Windows 10 Hindergrundbilder einrichten, verändern und downloaden - so gehts

Diskutiere Windows 10 Hindergrundbilder einrichten, verändern und downloaden - so gehts im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Wer auf seinem PC ein Windows 10 frisch installiert oder aber auch das Update auf die Version 1607 durchführt, wird als Hintergrundbild...
Wer auf seinem PC ein Windows 10 frisch installiert oder aber auch das Update auf die Version 1607 durchführt, wird als Hintergrundbild standardmäßig das sogenannte Hero-Wallpaper finden, welches zwar nett aussieht, mit der Zeit aber auch langweilig werden kann. Wie ihr die Hintergrundbilder ändern oder diese sogar als Diashow anzeigen lassen könnt und woher ihr legal neue Bilder bezieht, möchte ich euch in diesem Praxis-Tipp zeigen




Seit Windows XP (Grüne Idylle) hat Microsoft damit begonnen, durchaus schöne Hintergrundbilder mit seinen Betriebssystemen mitzuliefern, wobei sich diese Vorgehensweise über Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1 bis zum aktuellen Windows 10 durchgezogen hat. Das aktuelle, mit Windows 10 mitgelieferte Hintergrundbild, welches als "Hero-Wallpaper" bezeichnet wird, sieht zwar Anfangs sehr interessant aus, könnte aber mit der Zeit langweilig und eintönig werden. Aus diesem Grund gibt Microsoft seinen Windows-Nutzern auch die Möglichkeit, die Wahl der Hintergrundbilder zu beeinflussen. Wenn ihr also das Hero-Wallpaper nicht mehr sehen könnt, stehen euch folgende Möglichkeiten zur Verfügung.


neues Hintergrundbild einstellen


  1. drückt entweder die Tastenkombination Windows + i um in das Einstellungs-Menü zu gelangen und darauffolgend auf die Schaltfläche Personalisierung oder führt einen Rechtsklick auf einem freien Bereich des Desktops aus und wählt im sich daraufhin öffnenden Drop-Down-Menü den Eintrag Anpassen
  2. jetzt könnt ihr im rechten Bereich ein neues der vordefinierten Standard-Bilder aussuchen oder über Durchsuchen auch ein eigenes Bild nehmen, welches ihr auf der Festplatte gespeichert habt
  3. falls eigene Bilder von euch nicht den Desktop-Maßen entsprechen, könnt ihr jedes Bild unterdem Drop-Down-Menü bei Anpassung auswählen hinsichtlich ihrer Größe unter folgenden Gesichtspunkten ändern:



  • Ausfüllen: Windows versucht hier einen Kompromiss zu finden, dass das Bild nicht verzerrt wird, aber dennoch möglichst den Desktop-Bereich komplett ausfüllt.
  • Anpassen: Über Anpassen wird das Bild solange vergrößert, aber nicht in seiner Form beeinflusst, bis die Seiten an den Desktop-Rand anstoßen. Das kann dazu führen, dass das Bild mit Balken wie bei einem Kino-Film auf einem 4:3-TV dargestellt wird.
  • Dehnen: Beim Dehnen wird das Bild solange vergrößert, bis eine Seite an den Desktop-Rand anstößt, was das Bild allerdings auch ein klein wenig streckt.
  • Kachel: Das Bild wird in seiner originalen Größe gelassen und notfalls wiederholt neben das vorhandene angelegt, falls es kleiner als die Desktop-Auflösung ist. Da dies nicht nur links und rechts, sondern auch oben und unten passieren kann, wird in diesem Fall ein Kachelmuster entstehen.
  • Zentriert: Ähnlich wie bei Anpassen, nur dass das Bild in seiner ursprünglichen Größe beibehalten wird und in der Mitte des Bildschirms zentriert wird.
  • Strecken: Beim Strecken wird das Bild in alle Richtungen gestreckt. Hier kann es vorkommen, dass nur ein kleiner Ausschnitt des Bildes ganz groß dargestellt wird.




Probiert ein wenig mit den Einstellungen herum, um eure Lieblingsbilder optimal als Hintergrund eingestellt zu bekommen. Erfahrungsgemäß besteht die beste Einstellung aus "Ausfüllen".


Diashow eigener Bilder als Desktop-Hintergrund


Wem einzelne Bilder immer zu schnell langweilig werden oder wer gerne Urlaubsbilder oder auch andere im Wechsel sehen möchte, für den hat Microsoft die Diashow zur Verfügung gestellt. Um diese nutzen zu können, erstellt ihr euch bestenfalls einen Unterordner im Bilder-Ordner und gebt diesem einen einprägsamen Namen wie zum Beispiel "Desktop-Hintergrund". Kopiert dort alle Bilder hinein, von denen ihr denkt, dass sie gut zu eurer Diashow passen. Wenn ihr mehrere Unterordner mit verschiedenen Bildermotiven anlegt, erhaltet ihr dadurch den Vorteil, dass ihr eure Diashows relativ schnell ändern könnt. Folgt nun wieder den ersten Schritten wie oben beschrieben, um in die Einstellungen zu gelangen:


  1. drückt entweder die Tastenkombination Windows + i um in das Einstellungs-Menü zu gelangen und darauffolgend auf die Schaltfläche Personalisierung oder führt einen Rechtsklick auf einem freien Bereich des Desktops aus und wählt im sich daraufhin öffnenden Drop-Down-Menü den Eintrag Anpassen
  2. unter Hintergrund öffnet ihr das Drop-Down-Menü und wählt dort Diashow aus
  3. da jetzt standardmäßig eurer gesamter Bilder-Ordner ausgewählt ist, klickt unter Alben für die Diashow auswählen auf Durchsuchen und wählt den von euch zuvor erstellten Unter-Ornder
  4. unterhalb dieser Einstellungen könnt ihr jetzt noch das Änderungsintervall, die zufällige Bildwiedergabe sowie die zuvor erklärte Anpassung der Bilder auswählen




Achtung: Wenn bei der Verwendung der Diashow bei Anpassung auswählen ein Modus gewählt ist, zählt dieser für sämtliche Bilder des aktiven Ordners. Das bedeutet, dass zum Beispiel kleinere Bilder bei der Auswahl "Ausfüllen" sehr grobpixelig werden können. Daher ist es anzuraten, dass die Bilder des Diashow-Ordners in etwa die gleiche Größe und Ausrichtung (Abmessungen) haben.




Tipp: Wenn euch ein Bild in eurer Diashow zu häufig gezeigt wird, oder ihr gerade keine Lust auf dieses eine Bild habt, führt auf einer freien stelle des Desktops einen Rechtsklick aus und klickt im sich darauf öffnenden Menü einfach auf Nächster Denktophintergrund


Legaler Download neuer HD-Hintergrundbilder von der Microsoft-Webseite

Wer partout keine interessanten Bilder für seinen Desktop-Hintergrund findet, aber dennoch eine Veränderung wie zum Beispiel über die Diashow haben möchte, der kann auch ganz legal an HD-Hintergrundbilder gelangen. Microsoft hat auf seiner Webseite einen relativ großen Fundus aus Bildern verschiedenster Art. Angefangen von Naturwundern, bis hin zu besonderen Orten und Landschaften, Autos oder Tieren, die ihr kostenlos downloaden und als Desktop-Hintergrund einsetzen könnt.

Meinung des Autors: Die Einstellungen der Hintergrundbild-Aktivitäten gehört bei mir nach einer Windows-Installation "mit" zu den ersten Änderungen, die ich vornehme. Ich wähle gerne die seit Windows 7 angebotene Diashow-Funktion, da hier die Abwechslung am größten ausfällt. Welche Einstellungen präferiert ihr denn so?
 
Thema:

Windows 10 Hindergrundbilder einrichten, verändern und downloaden - so gehts

Windows 10 Hindergrundbilder einrichten, verändern und downloaden - so gehts - Ähnliche Themen

Aktualisierungsrate des Bildschirms in Windows 10 2004 anpassen - So einfach wird es gemacht: So manche arbeiten mit Monitoren die eine deutlich höhere Bildwiederholungsrate nutzen und meist will man diese ja auch nutzen, damit man die...
Windows 7 Update KB4534310 zeigt schwarzen Desktop - So löst man den Windows 7 Wallpaper Bug: Wer hätte gedacht, dass es sogar noch Windows 7 Ratgeber gibt, obwohl das Ende sozusagen nicht aufzuhalten ist? Durch das aktuelle Update klagen...
Windows 10: verschiedene Wallpaper auf Multi-Monitor-Systemen einzeln und ohne Dia-Show festlegen - so geht's: Nutzer von Dual-Monitor-Systemen können auf jedem der angeschlossenen Monitore ein anderes Hintergrundbild haben, ohne dass diese in Form einer...
Mit Microsoft PowerToys Bilddateien direkt über Windows 10 Kontextmenü drehen und skalieren: Wer nur schnell einmal ein Bild drehen oder in der Größe anpassen muss, will vielleicht ungern gleich zu einem komplexen Zeichenprogramm greifen...
Windows 10: mehrere Bilder auf dem Sperrbildschirm als Diashow verwenden - so geht es: Unter Windows 10 ist es nicht nur möglich, das Hintergrundbild auf dem Desktop in regelmäßigen Abständen wechseln zu lassen, sondern auch die...
Oben