Windows 10: Eigene Dateien auf separate Partition umleiten

Diskutiere Windows 10: Eigene Dateien auf separate Partition umleiten im Win 10 - FAQ Forum im Bereich Windows 10 Forum; Windows 10 wird ähnlich wie bei Windows 7 oder auch Windows 8.1 wieder einen Ordner mit "Eigenen Dateien" mit bringen, dessen Inhalte wie Bilder...
Windows 10 wird ähnlich wie bei Windows 7 oder auch Windows 8.1 wieder einen Ordner mit "Eigenen Dateien" mit bringen, dessen Inhalte wie Bilder, Videos, Downloads und weitere Daten alle auf Laufwerk C Landen. Wie dieser Ordner auf eine andere Partition oder ein anderes Laufwerk verschoben beziehungsweise umgeleitet werden kann, möchte ich euch in diesem Praxis-Tipp zeigen


Windows-10.jpg


Windows 10 bei Amazon

Jeder, der sich schon einmal einen PC gekauft hat, kennt das Problem. Man schaltet ihn an und findet in der Regel nur eine einzige, riesige Festplatte vor. Das scheint für einen Laien vielleicht sehr schön, da hier Platz ohne Ende suggeriert wird, doch jeder, der sich ein wenig mit Computern auskennt, weiß auch von den Gefahren, die von dieser einen Partition ausgehen. Sollte sich bei der Installation eines Programms ein Virus oder Trojaner im System einnisten, hilft meist nur eine Neuinstallation des kompletten Systems. Problematisch wird es dann, wenn die gesamten "Eigenen Dateien" mit auf der Festplatte sind, die entweder vorher noch gesichert werden müssten, was sehr mühsam ist, oder im schlimmsten Fall verloren sind. Aus diesem Grund wird eine sogenannte Splittung der Festplatte in verschiedene Partitionen empfohlen, die dann von Windows als eigenständiges Laufwerk erkannt werden. Wie man eine Partition erstellt, könnt ihr in einem separaten Ratgeber nachlesen.

Alles was auf den Computer heruntergeladen, gespeichert oder bearbeitet wird, landet im Regelfall automatisch auf Laufwerk C, da sich dort auch der "User-Ordner" mitsamt seinen Unterordnern für Bilder, Videos, Spiele, Musik, Favoriten, Downloads und vieles mehr befindet. All diese Dateien befinden sich bei Windows 10 unter: "Dieser PC Lokaler Datenträger (C: ) Benutzer euer Benutzername"

Insgesamt gibt es zwar 14 Unterordner, von denen allerdings nur elf von gesonderten Interesse sein sollten. Von diesen elf Unterordnern bleiben wiederum nur folgende vier Ordner, die wirklich wichtige und auch viele Dateien beherbergen, die wiederum sehr viel Platz benötigen:


"Eigene" Bilder - hier speichert Windows im Normalfall alle eure Bilder ab
"Eigene" Videos - hier werden alle Videos abgespeichert
"Eigene" Musik - das gleiche gilt auch für eure Musik
Downloads - Wenn ihr etwas aus dem Internet herunter ladet, wird das in der Regel in diesem Ordner abgespeichert


Eigene Dateien: Speicherpfad ändern


Als erstes müsst ihr euch sicher sein, dass ihr über eine weitere Partition oder sogar über eine zweite Festplatte verfügt, die notfalls auch extern angeschlossen werden kann, insofern diese dann auch immer angeschlossen bleibt. Im Anschluss öffnet ihr den Pfad, der zu euren eigenen Dateien führt. Im Normalfall sollte dieser so aussehen: "Dieser PC Lokaler Datenträger (C: ) Benutzer euer Benutzername"

Führt jetzt einen Rechtsklick auf den Ordner "Bilder" aus und klickt auf Eigenschaften. Hier navigiert ihr auf den Reiter "Pfad".
Um auch die Übersicht auf dem neuen Laufwerk zu behalten, empfehle ich den Pfadnamen beizubehalten und nur den Laufwerksbuchstaben zu ändern. Sobald ihr im Anschluss auf "OK" klickt, werdet ihr gefragt, ob an der neuen Stelle der Ordner erstellt werden soll, was ihr mit "Ja" bestätigt:

Pfad-1.jpg


Im Anschluss werdet ihr noch einmal gefragt, ob alle Daten an den neuen Ort verschoben werden sollen, was ihr ebenfalls bejaht.
Das ganze Spiel macht ihr dann noch mit den Ordnern "Videos", "Downloads" und "Musik". Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch gerne alle Ordner auf das separate Laufwerk legen. Der Vorteil besteht jetzt darin, dass die Eigenen Dateien nicht mehr den Speicherplatz von Laufwerk (C: ), sondern wie in unserem Fall Laufwerk (D: ) belegen. Wenn ihr Windows einmal komplett neu installieren solltet, bleiben eure Daten also erhalten. Ihr müsst nach einer Neuinstallation nur daran denken, dass ihr die Verknüpfung auf ein neues Laufwerk erneut einbindet.


Eigene Dateien: originalen Pfad wiederherstellen


Wenn ihr mit eurer Wahl nicht zufrieden seid, könnt ihr die Eigenen Dateien auch gerne wieder an dem ursprünglichen Ort, sprich auf Laufwerk (C: ) wiederherstellen. Dazu geht ihr einfach auf den aktuellen Speicherort, klickt den Ordner mit Rechtsklick an, geht auf "Pfad" und klickt "Wiederherstellen":

Pfad-3.jpg


Tipp:


Wenn ihr mit Windows 10 einen Cloud-Speicher wie OneDrive verwendet, könnt ihr eure Bilder oder Musik ja auch dorthin verschieben. Dazu klickt ihr unter dem Reiter Pfad einfach auch "Verschieben" und sucht euch den entsprechenden Speicher einfach aus, womit ihr eure Daten von jedem Rechner jederzeit abrufbereit haltet:


OneDrive.jpg


Meinung des Autors: Die Eigenen Dateien dauerhaft auf eine andere Festplatte oder in die Cloud zu verschieben, bringt viele Vorteile. Nicht nur Windows hat deutlich mehr Platz, das gesamte System ist strukturierter und die Daten sind vor einem Windows-Crash sicher.
Habt ihr auch eure Daten an einem anderen Platz gespeichert?
 
S

seppjo

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
467
Soll das jetzt wirklich ein offizieller Tipp sein? Die "Eigene Dateien" auf OneDrive zu verschieben?
Wer möglichst viel Traffic erzugen will und seine Dateien im Internet aufbewahren will soll das ruhig so machen.
Jedoch sollte man auch deutlich auf die Risiken hinweisen. Daten im Internet gespeichert sind "Nicht Sicher" aufbewahrt. :) Die Kontrolle über die Ausbreitung und Verfügbarkeit solcher Daten ist kaum noch möglich.

Das mit einer anderen Partition als auf dem System am lokalen Rechner kann man auf jeden Fall empfehlen.
 
G

G-SezZ

Gast
Ich würde empfehlen die Ordner zuerst manuell an den Zielort zu kopieren und dann den Pfad dort hin zu ändern. So muss man nicht das Ende des Kopiervorgangs abwarten bis sich das Eigenschaftenfenster schließen lässt und der Explorer wieder ansprechbar ist. Vor allem wenn man mehrere Bibliotheken verschieben will nervt das gewaltig. Außerdem gefällt es mir gar nicht Datensammlungen zu verschieben. Es ist vielleicht nicht nötig, zumindest wenn man ein aktuelles Backup hat, aber ich vergewissere mich lieber erst dass die Kopie Fehlerfrei ist bevor ich die Quelle lösche. Verschiebt man z.B. von NTFS auf FAT sind sämtliche Berechtigungen etc weg. Was zuem Beispiel leicht passieren kann wenn man bei einem Tablet die Bibliotheken auf eine SD Karte auslagern möchte.
 
S

schön wärs

Gast
der Tipp wäre noch besser wenn er stimmen würde. Speicherort ändern. Mit dieser Funktion wurden leider nur die Ordnerinhalte an den neuen Ort verschoben. In meinem Fall ein zweites internes Laufwerk (D). Da hatte ich dann keinen Ordner Musik sondern nur die 60 einzelnen Unterordner stehen. Und es gab auch nicht mehr den Bibliotheksordner Musik sondern der hieß jetzt (D), wie das Laufwerk.
Originalen Pfad wiederherstellen - geht auch nicht - Zugriff verweigert wenn man versucht den auf wieder auf das ursprüngliche Laufwerk (C) zu verschieben.
Manuell einen neuen Musik-Ordner auf Benutzer/Mein Name zu erstellen geht auch nicht weil der "alte" Musik Ordner immer noch an diesem Ort vorhanden sein soll. Leider nur nicht zu finden, nicht sichtbar, auch nach aktivieren von ausgeblendete Symbole nicht anzeigen und auch von der Suchfunktion nicht gefunden wird. Nur wenn man eben versucht einen neuen Musik Ordner im Eigenen Ordner zu erstellen geht das nicht - weil der ja ursprüngliche noch da sein soll und in den neuen intergriert werden muss. Klickt man integrieren an hat man auch nur einen "Neuen Ordner" der dann auch so heißt statt eines Ordners "Musik" und er ist leer, da wurde der angeblich vorhandene Musikordner dann doch nicht integriert
 
H

helmarvi

Dabei seit
18.10.2011
Beiträge
1
Klappt zwar, aber....
nachdem ich meine Ordner (Musik, Videos, Dokumente) auf meinen Homeserver verlagert habe, was auch problemlos geklappt hat, wird nun aber mein Heimnetz nach jedem Dateizugriff zu 100 % aktiviert und über Stunden mit Up- und Downstreams ausgelastet. Ich vermute Indexierungsvorgänge. Das nervt, zumal die Netzkapazität ja auch für andere Dienste benötigt wird.
Ist das normal? Wer weiß Näheres und
kann dem abgeholfen werden?
Danke für Tipps.
 
U

Unregistriert

Gast
Die Links von Eigene Bilder/Videos... Die in Eigene Dokumente sind und auf die anderen Ordner Bilder/Videos unter Benutzer verweisen sind damit weg. Wie kann man es lösen?
 
U

Unregistriert

Gast
Zuerst die neuen Ordner auf D herstellen mit der Windows Einstellung app. Dann die OrdnerPfad der ursprünglichen Ordner ändern.
 
Thema:

Windows 10: Eigene Dateien auf separate Partition umleiten

Windows 10: Eigene Dateien auf separate Partition umleiten - Ähnliche Themen

windows 10, Dateien weg nach update: Hallo liebe community, ich habe heute ein windows 10 update installiert (Laptop hat gefragt und ich habe ja gesagt.) Als der Computer nach dem...
Benutzerordner richtig verschieben: Hallo, ich möchte meine Benutzerordner (Dokumente, Musik, Fotos, Videos) auf ein anderes Laufwerk verschieben, damit ich mit Acronis TrueImage 21...
Keine Rechte auf eigenem Heim-PC. "Fehler beim Anwenden von Sicherheitsinformationen" "Auf das angegebene Gerät bzw. den Pfad oder die Datei kann nich: Fehler beim Anwenden von Sicherheitsinformationen Das System kann auf die Datei nicht zugreifen Auf das angegebene Gerät bzw. den Pfad oder die...
Laufwerk D: aus Versehen zu dem Ordner Bilder aus den eigenen Dateien gemacht: Guten Tag liebe Community. Zu meinem Problem: Ich wollte meinen Ordner Bilder von meinem Laufwerk C: auf mein Laufwerk D: verschieben...
System wird langsam und Festplatte voll durch Windows Defender - So löst man den Defender Bug!: Manchmal sollen es ja die kleinen Dinge sein, die Freude machen, aber im Moment erfreuen so viele kleine Dinge die der Windows Defender erzeugt...

Sucheingaben

win 10 Bibliothek Musik in anderen laufwerk verschieben

,

w10 verzeichnis umlenken

Oben