Windows 10 Preview in einer VM installieren

Diskutiere Windows 10 Preview in einer VM installieren im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Die neue Windows 10 Preview Build 9926 steht bereits seit letztem Freitag offiziell zum Download bereit. Um das neue Betriebssystem ausprobieren...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Die neue Windows 10 Preview Build 9926 steht bereits seit letztem Freitag offiziell zum Download bereit. Um das neue Betriebssystem ausprobieren zu können, muss man dieses nicht gleich über sein bestehendes Betriebssystem installieren. Über eine virtuelle Umgebung lässt sich die Windows 10 Preview wunderbar ausprobieren. Wie das funktioniert zeigen wir euch hier in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung




Da es sich bei der Windows 10 Preview um eine Vorschau-Version und kein finales Betriebssystem handelt, sollte sich jeder bei der Installation bewusst sein, dass es durchaus zu Fehlern und damit einhergehend auch zu Abstürzen kommen kann. Demzufolge sollte die Windows 10 Preview nicht auf sogenannten Produktiv-Systemen installiert werden. Doch es gibt durschaus auch andere Möglichkeiten, sich bereits mit dem neuen Windows anzufreunden. Neben der Installation auf einem separaten Datenträger gibt es auch noch die Installation in einer sogenannten Virtuellen Umgebung, was im Grunde die sicherste aller Installationsarten darstellt, da man das wirkliche Produktivsystem, sei es jetzt Windows 7 oder auch Windows 8 / 8.1 nicht im Geringsten antastet und den Installationsordner von Windows 10 bei Bedarf restlos löschen kann.

Vorbereitung der Installation:

Es gibt durchaus viele verschiedene virtuelle Maschinen, die allesamt ihre Vor- aber auch Nachteile haben. Am Besten haben sich bisher der VMware-Player oder auch die VM VirtualBox von Oracle bewährt. Welchen man nun anwendet, bleibt den persönlichen Geschmack überlassen. Ich habe mich für den VMware-Player entschieden, da ich mit diesem bereits mehrere Betriebssysteme virtuell ausgetestet habe und sehr gut mit ihm klar komme. Wie man diesen jetzt auf Windows 10 vorbereitet, seht ihr auf den folgenden Bildern:


Nach dem Start klickt man auf "Create a New Virtual Machine" um eine virtuelle Umgebung für die neue Windows 10 Preview zu erstellen:



Im Anschluss wird man aufgefordert, den Ort zu wählen, wo sich die Installationsdateien befinden, das kann ein optischer Datenträger wie eine DVD sein, oder wie in unserem Fall die downgeloadete Image-Datei, welche ihr auch im Downloadbereich findet.



Im nächsten Schritt wählt man bei dem VMware-Player das zu erstellende Betriebssystem aus, was in unserem Fall Windows 8 sein wird, da diese Version des VMware-Players noch kein Win10 kennt. Das ist aber nicht tragisch, funktioniert dennoch, wie ihr sehen werdet.



In diesem Schritt kann man dann die Virtuelle Maschine nach seinem Geschmack betiteln sowie den Speicherort auf der Festplatte angeben. Hier sei schonmal angemerkt, dass für einen umfassenden Test von Windows 10 mindestens 60 Gigabyte zu empfehlen sind:



Wie eben erwähnt, kann jetzt die Größe des virtuellen Datenträgers angegeben werden, welche wir eben mit den minimalen 60 Gigabyte eingeben:



Für das einstellen der virtuellen Hardware klickt man jetzt auf "Customize Hardware...":



Der nächste Schritt erfordert ein gewisses Grundverständnis vom realen PC, auf dem die virtuelle Maschine laufen wird, denn hier lässt sich eingeben, wie der virtuelle PC auszusehen hat, oder besser, welche technischen Spezifikationen dieser erhalten soll. Der virtuelle PC kann natürlich nicht "stärker" angegeben werden, als der "reale" PC in der Lage ist zu leisten. In unserem Fall verfügt der "reale" PC über einen Intel Core i5 mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Demzufolge schadet es nichts, den virtuellen PC mit 2 Kernen und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher auszustatten:



Mit einem Klick auf "Close" und im anschließenden Fenster auf "Finish" ist man fertig, womit die Installation von Windows 10 schon automatisch beginnt, da wir anfangs die ISO-Datei bereits eingebunden haben.


Installation von Windows 10 Preview Bild 9926:


Die Installationsroutine bei der Windows 10 Preview ist im Grunde selbsterklärend, wobei hier darauf zu achten ist, dass man sich mit, als auch ohne ein Microsoft-Konto anmelden kann. Wer kein MS-Konto hat und vorerst auch keins haben möchte, sollte entweder die Internetverbindung für die Dauer der Installation kappen, oder bei der Kontoabfrage auf "Neues Konto erstellen" und im darauffolgenden Menü auf "Ohne MS-Konto fortfahren" klicken. Da ich durch Windows 8.1 bereits über ein MS-Konto verfüge, habe ich diese Anmeldedaten übernommen:


wie gewohnt, als erstes die Sprachauswahl,
welche bei mir in der deutschen Downloadversion nicht veränderbar gewesen ist,
anschließend Klick auf weiter​



Klick auf "Installieren"​



Lizenzbedingungen akzeptieren, dann auf "weiter"



Benutzerdefinierte Einstellungen für eine Neuinstallation wählen



Auswahl des zuvor in der WMware erstellten 60 GB-Datenträgers



Kopieren und Installieren der Dateien wird durch Windows übernommen



Im Anschluss die Frage nach Express-Einstellungen oder dem manuellen Anpassen.
Ich möchte lieber manuell anpassen.



Ich betreibe ein Heim- oder Arbeitsnetzwerk,
darf ja nun nicht jeder bei mir auf den Rechner, auch wenn er nur virtuell ist.



bei den folgenden Einstellungen habe ich nichts weiter verändert und immer auf "weiter"...



..."weiter"...



...und nochmals "weiter" geklickt.



Hier kommt die Frage nach dem MS-Konto. Wie bereits oben erwähnt,
kann man dies entweder als Windows 8 / 8.1-User eingeben, sich ein neues erstellen,
oder die Windows 10 Preview auch ohne MS-Konto installieren.



Ich hab mich mit meinem MS-Konto angemeldet, musste meine Email-Adresse und das Passwort angeben,
die E-Mail-Adresse erneut eingeben und mit einem per E-Mail erhaltenen Passwort validieren.



Soweit erstmal geschafft, Rechner rödelt ein wenig und Richtet das Konto ein.



jaja, ein Paar Sachen müssen irgendwie immer erledigt werden...



...und siehe da, Windows 10 in seiner ganzen Pracht,
naja, noch schnell die Bildschirmauflösung vernünftig einstellen...



et voilá, Windows 10...das Ausprobieren kann starten.​


Meinung des Autors: Die Windows 10 January Preview ist momentan noch nicht dafür geeignet, sie in Produktivsystemen einzusetzen. Daher sollte man diese entweder in einer VM (wie gezeigt), auf einer separaten Festplatte oder auf einem zweiten Rechner installieren.
 
A

AlienJoker

Gast
Ganz ehrlich? Wer dafür ne Anleitung braucht, sollte es lassen. Die Menschen, die das wirklich testen sollten und das evtl zu Evaluierungszwecken brauchen, sind darauf nicht angewiesen. Alle anderen wissen meist kaum, auf was sie sich einlassen. Da schadet eine solche Anleitung mehr, als sie nutzt.

Ich weiß natürlich, dass man mit Artikeln mit dem Ausdruck "Windows 10" im Text gerade Klicks generieren kann, aber statt die 200. Anleitung für die VM-Installation zu veröffentlichen würde ich mir ja sinnvolle Inhalte wünschen.
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
8.249
Alter
60
Standort
Klosterneuburg/Österreich
@AlienJoker,
da bin ich anderer Meinung. Nicht alle Menschen beschäftigen sich so umfassend mit dem Thema PC, wie viele von uns, die wir hier auf WB und anderen Foren aktiv sind. Eventuell wollen aber auch diese, nicht so PC affine User, das neue MS OS ausprobieren. Da ist es doch sehr gut, ihnen einen Weg zu zeigen, bei dem sie das OS ausprobieren können, ohne ihr Produktiv-System aufs Spiel zu setzen.

Wer dafür ne Anleitung braucht, sollte es lassen.
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, darf ich dich daran erinnern, dass auch du (so wie alle Anderen auch) einmal ahnungslos vor einem PC gesessen bist. :D
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Jolly hat m.E. vollkommen Recht. @AlienJoker: du darfst einfach nicht von Dir selbst auf andere schließen. Es gibt viele Menschen da draußen, die sich zwar als PC-Laien bezeichnen, aber dennoch ausprobieren wollen, wie sich das neue Betriebssystem anfühlt. Und auch jetzt gibt es bestimmt 5-jährige (wie du damals mit deinem AtariST), die in die Welt der Computer einsteigen...und ja, die Anleitung ist so geschrieben, dass man auch ohne lesen zu können, alles nachvollziehen kann ;)

Unterm Strich könnte ich auch deinen ersten Post als Angriff werten, der so gemeint ist, dass ich das nur aus Jux und Dallerei geschrieben hätte, nur um Kicks zu erzeugen. Klar, deswegen mach ich auch so einen umfangreichen Ratgeber draus?! Wenn es nur um Klicks gehen würde, schreib ich ne passende Überschrift und mach nen Dreizeiler, fällt mir wesentlich leichter, nur bringt es dem Leser so gar nix. Aber ich bin gut drauf und sehe deinen ersten Post einfach mal so, dass du einen miesen Tag hattest :nomatter

PS: Klar gibt es auch schon eine Anleitung von mir, wie man Windows 8 in einer VM installiert, nur wer sucht danach, wenn man Windows 10 installieren möchte? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Egger Herbert

Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
4
Alter
55
Hallo,
kannst du mir auch sagen, ob das funktioniert.
Mein Rechner arbeitet mit Win 7
Ich habe VMLite Workstation schon installiert mit Win XP darauf.
Kann ich hier auch Win 10 dazu geben? funktioniert das?
Und wie geht das?
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
8.249
Alter
60
Standort
Klosterneuburg/Österreich
So wie ich das Programm "VMLite Workstation" verstehe, kann man damit nur XP in einer VM betreiben. Da ich das Programm aber nur dem Namen nach kenne, ist das nur eine Vermutung meinerseits. Versuche es einfach; mehr als dass es nicht klappt, kann ja nicht passieren.
Ich verwende dafür übrigens den VMware-Player; damit klappt es vorzüglich.
 
SethGeko

SethGeko

Mod + wb-mail
Team
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
3.543
Alter
49
Standort
Basel
Hi

Das kommt schon gut! :D
Bildschirmfoto vom 2015-02-10 19:11:37.png
 
SethGeko

SethGeko

Mod + wb-mail
Team
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
3.543
Alter
49
Standort
Basel
Hi

Läuft :D
Bildschirmfoto vom 2015-02-10 20:42:44.png
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.093
Alter
53
Standort
Thüringen
Macht doch nichts;wahrscheinlich biste über den Begriiff XPMode gestolpert...;)
 
Thema:

Windows 10 Preview in einer VM installieren

Windows 10 Preview in einer VM installieren - Ähnliche Themen

  • Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004

    Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004: Hängt bei 61% der Installation. Nach fast 2 Tagen Stillstand gibt es dann einen timeout. Das geht seit dem 23.04. so und bei bisher 24...
  • Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004

    Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004: Hängt bei 61% der Installation. Nach fast 2 Tagen Stillstand gibt es dann einen timeout. Das geht seit dem 23.04. so und bei bisher 24...
  • Windows 10 Pro Insider Preview build 19603, Akku-App instabil

    Windows 10 Pro Insider Preview build 19603, Akku-App instabil: Guten Tag Zusammen Seit dem Update auf das Build: 10 Pro Insider Preview build 19603 ist das Anzeigen der Akku-Ladung instabil, der Akku ist...
  • Windows 10 Insider Preview 19559.1000 (rs_prerelease)

    Windows 10 Insider Preview 19559.1000 (rs_prerelease): Das Update wird zwar angezeigt aber nicht runtergeladen ! Folgende Meldung steht da runter : Es sind Updates verfügbar, aber sie sind zu groß zum...
  • Ähnliche Themen
  • Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004

    Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004: Hängt bei 61% der Installation. Nach fast 2 Tagen Stillstand gibt es dann einen timeout. Das geht seit dem 23.04. so und bei bisher 24...
  • Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004

    Release Preview: Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004: Hängt bei 61% der Installation. Nach fast 2 Tagen Stillstand gibt es dann einen timeout. Das geht seit dem 23.04. so und bei bisher 24...
  • Windows 10 Pro Insider Preview build 19603, Akku-App instabil

    Windows 10 Pro Insider Preview build 19603, Akku-App instabil: Guten Tag Zusammen Seit dem Update auf das Build: 10 Pro Insider Preview build 19603 ist das Anzeigen der Akku-Ladung instabil, der Akku ist...
  • Windows 10 Insider Preview 19559.1000 (rs_prerelease)

    Windows 10 Insider Preview 19559.1000 (rs_prerelease): Das Update wird zwar angezeigt aber nicht runtergeladen ! Folgende Meldung steht da runter : Es sind Updates verfügbar, aber sie sind zu groß zum...
  • Oben