Win7 auf Win10 upgraden

Diskutiere Win7 auf Win10 upgraden im Win 10 -Installation Forum im Bereich Windows 10 Forum; Liebe Leute, Win7 wird nicht mehr mit Updates versorgt. Ich möchte jedoch nicht dauerhaft auf ein unterstütztes Betriebssystem verzichten und...
U

User1

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
23
Liebe Leute,

Win7 wird nicht mehr mit Updates versorgt. Ich möchte jedoch nicht dauerhaft auf ein unterstütztes Betriebssystem verzichten und möchte auf WIN10 upgraden. Die Win7-Installation ist eine

64Bit Windows7 Home Premium Version

die ich als OEM-Version (?? oder wie heisst das??) von DELL auf Ebay für 30-40 Euro geschossen habe. Damals habe ich eine CD ohne irgendwelchen Schnickschnack bekommen. Und das hat mir gereicht.

Sowas stelle ich mir nun auch als 10er-Version vor. Einfach nur die CD die Reg.-Nr. Und nach Möglichkeit die vorhandene Win7-Installation einfach Überbügeln. Also Platte nicht formatieren und Win10 neuinstallieren.

Hoffe das war deutlch :-)

Meine Frage nun: funktioniert das so wie ich es mir vorstelle und was muss ich so alles beachten?

Viele Grüsse
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.298
Standort
Thüringen
Also Windows 7 wird bis Januar 2019 mit Updatews versorgt;soviel steht schon mal fest.Und wenn Du den Key von Win7 an die Aktivierungsroutine von Win10 übergibst wird der auch akzeptiert.So einfach ist das heißt der Umstieg ist für Dich kostenfrei.

:schrei Trau Dich....
 
U

User1

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
23
Also Windows 7 wird bis Januar 2019 mit Updatews versorgt;soviel steht schon mal fest.Und wenn Du den Key von Win7 an die Aktivierungsroutine von Win10 übergibst wird der auch akzeptiert.So einfach ist das heißt der Umstieg ist für Dich kostenfrei.

:schrei Trau Dich....


Vielleicht noch die Frage: woher bekomme ich eine Installationsdatei aus vertrauenswürdiger Quelle? Am besten in der Art, dass ich nicht extra wieder ein CD-Laufwerk (was aber zur noch evtl. ginge) an den Rechner stöpseln muss.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.375
Standort
D-NRW
Dafür gibt es von Microsoft das Media-Creation-Tool.
Klick
 
U

User1

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
23
danke schön
 
U

User1

Threadstarter
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
23
Doch noch etwas

Zitat:
Sie besitzen eine Lizenz zur Installation von Windows 10 und führen auf diesem PC nun ein Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 durch.

Ich besitze keine Lizenz für Win10. Nur Win7

Dem Zitat nach sollte es somit nicht funktionieren.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.161
Standort
FCNiederbayern
Da bin ich mal gespannt sollte es funktionieren wie stabil das ganz läuft. :D
 
C

cardisch

Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
603
Moin,

ihr könnt (afaik) nicht mehr upgraden, nur noch neu installieren...
 
G

G-SezZ

Gast
Wie auch immer, endlich auf 10 umzusteigen ist nicht verkehrt.

Ich kenne nur den offiziellen Stand, dass die Zeit der kostenlosen Upgrades vorüber ist. Ob, und wie es trotzdem noch funktioniert habe ich selbst seitdem nicht probiert.
In jedem Fall würde ich dringend dazu raten den PC platt zu machen, und von Null zu beginnen. Von Upgrade-Installationen hört man wenig gutes. Ich habe zwar selbst ein System laufen dass von 7 auf 8 und dann auf 10 upgegradet wurde, und das zufriedenstellend läuft, aber empfehlen kann ich das niemandem. Das hat immer mal wieder einen kleinen Schluckauf, gerade bei den regelmäßigen Updates. Einige Dinge sind auf mysteriöse Weise einfach anders als bei anderen Windows Installationen. Z.B. dass es Hoch- und runterfahren nicht logt, oder dass die Statistik der Datennutzung völligen Quatsch anzeigt. :D
 
C

cardisch

Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
603
Wie auch immer, endlich auf 10 umzusteigen ist nicht verkehrt.

Ich kenne nur den offiziellen Stand, dass die Zeit der kostenlosen Upgrades vorüber ist. Ob, und wie es trotzdem noch funktioniert habe ich selbst seitdem nicht probiert.
In jedem Fall würde ich dringend dazu raten den PC platt zu machen, und von Null zu beginnen. Von Upgrade-Installationen hört man wenig gutes. Ich habe zwar selbst ein System laufen dass von 7 auf 8 und dann auf 10 upgegradet wurde, und das zufriedenstellend läuft, aber empfehlen kann ich das niemandem. Das hat immer mal wieder einen kleinen Schluckauf, gerade bei den regelmäßigen Updates. Einige Dinge sind auf mysteriöse Weise einfach anders als bei anderen Windows Installationen. Z.B. dass es Hoch- und runterfahren nicht logt, oder dass die Statistik der Datennutzung völligen Quatsch anzeigt. :D
Ich würde eh eine Neuinstallation vorschlagen, dies macht am meisten Sinn beim TE:
Aber zu deiner Info:
Ich mache regelmäßig firmenintern Upgrades von 7/8.1 auf 10, aber immer Neuinstallationen (wenn auch mittels Sysprep), dies funktioniert einwandfrei.
Im Gegenzug VERMUTE ich, dass das Upgrade direkt von 7/8.1 auf 10 nicht mehr funktioniert, allerdings nur aus angelesenem Wissen, nicht selbst getestet
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
@cardisch
Ein Upgrade, mit anschliessender Aktivierung mittels des Windows 7 oder 8/8.1 Produkt Keys, soll angeblich auch noch gehen. Wenn, dann würde ich allerdings auf jeden Fall die Neuinstallationsvariante nehmen, denn es ist nie verkehrt wenn man dann auch gleich die Altlasten der letzten Jahre los wird. Ausserdem sind inzwischen so viele Programme aus der Kompatibilität rausgefallen, dass schon deren versuchte Übernahme zu Upgradefehlern führen kann.

Dann lieber einen sauberen Schnitt machen und den Rechner nach ausreichender Vorbereitung komplett neu aufsetzen.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.298
Standort
Thüringen
Im Gegenzug VERMUTE ich, dass das Upgrade direkt von 7/8.1 auf 10 nicht mehr funktioniert, allerdings nur aus angelesenem Wissen, nicht selbst getestet
Wenn Du ein Upgrade von Win7 auf Win10 machst wird Win10 danach automatisch aktiviert.Einzige Bedingung ist das die Vorgängerversion (ab Win7) schon aktiviert ist.Vista User schauen leider in die Röhre;warum auch immer.Normal müßten die das auch bekommen;so zu sagen als Schmerzensgeld....:D
 
G

G-SezZ

Gast
Das ist lange überholt....Klick
Den Artikel kenne ich, aber wenn man nicht auf dem Laufenden bleibt ist ja auch immer fraglich ob sowas inoffizielles noch zutrifft. Microsoft hat in den letzten Jahren so oft den Kurs gewechselt, dass man sich kaum wundern würde wenn sie statt in Software plötzlich in Tiernahrung machen.

Vista User schauen leider in die Röhre;warum auch immer.Normal müßten die das auch bekommen;so zu sagen als Schmerzensgeld....
Ne, wer heute noch Vista benutzt hat bewiesen dass er schmerzfrei ist. ;)
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.298
Standort
Thüringen
wenn sie....plötzlich in Tiernahrung machen.
20% auf alles außer Tiernahrung.Oder war das gar nicht von MS? :hm

Im Ernst,MS denkt sich schon was dabei wenn sie für Windows nichts berechnen;die machen ihr Geld mit den Daten welche die User die per MS Konto unterwegs sind freiwillig bereit stellen...
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
@Alfiator
Gibts den Beispiele dafür, wie MS mit den Daten der Windows-Nutzer Umsätze erzielt, indem diese Daten weiter verkauft werden?
Also ich hab in den ganzen Jahren mit Windows 8/8.1 und Windows 10 weder auf die Windows 8/8.1, 10 oder die Office 365 Nutzung zurückzuführenden Spam gehabt, noch werde ich in irgendeiner Form explizit als Windows 8/8.1, 10 oder Office 365 Nutzer angesprochen, wenn ich auf einer Webseite bin. Zumindest nicht über das Maß hinaus, das sich aus der Ermittlung des UserAgents meines Browsers sowieso ergibt.

Auch in der Analogwelt habe ich dafür keine Anhaltspunkte.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.298
Standort
Thüringen
Gibts den Beispiele dafür, wie MS mit den Daten der Windows-Nutzer Umsätze erzielt, indem diese Daten weiter verkauft werden?
Wenn ich mir mal so die Einstellungen anschaue die sich mit Antischnüffel Progarmmen abschalten lassen höre ich schon die Nachtigall und zwar ziemlich laut.Das ist auf jeden Fall deren Zukunft weil G**gle macht es nicht anders (weswegen haben die wohl einen Browser entwickelt);deswegen ist Win10 weiterhin kostenlos.Meine Meinung....
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
@Alfiator
Also die üblichen Verdächtigungen, ohne dass diese nachgewiesen werden können?

Bloss weil MS Daten erhebt (was andere übrigens auch und oft sogar in einem wesentlich üppigeren Rahmen tun), ist das kein Indikator dafür, dass MS mit diesen Daten Handel treibt. Und da man in Windows 10 1803 recht bequem die Datenschutzeinstellungen anpassen kann, ist man recht sicher. Nur weil "AntiSchnüffel-Programme" so wahnsinnig viel abschalten können, ist auch das kein Indikator für verkaufte Daten. Selbst die AGB/EULA von MS sind dafür kein Anhalt. Denn es ist völlig normal, dass sich Firmen absichern, indem sie selbst den absurdesten Fall in ihre AGB als Klausel aufnehmen. Bei den Amis sowieso, da wird auch schon mal darauf hingeweisen, dass ein Becher Kaffee heiss sein kann und dass man seine Katze besser nicht in der Mikrowelle trocknen sollte.

Die "Anti-Schnüffel Programme" schalten z.B. manchmal etwas zu viel ab, das schon unter Windows XP und Vista dann für Probleme gesorgt hätte. Nämlich den beim Windows Start ausgeführten Test der Internetverbindung, ohne dessen positives Ergebnis viele Programme (Windows Update, Outlook, etc.) ihren Dienst versagen und behaupten, dass keine Internetverbindung besteht. Die "Anti-Schnüffel Programme" können auch Optionen anbieten, die bei Windows unter einem einzigen Punkt zusammengefasst sind und gleich gemeinsam abgeschaltet werden. Kannst Du gar nicht nachvollziehen, denn Dir fehlen dazu die nötigen Informationen.

Nenne mir doch bitte mal nachvollziehbare Daten dafür, dass die MS Datenerhebung Nutzer direkt oder indirekt zu einem Spielball der Spam-, Phishing-, Scamming-Industrie gemacht hätte und dies nachvollziehbar auf von MS erhobene Daten zurückführbar ist.

Ergänzung:
Über meine Gmail-Konten erhalte ich wesentlich mehr Scam Mail, als über den Account mit dem mein MS Konto verbunden ist. Selbst das Spam Aufkommen des MS Kontos (keine MS Adresse) ist im Wesentlichen auf den (Free) Anbieter des E-Mail Accounts zurückzuführen. Sonst finde ich auch nirgendwo Anhaltspunkte dafür, dass meine Daten von MS in irgend einer Form weitergegeben oder sogar veräussert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Win7 auf Win10 upgraden

Sucheingaben

2018 win7 auf win10 upgraden

,

win7 upgrade auf Win10 2018

,

windows 7 home premium

,
win7 to win10
, win10 upgrade win7, win 7 auf win10 upgraden, win7 auf win10 abgedatet

Win7 auf Win10 upgraden - Ähnliche Themen

  • Netzwerk von PC und Laptop: Win10 lässt Öffnen von Ordnern, die auf Win7 freigegeben sind nicht zu.

    Netzwerk von PC und Laptop: Win10 lässt Öffnen von Ordnern, die auf Win7 freigegeben sind nicht zu.: Heimnetzwerk. WORKGROUP. Liegt e an einem Anmeldepasswort?
  • Win10 zurück auf Win7 pro Fehler beim zurücksetzen

    Win10 zurück auf Win7 pro Fehler beim zurücksetzen: Hallo zusammen, nach dem ich den PC auf win10 update gemacht habe, existierten zwei Benutzerkonten nicht mehr. Administratorkonto war nicht mehr...
  • Aktivierung von Win10 Home mit Win7 Home Premium Key

    Aktivierung von Win10 Home mit Win7 Home Premium Key: Hi , Ich wollte gerne einen älteren PC ( ca. 2012) mit Win7 als Zweit-PC nutzen und zu diesem Zweck die beschädigte HDD (viele schwebende...
  • Win10 Aktivierungsproblem bei vorhandener Win7-Lizenz nach Motherboard-Wechsel

    Win10 Aktivierungsproblem bei vorhandener Win7-Lizenz nach Motherboard-Wechsel: Hallo, habe ein kompliziertes Problem. In der Firma Firmenrechner mit Win7-Pro-Lizenz für privat abgekauft. Update auf Win10-Pro. Jetzt...
  • Windows Life Mails (Win7) in Outlook 2016 (Win10) importieren

    Windows Life Mails (Win7) in Outlook 2016 (Win10) importieren: Hallo! Ich hatte auf meinen alten Win7-PC Windows Life Mail (2012) installiert. Alle Mails (*.eml-Dateien) habe ich mittels integrierter...
  • Ähnliche Themen

    Oben