Windows 10 Updates gehen zurück – Windows 7 nach wie vor Top

Diskutiere Windows 10 Updates gehen zurück – Windows 7 nach wie vor Top im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Nach dem ersten Boom gehen die Updates für Windows 10 nun viel langsamer voran. Laut den Statistiken von NetMarketShare liegt Windows 10 zwar vor...
Zeiram

Zeiram

Redakteur
Threadstarter
Team
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
2.147
Nach dem ersten Boom gehen die Updates für Windows 10 nun viel langsamer voran. Laut den Statistiken von NetMarketShare liegt Windows 10 zwar vor Max OS X 10.10, aber trotzdem nur auf Platz 4 und hinter Windows 8.1.


An Windows 10 scheiden sich die Geister wie es scheint, entweder man liebt es oder man braucht es gar nicht. Schwarzseher sind der Meinung Windows 10 wäre das neue Windows 8.1 und quasi noch unbeliebter und noch weniger Grund Windows 7 den Rücken zu kehren. Wenn man sich aktuelle Verteilungsstatistiken ansieht scheint dies auch zu stimmen, denn noch liegt Windows 10 in der Verteilung hinter Windows 8.1.

Windows 10 liegt mit ca. 6,6% zwar auf Platz 4, aber selbst Windows 8.1 liegt mit fast 11% noch davor. Das der schnelle Einstieg mit an den automatisch angebotenen Updates selbst bei Raubkopien lag dürfte klar sein, aber warum stagniert das Wachstum nun?


Manche dürfte das immer wiederkehrende Thema Datenschutz stören, wieder andere waren von den permanenten Update-Meldungen schon genervt bevor sie es überhaupt hätten installieren können, und wieder andere werden sicher abwarten wie sich das OS am Anfang entwickelt.

Je nach Konfiguration treten ja auch immer wieder Probleme auf. Diese werden zwar in der Regel auch relativ schnell wieder behoben, aber viele potenzielle Anwender warten noch einen Moment damit sie ein ausgereifteres System bekommen.

Mit dem Upgrade for Friends Programm sollen Windows 10 Anwender darum bei der Verbreitung helfen. Hier kann quasi jeder helfen und Windows 10 an Freunde, Familie und Bekannte empfehlen und bei diesen installieren, und dafür Preise gewinnen. Mit etwas Glück fliegt man sogar nach Redmond. Ob es aber wirklich beim Windows 10 Wachstum helfen wird bleibt abzuwarten.

Hier noch ein Video zum Upgrade for Friends Programm:


Quelle: NetMarketShare / Dr. Windows

Meinung des Autors: Was haltet Ihr davon? Ist Windows 10 gut und braucht nur noch ein wenig Zeit, oder sollte man schon wie bei Windows 8.1 lieber gleich bei Windows 7 bleiben? ;-)
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
19.251
Standort
D-NRW
Ich denke mal, das viele noch den Wechsel machen werden, bevor der kostenlose Umstieg vorbei ist.
Dauert halt noch ein paar Monate.
 
J

juergen1

Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
2.435
Ich sag mir
Never change a running system.
Eventuell habe ich nach einem Wechsel Treiberprobleme,
persönlich benutzte Software läuft nicht mehr, etc.
Damit verbunden natürlich die erste Frage, was bietet mir Win 10.
Brauche ich den neuen Edge oder Cortana.
Hier wurde z.B. gefragt, wie euch das neue Win 10 so gefällt.
Die meisten Antworten waren, auf viele der neuen Features hätte ich verzichten können.
Warum soll ich mich einem solchen Stress aussetzen, Win 7 erhält noch mindestens 5 Jahre Updates, obwohl ich die ohnehin deaktiviert habe (Persönliche Gründe).
Außerdem ist davon auszugehn, daß in den nächsten Jahren ein erweitertes Win 10 erscheint oder gleich Win 11.

Vielleicht wird aus dem jetzigen Win 10 noch ein richtig gutes Betriebssystem.
Andy hat in einem anderen Threat geschrieben

Vieles ist aber auch schlecht oder fast schon Katastrophal gelöst. Stichwort Opt-Out bei den Datenschutzeinstellungen, Updateverwaltung, Systemsteuerung, Clean-Install bei den Upgrades, usw.

Dies gerade von Ihm zu lesen überrascht mich doch sehr,
weil er eigentlich bis jetzt Win 10 immer in den höhsten Tönen gelobt hatte,
so zumindest kam es als rüber.

Ich habe das Gefühl, daß sich mittlerweile einfach gesagt Ernüchterung breit macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Windows 10 braucht man nicht und wird sich auch nicht durchsetzen. Wenn jetzt schon so viele genervt von den Datenschutzeinstellungen und den ganzen Updates sind, das kann nichts werden. Wenn aber auch ständig so genannte Insider an dem OS rumwerkeln dann wird das nie ein ausgereiftes Betriebssystem und wird bald von der Bildfläche verschwinden, weil es die Masse ablehnen wird. Die meisten von denen, die es jetzt nutzen, nutzen es aus reiner Neugierde.
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Es wurde in der Presse und auch von Mund zu Mund Propaganda gemacht das Windows 10 nicht benutzerfreundlich sei und sehr viel Info nach aussen abgibt, diese Argumente bekomme ich immer wieder von Anwender zu hören welche es abhält Windows 10 zu installieren.
 
C

Castle

Gast
Windows 10 braucht man nicht und wird sich auch nicht durchsetzen. Wenn jetzt schon so viele genervt von den Datenschutzeinstellungen und den ganzen Updates sind, das kann nichts werden. Wenn aber auch ständig so genannte Insider an dem OS rumwerkeln dann wird das nie ein ausgereiftes Betriebssystemund wird bald von der Bildfläche verschwinden, weil es die Masse ablehnen wird. Die meisten von denen, die es jetzt nutzen, nutzen es aus reiner Neugierde.
Das Insider programm ist für Leute die von Microsoft eine u.U. nicht 100% stabile Version bekommen. So zu sagen einen RC. Der Endkunde bekommt dann am Ende eine bearbeitete Final. Vorher wurden Alpha, Beta und RCs interner von Microsoft gehandhabt. Der Unterschied ist das die Insider mittesten dürfen. Die Insider "werkeln" nicht rum. Sie testen.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.031
Alter
35
Das Thema ist schon irgendwie lustig, da kann man mal etwas umsonst bekommen (sonst wird immer über überteuerte "Update" gemeckert), dann wird es aus "Datenschutzgründen" nicht umgestiegen und das obwohl die Persönlichen Daten Übermitlungen ausgeschaltet werden kann. Es wird zwar immernoch nach Hause telefoniert, aber keiner ist in der Lage zu sagen um was es sich dabei genau handelt. Das wiederum machen Android, MacOS und iOS genauso, aber dennoch wird es eweiter genutzt genauso sah es damals mit WhatsApp und Facebook Übernahme aus, da wird ein ohnehin unsicherer Massenger von der größten privaten Datenkracke nach Google übernommen, es wird zwar gemeckert aber so gut wie niemand springt vom Todeszug ab.

Gut, jetzt könnte man sagen warum sollte man MS vertrauen aber Facebook nicht. Für mich liegt das doch relativ nahe, Facebook ist noch relativ jung und dessen Kaptital sind nun mal genau diese privaten Daten die dessen User Tag für Tag dort verbreiten. MS verkauft Soft- und Hardware. Die Win10 kostenlos Initiative ziehlt meiner Meinung nach darauf ab die Hardwaresparte, vor allem im mobilen Sektor, anzukurbeln, nicht um unsere erschnüffelten privaten Daten zu verkaufen. Die Daten die MS erheben könnte wären gegenüber den bereits bestehenden Datenbanken von google und Facebook doch lächerlich klein.

Was ich letztendlich damit meine. Gerade die Schnüffelaffaire rund um Win10 sollte im Rahmen der sonstigen Rahmenbedingungen wie Facebook, google, Andorid und iOS eigentlich nebensächlich sein. Wer wegen technischer Bedenken nicht oder noch nicht umgestiegen ist, der hat da deutlich mehr Gründe. Wobei bis auf die Bedienungsmängel bei vielen mir bekannten Personen fast alles prima funktioniert.

Ein echter Skandal wäre es wohl, wenn MS damit werben würde das Win10 in der Lage wäre deutlich mehr Strom zu sparen. Im Falle eines Testes erkennt Win10 das und es ist tatsächlich so, aber im Alltag verbraucht es dann sogar mehr als Windows XP! ;) :D
 
W

wulwibo

Mitglied seit
28.11.2008
Beiträge
174
Standort
Black Forest
Mein Win 10 läuft von Anfang an stabil auf 3 Rechnern. Die Installation lief völlig problemlos. Nötige Treiber für meinen Dell Desktop wurden von Dell erkannt und komplett bereitgestellt. Die Updates für W10 werden so dezent im Hintergrund ausgeführt, dass es mir nur beim Abmelden auffällt, weil gerade mal wieder die Installation abgeschlossen wird. Alle mir nicht genehmen Schnüffelleien konnte ich bequem mit http://www.winprivacy.de/ ausschließen.
Wo ist das Problem? :confused
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.449
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Andy hat in einem anderen Threat geschrieben

Vieles ist aber auch schlecht oder fast schon Katastrophal gelöst. Stichwort Opt-Out bei den Datenschutzeinstellungen, Updateverwaltung, Systemsteuerung, Clean-Install bei den Upgrades, usw.

Dies gerade von Ihm zu lesen überrascht mich doch sehr,
weil er eigentlich bis jetzt Win 10 immer in den höhsten Tönen gelobt hatte,
so zumindest kam es als rüber.

Ich habe das Gefühl, daß sich mittlerweile einfach gesagt Ernüchterung breit macht.
Ich wiederhole einmal mein Zitat im Gesamten, nicht nur den Teil, der dir so gefallen hat.

Andy schrieb:
Vieles in Windows 10 finde ich gut gelöst und im Großen und Ganzen finde ich Windows 10 ein gelungenes System.
Vieles ist aber auch schlecht oder fast schon Katastrophal gelöst. Stichwort Opt-Out bei den Datenschutzeinstellungen, Updateverwaltung, Systemsteuerung, Clean-Install bei den Upgrades, usw.
 
J

juergen1

Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
2.435
Ich wiederhole :

Vieles in Windows 10 finde ich gut gelöst.
Vieles ist aber auch schlecht oder fast schon Katastrophal gelöst.

Ich gehe davon aus, daß das obere überwiegt.
Deswegen ist nichts verwerfliches dran, wenn ich schreibe,
daß mich das zweite dann doch sehr überrascht.
Was hat das damit zu tun, ob mir der zweite Satz gefällt oder nicht ???
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.594
Insgesamt das beste Windows (vor allem das Schnellste :up )
Woran machst du das denn fest ?

- Startgeschwindigkeit
- Datendurchsatz im Netzwerk
- Anzahl der Mausklicks bis du die Netzwerkeinstellungen ändern kannst

Ich habe mich auch mit Win10 beschäftigt und versuche das Ganze ohne Vorbelastung anzugehen,
aber eine so eindeutig gute Meinung habe ich nicht von dem System.
 
U

Unregistriert

Gast
Habe mit windows 10 kein problem weder auf dem laptop noch auf meinem pc ist aber auf jedenfall besser als 8.1
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.383
Standort
in der Nähe eines Rechners
Woran machst du das denn fest ?

- Startgeschwindigkeit
- Datendurchsatz im Netzwerk
- Anzahl der Mausklicks bis du die Netzwerkeinstellungen ändern kannst
Was hat der zweite und dritte Punkt mit der Schnelligkeit des OS zu tun.
Den Datendurchsatz bestimmen lediglich Hardware, Verschlüsselung und verwendete Übertragungssoftware. Da sich bei meiner Hardware nichts geändert hat, ist dieser Punkt weiterhin gleich schnell.
Was die Netzwerkeinstellungen betreffen? Eine Tastenkombination und 1 Mausklick damit man in der Netzwerksteuerung ist? Ist doch gut gelöst.


Startgeschwindigkeit, sämtliche Windows-Funktionen selbst, Taskmanager etc. etc. etc. ----- alles flotter da das OS eben schon um einiges gegenüber Win7/8 optimiert wurde.

Aber es muss ja jeder selbst zufrieden sein.
Habe jedenfalls auf meinen 5 Windows 10 Rechnern in der Familie (unterschiedlichster Hardware!) absolut keine Probleme - im Gegenteil. Jeder Computer wurde dadurch "besser".
Natürlich darf die Hardware nicht steinalt sein.
Bei mir geht die Hardware sehr weit auseinander. Von i7 mit 16GB RAM bis AMD E2-6110, 1,5 GHz, 4GB RAM ist alles vertreten.
Sämtliche FUnktionen ohne Problem.

Viele handeln sich z.B. Probleme durch das Vorgängersystem ein, da dieses nicht bereinigt wurde, Fehler hatte (sebstverursachte auch!) etc. etc.

Egal :D ..... Win10 ist top (für mich), kann es jedem empfehlen aufgrund meiner Erfahrungen seit Februar. Meine Meinung :)
... und tschüss ..
 
J

juergen1

Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
2.435
Eine Tastenkombination und 1 Mausklick
Natürlich habe ich mir so auch meine Gedanken gemacht,
warum die Meinungen bei Win 10 soweit auseinander liegen.
Übrigens nicht nur bei Win 10 !!! War damals bei Win 8 zum Teil noch extremer.

Der Knackpunkt dürfte in der Tat bei der Tastenkombination liegen.
Während IT Experten die hauptsächlich auch beruflich damit zu tun haben,
sind die Tastenkombinationen ein Segen. Denen könnte man alle 2 Monaten ein neues Windows vorsetzen, die wären mit jedem zufrieden.

Aber Otto-Normal-User haben nicht zig Hunderte Tastenkombinationen im Kopf sondern bedienen den PC durch die Maus. Ich übrigens auch. Und da scheint es Probleme zu geben, da vieles ziemlich versteckt ist, und man eigentlich nicht weiß wo diese und jene Funktionen zu finden ist. Manches vielleicht mit Maus garnicht aufrufbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rolanddre

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
10
Mit Windows 10 auf meinem Hauptcomputer bin ich zufrieden, ich kann es ja wie Windows 7 oder Windows 8.1 benutzen. Jedenfalls startet es schneller und beendet das System viel schneller. Außerdem benötige ich keinen zusätzlichen Virenscanner. Die meisten Neuerungen brauche ich allerdings nicht.
Jedoch laufen die Hälfte meiner Spiele bei Windows 10 nicht mehr, aber Microsoft verhindert bei den neuen Updates auch bei Windows 7, dass diese Spiele noch benutzt werden können. Deshalb habe ich dort die Updates unterbunden. Und ich bin auch überzeugt, dass Microsoft bis Mitte des nächsten Jahres alle noch vorhandenen Windows-Versionen auf einen Nenner, nämlich auf die Version Windows 10, updatet. Dann kann ich meine Spiele, falls ich das Update nicht unterbinde, wegwerfen.
Auf meinem Laptop habe ich etwa 7 Mal versucht, aus Windows 7 aufzurüsten. Immer habe ich nur einen schwarzen Bildschirm erhalten. Dies könnte natürlich am Intel Grafiktreiber liegen. Aber an einem schwarzen Display kann ich eben keinen anderen, evtl. aktuelleren Treiber installieren. Drei Mal wurde das Upgrade von Windows 10 schon vor Beendigung abgebrochen, obwohl die Überprüfung vor der Installation von Microsoft ergab, dass der Laptop tauglich ist.
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Hast Du probiert beim Notebook einen externen Bildschirm testweise anzuschliessen ?
Du kannst noch schauen ob im abgesicherten Modus die Möglichkeit besteht einen anderen Bildschirmtreiber zu installieren. im abgesicherten Modus wird der Standard Treiber verwendet.
 
R

rolanddre

Mitglied seit
04.10.2015
Beiträge
10
Hast Du probiert beim Notebook einen externen Bildschirm testweise anzuschliessen ?
Du kannst noch schauen ob im abgesicherten Modus die Möglichkeit besteht einen anderen Bildschirmtreiber zu installieren. im abgesicherten Modus wird der Standard Treiber verwendet.
Vielen Dank für den Hinweis, aber das habe ich bereits probiert, jedoch ohne Erfolg. Nach dem Windowsemblem kommt leider nichts mehr.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.383
Standort
in der Nähe eines Rechners
Aber Otto-Normal-User haben nicht zig Hunderte Tastenkombinationen im Kopf sondern bedienen den PC durch die Maus.
o.k. dann halt nur mit der Maus. Gleich seit Windows 7 ---- Rechtsklick auf die Netzwerkverbindung im Tray und dort das Netzwerk- und Freigabecenter öffnen. Seit 6 Jahren gleich!

Sorry for OffTopic ... bin schon weg! :)
 
Thema:

Windows 10 Updates gehen zurück – Windows 7 nach wie vor Top

Windows 10 Updates gehen zurück – Windows 7 nach wie vor Top - Ähnliche Themen

  • Windows 10 1803 April Update: Hello und Bluetooth gehen nicht mehr

    Windows 10 1803 April Update: Hello und Bluetooth gehen nicht mehr: Mein Lenovo Thinkpad T470s wurde gestern auf v1803 upgedatet. Nun lässt sich der Fingerabdrucksensor nicht mehr zur Anmeldung verwenden ("Windows...
  • Nach Windows 7 Update gehen Maus und Tastatur nicht mehr (Treiber??)

    Nach Windows 7 Update gehen Maus und Tastatur nicht mehr (Treiber??): Hallo*, nach einem Update zum Jahreswechsel gehen Tastatur und Maus (auch Maus-Pad) nicht mehr. Lediglich wenige FN - Tasten (FN + F5, F6..)...
  • Windows 10 nach jedem großen update gehen die Lautsprecher nicht, jedes mal ein neuer Treiber erford

    Windows 10 nach jedem großen update gehen die Lautsprecher nicht, jedes mal ein neuer Treiber erford: Ich habe es langsam satt, nach größeren update gehen Lautsprecher nicht mehr. Bisher immer ein neuer Treiber nötig gewesen, da ich ein Laie bin...
  • Lumia 950 behauptet nach windows-Update, SD-Karte sei schreibgeschützt, Alles Apps gehen nicht mehr

    Lumia 950 behauptet nach windows-Update, SD-Karte sei schreibgeschützt, Alles Apps gehen nicht mehr: heute morgen sagte mein Handy, es wolle nach einem Update neu gestartet werden. Nach dem Neustart mit Installationen behauptet das Handy nun...
  • Ähnliche Themen
  • Windows 10 1803 April Update: Hello und Bluetooth gehen nicht mehr

    Windows 10 1803 April Update: Hello und Bluetooth gehen nicht mehr: Mein Lenovo Thinkpad T470s wurde gestern auf v1803 upgedatet. Nun lässt sich der Fingerabdrucksensor nicht mehr zur Anmeldung verwenden ("Windows...
  • Nach Windows 7 Update gehen Maus und Tastatur nicht mehr (Treiber??)

    Nach Windows 7 Update gehen Maus und Tastatur nicht mehr (Treiber??): Hallo*, nach einem Update zum Jahreswechsel gehen Tastatur und Maus (auch Maus-Pad) nicht mehr. Lediglich wenige FN - Tasten (FN + F5, F6..)...
  • Windows 10 nach jedem großen update gehen die Lautsprecher nicht, jedes mal ein neuer Treiber erford

    Windows 10 nach jedem großen update gehen die Lautsprecher nicht, jedes mal ein neuer Treiber erford: Ich habe es langsam satt, nach größeren update gehen Lautsprecher nicht mehr. Bisher immer ein neuer Treiber nötig gewesen, da ich ein Laie bin...
  • Lumia 950 behauptet nach windows-Update, SD-Karte sei schreibgeschützt, Alles Apps gehen nicht mehr

    Lumia 950 behauptet nach windows-Update, SD-Karte sei schreibgeschützt, Alles Apps gehen nicht mehr: heute morgen sagte mein Handy, es wolle nach einem Update neu gestartet werden. Nach dem Neustart mit Installationen behauptet das Handy nun...
  • Oben