Windows 10 Insider Build 17661 mit Screen Sketch (ehemals Snipping Tool) für Fast Ring und Skip Ahead

Diskutiere Windows 10 Insider Build 17661 mit Screen Sketch (ehemals Snipping Tool) für Fast Ring und Skip Ahead im Windows News Forum im Bereich News; Das April 2018 Update (1803) steht nach einigen mehr oder weniger großen Problemen nun endlich den Windows-10-Nutzern zur Verfügung, schon...
Das April 2018 Update (1803) steht nach einigen mehr oder weniger großen Problemen nun endlich den Windows-10-Nutzern zur Verfügung, schon arbeitet man in Redmond fleißig an der Redstone-5-Build, welche im Herbst als Version 1809 erwartet wird. Möchte man die ersten Neuerungen in Augenschein nehmen und ausprobieren, steht nun die aktuelle Insider-Build 17661 bereit, welche nicht mehr ausschließlich den Insidern des Skip Ahead, sondern nun auch für die Insider des Fast Rings vorgesehen ist und neben dem Screen Sketch, einem weiter entwickeltem Snipping Tool, Fluent Design sowie der Sets-Funktion mit vielen weiteren Features und Funktionen, aber auch mit den üblichen Insider-Problemen aufwartet




Wie einigen Insidern bei uns im Forum schon aufgefallen ist, hat Microsoft neue Insider Build 17661 ausgerollt, welche nunmehr nicht nur den Nutzern des Skip Ahead Rings, sondern auch denen des Fast Rings zur Verfügung steht. Durch die neue API war es nun möglich, alte Funktionen wie das mittlerweile betagte Snipping-Tool in den Ruhestand zu schicken und durch eine neue Funktion namens "Scrren Sketch" zu ersetzen. Das neue Screenshot-Werkzeug, welches sich mit der Tastenkombination "Windows + Shift + S" starten lässt, gewährt dem Nutzer die Möglichkeit, entweder ein Screenshot des gesamten Bildschirms, eines Rechtecks oder aber auch eine Freihand-Auswahl erstellen zu können, der dann in der Zwischenablage gespeichert wird, auf Wunsch aber auch direkt nach bearbeitet werden kann. Sollte man kein Freund von Tastenkürzeln sein, lässt sich die neue Funktion auf Wunsch auch direkt der Druck-Taste oder auch dem Surface-Stift zuordnen.




Mit der Sets-Funktion werden leider vorerst nur die Insider im Skip Ahead weiter experimentieren dürfen. Wer im Fast Ring unterwegs ist, wird sich unter Umständen wohl noch etwas gedulden müssen. Zudem wurde die Bezeichnung des "Windows Defender Security Center" auf "Windows Security" verkürzt, ohne dass Abstriche bezüglich der Funktionalität gemacht werden müssen. Geplant sind allerdings noch die einen oder anderen optischen Veränderungen, die allerdings erst über die kommenden Monate eingeführt werden sollen.

Neben einer verbesserten HEIC-Unterstützung, mit welcher sich nun auch Bilder im HEIF-Format fortan drehen lassen, soll auch der Benachrichtigungs-Assistent künftig beio allen im Vollbild-Modus laufenden Games aktiv werden, so dass man in Ruhe und ohne Unterbrechungen weiter spielen kann. Neben vielen weiteren, aber kleineren Neuerungen, die hier im Windows-Blog aufgeführt sind, berichtet Microsoft auch über mögliche Probleme, Änderungen und Korrekturen, auf die sich die Nutzer der 17661 einstellen sollten:


Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für den PC (maschinelle Übersetzung):


  • Wir haben eine Reihe von Verbesserungen an der Art und Weise vorgenommen, wie Narrator die Verwendung von Sets kommuniziert - zum Beispiel wird Narrator Sie jetzt über die Registerkarten informieren, indem er Informationen wie Tab # N von M liest, während Sie sie öffnen und zwischen den Registerkarten wechseln. Wenn Sie ein Narrator-Benutzer sind, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit, um Sets mit dem heutigen Build auszuprobieren und Feedback über die Erfahrung auszutauschen.
  • Wenn Sie die Installation bereinigen oder eine PC-Aktualisierung durchführen, werden Sie feststellen, dass die Out-of-Box-Erfahrung zum Einrichten Ihres PCs jetzt eine Seite zum Aktivieren der Synchronisierung des Aktivitätsverlaufs enthält, die Ihnen hilft, Ihre Arbeit fortzusetzen, selbst wenn Sie die Geräte wechseln.
  • Wir haben angepasst, wie Sie auf Hauttöne im Emoji-Panel zugreifen - Sie sehen nun eine Reihe von Hauttonfarben, aus denen Sie auswählen können, wenn Sie Emoji sehen.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Scrollen von Webseiten in Microsoft Edge mit den Pfeiltasten Page Up / Page Down nicht funktioniert hat.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Mauszeiger beim Überfahren bestimmter UI-Elemente und Textfelder in den letzten beiden Flügen unsichtbar wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Mauszeiger in den letzten beiden Flügen nicht korrekt animiert wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass bei einigen Insidern nach dem Drücken von WIN+G die Spieleleiste nicht mehr angezeigt wurde.
  • Wenn Sie mit der Maus über das Windows-Symbol in der Taskleiste fahren, erscheint nun ein Tooltip für Start.
  • Wir haben das Design des Handschriftfeldes aktualisiert, so dass der Löschknopf nun eine Schaltfläche der obersten Ebene ist. Die Schaltfläche zur Sprachumschaltung befindet sich nun unter dem Menü "....".
  • Wenn Sie zu Stift- und Windows-Tinteneinstellungen gehen, finden Sie eine neue Option, die es Ihrem Stift ermöglicht, sich wie eine Maus zu verhalten, anstatt den Bildschirm zu scrollen oder zu schwenken.


Bekannte Probleme (maschinelle Übersetzung):


  • Bestimmte Benachrichtigungen aus dem Aktionscenter können zu regelmäßigen Abstürzen von Explorer.exe führen. Wir arbeiten daran, das im nächsten Flug zu reparieren.
  • Nach dem Update auf diese Version funktioniert das VPN möglicherweise nicht mehr. Um VPN wieder zum Laufen zu bringen, löschen Sie die Verzeichnisse %ProgramData%MicrosoftNetworkConnectionspbk*. Überprüfen Sie, ob das von Ihnen benötigte VPN-Profil bereits angezeigt wird, und falls nicht, installieren Sie die entsprechende VPN-Client-Anwendung neu.
  • Nach dem Update auf diesen Build und der Installation der neuesten App-Updates aus dem Microsoft Store kann es beim Einloggen in zusätzliche Benutzerkonten auf dem PC zu fehlenden Apps kommen. Sie können das folgende PowerShell-Skript ausführen, wenn Sie bei Benutzern mit fehlenden Anwendungen auf Ihrem PC angemeldet sind, um das Problem zu beheben: Get-AppXPackage WindowsStore -AllUsers | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)AppXManifest.xml"}
  • Beim Fortsetzen aus dem Ruhezustand kann der Desktop kurzzeitig sichtbar sein, bevor der Bildschirm "Sperren" wie erwartet angezeigt wird.
  • Wenn ein Benutzer von Movies & TV den Zugriff auf seine Videobibliothek verweigert (über das Popup-Fenster "Let Movies & TV access your videos library?" oder über die Privatsphäre-Einstellungen von Windows), stürzt Movies & TV ab, wenn der Benutzer zur Registerkarte "Personal" navigiert.
  • Uns ist ein Problem bekannt, das dazu führt, dass Narrator zusätzlichen Text liest, wenn er Alt + Tab aufruft, und wir arbeiten an einem Fix.
  • Wenn Sie das Setup für ein Windows Mixed Reality-Headset in diesem Build abschließen, bleibt das Headset schwarz, bis es abgezogen und wieder mit dem PC verbunden wird.
  • Wenn Ihr PC bei "Preparing to install...." irgendwo zwischen 80%-100% stecken bleibt - bitte haben Sie Geduld und warten Sie bis zu 30 Minuten, bis diese Phase abgeschlossen ist.



Bekannte Probleme bei Sets & Office (maschinelle Übersetzung):


  • Setzt UX für Office Win32 Desktop-Anwendungen ist nicht endgültig. Die Erfahrung wird im Laufe der Zeit auf der Grundlage von Feedback verfeinert.
  • Der obere Teil einiger Win32-Desktop-Fenster kann etwas unterhalb der Tab-Leiste erscheinen, wenn sie maximiert erstellt wurden. Um das Problem zu umgehen, stellen Sie das Fenster wieder her und maximieren Sie es neu.
  • Das Schließen einer Registerkarte kann manchmal das gesamte Set minimieren.
  • Das Kacheln und Kaskadieren von Fenstern, einschließlich Funktionen wie "View Side by Side" in Word, funktioniert nicht für inaktive Tabs.
  • Das Office Visual Basic-Editor-Fenster wird derzeit auf Registerkarten angezeigt, ist aber nicht für die Zukunft vorgesehen.
  • Das Öffnen eines Office-Dokuments, während die gleiche Anwendung ein vorhandenes Dokument geöffnet hat, kann zu einem unbeabsichtigten Wechsel zum letzten aktiven Dokument führen. Dies geschieht auch beim Schließen eines Blattes in Excel, während andere Blätter geöffnet bleiben.
  • Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Registerkarte in Sets klicken, wird in diesem Build kein Kontextmenü angezeigt.
  • Lokale Dateien oder Nicht-Microsoft-Cloud-Dateien werden nicht automatisch wiederhergestellt, und es wird keine Fehlermeldung ausgegeben, um den Benutzer auf diese Tatsache hinzuweisen.




via microsoft


Meinung des Autors: Die 17661 ist die erste RS5-Insider-Build, die nicht mehr nur ausschließlich den Skip Ahead Nutzern, sondern auch denen des Fast Rings zur Verfügung steht. Frohes Ausprobieren wünsche ich.
 
Thema:

Windows 10 Insider Build 17661 mit Screen Sketch (ehemals Snipping Tool) für Fast Ring und Skip Ahead

Windows 10 Insider Build 17661 mit Screen Sketch (ehemals Snipping Tool) für Fast Ring und Skip Ahead - Ähnliche Themen

Windows 10 Insider Preview Build 18237 für Skip Ahead verfügbar: Noch am gestrigen Abend hat Dona Sarkar als Kopf des Insider-Programms die neue Insider Preview 18237 für die Nutzer des Skip Ahead zur Verfügung...
Windows 10 Insider 17686 im Fast Ring und Skip Ahead: Noch am gestrigen Abend hat Microsoft den Skip Ahead- sowie Fast Ring Insidern die neueste Redstone-5-Build 17686 zur Verfügung gestellt, welche...
Windows 10 Insider erhalten mit der Build 17723 (Fast Ring) und 18204 (Skip Ahead) umfangreiche Verbesserungen: Im Rahmen der vergangenen Nacht hat Dona Sarkar als Chefin des Insider-Programms nun doppelt auf den roten Button zur Freigabe von zwei neuen...
Windows 10 Insider Build 17643 bereits im Skip Ahead verfügbar: Ab sofort können die Windows Insider des Skip Ahead die neue Windows 10 Insider Build 17643 ausprobieren, welche als 10.0.17643.1000 rs_prerelease...
Windows 10 18219 (19H1) erscheint für die Insider des Skip Ahead: Windows 10 Insider, die sich im Skip Ahead befinden, können seit dem gestrigen Abend auf die neue Build 18219 zurückgreifen. Obwohl bis auf...
Oben