Windows 2000 Netzwerk Problem

Diskutiere Windows 2000 Netzwerk Problem im Windows 2000 Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Hi Ich habe ein Problem damit ein Netzwerk (Typ: LAN) unter Windows 2000 Einzurichten bei welchem sich die User von jedem PC aus (9 Stück alle...
M

MMI

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2002
Beiträge
16
Hi
Ich habe ein Problem damit ein Netzwerk (Typ: LAN) unter Windows 2000 Einzurichten bei welchem sich die User von jedem PC aus (9 Stück alle Windows 2000 prof. sp2) in ihr Konto einloggen Können. Es ist mir zwar möglich dies zu erreichen indem ich bei jedem PC jedes Benutzerkonto einzeln eingebe allerdings ist mir das bei über 100 usern an jedem PC zu aufwendig es muss doch eine möglichkeit geben, das z.B: auf einem Server die ganzen Konten liegen und das die anderen PCs einfach auf diese Konten mitzugreifen (ist dies vieleicht machbar indem man ein Netzwerk mit Domaine benutzt/erstellt???)
mfg und im vorraus thx MMI
 
Pascal Rebsamen

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Hi

in einem Peer- to - Peer NEtzwerk, d.h. wenn du nur clients hast musst du jeden User auf jeder Workstation einrichten. Wenn du das nicht möchtest musst du einen Server installieren und eine Domain erstellen. Dann können sich die User am Server anmelden und müssen nicht mehr lokal erfasst sein (Single Logon)
 
D

Don Smurio

Gast
absolut richtig Pascal!
thumbs-up.gif

Ein Server muss her!
biggrin.gif
 
M

MMI

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2002
Beiträge
16
Das hab ich befürchtet

Also muss ich dann eine Version von Windows 2000 Server verwenden oder kann man auch eine ganz normale Windows 2000 Prof. Version als Server benutzen.
Wenn dies möglich wäre währe ich echt glücklich aber wahrscheinlich muss ich mir dann wohl entweder Windows 2000 Server zulegen oder auf allen PC alle Benutzer anlegen  
sad.gif


was meint ihr?
confused.gif


thx MMI
 
Pascal Rebsamen

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Hi

nein, geht leider nicht mit der Prof, ist auch logisch
smile.gif


Kannst auch NT4 nehmen, würde auch funktionieren. Empfehle dir aber Windows 2000... (ist es ein Firmennetzwerk, 100 User auf 9 WS?)
 
Jeffrey Waser

Jeffrey Waser

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
240
Guten Tag

Bei uns ist eine Testumgebung mit Linux aufgebaut. Bisher klappt es ohne Probleme, den Linux Server für die Benutzerverwaltung zu verwenden. Allerdings haben wir momentan noch das Problem, dass die Synchronisation des Linux Domänenkontrollers mit dem W2k Kontroller nicht klappt.
Könnte evtl. am Native-Mode liegen, doch das kriegen wir auch noch hin. Linux wäre natürlich eine Kostengünstige Alternative, allerdings benötigt es ein wenig an Wissen um sowas zu implementieren.

Gruss

Jeff
 
M

MMI

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2002
Beiträge
16
Hi Jeff

Die Linux Lösung fällt leider weg wir hatten bevor wir das Windows 2000 Netzwerk anschafften auch ein Linux Netzwerk, dort war die Benuztersteuerung zwar so wie ich sie jetzt benötigen würde allerdings fällt Linux als Alternative aus. Vielen Dank trotzdem für die Idee.

thx MMI
 
M

MMI

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2002
Beiträge
16
Hi Pascal
Ja es sollte eigentlich ein Firmennetzwerk werden wie du es beschrieben hast.
Tschia dann werde ich wohl doch alle Konten einzeln eintippen müssen.
Aber ich frage mich: Es muss doch möglich sein die Benutzerkonten von einer Win 2000 Installation zu exportieren, zu klonen, oder zu kopieren und diese auf eine andere 2000 Installation zu übertragen.. es würde mir bei der großen Anzahl an Konten eine Menge Zeit sparen..

MMI
 
Pascal Rebsamen

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Hi

windows 2000 prof arbeitet noch immer mit der Altbekannten SAM (NT4.0). Ich habs noch nie gemacht, aber theoretisch sollte es funktionieren, wenn du einfach die SAM von der isntallierten Maschine auf eine neue kopierst (Wie gesagt, weiss nicht obs geht)

Ansonsten kann man die Konten sicher auch mit einem Script erstellen, da ist aber unser MOD Jeff der Crack. Ask him
grin.gif
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.497
Alter
47
Ort
Wilder Süden
Die SAM auf ne andere Maschiene kopieren ??

Da dürfte es Probleme mit der Security ID (SID) geben, oder ??
 
Pascal Rebsamen

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Wie gesagt, don't know. ist eine Idee von mir, theoretisch müsste es gehen, praktisch, habs nie gemacht
smile.gif
 
stpe

stpe

Dabei seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
das ganze sollte mit einem clone-werkzeug wie norton ghost zu machen sein, aber ich verstehe nicht, dass in einem firmen-netzwerk kein server (in welcher art auch immer) stehen soll.

da ist doch die zur einrichtung des netzwerkes nötige arbeitszeit schon teurer als ein rechner mit serverbetriebs-system zusammen - geschweige denn der wartungsaufwand, nur um einen neuen benutzer anzulegen.

als horrorvorstellung stellt sich mir dann noch ein evtl. auftretendes problem dar (wie z.b. schwierigkeiten mit der rechte-vergabe), das dann auf jedem einzelnen rechner - teilweise individuell - gelöst werden muss.

also: pentium II 350 (ist schon hoch gegriffen) - linux mit samba drauf und fertig ist das netz - kostet noch nicht mal 500 von den neuen euros
wink.gif
- spart geld und nerven
 
Pascal Rebsamen

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
eines, das immer wieder vergessen wird, BACKUP!

Das gibt einen riesen aufwand, jede kiste einzeln zu sichern. Beim Server ist alles auf einer Machine und nur einer muss gebackupt werden
grin.gif
 
M

MMI

Threadstarter
Dabei seit
06.01.2002
Beiträge
16
thanks leute ihr habt ja recht es is schwachsinnig ein Firmennetzwerk ohne Server laufen zu lassen usw. Ich danke euch um eure Vorschläge. Muss mir das jetzt genau überlegen wie ich das in den Griff bekomme. Habt ihr ne ahnung wie viel einem die Win2000 Server Edition Kosten würde? es gibt da so viele verschiedene Versionen das ich nicht mehr durchblicke
confused.gif


na ja also danke noch mal MMI
 
Pascal Rebsamen

Pascal Rebsamen

Dabei seit
01.05.2001
Beiträge
1.935
Hi

da reicht die normale Server Edition. Ist bestimmt nicht billig, aber wenn du dir die Vorteile überlegst, die du damit hast und die Arbeit, die du sonst hättest, ist der Preis nix dagegen!
 
Flo

Flo

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
757
Alter
39
Hallöchen

also wenn du die Benutzerkonten "exportieren" willst ist das nicht das Problem.
Du brauchst lediglich den ressource kit und schon kannst du die angelegten Benutzer in eine Textdatei exportieren und beim neuen wieder einlesen.
Müßte eigentlich funktionieren.

Grüßle
Flo
 
Thema:

Windows 2000 Netzwerk Problem

Windows 2000 Netzwerk Problem - Ähnliche Themen

Kein Zugriff auf Windows 7 PC aus dem internen Netzwerk nach Updates: Hallo zusammen, auf meinem Windows 7 PC waren die automatischen Updates eine ganze Weile nicht möglich. Nachdem ich nun das Ganze repariert...
Bestätigen der Identität Windows 10 Email-Konfusion: Moin, ich habe ein kleines Problem mit meiner Identitätsbestätigung (Siehe Original Message). Ich habe den bisherigen Kommunikationsverlauf gleich...
Internetsicherheit 2018 – Neue Bedrohungen aus dem Web: Wer glaubt, gut geschützt vor Schadsoftware oder fremden Zugriffen auf den eigenen Rechner zu sein und seine Informationen und Daten in Sicherheit...
Fehlermeldung 0x8004102A UND 80041004 UND 0x8DE00005 UND 3219 unter Windows 10, Outlook 2010 und Win: Windows Phone-Desktopanwendung Bilder Ordner werden nicht übernommen Liebe Community, zu dem mit folgendem Link wie auch zu ursprünglichen...
Im Anfang war der Sputnik-Schock – Eine kurze Geschichte des Internets vom APRANET bis Web 4.0: Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Große Teile unser Arbeits- und Privatwelt finden dort statt und werden teilweise sogar hineingetragen. In...
Oben