Windows 7: Eigene Recovery mittels VHD erstellen

Diskutiere Windows 7: Eigene Recovery mittels VHD erstellen im Dokumentationen Forum im Bereich Dokumentationen; ... na dann will ich mal Euren Diskussionsthread nicht länger mit meinem How-To zuspammen. Liebe Moderatoren, Thread bitte entweder löschen oder...
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
D

Deva

Threadstarter
Dabei seit
23.04.2010
Beiträge
7
... na dann will ich mal Euren Diskussionsthread nicht länger mit meinem How-To zuspammen.

Liebe Moderatoren, Thread bitte entweder löschen oder in die Windows-Allgemein-Ecke verschieben.

Für mich macht das Einstellen einer Anleitung an dieser Stelle keinen Sinn mehr.

lg
Deva
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
... keine Begrüßung, keine "Danke für die Mühe" - gar nichts.
100 Aufrufe und niemand weiß so eine Arbeit zu schätzen (oder hat Euch ein weiblicher Nick in Schockstarre versetzt?).
:welcome

Also ich finde du übertreibst hier ein wenig. Der Beitrag war gerade mal einen Tag online. 100 Aufrufe heißen auch noch lange nicht, dass es 100 User gelesen haben sondern dass es 100 User angeklickt haben. Dazu kommt ja, dass nicht jeder sofort Zeit hat die Anleitung sofort umzusetzen.

Ich finde die Anleitung sehr gut gelungen und würde sie gerne mit deiner Erlaubnis wiederherstellen. Wäre ja schade um die ganze Mühe, oder nicht? :up

BTW: Weibliche User sind hier natürlich auch jederzeit herzlich willkommen. An das alte Klischee, dass technisches Verständnis abhängig vom Geschlecht sei, glaubt doch schon lange niemand mehr. ;)
 
#3
webspider[GER]

webspider[GER]

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.408
Hallo,

da muss ich doch meinen Senf auch noch dazu geben:D:D

@deva

. keine Begrüßung, keine "Danke für die Mühe" - gar nichts.
100 Aufrufe und niemand weiß so eine Arbeit zu schätzen (oder hat Euch ein weiblicher Nick in Schockstarre versetzt?).

Liebe Leute, eine Forums-Etiquette funktioniert in beide Richtungen.

Ein Forum lebt immer von den Beiträgen seiner Teilnehmer, aber wenn die Mühe nicht gewürdigt wird, dann spar ich mir das lieber.
Für so ein geballtes Schweigen ist mir meine Arbeit zu schade - ich hab´s wieder entfernt.
da hast du recht in beide Richtungen,da muss man auch ein bisschen Gedult mitbringen, aber du kannst nicht erwarten dass

du innerhalb von 24h eine Lösung präsentiert bekommst. :crystal:crystal

Da sind nähmlich noch viele Faktoren die die Zeit beeinflussen; mir fallen da mal

1.) das schöne sonnige Wetter ein
2.) das schöne sonnige Wetter ein:D

da ist man draussen und nicht am Computer, ausser einem trifft der Hitz-
schlag und mann braucht schattige Gefilde.

3.) dann haben viele einen Job, Familie , Freunde, gehen Grillen ach mir würde noch so viel einfallen usw . ...............


und dann danach würde ich mich dem Post auf winboard wittmen
so
und nun gehe ich wieder nach aussen um wieder das herrlicher Wetter
zu geniesen:D

Gruss
webspider[GER]

so

sonne genossen:D

@Deva
hier mal ein Link
blog.blechkopp.net/linux/dynamische-in-basisdatentraeger-konvertieren-56/

Windows kann dieses Partitionsformat leider nicht ändern, ohne dass die Daten verlorengehen. Es gibt allerdings eine Möglichkeit der Konvertierung in einen Basisdatenträger ohne Datenverlust.
den link finde ich sehr interessant, da hier eine Möglichkeit aufgezeigt wird
Dynamischen Datenträger in Basidatenträger zu konvertieren ohne Datenverlust


Da die Umwandlung eines Basisdatenträgers in eine dynamischen Partition wohl eine Einbahnstraße ist, habe ich aufgegeben, ihn wieder zurückzuwandeln.
Hier hab ich leider keine Lösung im Internet gefunden, aber wenn hier jemand weiß, ob es doch irgendwie geht - her damit

Das Open-Source Werkzeug testdisk bietet diese Funktionalität und ist auf der Knoppix-CD enthalten. Einfach Knoppix von CD booten, und im Konsolenfenster “testdisk” eingeben.
testdisk
operating system
TestDisk can run under
* DOS (either real or in a Windows 9x DOS-box),
* Windows (NT4, 2000, XP, 2003, Vista, 2008, Windows 7),
* Linux,
* FreeBSD, NetBSD, OpenBSD,
* SunOS and
* MacOS X

webspider[GER]

so und hier nochmal der link von@Deva und

ihrem problem


www.winboard.org/forum/win7-allgemeines/122666-dynamische-partition-und-vhd-bootmanager-zerschossen.html


Gruss
webspider[GER]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#4
D

Deva

Threadstarter
Dabei seit
23.04.2010
Beiträge
7
Hallo Webspider,

damit wir uns nicht falsch verstehen, hier in diesem Thread hatte ich eine ausführliche Anleitung zur Erstellung einer VHD als How-To eingestellt.

Darauf (und nur darauf) hatte ich von den Mods ein kurzes Danke erwartet - und das kann man auch innerhalb eines Tages auch tun.

Auf mein eigentliches Problem erwarte ich nicht innerhalb von 24 Std eine Lösung. Dazu ist es wirklich zu speziell.

@DiableNoir:
Danke für die Begrüßung ;-)
Und ja: Du kannst es wiederherstellen.

lg
Deva

P.S:
@webspider:
Die dynamische Partition ist primär nicht mein Problem, sondern der zerschossene Bootsektor und das fehlerhafte booten der VHD, aber danke für den Link (Testdisk wird erst meine allerletzte Lösung, da es doch recht aufwendig war die VHD zu erstellen).
 
#5
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Auch von mir :huhu und :welcome

Hätte ich den Thread vorher bemerkt, wäre dir ein Dankeschön gewiss gewesen. :)
Hoffe, du bleibst dem Winboard trotzdem gewogen und denkst nicht, dass du es hier nur mit undankbaren Lumpenhunden zu tun hast. :blush
 
#7
D

Deva

Threadstarter
Dabei seit
23.04.2010
Beiträge
7
@Hups:
merci!

@Michel:
keine Angst - alles wieder ok.
Außerdem bin ich Tierfreund, und auch Lumpenhunde sind doch irgendwie niedlich :D
 
#8
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
@Deva
Der Hups ist mir leider zuvor gekommen. :D

Es kommt leider vor, dass Posts übersehen werden. Wir Mods sind auch nur Menschen. Ich vermute mal, das gute Wetter und der Umstand, dass es sich doch um ein sehr spezielles Thema handelt, hat wohl den Rest dazu beigetragen. :unsure


@webspider[GER]:
Bitte keine Mehrfachposts! Ändere deinen vorhandenen Beitrag.
Des Weiteren hättest du auch bemerken können, dass du dich hier im Doku-Bereich befindest und es hier nicht um eine Frage ging. :sleepy
 
#9
G

GaxOely

Gast
statt mich auf die Recovery-Funktionen der Hersteller, oder der Systemwiederherstellung von Windows zu verlassen, wollte ich meine eigene Recovery-Partition mithilfe einer VHD (Virtual Harddisk) realisieren.
Ich frage mich für was Microsoft das Image Backup eingebaut hat^^

Ich habe das Image Backup bestimmt schon 10 mal benutzt bei verschiedenen Systemen!
Und nie eine Fehlanzeige!
 
#10
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Ort
Aargau
Ich habe das Image Backup bestimmt schon 10 mal benutzt bei verschiedenen Systemen!
Und nie eine Fehlanzeige!
Auch bei meinen WIN7 Installationen funktioniert das bis jetzt ohne Probleme, eine komplette Wiederherstellung dauert manchmal nur 15 Minuten.

Walter

:up
 
#11
D

Deva

Threadstarter
Dabei seit
23.04.2010
Beiträge
7
... klar - jedem das seine.
Ob man mit einer Virtualisierung arbeitet, oder nicht sollte jeder für sich entscheiden.
Da z.B. das Backup einer VHD gerade mal 100 KB groß ist, habe ich mich auf meinem "Lütten" Netbook eben dafür entschieden.
Ihr müßt es ja nicht machen.

lg
Deva
 
#12
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Ort
Aargau
Da z.B. das Backup einer VHD gerade mal 100 KB groß ist, habe ich mich auf meinem "Lütten" Netbook eben dafür entschieden.
Eine Image Datei braucht man ja normal um das System bei einem Hardware Ausfall z.b. Festplatte 1 zu 1 wieder herzustellen, somit muss man so oder so als Backup Medium eine USB Harddisk verwenden und dort sind es dann mit der kompletten Image Datei schnell 20-40 Gb.

Walter

:satisfied
 
#13
D

Deva

Threadstarter
Dabei seit
23.04.2010
Beiträge
7
Es gibt kein Image von 20-30 GB bei einer Virtuellen Disk.
Glaub es mir, die Datei ist nur ca. 100 KB groß.
Da muß ich kein Image auslagern.

Es geht in diesem How-To darum, eine Virtualisierung durch eine VHD zu realisieren.
Wenn es Dir nicht paßt, laß es doch einfach.

Oder mach einen eigenen Diskussions-Thread auf zum Thema System-Backup von Windows auf.

Hier habe ich eine Anleitung zur Verfügung gestellt, die man nutzen kann, oder es lassen kann.

Wenn Du Fehler in der Anleitung findest - poste sie gerne hier, aber laß doch bitte eine Disussion zum Thema Backup-Systeme an dieser Stelle sein.

lg
Deva
 
#14
G

GaxOely

Gast
Es gibt kein Image von 20-30 GB bei einer Virtuellen Disk.
Glaub es mir, die Datei ist nur ca. 100 KB groß.
Da muß ich kein Image auslagern.

Es geht in diesem How-To darum, eine Virtualisierung durch eine VHD zu realisieren.
Wenn es Dir nicht paßt, laß es doch einfach.

Oder mach einen eigenen Diskussions-Thread auf zum Thema System-Backup von Windows auf.

Hier habe ich eine Anleitung zur Verfügung gestellt, die man nutzen kann, oder es lassen kann.

Wenn Du Fehler in der Anleitung findest - poste sie gerne hier, aber laß doch bitte eine Disussion zum Thema Backup-Systeme an dieser Stelle sein.

lg
Deva
Wo sollen dann die Daten stecken^^
Die 100kb müsste ja das ganze System beinhalten!
Sonst macht es ja als Backup (Systemcrash) kein Sinn.

Und die Äußerung
Mach dein eigenen Thread auf ist wohl Fehl am Platz!

Und erkläre mir mal wie du das System wieder herstellst wenn du nicht aus dem Laufen Betrieb installieren kannst!
 
#16
D

Deva

Threadstarter
Dabei seit
23.04.2010
Beiträge
7
... dann nicht, wenn so ein How-To nicht gewünscht ist, lass ich es eben, dafür ist es mir zu schade.

How-To gelöscht, viel Spaß beim Diskussieren.

Ab jetzt allerdings ohne mich,

Namaste
Deva
 
#17
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
... dann nicht, wenn so ein How-To nicht gewünscht ist, lass ich es eben, dafür ist es mir zu schade.

How-To gelöscht, viel Spaß beim Diskussieren.

Ab jetzt allerdings ohne mich,

Namaste
Deva
Man/frau kann es auch übertreiben.
 
#18
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
18.101
Ort
D-NRW
Da wir jetzt wieder den Stand von gestern haben, mache ich einfach mal zu.

:closed
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thema:

Windows 7: Eigene Recovery mittels VHD erstellen

Windows 7: Eigene Recovery mittels VHD erstellen - Ähnliche Themen

  • eigene Farbeinstellungen bei Windows 10 Build 1809

    eigene Farbeinstellungen bei Windows 10 Build 1809: Hallo ich rufe über das Desktop Kontextmenü den Menüpunkt Anpassen und anschließend Farben auf . Wenn ich versuche eine benutzerdefinierte...
  • Windows 10 Foto App Benutzerdefiniertes Video mit eigener Musik

    Windows 10 Foto App Benutzerdefiniertes Video mit eigener Musik: Hallo, ich möchte mit der Windows 10 Foto App aus Fotos ein Video erstellen und mit Musik unterlegen. Wenn ich in den Einstellungen "Ihre Musik"...
  • Eigene Videos aus Bildern mit Musik erstellen mit der Story Remix Funktion in Windows 10 Fotos

    Eigene Videos aus Bildern mit Musik erstellen mit der Story Remix Funktion in Windows 10 Fotos: Wer wollte nicht schon einmal gerne ein schönes Video aus Aufnahmen eines Urlaubs oder einer Familienfeier erstellen? Mit Windows 10 kein Problem...
  • Eigene Windows 10 Kontextmenü Einträge mit selbst gewählten Icons einrichten? So funktioniert es!

    Eigene Windows 10 Kontextmenü Einträge mit selbst gewählten Icons einrichten? So funktioniert es!: Man kann ja eigene Programme in das Windows 10 Kontextmenü eintragen und von dort starten, aber das Icon wird nicht automatisch mit übernommen und...
  • Neue Desktop Designs mit Sounds unter Windows 10 installieren oder eigene Sound einbinden

    Neue Desktop Designs mit Sounds unter Windows 10 installieren oder eigene Sound einbinden: Wenn man nur den Hintergrund am Desktop personalisieren will ist dies ganz leicht, aber auch wenn man das Ganze mit neuen oder gar eigenen...
  • Ähnliche Themen

    Oben