GELÖST Windows 10 Partitionieren - im laufenden Betrieb?

Diskutiere Windows 10 Partitionieren - im laufenden Betrieb? im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Hallo, ich habe bisher immer im lfd. Betrieb partioniert. Mal mit Dritt-Tools, mal mit der Datenträgerverwaltung. Bisher ohne Probleme. Nun höre...
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
Hallo,
ich habe bisher immer im lfd. Betrieb partioniert. Mal mit Dritt-Tools, mal mit der Datenträgerverwaltung.
Bisher ohne Probleme.
Nun höre ich, dass man auf jeden Fall von den Dritt-Tools (Aomei, Mini Tool usw) Boot-Sticks erstellen und
damit partitionieren soll.

Könnt ihr mir dazu bitte was sagen bzw empfehlen? Entsprechende Tools und Vorgehensweise? Die Datenträger-
verwaltung von Win 10 selbst macht es doch auch im lfd. Betrieb!?

Vielen Dank!
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.076
Alter
53
Standort
Thüringen
Nun höre ich, dass man auf jeden Fall von den Dritt-Tools (Aomei, Mini Tool usw) Boot-Sticks erstellen und
damit partitionieren soll.
Wo haste das denn gehört?Du hast doch selber festgestellt das die Datenträgerverwaltung ihre Sache ganz gut macht.Nur bootfähige Sticks kann die nicht aber dafür ist sie auch nicht gedacht...
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
"Gehört" habe ich es in einem anderen Forum. Dass die Datenträgerverwaltung keinen Boot-Stick liefert, weiss ich auch.
Also kann ich ohne Bedenken auch mit einem Dritt-Tool - zb Aomei- im lfd. Betrieb partitionieren?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.076
Alter
53
Standort
Thüringen
Für Fremdtools kann keiner die Hand ins Feuer legen;für die Datenträgerverwaltung schon weil von der wurde noch nichts schlechtes gehört.Ich würde immer auf die Boardmittel gehen und nur wenn die versagen umschwenken auf andere Software.So halte ich persönlich das schon recht lange und bin immer gut gefahren damit....
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.492
Standort
Dortmund
Hi AntiSpy99,

für eine normale Windows Installation würde ich immer, wie die Vorredner schon richtig anmerkten, die Datenträgerverwaltung nutzen.

Für Umbau Aktionen, wie z.B. nachträgliches Platz schaffen für ein Dualbootsystem oder andere derartige Aktionen ist mein Mittel der Wahl seit Urzeiten GParted.

Iso saugen, Cd brennen oder besser auf bootbaren USB Stick, davon booten, los geht's.
Solche OPs am "offen Herzen" macht man, auch wenn es vielleicht möglich sein sollte, nicht im laufenden Betrieb.
Vorher ein frisches Backup ;-) ist auch zu empfehlen.

T@cky
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
Vielen Dank für die Antworten. Habe inzwischen ein neues Problem:

Wenn ich mit dem Bootstick (Aomei Backupper, Acronis True Image, Aomei PE Builder, Aomei Partition Assi) eine Sicherung
erstellen oder oder partitionieren möchte, wird mir die zu sichernde/partitionierende HDD jeweils nicht angezeigt!!
Im lfd. Betrieb sehe ich natürlich das ganze LW mit C:\, der ESP und Wiederherstellungspartition. Aber nicht mit den oben
angeführten Boot-Medien. Ich bin jetzt völlig ratlos.

Kann mir bitte jemand helfen??
 
Skyhigh

Skyhigh

Mitglied seit
17.02.2018
Beiträge
1.114
Standort
Lahr
Hast du den Bitlocker aktiv?
(Oder ne andere Software zur Datenverschlüsselung?)
Das kann bei oben genannten Programmen manchmal zum Problem werden.
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
Nein, habe ich nicht.
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.492
Standort
Dortmund
Hi AntiSpy99,

kann es sein, daß es sich bei der zu sichernden Platte um eine m2 nvme ssd handelt?
Wenn ja, mußt Du die Treiber in dein Bootmedium einbinden.
Das ist ziemlich aufwendig.
I.d.R. musst du auf dem betreffenden PC ein WinPE mit den dazugehörigen Treibern und der Backup software erstellen.

T@cky
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.492
Standort
Dortmund
Hi AntiSpy99,

im Gerätemanager unter Laufwerke schauen -> bei Tante Google eingeben.
Bei mir steht da z.b.: samsung ssd 979 evo zum Glück sind die Treiber da schon in Acronis vorhanden.
Aber in einem sehr neuen Dell ist eine von Toshiba, die wird nicht erkannt. Kann aber auch an fehlenden Boardtreibern für die Schnittstelle liegen.

Das WinPE musst Du auf dem betreffenden Rechner erstellen.
Meiner Meinnung nach (Theorie) nimmt das PE beim Erstellen dann die schon installierten Treiber mit.

Habe mich vor ein paar Wochen auch daran versucht und bin leider kläglich gescheitert, werde aber sobald wieder Home Office angesagt ist, einen weiteren Versuch unternehmen.

T@cky
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
m Gerätemanager unter Laufwerke schauen -> bei Tante Google eingeben.
Habe ich gemacht -> SSDPEKNW010T8.
Bei Intel finde ich keine passenden Treiber - für den Aomei PE-Builder müssen es inf sein.
Die Treiber müssten doch auf dem NB vorhanden sein, aber wie/wo/welche??

Ansonsten muss ich mich wohl darauf verlassen, dass Sicherung/Wiederherstellung/Partitionierung/ im
lfd. Betrieb funktioniert und keine Probleme macht.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
26.076
Alter
53
Standort
Thüringen
Ansonsten muss ich mich wohl darauf verlassen, dass Sicherung/Wiederherstellung/Partitionierung/ im lfd. Betrieb funktioniert und keine Probleme macht.
Wie oft am Tag machste das denn? :hm

In Sachen Treiber sollte es bei Aomei Hinweise geben wie das geht;ansonsten beim Geräte- oder Mainboardhersteller den entsprechenden Treiber holen.Bevorzugt als zip weil man das Archiv nur entpacken und das Nötige entnehmen muss ohne etwas installieren zu müssen....
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
Vielen Dank T@cky,

habe ich gemacht, hat aber leider nicht funktioniert. Die zu sichernde FP wird ums Verrecken nicht angezeigt. :wut
Bei Acer habe ich für mein NB auch nichts Passendes gefunden.

Ich werde jetzt wohl mal die Testversion von Acronis 2020 ansehen und ein Boot-Medium erstellen. Hoffentlich
klappt das. Von ATI 2019 habe ich noch einen Boot-Stick -> funktioniert "natürlich" auch nicht. Auf meinem
kaputten Asus hat es wunderbar geklappt.

Ich danke euch für eure Geduld und Mühe und wünsche noch einen schönen Restsonntag!
Bleibt gesund!!
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.492
Standort
Dortmund
Hi AntiSpy99,

mhhh...., will Dich nicht entmutigen, aber ich hatte mir auch extra Acronis 2020 besorgt und einen Bootstick erstellt.
Wie man bei Acronis im Forum liest, wird für manche UEFI / m2 nvme ssd Kombinationen welche nicht erkannt werden, auch das Erstellen einen WinPE mir Acronis empfohlen. Leider bin ich dazu bisher noch nicht gekommen.

Aber vielleicht hast Du ja Glück :-).

Schönen Abend
T@cky
 
C

cardisch

Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
633
Hallo,
ich habe bisher immer im lfd. Betrieb partioniert. Mal mit Dritt-Tools, mal mit der Datenträgerverwaltung.
Bisher ohne Probleme.
Nun höre ich, dass man auf jeden Fall von den Dritt-Tools (Aomei, Mini Tool usw) Boot-Sticks erstellen und
damit partitionieren soll.

Könnt ihr mir dazu bitte was sagen bzw empfehlen? Entsprechende Tools und Vorgehensweise? Die Datenträger-
verwaltung von Win 10 selbst macht es doch auch im lfd. Betrieb!?

Vielen Dank!
Das muss man nicht, solange du keine Partition "mittendrin" erstellen oder welche verschieben willst.
Wichtiger finde ich, dass es ein aktuellen Backup der Daten gibt. Du greifst sehr tief ins System ein, bei einem Stromausfall ist nachher alles weg.
Wie aber die Vorredner schon sagten:
NVMe und Offline-Backup-Programme haben noch nicht zueinander gefunden. Aber zumindest für Acronis gibt es eine Anleitung zur Erstellung.
Acronis Backup Cloud: how to create a WinPE-based bootable media | Knowledge Base

Und das kostenlose Macrium Reflect hatte schon Ende 2018 einen NVMe-Support für Bootmedien.
 
A

Antispy99

Threadstarter
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
79
Das muss man nicht, solange du keine Partition "mittendrin" erstellen oder welche verschieben willst.
Genau das habe ich vor. Platz für Dual-Boot sowie für eine Datenpartition schaffen.
Wichtiger finde ich, dass es ein aktuellen Backup der Daten gibt. Du greifst sehr tief ins System ein, bei einem Stromausfall ist nachher alles weg.
Backups habe ich im Moment von Aomei - im lfd. Betrieb erstellt. Aber das nützt mir nichts, wenn Windows nicht mehr startet und der Bootstick
die FP nicht erkennt.
Danke für den Hinweis auf Macrium Reflect. Werde ich testen!
 
C

cardisch

Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
633
Macrium finde ich etwas mächtiger als AOMEI und Acronis, dafür unübersichtlicher und etwas langsamer. Das ist aber beides eher subjektiv.
Wer mit letztgenannten umgehen kann wird es auch mit Macrium schaffen.
 
Thema:

Windows 10 Partitionieren - im laufenden Betrieb?

Windows 10 Partitionieren - im laufenden Betrieb? - Ähnliche Themen

  • Formatieren und Partitionieren vor der Neuinstallation ?!

    Formatieren und Partitionieren vor der Neuinstallation ?!: Hallo liebe User, da ich mein Windows 7 Ultimate neu aufsetzen möchte, aber davor die Festplatte komplett formatieren möchte, soll man ja erst...
  • externe Festplatte partitionieren - so funktioniert es unter Windows

    externe Festplatte partitionieren - so funktioniert es unter Windows: Externe Festplatten haben in den letzten Jahren an Speicherkapazität genauso zugelegt, wie ihre Pendants für den internen Bereich. Bei einer...
  • Wie kann ich bei Windows 8 die Festplatte partitionieren?

    Wie kann ich bei Windows 8 die Festplatte partitionieren?: Ich kenne mich nicht wirklich mit Windows 8 aus. Jetzt bin ich in die Leptopklasse gegangen und muss die Festplatte für Private und Schuliche...
  • Windows 8 installieren und partitionieren

    Windows 8 installieren und partitionieren: Hallo, habe mit ein neues Ultrabook gekauft, Samsung NP530U3C-A0EDE. Vorinstalliert war/ist Windows 8 64Bit. Eine Recovery-Windows-DVD lag nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Formatieren und Partitionieren vor der Neuinstallation ?!

    Formatieren und Partitionieren vor der Neuinstallation ?!: Hallo liebe User, da ich mein Windows 7 Ultimate neu aufsetzen möchte, aber davor die Festplatte komplett formatieren möchte, soll man ja erst...
  • externe Festplatte partitionieren - so funktioniert es unter Windows

    externe Festplatte partitionieren - so funktioniert es unter Windows: Externe Festplatten haben in den letzten Jahren an Speicherkapazität genauso zugelegt, wie ihre Pendants für den internen Bereich. Bei einer...
  • Wie kann ich bei Windows 8 die Festplatte partitionieren?

    Wie kann ich bei Windows 8 die Festplatte partitionieren?: Ich kenne mich nicht wirklich mit Windows 8 aus. Jetzt bin ich in die Leptopklasse gegangen und muss die Festplatte für Private und Schuliche...
  • Windows 8 installieren und partitionieren

    Windows 8 installieren und partitionieren: Hallo, habe mit ein neues Ultrabook gekauft, Samsung NP530U3C-A0EDE. Vorinstalliert war/ist Windows 8 64Bit. Eine Recovery-Windows-DVD lag nicht...
  • Sucheingaben

    https://www.winboard.org/

    Oben