und den XP-Modus kann ich wegen fehlender Unterstützung der CPU (Virtualisierung) nicht nutzen. Ansonsten lief alles ohne Probleme.

Über die 64-Bit Version habe ich mich eigentlich nur geärgert. Auf dem Laptop läuft das angeblich Netbook-Kompatible OS erst nach knapp 90 Sekunden Bootzeit. Das Aufwachen aus dem Ruhezustand geht deutlich flotter und normal, aber die Booterei ist eine Katastrophe. Da der laptop probleme mit dem Aufwachen hat, wenn ein externer Monitor angeschlossen ist, muss ich aber runterfahren. :thumbdown
Die Anwendungsperformance ist eher lausig und macht selbst bei Minianwendungen einfach keinen Spass.

Nach 6 Monaten Testerei überlege ich schließlich, was mit Windows 7 wirklich gegenüber XP bringt:
- Jumplists (nutze ich nicht)
- Superbar, nett und aufgeräumt, aber sonst
- Aero-Glass (nett, aber mehr nciht)
- Aero-Snap (das wirklich sinnvolle feature)
- Mobilitycenter - macht ein gutes Notebook eh komplett automatisch
- UAS (das erste was ich abschalte)
- Suchfunktion in der Systemsteuerung etc (SEHR gelungen und gut)
- native Unterstützung von AHCI (naja, nlite rüstet den notwendigen Treiber nach)
- bessere Multicoreunterstützung (spielt für mich keine Rolle, da mir PC1 mehr als genug Leistung bereitstellt)
- bessere Netzwerkkonfiguration für WLans, schnellere Verindung beim aktivierung der Karte
- DX 10/11

Alles in allem leider kein Grund dauerhaft bei Win7 zu bleiben, denn bis auf die besser laufende 64-Bit Variante (vgl XP 64), damit ich noch mehr RAM reinhauen kann, denn aber im Endeffekt keine meiner Anwendungen braucht, bleibt kein wirklicher produktiver Vorteil.

Dafür gängelt mich Windows 7 damit, dass viele Programme nur installieren lassen, wenn ich das Setup als Admin starte. Eine elende ausprobiererei, wann es geht und wann nicht. Einem Null-Ahnungs-Anwender dürfte das zu viel sein. Mich nervt es einfach nur. Beispiel: DVDx macht Multipass-Durchläufe nur mit Adminrechten, da Win7 dem Programm das Schreiben der Avi verweigert.

Für mich hat das nur eine Konsequenz: Ich habe Windows 7 wieder verabschiedet. Im Gegensatz zu Vista war es ein Abschioed im guten.
Auf Wiedersehen irgendwann.
Spätestens die Entscheidung meinen normalen PC abzutreten lässt Windows 7 keine wirkliche Chance, denn der Laptop wird mit dem OS nicht Freund. Schade drum, denn eigentlich ist die CPU deutlich schneller als die aktuelle ATOM-Generation, der Rest des Systems erst recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
S

Simi1989

Dabei seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Ort
NRW
naja kann es nicht so nachvollziehen. ich setze bei Anwendungen, die Adminrechte benötigen, einfach nen dauerhaften haken als admin ausführen und fertig^^
aber du hast recht, der null ahnung anwender sollte lieber gleicb zu MacOSX wechseln, ist alles intuitiver zu bedienen und selsbt der letze vollpfosten kommt damit klar :P (sofern man vorher net von M$ versaut wurde :D )
wer mehr als 4 gb ram benutzt sollte aber auf jedenfall zu x64 von win7 greifen, da alles andere wirklich schrott ist.
was du gar nicht erwähnt hast, ist dass die kompatibilität extrem verbessert wurde!
Es läuft selbst ein 12 Jahre altes Spiel wie Siedler dadrauf!

Dennoch vielen Dank für den Erfahrungsbericht
 
#3
A

AlienJoker

Gast
Also Master of Orion 2 und Starcraft haben Probleme.
Von MacOS rate ich wie immer bei Apple ab. Egal wie gut das Look&Feel ist, die Sicherheit ist eine Katastrophe, da Apple sich wohl auf der Tatsache ausruht, dass bisher die meisten Angriffe auf Windows zielen. Außerdem ist Apple nicht gerade dafür bekannt, sensibel mit privaten Daten umzugehen.
 
#4
S

Simi1989

Dabei seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Ort
NRW
Okok, möchte hier jetzt nicht, dass hier ne diskussion über betriebssysteme entbrannt wird.
Welches Problem hast du denn mit Starcraft?! nen tipp wenn du nen hdmi kabel nutzt.... schließ mal per vga an und alle probleme sind beseitigt :P das selbe gilt auch bei vista und xp :P
 
#5
A

AlienJoker

Gast
Ist per DVI angeschlossen, aber das thema ist eh durch. Ich habe meine Lizenz verkauft, da mir 7 einfach nichts bringt.
 
#6
S

Simi1989

Dabei seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Ort
NRW
alles klar, muss jeder selbst wissen :P aber trozdem die frage, läuft starcraft mit dvi unter xp?
 
#8
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
33
Sind das die gleichen DirectDraw-Farbprobleme, die bei den meisten älteren Spielen (z. B. auch AoE II, Anno 1602) auftreten? Ließ sich durch Abschießen der explorer.exe "beheben", aber das muss ja nicht sein.

Ich hab mein Windows 7 auch erstmal wieder runtergeworfen, hoffe aber darauf, es in nicht allzulanger Zeit vernünftig einsetzen zu können.
 
#9
A

AlienJoker

Gast
Jau, genau der Fehler. und Das mit dem taskmanager ist echt unnötig. Sowas nervt
 
#10
P

Pater Born

Dabei seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Sei dem erscheinen der public beta habe ich mit Windows 7 gearbeitet und dann auch die 50€-Lizenz der HomeEdition angeschafft und intensiv damit gearbeitet und ausprobiert.
Hallo AlienJoker,

vielen Dank für die zahlreichen Hinweise und den ausführlichen Bericht.:up

Da ich nur ab und zu die Möglichkeit habe, an einem PC mit Win7 zu arbeiten, und für meine Zwecke beispielsweise auch keine High-End-Hardware benötige, konnte ich mir bisher noch kein richtiges Urteil bilden und da finde ich einen solchen Erfahrungsbericht sehr hilfreich.

Besonders gelungen finde ich die Gegenüberstellung ausgewählter Punkte zwischen WinXP und Win7 und deren Beurteilung im Nachheinein (- statt eines plumpen Feature-Vergleichs, was man leider allzu oft antrifft). Ein guter Ansatz, mit dem jeder für sich selbst prüfen kann, ob bereits jetzt ein Wechsel effektiv lohnt oder ob man noch in Ruhe abwarten kann.

Vielleicht kann der eine oder andere noch einzelne Punkte, die für ihn ursprünglich "wichtig" waren ergänzen und wie AlienJoker kurz anmerken, ob die Erwartungen dann auch erfüllt wurden oder mit Win9x/XP/Vista oder einem Drittprogramm hätten ebenbürtig gelöst werden können.

Viele Grüße

Pater Born
 
#11
J

joker0222

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
334
Alter
45
ich habe windows 7 dank family pack auf 3 PCs.
einem spielecomputer, einem HTPC und einem Notebook, das für alles andere genutzt wird.

Am besten gefällt mir Win7 auf dem HTPC, da das Media Center merklich verbessert wurde und auch stabiler läuft, als unter Vista.

Beim SpielePC macht es weiter keinen Unterschied. Weder was Leistung, noch Stabilität angeht.

Beim Notebook allerdings überlege ich mir langsam ernsthaft wieder Vista aufzuspielen.

Das Notebook hat keine besonders schnelle Hardware. Einen T5450, 4GB RAM und eine 8600GT (wird aber nahezu gar nicht zum spielen verwendet).

Win7 läuft darauf keinen deut schneller als Vista und fährt auch nicht schneller hoch. ich hatte mit Vista auch weiter keine Stabilitätsprobleme gegen Ende. Übrigens auch auf den anderen beiden Rechnern konnte ich keine leistungsvorteile beim gebrauch feststellen. Damit meine ich das, was ich subjektiv an Leistung merke, und nicht ob es unter Laborbedingungen vielleicht 0.2 % schneller ist.

Dagegen nervt mich bei Win7 die neue Taskleiste im täglichen Gebrauch doch ziemlich. Wo früher ein Klick reichte, sind jetzt oft zwei oder drei nötig.

Z.B. wenn ich eine Webseite offen habe und ein neues Fenster starten will, muss ich jetzt mit rechts das element in der taskleiste mit dem namen der geöffneten seite anklicken und dann nochmal mit links auf internet explorer, der da nur winzig im aufpoppenden menü eingetragen ist.
unter vista habe ich einfach in der schnellstartleiste (die es leider gar nicht mehr gibt) auf das symbol geklickt und das wars.

was der tiefere sinn davon sein soll, dass die schaltfläche für "desktop anzeigen" ganz nach rechts und dafür so unscheinbar ausgefallen ist, dass man sie fast übersieht fällt wohl auch unter die rubrik "hauptsache anders als vorher, auch wenn es keinen sinn macht"

sie hätten wenigstens eine möglichkeit einbauen können, dass man sich die klassische bedienung einstellen kann, so wie es in früheren versionen teilweise auch möglich war.
 
#12
A

AlienJoker

Gast
Da sieht man, wie verschieden die Geschmäcker sind. Gerade die Taskleiste gefiel mir sehr gut. Die Schaltfläche "Desktop anzeigen" war schon unter XP eine der ersten, die ich entfernt habe. Dafür habe ich schon immer Shortcuts verwendet.

Das Media Center fand ich katastrophal. Alles in allem vor allem beim Start und im TV-Betrieb viel zu träge und schlecht konfigurierbar. Für einen richtigen Fernseher mit MediaBoxPC sicher schön, aber am PC sind mir die kleinen Helferlein wie VLC und Foobar2000 deutlich lieber, da sie schneller und flexibler sind.
 
#13
S

Simi1989

Dabei seit
26.11.2006
Beiträge
2.327
Ort
NRW
Beim Notebook allerdings überlege ich mir langsam ernsthaft wieder Vista aufzuspielen.

Das Notebook hat keine besonders schnelle Hardware. Einen T5450, 4GB RAM und eine 8600GT (wird aber nahezu gar nicht zum spielen verwendet).
Hau doch direktXP drauf, dann läufts noch schneller :P
Dafür habe ich schon immer Shortcuts verwendet.
Hast ja recht, aber leider kennt der 0815 User nicht jeden SC :P
 
#14
J

joker0222

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
334
Alter
45
Na ja SC sind nicht so mein Ding. Auf der Arbeit gibt es auch ein paar Leute, die im Prinzip gar keine maus bräuchten, aber ich vergesse die immer bis auf ein paar wenige. Und selbst wenn nicht, wäre ein Mausklick komfortabler.
Kann ja jeder halten wie er will, aber für mich sind SC Anachronismen aus einer Zeit, als es keine Maus gab.


XP drauf zu spielen habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Aber das müsste ich mir dann ja extra wieder kaufen. Außerdem weiss ich nicht, ob es da alle Treiber für mein Notebook gibt (wurde mit Vista ausgliefert).

Mein traum wäre eine XP-Benutzeroberfläche für Win7 mit ein paar wenigen netten Features aus Vista.


Das Media Center fand ich katastrophal. Alles in allem vor allem beim Start und im TV-Betrieb viel zu träge und schlecht konfigurierbar. Für einen richtigen Fernseher mit MediaBoxPC sicher schön, aber am PC sind mir die kleinen Helferlein wie VLC und Foobar2000 deutlich lieber, da sie schneller und flexibler sind.
Das Win7 Media Center ist besser wie das von Vista, aber es könnte noch viel besser sein. Da gebe ich dir recht.

Ich verwende es allerdings tatsächlich im Wohnzimmer an einem richtigen TV und kann da nicht allzuviel meckern. Für das Mediacenter gibt es übrigens ein Extra-Forum mit vielen Tips: http://www.mce-community.de/portal/
 
#15
J

jdr_85

Dabei seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
33
Die Taskleiste lässt sich aber ähnlich gestalten wie bei XP (wenn man das so will). Beispielsweise die Gruppierung aus, immer den Text anzeigen, kleine Symbole; Die verschiedenen Programme dann von der Taskleiste "abheften".
Für eine Schnellstartleiste einfach die gewünschten Verknüpfungen in einen Ordner packen und den dann als Symbolleiste hinzufügen.
 
#16
J

joker0222

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
334
Alter
45
Der Tip war super :up

Damit sieht das schon alles wieder erheblich freundlicher aus.
 
Thema:

Windows 7 - eine Reise mit Rückfahrkarte

Windows 7 - eine Reise mit Rückfahrkarte - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Version 1809 Update kann installiert werden, aber diese Fehler sind bekannt!

    Windows 10 Version 1809 Update kann installiert werden, aber diese Fehler sind bekannt!: Nach einem ersten Fehlstart geht die Verteilung des Windows 10 Oktober Updates nun in die zweite Runde und dieses Mal sind viele Nutzer wohl...
  • Kumulatives Update KB4469220 (OS Build 15254.541) für Windows 10 Mobile 1703 wird ausgerollt

    Kumulatives Update KB4469220 (OS Build 15254.541) für Windows 10 Mobile 1703 wird ausgerollt: Auch wenn es um das Thema Smartphones mit Windows 10 Mobile sehr still geworden ist halten manche Nutzer an ihren Geräten mindestens noch so lange...
  • Eintrag Spielen aus den Windows 10 Einstellungen über Registrierungs-Editor entfernen - So geht’s!

    Eintrag Spielen aus den Windows 10 Einstellungen über Registrierungs-Editor entfernen - So geht’s!: Die einen nutzen einen High-End PC nur oder fast nur um aktuelle High-End Games zu spielen, aber andere können das gar nicht verstehen und nutzen...
  • Deploy & Win - Windows 7 ausrollen und Reise nach Redmond gewinnen

    Deploy & Win - Windows 7 ausrollen und Reise nach Redmond gewinnen: Rollen Sie Windows 7 testweise auf mindestens zehn PCs im Unternehmen aus und schicken Sie uns Ihren schriftlichen Deployment-Bericht mit allen...
  • Gelöst: Reiser FS/ext3 Partitionen in Windows XP lesen

    Gelöst: Reiser FS/ext3 Partitionen in Windows XP lesen: Hallo zusammen, gibt es eine Möglichkeit, Linux-Partitionen, die mit dem Dateisystem Reiser FS bzw. ext3 formatiert sind, unter Windows XP...
  • Ähnliche Themen

    Oben