Windows 10: temporäre Dateien aus lokalen und globalen Windows-System manuell löschen - so funktioniert es

Diskutiere Windows 10: temporäre Dateien aus lokalen und globalen Windows-System manuell löschen - so funktioniert es im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Auch wenn Windows 10 über eine integrierte Datenträgerbereinigung verfügt, die nicht mehr benötigte Dateien vom System entfernt, so verbleiben...
Auch wenn Windows 10 über eine integrierte Datenträgerbereinigung verfügt, die nicht mehr benötigte Dateien vom System entfernt, so verbleiben dabei Dateien in temporären Ordnern, die besonders akribische Nutzer händisch löschen können, wenn es mit dem Speicherplatz wirklich knapp werden sollte, oder auch einfach kein unnötiger Unrat auf dem System bleiben soll. Wie ihr neben der geläufigen Datenträgerbereinigung solche temporären Dateien finden und löschen könnt, soll euch der nachfolgende Praxis-Tipp erläutern


Windows-Modifikation.jpg
]​


Wer die in Windows 10 integrierte und bereits in diesem Ratgeber erläuterte Datenträgerbereinigung durchgeführt hat, sollte im Grunde schon über ein von unnötigem Ballast aufgeräumtes Betriebssystem verfügen. Allerdings werden hierbei nicht alle temporären Dateien entfernt, wodurch dies manuell erfolgen sollte, insofern man ein wirklich sauberes und aufgeräumtes Betriebssystem sein Eigen nennen möchte. Wie schon unter Windows 7 und auch Windows 8, befinden sich die meisten temporären Dateien auch unter Windows 10 in folgenden zwei Ordnern, die sich einfach über den Windows-Explorer öffnen lassen:

Hinweis: Möglicherweise müsst ihr den Explorer noch so einrichten, dass auch versteckte Ordner und Dateien angezeigt werden, da ihr ansonsten die nachfolgenden Ordner gar nicht findet.


  • %userprofile%AppDataLocalTemp (%userprofile% steht hier stellvertretend für den Pfad zum Benutzerverzeichnis, also z. B. C:UsersAppDataLocalTemp)
  • %systemroot%Temp (%systemroot% steht hier stellvertretend für das Windows-Verzeichnis, also z. B. für C:WindowsTemp - für den Zugriff werden allerdings Administrator-Rechte benötigt)


Der zuerst genannte, lokale Temp-Ordner findet zwar in der geläufigen Datenträgerbereinigung Beachtung, doch der globale Temp-Ordner im Windows-Verzeichnis bleibt davon unberührt. Beide Temp-Ordner lassen sich allerdings auch über den Windows-Explorer von Hand leeren. Angst davor, dass möglicherweise noch vom System benötigte Dateien verloren gehen, braucht man nicht haben.

Im Vergleich zur geläufigen Datenträgerbereinigung hat der Nutzer bei den von Hand zu löschenden Dateien auch noch einen Vorteil. Insofern der Papierkorb so eingestellt ist, dass die darin befindlichen Dateien nicht sofort gelöscht werden, landen auch die aus den lokalen sowie globalen Temp-Ordnern zu löschenden Dateien auch dort und können bei Bedarf wiederhergestellt werden. Bei der geläufigen Datenträgerbereinigung ist dies nicht der Fall, da hier sämtliche Elemente sofort und endgültig entfernt werden.

Meinung des Autors: Wer wirklich sicher gehen möchte, dass auch der letzte Megabyte an temporären Dateien auf seinem Computer gelöscht ist, sollte dies nach dem hier beschriebenen manuellen Weg durchführen. Speziell bei Tablets und Notebooks mit begrenztem, Speicherplatz kann sich dieses Unterfangen durchaus lohnen.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.252
Alter
55
Ort
Thüringen
Hier wird Windows auch ohne Datenträgerbereinigung die Entscheidung überlassen wie es mit temporären Dateien umgeht....
 

Anhänge

  • Speicher.jpg
    Speicher.jpg
    26,6 KB · Aufrufe: 60
G

G-SezZ

Gast
Wer wirklich sicher gehen möchte, dass auch der letzte Megabyte an temporären Dateien auf seinem Computer gelöscht ist
...dem empfehle ich einen Hammer! Die meisten Programme von Drittanbietern halten sich ja eh nicht an die Standard Temp Ordner, und müllen ihren Cache irgendwo anders hin. Nicht wahr, Chrome? ;)
 
areiland

areiland

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
@Alfiator
Wobei gar nicht mal so sicher ist, dass die automatische Bereinigung auch C:\Windows\Temp leert. Die Datenträgerbereinigung hat den nämlich auch nicht berücksichtigt, sondern nur den temporären Ordner des Benutzers bereinigt.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
37.252
Alter
55
Ort
Thüringen
Mag sein aber das stört mich weniger;so klein ist das Systemlaufwerk nicht...;)
 
Thema:

Windows 10: temporäre Dateien aus lokalen und globalen Windows-System manuell löschen - so funktioniert es

Windows 10: temporäre Dateien aus lokalen und globalen Windows-System manuell löschen - so funktioniert es - Ähnliche Themen

Temporäre Dateien in Windows 11 entfernen und so Platz auf der Festplatte freigeben - So geht es!: Viele haben hunderte von Gigabyte auf der Festplatte zur Verfügung, oder bewegen sich auch lässig im Terrabyte-Bereich, trotzdem stören sich...
Datenträger System Reinigung in Windows 10 funktioniert nicht.: Windows 10 Prof. 64-bit Vers.:20H2 Build 19042.630 Seid einiger Zeit funktioniert die Datenträger System reinigung nicht mehr richtig die...
Kann man in Windows Dateien aus dem WinSXS Ordner löschen oder den WinSXS Ordner entfernen: Auch wenn es heutzutage in der Regel keine Gründe mehr geben sollte, bei Festplattenspeicher sehr sparsam zu sein, versucht so mancher doch, so...
Inhalt des Download Ordner in Windows 10 automatisch löschen - So leicht kann man es aktivieren: Je nachdem wie man seinen PC nutzt, hat man mal mehr und mal weniger Files in seinem Download Ordner. Bei manchen sammeln sich dadurch größere...
Wie sich der PC wieder beschleunigen lässt: Mit der Zeit sammelt sich auf dem Computer eine Menge Datenmüll an. Bemerkbar macht sich dies in langen Ladezeiten und einer immer langsameren...
Oben