Windows 10: so lassen sich Taskleisten-Symbole ein- oder ausblenden

Diskutiere Windows 10: so lassen sich Taskleisten-Symbole ein- oder ausblenden im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Unter Windows 10 ist es wie schon in vorherigen Windows-Versionen möglich, die Taskleisten-Symbole rechts unten im Info-Bereich individuell so...
Unter Windows 10 ist es wie schon in vorherigen Windows-Versionen möglich, die Taskleisten-Symbole rechts unten im Info-Bereich individuell so einzustellen, dass diese eingeblendet sind oder auch bei "Nichtgebrauch" ausgeblendet bleiben. In diesem Praxis-Tipp möchte ich euch zeigen wie das geht und worauf zu achten ist


Taskleiste-3.jpg


Obwohl es die Taskleiste schon unter Windows 3.1 gegeben hat, wurde diese mit der Zeit immer weiterentwickelt, bis diese unter Windows 10 zu einem mächtigen Werkzeug geworden ist, welches die Bedienung mit den auf dem Betriebssystem installierten Anwendungen deutlich vereinfachen soll. Der Bereich um die Zeitanzeige unten rechts, welcher auch als System-Tray bezeichnet wird, zeigt bei genauerem Hinsehen mehrere verschiedene Symbole an, die allerdings individuell so eingerichtet werden können, dass diese einzeln sowohl eingeblendet oder auch ausgeblendet werden können.

Diese System-Tray-Symbole haben den Vorteil, dass auf gewisse Windows-Funktionen bei Bedarf einen schnellen Zugriff erlauben. So lassen sich zum Beispiel die Lautstärkesteuerung, Netzwerkkonnektivität aber auch Apps und Tools wie Skype oder Windows Defender anzeigen oder auch verbergen. Wenn ihr bestimmte Taskleistensymbole ein- oder auch ausblenden wollt, geht ihr wie folgt vor:


  • führt einen Rechtsklick auf einen freien Bereich der Taskleiste aus und wählt im sich daraufhin öffnenden Drop-Down-Menü die Einstellungen oder betätigt die Tastenkombination Windows + i um in das Einstellungsmenü zu gelangen, klickt auf Personalisierung und im darauf folgenden Fenster im linken Auswahlfenster auf Taskleiste


    Taskleiste.jpg
  • scrollt nun etwas nach unten bis ihr den Infobereich findet und das darunter liegende Feld "Symbole für die Anzeige auf der Taskleiste auswählen" anklickt
  • in dieser Liste werden euch sämtliche Anwendungen aufgelistet, welche Icons zur Anzeige im Benachrichtigungsbereich bieten. Hier könnt ihr mittels des dahinter liegenden Schiebeschalters die Anzeige auf ein oder aus stellen, die dann auch gleich übernommen wird


Taskleiste-2.jpg


Hinweis: Es gibt Unterschiede zwischen Anwendungen, die in dieser Auswahlliste geführt sind. Die meisten, in der Liste aufgeführten Anwendungssymbole werden entweder rechts in der Taskleiste angezeigt (An) oder sind mittels des kleinen Pfeils aufrufbar (Aus). Es gibt aber auch in der Liste geführte Anwendungen, die zwar im Autostart geladen sind, aber erst angezeigt werden, wenn die Programme auch wirklich gestartet und genutzt werden. In meinem Fall wären das Team-Viewer- oder auch Steam-Symbol solch ein Beispiel.

Meinung des Autors: Ich persönlich finde es gut, wenn wirklich nur die Symbole angezeigt werden können, die einem wichtig erscheinen und alle anderen einfach ausgeblendet, aber deshalb nicht weg sind. Bei kritischen Systemereignissen würde sich der Windows Defender auch in den Vordergrund schieben. Wenn bei mir die Grafikeinstellungen, die CPU-Auslastung sowie Temperaturanzeige sowie die Lautstärkeeinstellungen angezeigt werden, reicht mir das vollkommen aus.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.388
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
Meinung des Autors: Ich persönlich finde es gut, wenn wirklich nur die Symbole angezeigt werden können, die einem wichtig erscheinen und alle anderen einfach ausgeblendet, aber deshalb nicht weg sind.
Persönlich finde ich die komplette Anzeige gut!
a) es sind ja nicht hunderte
b) ich will wissen (ohne herumklicken zu müssen), welche Programme/Tools laufen auch wenn diese inaktiv oder unwichtig sind.

Vor allem bei neu gekauften Rechnern entpuppt sich das Einblenden aller Symbole als kleines Horrorszenario was alles umsonst installiert ist :thumbdown (bei mir gibts ohnehin nur Neuinstallationen nach einem Kauf!)
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Ich kann dich beruhigen, aber aus dem Tray etwas in die Taskbar zu ziehen geht definitiv nicht - es verschwindet nur spurlos - ist aber beim nächsten Neustart wieder im Tray :D Und umgekehrt von der Taskbar in den Tray überhaupt nicht.

wird in dem Video ja auch nicht gezeigt ;) Ich habe das in dem Video gezeigte allerdings mal unter Win10 ausprobiert (ohne Neustart) und die Icons lassen sich entweder in den nicht angezeigten Bereich (Pfeil) verschieben oder auch wieder da herausholen. Es funktioniert wie im Video und ist schneller gemacht als wie über die Einstellungen. Allerdings kann ich im Augenblick nicht bestätigen, ob diese "Einstellung" auch nach einem Neustart erhalten bleibt.
 
Thema:

Windows 10: so lassen sich Taskleisten-Symbole ein- oder ausblenden

Windows 10: so lassen sich Taskleisten-Symbole ein- oder ausblenden - Ähnliche Themen

Taskleiste in Windows 11 oder bestimmte Icons für Chat, Suche Widgets oder Apps ausblenden: In Windows 11 sieht die Taskleiste zwar ein wenig anders aus, bietet aber überwiegend viel, was man schon kennt. Da es aber auch in Windows 11...
Zähler an Anwendungen in Windows 11 Taskleiste ausblenden oder einblenden - So wird’s gemacht!: Auch Windows 11 bietet die Möglichkeit, die Anzahl von Benachrichtigungen oder Nachrichten in einer App über sogenannte Badges im der Taskleiste...
DEU Schaltfläche aus Windows 11 Taskleiste entfernen und Desktopsprachenleiste ausblenden: Auch in der Window 11 Taskleiste sieht man unten rechts oft eine Schaltfläche mit der Bezeichnung DEU und darüber kann man zwischen verschiedenen...
Mehrere Zeitzonen für verschiedene Uhrzeiten in Taskleiste von Windows 11 anzeigen lassen: Für alle die bereits Windows 10 schon länger verwendet haben, ist das Ganze vielleicht nicht wirklich neu, aber so mancher steigt ja erst bei...
Papierkorb an Windows 11 Taskleiste anheften und komplett vom Windows 11 Desktop löschen: Windows 11 wirkt vom Design her cleaner als Windows 10 und so mancher will hier dann vielleicht alles so aufgeräumt wie möglich haben und darum...
Oben