Windows 10: so lässt sich die Taskleistenvorschau als Liste statt als Bild anzeigen

Diskutiere Windows 10: so lässt sich die Taskleistenvorschau als Liste statt als Bild anzeigen im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Wer mit vielen geöffneten Anwendungen des selben Typs gleichzeitig arbeitet, dürfte das Problem kennen, dass wenn die Anwendungen minimiert sind...
Wer mit vielen geöffneten Anwendungen des selben Typs gleichzeitig arbeitet, dürfte das Problem kennen, dass wenn die Anwendungen minimiert sind, diese bei einem Mouseover in der Taskleiste immer als Vorschaubild angezeigt werden. Ab einer gewissen Anzahl an gleichzeitig geöffneten Anwendungen des selben Typs kann die Taskleistenvorschau allerdings sehr schnell unübersichtlich werden und zudem den halben Desktop einnehmen. Es gibt allerdings eine Möglichkeit die Taskleistenvorschau in Form einer Liste darstellen zu können, wie man dies noch aus Windows XP-Zeiten her kennt. Wie ihr eure Taskleistenvorschau in Listenform anzeigen lassen könnt, soll euch dieser Praxis-Tipp erläutern


Windows-Modifikation.jpg


Die Windows-10-Taskleistenvorschau lässt sich auf verschiedenste Weisen dem eigenen Geschmack anpassen. In einem anderen Ratgeber habe ich euch bereits aufgezeigt, wie ihr die Größe sowie auch Verzögerung bis zum Anzeigen dieser individuell einstellen könnt. Es gibt aber auch Nutzer, die statt der Bilder lieber wieder eine Listenansicht aller geöffneten Anwendungen haben möchte, wenn man in der Taskleiste mit einem Mouseover darüber fährt.


Taskleiste-1.jpg


die herkömmliche Taskleistenvorschau als miniaturisiertes Bild

Taskleiste-2.jpg


mit einem kleinen Registry-Eintrag kann die Taskleistenvorschau auch in Form einer Liste dargestellt werden


Um die Taskleistenvorschau von Bildern zu einer Listenansicht zu ändern, bedarf es wie so oft auch hier eines Registry-Eintrags.

Hinweis: Bei Änderungen in der Registry können unbedarfte Anwender erheblichen Schaden anrichten, so dass sich der Computer im schlimmsten Fall gar nicht mehr starten lässt. Wenn ihr also Registry-Einträge nach unseren Anleitungen verändert, dann geht bitte strikt nach Anleitung vor und macht nichts anderes, was hier nicht erklärt wird. Für fehlerhafte Einstellungen eurerseits übernimmt das Win-10-Forum-Team keine Haftung.


  1. öffnet als erstes den Registrierungseditor indem ihr Windows + R drückt und dort regedit eingebt und mit Enter bestätigt
  2. navigiert jetzt zum Pfad HKEY_CURRENT_USERSOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionExplorerTaskband
  3. in der rechten Spalte führt ihr auf einer freien stelle einen Rechtsklick aus und legt über Neu einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) an, welchen ihr mit dem Namen NumThumbnails betitelt
  4. klickt diesen nun doppelt an und stellt als erstes die Basis auf Dezimal
  5. je nach eingegebenen Wert, könnt ihr nun einstellen, ab wie vielen gleichzeitig geöffneten Anwendungen eine Bildvorschau oder eine Listenansicht angezeigt wird:

  • tragt ihr den Wert 0 ein, hat das zur Folge, dass immer nur das erste geöffnete Fenster als Vorschau angezeigt wird - wird die Anwendung gleichzeitig ein zweites Mal gestartet, wird eine Listenvorschau ausgegeben.
  • Der Wert 1 oder 2 oder höher bewirkt, dass ab dieser Anzahl an gleichzeitig geöffneten Anwendungen des selben Typs, diese als Listenansicht statt der bisherigen Vorschaubilder angezeigt wird.


Taskleiste-3.jpg


Danach könnt ihr den Registrierungseditor wieder schließen und müsst den Explorer Neu starten. Das könnt ihr entweder über einen kompletten Systemneustart, Abmelden und wieder Anmelden oder auch über den Task-Manager durchführen, indem ihr dort nur dem Explorer einen Neustart zuweist. Bei mir persönlich hat nur der komplette Systemneustart die Änderungen übernehmen können.

Hinweis: Selbst beim Eintragen des Wertes Null (0) wird eine einzig geöffnete Anwendung immer noch als Vorschaubild angezeigt werden. Erst ab zwei geöffneten Anwendungen selbigen Typs, wird auf die Listenansicht gesprungen.



via deskmodder


Meinung des Autors: Es gibt Nutzer, die immer viele Ordner gleichzeitig geöffnet haben um zum Beispiel Bilder o.ä. zu sortieren. Für diese ist eine Taskleistenvorschau in Bildform denkbar ungeeignet. Schön, dass man sich mit einem Registry-Eintrag diesbezüglich behelfen kann. Ich persönlich brauche es nicht unbedingt, aber für den einen oder anderen sicherlich ganz interessant.
 
Thema:

Windows 10: so lässt sich die Taskleistenvorschau als Liste statt als Bild anzeigen

Windows 10: so lässt sich die Taskleistenvorschau als Liste statt als Bild anzeigen - Ähnliche Themen

Temperatur der Grafikkarte in Windows 10 Taskmanager anzeigen lassen - So einfach funktioniert es!: Manchmal sind es ja die simplen Dinge die Freude machen und darum gibt es heut einfach mal einen Kurztipp für alle die gerne, warum auch immer...
Windows 10: Vorschaubilder (Thumbnails) in der Taskleiste als Liste ausblenden - so geht's: Ob nun aus Gründen der Performance oder auch der Ästhetik - die Vorschaubilder oder auch "Thumbnails" von geöffneten Anwendungen können auf Wunsch...
Textbasierte Explorer-Jumplist als Liste von Pfadangaben gewünscht: Ich arbeite in meinem Win10 Professional häufig mit sehr vielen gleichzeitig geöffneten Ordnern und möchte die zugehörige Jumplist immer als Liste...
Fehlermeldung 0xc00007b [Windows 10]: Hey Leute, ich habe seit ca. 1,5 Monaten die Fehlermeldung 0xc00007b an meinem neuen Laptop (ca. 2,5 Monate alt). Ich habe sie zum ersten Mal...
Windows 10 Funktion für Kontakte in der Taskleiste aktivieren und einrichten - So einfach geht es!: Windows 10 hat so einige mehr oder weniger nützliche Funktionen am Start und dazu gehören auch die Kontakte in der Taskleiste. So mancher...
Oben