Windows 10 Creators Update: Freigabe für Geschäftskunden - schellere Verteilung in Zukunft

Diskutiere Windows 10 Creators Update: Freigabe für Geschäftskunden - schellere Verteilung in Zukunft im Windows News Forum im Bereich News; Bei den Privatanwendern verlief die Verteilung des Creators Update bislang eher schleppend, doch Business-Kunden konnten bisher gar nicht darauf...
Bei den Privatanwendern verlief die Verteilung des Creators Update bislang eher schleppend, doch Business-Kunden konnten bisher gar nicht darauf zugreifen. Doch ab sofort steht die Aktualisierung auch für Unternehmenskunden zur Installation bereit. Und noch eine gute Nachricht: künftig soll das schneller gehen


Parallel zur Freigabe des aktuellen Update für alle bislang nicht versorgten Privatnutzer, können jetzt auch Geschäftskunden beziehungsweise deren Administratoren mit der Installation beginnen. Knapp vier Monate nach der ersten Freigabe des Creators Update können jetzt auch Unternehmensrechner aktualisiert werden. Diese Verzögerung war bislang gewollt, denn im ersten Schritt wurde bei den großen Updates von Windows 10 der "Current Branch" für Privatanwender freigegeben, nach der oben erwähnten Frist folgt plangemäß der "Current Branch for Business".

Doch in Zukunft wird es diese Aufteilung nicht mehr geben. An dem Tag, an dem ein neues umfangreiches Update von Windows 10 erscheint, wird es gleichermaßen für alle Anwender freigegeben, unabhängig davon ob sie eine Heim- oder eine Enterprise-Version besitzen. Im Gegensatz zu den Privatanwendern können die Geschäftskunden aber auch weiterhin frei entscheiden, wann sie die Installation durchführen.

Dieser Schritt ist durchaus sinnvoll, denn künftig soll es zwei große Aktualisierungen geben. Mit einer Viermonats-Frist kommt man da natürlich schnell in Verzug. Allerdings stellt sich gleichzeitig die Fragen, ob Geschäftskunden ähnlich lang auf das Update warten müssen, wie zuletzt die privaten Nutzer? Oder ob sie es auf Wunsch sofort herunterladen können? Und ob am Ende sogar der gesamte Rollout deutlich beschleunigt wird? Letzteres wäre dann auch eine gute Nachricht für Privatanwender. Dazu hat Microsoft bislang aber keine Aussagen gemacht.
(Mit Material von: Dr. Windows)​


Meinung des Autors: Doppelt gute Nachrichten für Geschäftskunden, denn sie können jetzt das Creators Update laden und bekommen künftige Updates auch noch schneller. Vielleicht verbirgt sich hinter dieser Neuigkeit auch noch eine gute Nachricht für Privatanwender in Bezug auf künftige Updates. Was meint ihr?
 
Thema:

Windows 10 Creators Update: Freigabe für Geschäftskunden - schellere Verteilung in Zukunft

Windows 10 Creators Update: Freigabe für Geschäftskunden - schellere Verteilung in Zukunft - Ähnliche Themen

Windows 10 Fall Creators Update bekommt generelle Freigabe - Business-Version auch erhältlich: Microsoft hat jetzt die letzte Stufe bei der Verteilung des jüngsten umfangreichen Updates von Windows 10 gezündet. Ab sofort können alle bislang...
Windows 10 April 2018 Update für alle Nutzer freigegeben - bislang schnellste Verteilung: Als Microsoft angefangen hat, umfangreiche Updates für das Betriebssystem Windows 10 zu verteilen, gab es massive Kritik an der eher schleppenden...
Windows 10: Verteilung des Fall Creators Update (1709) mit über 90 Prozent für nachfolgendes Update besser gewappnet als jemals zuvor: Kurz vor dem Rollout des bevorstehenden Spring Creators Update (Version 1803) haben sich die Marktforscher von AdDuplex die Frage gestellt...
Windows-10-PCs: weltweite Verteilung des Fall Creators Update (1709) liegt mittlerweile bei über 85 Prozent: Mit der Verteilung des (noch) aktuellen Windows 10 Fall Creators Update (1709) hat Microsoft im Februar 2018 einen neuen Spitzenwert erreicht, der...
Windows 10 Creators Update: Verteilung weiterhin eher langsam - kein Vergleich mit Vorgänger: Obwohl Microsoft die Versorgung mit dem jüngsten großen Funktionsupdate von Windows 10 beschleunigt hat, ist das Ergebnis mit Blick auf den...
Oben