Windows 10 Update 1809

Diskutiere Windows 10 Update 1809 im Windows 10 Forum im Bereich Microsoft Community; Ab diesem dieser Thread. Welch eine Arroganz hier manche an den Tag legen ist schon verplüffend. Sorry, aber Glück als Grund für eine...

MS-User

Threadstarter
Dabei seit
20.09.2016
Beiträge
94.184
Ab diesem dieser Thread.​


Welch eine Arroganz hier manche an den Tag legen ist schon verplüffend. Sorry, aber Glück als Grund für eine erfolgreiche Installation von Updates zu sehen, ist schon etwas kindisch, denn hier geht es weniger um Glück oder Pech, sondern um ein mieses Bereitstellen von Updates seitens Microsoft.


Ich kenne so viele Rechner, die trotz deinstalliertem Virenschutz trotzdem Probleme mit dem Update hatten,

weil es dann an veralteten Treiber lag, oder ganz andere Probleme waren, die letztendlich an Microsoft selbst lag und er User konnte dafür gar nichts.


Natürlich kann es Probleme geben, wenn man einen Virenschutz drauf hat, aber aktuelle Antiviren Programme aktualisieren ihre Software und optimieren diese ebenso. Ich kenne dutzende Rechner, da hat das Update problemlos funktioniert trotz installierten Virenscanner von Kaspersky, Bitdefender, Norton und dergleichen und ebenso mit installierten CCleaner. Wer Fehler beim Update hat, sollte eher mal die Treiber aktualisieren und sein BIOS auf die neueste Firmware bringen, das hilft in den allermeisten Fällen.

Virenscanner sind ganz selten daran schuld. Ich beschäftige mich auch schon sehr lange mit Windows und es ist mein täglich Brot seit Windows 3.


Dann zu schreiben es wäre Glück, dass es endlich geklappt hat, ist doch Unfug. Andererseits ist man als Windows Nutzer eben auch genötigt diese Updates zu installieren und erhält leider nur spärliche Hilfe direkt vom Support. Leider gibt es dutzende Gründe, warum ein Update nicht installiert werden kann. Selbst Software von Microsoft selbst kann dies blockieren und hinderlich sein wie ältere Office Programme. Da beißt sich dann Microsoft selbst.


Zu glauben, der Windows Defender reicht völlig aus, kann man nicht jedem User empfehlen. Je weniger sich manche auskennen, desto ratsamer ist es, dass sie sich besser schützen. Denn grade weil der beste Schutz vor dem Bildschirm anfängt, müssen nicht so versierte User durch einen guten Virenscanner geschützt werden, der dann auch schon vor betrügerischen Seiten warnt und das Öffnen von Anhängen in Mails blockt. Da sind bezahlbare Scanner noch um einiges besser und sicherer als der Windows Defender, auch wenn der inzwischen wesentlich besser wurde und auch gut mit den kostenlosen mithalten kann. Die kostenlosen kann man getrost weglassen. Wer sich auskennt, wird entweder den Defender ausreichend finden, oder sehr wahrscheinlich gar nicht mehr mit Windows arbeiten und virenfreie Betriebssysteme bevorzugen um im Internet zu surfen, aber das würde zu weit gehen.


Microsoft entwickelt wie seit vielen Jahren ihre Software mit der Salamitaktik. Man haut ein unfertiges Produkt raus und korrigiert es nach und nach per Updates. Wenn man bedenkt wie lange man schon wieder an der Build Version 1809 rummacht (gibt es seit Oktober 2018) und wurde mehrfach gestoppt, weil es viele Probleme macht. Das ist schon ein Armutszeugnis. Zum Teil aber auch verständlich, weil es zu viele unterschiedliche Konfigurationen gibt, die man halt nicht alle bedenken kann. Ältere Rechner fallen so irgendwann aus dem Raster und werden dann die Updates nicht mehr installieren können. Vielleicht ist es auch gewollt, damit der User wieder neue Hardware kauft. Meine Erfahrung ist definitiv, dass es zu 90% an alter Hardware und dann machen die Treiber die Probleme. Ebenso sind es dann externe Geräte, die noch dran hängen, die aber dann auch nur deswegen zum Problem werden, weil der Treiber der USB Schnittstelle Probleme macht. Hängt man externe Geräte also ab, klappt es sehr oft mit dem Update und danach kann man es wieder anhängen.


Klar kann man den schwarzen Peter immer an die Drittanbieter weitergeben, aber meine Erfahrung ist es, dass es viel mehr an der schlechten Implementierung liegt, die dann haufenweise Probleme verursacht. Prozentual gesehen sind dann Virenscanner am wenigsten schuld.


Warum sollte es anderen nicht weiterhelfen? Jemand schalter den Bitdefender ab ohne ihn zu deinstallieren und kann danach das Update erfolgreich installieren. Das könnte doch so manchen helfen, die den Bitdefender drauf haben. Geholfen hat wohl auch, dass er das Update über die Microsoft Seite angestoßen hat, oder wie es zu Recht empfohlen wird, dass man sich das Media Creation Tool lädt und es darüber installiert. Meine besten Erfahrungen habe ich mit der Installation direkt über USB Stick. Da waren von 20 Rechnern keiner drunter, der wegen einem Virenscanner Probleme machte.


Ich glaube diese Fakten sprechen dann für sich, dass ich behaupten kann, dass Update Probleme inzwischen am wenigsten an einem Virenscanner von Drittanbietern liegt.

Häufigste Ursache sind:

-veraltete Treiber

-BIOS Firmware alt

-beschädigtes Dateisystem/ Windows Update-Fehler (lässt sich gerne mit DISM korrigieren bzw. mit dem Systemdatei Überprüfungsprogramm SFC

- Software wie Acronis

-externe Geräte über USB

-zu viele Partitionen (werden meist vom Hersteller werkseitig so angelegt). Wenn man diese mit DISKPART löscht (natürlich nur diese, die nicht gebraucht werden), klappte das Updates bereits auch schon ohne Fehler (trotz Virenscanner)


Sorry für den Roman, aber wenn man sich wirklich schon länger mit Windows beschäftigt, sollte man eigentlich wissen, dass im Verhältnis der Virenscanner am wenigsten die Probleme verursacht, sondern die Gründe, die ich aufgezählt habe.
 
Thema:

Windows 10 Update 1809

Windows 10 Update 1809 - Ähnliche Themen

Fehlercode 0x80070017 bei Windows update 2020-10 (KB4579311): Hallo liebe Microsoft Community! Mein "altes Schätzchen" lief bis 06/2020 super und auch alle Windows Updates liefen problemlos durch. Leider...
Spiele sind seit Update (Windows 10) nicht mehr spielbar.: Seit Längerem spiele ich zwei Rennsimulatoren auf der Steam-Plattform und habe nicht wenig Geld in diese Spiele gesteckt. Am 14ten und 15ten...
Spiele sind seit Update (Version 2004/Windows 10) nicht mehr spielbar.: Seit Längerem spiele ich zwei Rennsimulatoren auf der Steam-Plattform und habe nicht wenig Geld in diese Spiele gesteckt. Am 14ten und 15ten...
Windows 10 Version 1809: Hallo, ich habe seit längerem ein Problem mit einem Rechner, dieser führt keine Windows 10 Updates mehr durch. Es steht genügend...
Service gelöscht nach Update auf Windows 10 Version Update 2004: Hallo, wir haben eine Software geschrieben die als Windows Service (Dienst) eingerichtet wird und als eben solcher läuft. Der Dienst läuft als...
Oben