Windows 10 January Preview: Downloads sind verfügbar - UPDATE

Diskutiere Windows 10 January Preview: Downloads sind verfügbar - UPDATE im Windows News Forum im Bereich News; Die eigentlich erst für die kommende Woche angekündigten ISO-Dateien der als "January Preview" bezeichneten Windows 10 Consumer Preview ist...
Die eigentlich erst für die kommende Woche angekündigten ISO-Dateien der als "January Preview" bezeichneten Windows 10 Consumer Preview ist ziemlich überraschend jetzt schon verfügbar. Die als Build 9926 gekennzeichnete "January Preview" ist zudem schon in einem Format vorliegend, in welchem der Nutzer eine vollständige Neuinstallation auf einem Testrechner oder auch in einer virtuellen Umgebung recht leicht zustande bekommt




Da es seit Mittwoch abend zahlreiche Rückmeldungen bezüglich der Windows 10 January Preview gegeben hat, soll sich Microsoft dazu entschlossen haben, diese jetzt früher als geplant und auch in mehreren Sprachen zu veröffentlichen. Deutsch soll ebenfalls mit im Angebot sein, allerdings mit Einschränkungen. Ab heute kommen Mitglieder des Windows-Insider-Programms an die January-Build von Windows 10, oder kurz gesagt an die "January Preview". Der mit der Nummer 9926 gekennzeichnete Build ist sowohl im "Fast"- als auch "Slot"-Update-Programm enthalten womit sich ein Update direkt aus der vorangehenden Build anstoßen lassen soll. Weiterhin ist der Download auch als ISO in der 32- als auch 64-Bit Version möglich, wodurch sich auch ein Clean-Install durchführen lässt.

In der neuen January-Preview spielt die Sprachassistentin Cortana wie vorher gesagt, eine entscheidende Rolle und lässt sich als Ein-Klick-Funktion in der Taskleiste aktivieren. Neben ihren Hilfestellungen in allen möglichen Bereichen ist sie zudem sehr lernbegierig. Leider kommuniziert sie in der aktuellen Version nur in englischer Sprache.



Sprachassistentin Cortana, vorerst noch auf Englisch​


Das Startmenü hat eine große optische Veränderung erfahren, da es sowohl für den klassischen Desktop-Betrieb als auch für 2-in-1-Systeme optimiert wurde, auf denen dann doch häufiger via Continuum im Vollbild-Modus gearbeitet wird.

Das Einstellungsmenü soll nun über alle Plattformen identisch ausfallen, so dass sich die Nutzer mehrerer Devices unterschiedlicher Bauart schneller zurecht finden können. Auch die allgemeine Struktur beziehungsweise die Anordnung der Icons soll übersichtlicher gestaltet worden sein. Eine Suchfunktion in den Einstellungen soll nun auch das Auffinden einzelner Settings ermöglichen.



Überarbeitetes Einstellungs-Menü​


Der Windows Store ist ebenfalls überarbeitet worden und wurde als graue Kachel im Startmenü hinterlegt. Der aktuelle Store soll dagegen als grüne Kachel im Betrieb bleiben. Einkäufe über den neuen Store sollen zwar grundsätzlich möglich sein, jedoch bleiben Käufe aus den Apps heraus deaktiviert, erklärt Microsoft in seinem Blog. Da im experimentellen Store gekaufte Apps vorerst nicht außerhalb von Windows 10 verwendet werden können, ist es anzuraten, dass man sich jeden Kauf im Vorfeld genau überlegen sollte.



bei Xbox Live Spielen kommt es noch zu einer Fehlermeldung​


Folgende Probleme sind derzeit noch bekannt/existent:

Xbox Live Spiele funktionieren nicht
Cortana derzeit nur in englisch
auf dem Sperrbildschirm fehlt die Batterieanzeige
App-Namen auf dem Startbildschirm teilweise abgeschnitten/gekürzt
Remote Desktop hat Darstellungsprobleme
Wegen Problemen mit dem Connected Standby ist mit einer kürzeren Batterielaufzeit bei mobilen Geräten wie dem Surface Pro 3 zu rechnen


Den Download findet ihr unter folgenden Links:

Windows 10 Build 9926 - 32 Bit (Microsoft)

Windows 10 Build 9926 - 64 Bit (Microsoft)

Falls die Server von Microsoft überlastet sein sollten, könnt ihr die January Preview auch über unseren Downloadbereich beziehen.

Zur Aktivierung kann folgender Schlüssel verwendet werden: NKJFK-GPHP7-G8C3J-P6JXR-HQRJR


UPDATE: 23.01.2015 22:44 Uhr


Kurz nachdem die Build 9926 der January Preview veröffentlicht wurde, hat Microsoft auch schon das erste Fehelerbeseitigungs-Update nachgeschoben. Das Update-Paket mit der Nummer KB3034229 ist über das Windows Update verfügbar und sollte laut Microsoft auch schnellstmöglich, am besten gleich nach der Installation von Windows angestoßen werden. Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe, dass Microsoft noch auf diesen Bugfix warten wollte, bevor die January Preview freigegeben werden sollte. Aber erstens kommt es immer anders und zweitens als man denkt.

Was durch den Bugfix alles bereinigt wurde, könnte ihr dem Microsoft Changelog entnehmen.
 

SethGeko

Mod + wb-mail
Team
Dabei seit
15.11.2002
Beiträge
3.569
Alter
50
Ort
Basel
Hi

Das war ja lustig! Wollte die Build 9926 via Doppelklick auf die ISO, Brennen da hat doch die Build 9841 die ISO gleich als Laufwerk E: eingebunden!

Da dachte ich bin mal mutig und starte gleich die setup.exe und mach mal n update! Hatte alles geklappt ohne probleme, die Build 9926 läuft und schaut auch bisschen anders aus! :D
 

De Sena

Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
1
Kann man das einfach über Windows 7 drauf spielen? Oder eher nicht?
Und ist diese UPDATE danach gültig oder muss man noch Windows 10 kaufen? :D
 
G

G-SezZ

Gast
Wenn das Win7 dein Produktivsystem ist solltest du das tunlichst lassen, das ist eine Preview.
Win10 musst du nicht kaufen, das Upgrade von Win7 wird es zum noch unbekannten (?) Releasetermin kostenlos geben.
 

charli2

Dabei seit
17.07.2011
Beiträge
6
Alter
63
Hallo an allen. Also ich finde es nicht Korrekt dass,das Windows 7 schon zur Vergangenheit gehen wird , habe ein Bericht gelesen das es bald ein Ende geben wird kaum ein W7 knapp 2 Jahre her ist. Schluss Endlich geht es nur um Geld sonst nichts anders. Und überhaupt wenn schon User dass W7 Besitzen und schon so viel Bezahlt haben Eigentlich dass Recht hätten dies nur zur Updaten vom W7 auf W10 Oder wass meint Ihr Users ? Gruss :danke
 

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
19.911
Ort
D-NRW
Viel bezahlt ist ja relativ.
Windows 7 ist auf seine Laufzeit gesehen ja nicht wirklich teuer - so wie die anderen BS auch.
 

Datalore

Dabei seit
19.12.2011
Beiträge
2
Wollt eben mal fragen wie ich den die Consumer Preview auf mein Testsystem draufgekomme wenn ich die Technical Preview schon drauf hab wollt die Iso jetzt nicht drauf machen dachte da eher über nen Update so wie beschrieben -
wie geht das short Update? (siehe Artikel oben)

Grüße an alle die noch auf sind ;)
 

JollyRoger2408

Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
9.510
Alter
61
Ort
Klosterneuburg/Österreich
@charli2,
na ja, Win7 ist schon etwas älter als zwei Jahre; die finale Version ist am 22. Oktober 2009 in den Handel gekommen. Außerdem kannst du ja als Win7 Besitzer gratis auf Win10 upgraden. Da sehe ich eigentlich keinen Grund zur Beschwerde.
 

Plenz

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3
Ich habe hier ein altes Notebook mit WinXP. Das soll man nicht upgraden können. Aber theoretisch müsste es möglich sein, von XP auf Win7 upzugraden und anschließend von Win7 nach Win10. Könnte das klappen?
 

Bonkers185

Dabei seit
08.02.2010
Beiträge
2
Alter
57
Gratis ist noch nicht gesagt. Wir können Windows 7 kaum mit Windows 10 preview ersetzen. Es hat immernoch zuviele Bugs. Es ist noch nicht von Microsoft geklärt ob irgendeine Finale Version als kostenlose Update verfügbar sein wird oder nicht. Alles bisher nur Soupküche.
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.779
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Hallo an allen. Also ich finde es nicht Korrekt dass,das Windows 7 schon zur Vergangenheit gehen wird , habe ein Bericht gelesen das es bald ein Ende geben wird kaum ein W7 knapp 2 Jahre her ist. Schluss Endlich geht es nur um Geld sonst nichts anders. Und überhaupt wenn schon User dass W7 Besitzen und schon so viel Bezahlt haben Eigentlich dass Recht hätten dies nur zur Updaten vom W7 auf W10 Oder wass meint Ihr Users ? Gruss :danke

Markteinführung von Windows 7 war 2009. Ende des Mainstreamsupports war 01/2015. Mit Updates wird Windows 7 noch bis 2020 versorgt.
Microsoft unterstützt Windows 7 also ganze 11 Jahre. Das sollte mehr als genug sein. Ich wüsste keinen anderen Hersteller, der seine Software Produkte länger unterstützt.

Ob es um Geld geht? Windows 10 wird es für alle Nutzer von Windows 7 kostenlos geben, solange sie sich im ersten Jahr nach erscheinen von Windows 10 zu einem Update entschließen. Wo siehst du hier also ein Problem?
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
30.015
Alter
54
Ort
Thüringen
Also Windows 7 erschien 2009;nach dem Udate auf Windows 10 wird es wahrscheinlich 2026 ohne Support da stehen.
Lass mich rechnen,das sind dann wieviel Jahre?:knall:blush
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.779
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Wollt eben mal fragen wie ich den die Consumer Preview auf mein Testsystem draufgekomme wenn ich die Technical Preview schon drauf hab wollt die Iso jetzt nicht drauf machen dachte da eher über nen Update so wie beschrieben -
wie geht das short Update? (siehe Artikel oben)

Grüße an alle die noch auf sind ;)

Einfach die Updatefunktion innerhalb von Windows 10 benutzen.


Win10 Update.jpg
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.779
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Gratis ist noch nicht gesagt. Wir können Windows 7 kaum mit Windows 10 preview ersetzen. Es hat immernoch zuviele Bugs. Es ist noch nicht von Microsoft geklärt ob irgendeine Finale Version als kostenlose Update verfügbar sein wird oder nicht. Alles bisher nur Soupküche.

Da bist du leider falsch informiert.
Microsoft hat auf der Präsentation am 21. Januar sehr wohl ausdrücklich betont, dass alle Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 nach der Veröffentlichung der finalen Version von Windows 10 ein Jahr zeit haben kostenlos auf die finale Version zu wechseln. Das war sehr konkret und keine Soupküche.
 

King Leo

Dabei seit
03.06.2004
Beiträge
206
Alter
54
Ort
Wuppertal
Also ich würde das Upgrade nur dann wollen, wenn eine volle Kompatibilität zu allen unter meiner Win7 Ultimate Version installierten Software gewährleistet ist.
Win 8 kam für mich nie in Frage, halte es nach wir vor für Kernschrott.
Meine Erfahrungen aus dem Supportbereich bestätigen diese Meinung immer wieder.
Ich traue mich auch nicht an die Preview ran, weil ich kein Testsystem zur Verfügung habe. Und ich werde den Teufel tun, es auf einen meiner in Betrieb befindlichen Rechner zu installieren.
Erfahrungsberichte seitens der Tester fände ich daher gut. Untermalt mit reichlichen Screenshots.
 

alterknacker

Dabei seit
13.09.2005
Beiträge
1.073
Alter
73
Ort
94036 Passau
Also … so mal die ersten echten Erfahrungen teilen, welche ich nach der Installation mit WIN 10 bisher machen konnte.

Habe ein Upgrade meines Win 7 Prof. auf WIN 10 mit allen Programmen und Einstellungen gemacht. Wer keinen besonderen Laptop mit exotischer Hardware hat, sollte theoretisch keinerlei Probleme bekommen. Bis auf wenige marginale Nacharbeiten rennt die Kiste wie ein ‘flotter Otto’ und verbraucht auch noch wesentlich weniger Ressourcen. ALLE Programme sollten laufen, keines wurde irgendwie ‘angemeckert’. Habe auch schon eine Systembereinigung durch geführt und so einiges mehr Platz auf der Systempartition gewonnen.

Natürlich ist es immer riskant, solch ein Upgrade einfach frei Schnauze zu machen, aber ich wollte halt erst mal probieren, ob auch wirklich ALLES übernommen wird. Im Normalfall war ich schon auf eine CLEAN-INSTALL vorbereitet, welche dann wesentlich länger gedauert hätte bei der Installation aller vorherigen Programme.

Bisher keinerlei Probleme, DAS SYSTEM WINDOWS 10 RENNT!!!
 

andy1954

Dabei seit
15.07.2012
Beiträge
8
Ort
Duisburg
Am 23.01. Abends den Build 9926 über Windows Update auf meinem Z97-Rechner mit Windows 8.1 installiert. Ging recht fix. Die vor der Installation durchgeführten Prüfungen zeigten keinen Fehler oder eventuelle Probleme mit der verwendeten Hardware und Software. Nach Abschluss des Updates und Neustart des Rechners hängt sich das System nach 2 - 3 Minuten auf und ist nicht mehr zu gebrauchen. Zum Wiederbeleben Ausschalten und dann Einschalten und nach 2 - 3 Minuten wieder aufhängen.

Also Rollback, das tatsächlich den alten Zustand wiederhergestellt hat. Werde auf die Preview verzichten und im Spätherbst auf Windows 10 umsteigen.

Das Problem scheint die SSD Plextor PX-G256M6e M.2 zu sein. Bis zum Erscheinen von Windows 10 wird es hoffentlich eine angepasste Firmware geben.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
30.015
Alter
54
Ort
Thüringen
Also wenn Du keine exotische Software installiert hast sollte das schon funktioniere;zur Not auf deren Updates warten.Oder in einer VM testen;ist zwar bissel aufwändig,aber dann hast Du absolute Gewissheit...
 
Thema:

Windows 10 January Preview: Downloads sind verfügbar - UPDATE

Windows 10 January Preview: Downloads sind verfügbar - UPDATE - Ähnliche Themen

Windows 10 Mai 2020 Update: Hallo zusammen, diesen Screen habe ich beim 3. Update-Versuch am Ende bekommen. Das ist der Update-Assistent von Windows*10 herunterladen 1...
GELÖST Windows 10 pro 20H2: Update: Ich habe mir den Updater 20 H2 von der Microsoft Downloadseite heruntergeladen: Windows 10-Datenträgerabbild (ISO-Datei) herunterladen. Nun will...
Windows 10 Update KB4568831 deinstallieren: Hallo liebe Community, ich hab vor kurzem ein Windows 10 Preview Update (KB4568831) installiert (Microsoft Update Catalog), dieses macht aber...
Windows 10 - Kumulatives Update schlägt bei frisch installiertem System fehl: Hallo zusammen! Folgendes ist die Situation: Ich habe bei einem Bekannten auf einem älteren Laptop mit Intel Core 2 Duo Windows 10 installiert...
Microsoft Edge Dark Mode für Windows 7 und Windows 8 verfügbar im aktuellen Developer Preview: Eine kleine News am Rande für alle Freunde dunkler Farben, denn mit der aktuellen Version des Microsoft Edge Developer Preview ist der Browser...
Oben