Windows 10: Shutdown-Befehle und Parameter für Herunterfahren & Co. im Detail erklärt

Diskutiere Windows 10: Shutdown-Befehle und Parameter für Herunterfahren & Co. im Detail erklärt im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Neben den einfachen, im Startmenü von Windows 10 hinterlegten Befehlen "Neustart", "Energie sparen" oder auch "Herunterfahren" beherrscht das...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Neben den einfachen, im Startmenü von Windows 10 hinterlegten Befehlen "Neustart", "Energie sparen" oder auch "Herunterfahren" beherrscht das Betriebssystem noch eine ganze Menge anderer Möglichkeiten, die dem Nutzer dabei behilflich sein können, ein nicht mehr rund laufendes Windows System über die Kommandozeile zu einem kompletten Neustart zu zwingen. Für solche Aktionen sind entsprechende Shutdown-Befehle notwendig, welche wir euch in diesem Praxis-Tipp inklusive der dafür einhergehenden Parameter vorstellen möchten




Anknüpfend zu unserem gestrigen Praxis-Tipp, welcher die Erstellung eines Desktop-Buttons zum Herunterfahren des PCs beschreibt, kommen immer wieder Fragen auf, ob ein solcher in abgewandelter Form auch für einen Neustart des PCs verwendet werden kann und was die ganzen dafür eingesetzten Parameter für eine Bedeutung haben respektive was diese bewirken. Um nicht allzu lange um den heißen Brei zu reden, nachfolgend die wichtigsten Parameter und ihre Bedeutung:
Parameter Aufgabe beziehungsweise Bedeutung
-? zeigt die Shutdown-Hilfe an, wobei die Eingabe ansonsten keine weiteren Optionen mit sich bringt
-iöffnet eine grafische Benutzeroberfläche, mit der auch Computer via Remote-Zugriff gesteuert werden können
-I Abmelden. Diese Option lässt sich nicht mit den Shutdown-Optionen /m oder /d verwenden
-ssteht für shutdown und fährt den PC herunter
-rsteht für reboot und fährt den PC komplett herunter um ihn danach wieder neu zu starten
-gwie bei "/r" nur dass nach dem Neustart sämtliche registrierten Anwendungen neu gestartet werden
-abricht das Herunterfahren des Systems ab, wobei dieser Befehl ausschließlich während der Zeitüberschreitungsperiode verwendet werden kann
-pschaltet den lokalen PC ohne Zeitüberschreitungswarnung aus, wobei hier optional die Shutdown-Optionen "/d" sowie "/f" möglich sind
-hversetzt den lokalen PC in den Ruhezustand. Optional kann hier noch die Shutdown-Option "/f" verwendet werden
-hybridfährt den PC herunter und bereitet diesen für den Schnellstart vor. Muss in Verbindung mit der Option "/s" verwendet werden.
-edokumentiert die Ursache für das unerwartete Herunterfahren eines PCs
-oruft Menü mit erweiterten Startoptionen auf und startet den Computer neu. Muss in Verbindung mit der Option "/r" verwendet werden.
-m\Computer legt Zielcomputer (Remote) fest
-t ???festlegen der Zeitüberschreitungsperiode vor dem Herunterfahren auf ??? Sekunden („Shutdown Timer“). Gültiger Bereich: 0 bis 315360000 (entspricht 10 Jahren), der Standardwert ist 30. Wenn der Zeitüberschreitungswert größer ist als als 0, wird der /f-Parameter einbezogen.
-ferzwingt das Schließen ausgeführter Anwendungen ohne Vorwarnung. Der /f-Parameter wird einbezogen, wenn ein Wert größer 0 für den /t-Parameter angegeben wird.
-c „Kommentar“hiermit kann optional die Ursache für das Herunterfahren oder einen Neustart angegeben werden, welche dann im Ereignisprotokoll zu finden ist. Maximal sind 512 Zeichen zulässig.
-d [p|u:]xx:yygibt Ursache für den Neustart oder das Herunterfahren an. „p“ gibt an, dass der Neustart oder das Herunterfahren geplant ist. „u“ gibt an, dass die Ursache benutzerdefiniert ist. Wenn weder „p“ noch „u“ angegeben ist, ist das Neustarten oder Herunterfahren nicht geplant. „xx“ ist die Hauptgrundnummer (positive ganze Zahl kleiner als 256). „yy“ ist die Nebengrundnummer (positive ganze Zahl kleiner als 65536).
Nachfolgend möchte ich euch noch ein paar Beispiele der sinnvollsten respektive meist genutzten CMD-Befehle mit auf den Weg geben, die einige der eben genannten Parameter enthalten und verdeutlichen können:


  • shutdown -s -t 120 - (fährt den lokalen PC in 2 Minuten herunter)
  • shutdown -i - (anzeigen einer grafischen Oberfläche, Parameter muss erste Option sein)
  • shutdown -a - (bricht Herunterfahren des Computers ab)
  • shutdown -g - (startet den PC neu und startet nach dem Neustart die vorher ausgeführten registrierten Programme erneut)
  • shutdown -l - (aktueller Benutzer wird abgemeldet; nicht in Verbindung mit -m)
  • shutdown -f - (ausgeführte Anwendungen werden geschlossen)
  • shutdown -s -m \Computername - (fährt Remote Computer "Computername" herunter)
  • shutdown -r - (Rechner wird heruntergefahren und neu gestartet)
  • shutdown -c "Hier Kommentar eingeben" - (mit -c wird dem Herunterfahren ein Kommentar zugewiesen; maximal 512 Zeichen)


Meinung des Autors: Wenn es neben den bereits bekannten Shutdown-Befehlen dann doch etwas ausgefallener sein soll oder sogar muss, dürften die hier gezeigten Parameter alles wichtige aufbieten, was man so braucht. Falls euch noch weitere Parameter über den Weg laufen sollten, hinterlasst diese im Kommentarbereich, wodurch diese dann zeitnah im Artikel ergänzt werden können.
 
Thema:

Windows 10: Shutdown-Befehle und Parameter für Herunterfahren & Co. im Detail erklärt

Windows 10: Shutdown-Befehle und Parameter für Herunterfahren & Co. im Detail erklärt - Ähnliche Themen

  • Windows Shutdown - mehr Infos als in der Ereignisanzeige möglich?

    Windows Shutdown - mehr Infos als in der Ereignisanzeige möglich?: Hallo zusammen, auf einem Rechner erfolgt das Herunterfahren wie folgt: Herunterfahren auslösen 1-3 Minuten passiert nichts, man kann in der...
  • Windows 10 seit update auf 1903, build 18362.267 sehr langsam bootet langsam shutdown ebenfalls sehr langsam

    Windows 10 seit update auf 1903, build 18362.267 sehr langsam bootet langsam shutdown ebenfalls sehr langsam: Hallo liebe MS-Community, mein Rechner ist zwar schon etwas betagt aber hatte immer ausreichend Leistung und Performance für meine Zwecke. Diese...
  • Windows 10 Version 1809 Bug erzeugt 60 Sekunden Wartezeit beim Shutdown oder Energiesparen

    Windows 10 Version 1809 Bug erzeugt 60 Sekunden Wartezeit beim Shutdown oder Energiesparen: Immer wieder kommt es bei Updates leider zu kleinen Problemen und auch der aktuelle Release von Windows 10 Version 1809 ist betroffen. Durch einen...
  • Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's

    Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's: Windows-PCs werden mit der Zeit gefühlt immer langsamer, woran volle Datenlaufwerke nicht unwesentlich beteiligt sind. Obwohl ein neuer PC dank...
  • Ähnliche Themen
  • Windows Shutdown - mehr Infos als in der Ereignisanzeige möglich?

    Windows Shutdown - mehr Infos als in der Ereignisanzeige möglich?: Hallo zusammen, auf einem Rechner erfolgt das Herunterfahren wie folgt: Herunterfahren auslösen 1-3 Minuten passiert nichts, man kann in der...
  • Windows 10 seit update auf 1903, build 18362.267 sehr langsam bootet langsam shutdown ebenfalls sehr langsam

    Windows 10 seit update auf 1903, build 18362.267 sehr langsam bootet langsam shutdown ebenfalls sehr langsam: Hallo liebe MS-Community, mein Rechner ist zwar schon etwas betagt aber hatte immer ausreichend Leistung und Performance für meine Zwecke. Diese...
  • Windows 10 Version 1809 Bug erzeugt 60 Sekunden Wartezeit beim Shutdown oder Energiesparen

    Windows 10 Version 1809 Bug erzeugt 60 Sekunden Wartezeit beim Shutdown oder Energiesparen: Immer wieder kommt es bei Updates leider zu kleinen Problemen und auch der aktuelle Release von Windows 10 Version 1809 ist betroffen. Durch einen...
  • Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's

    Windows 10: exakte Boot- sowie Shutdown-Zeit des PC ermitteln - so geht's: Windows-PCs werden mit der Zeit gefühlt immer langsamer, woran volle Datenlaufwerke nicht unwesentlich beteiligt sind. Obwohl ein neuer PC dank...
  • Oben