GELÖST Win7 auf 2 Festplatten

Diskutiere Win7 auf 2 Festplatten im Win7 - Installation Forum im Bereich Windows 7 Forum; In meinem Pc befinden sich 2 Festplatten. Auf beiden ist Win 7 installiert. Bei der Anmeldung bei Microsoft und Eingabe des Key kam bei der 2. FP...
B

Bieber

Threadstarter
Mitglied seit
23.02.2008
Beiträge
161
Standort
Im Harz
In meinem Pc befinden sich 2 Festplatten. Auf beiden ist Win 7 installiert. Bei der Anmeldung bei Microsoft und Eingabe des Key kam bei der 2. FP die Meldung, dass dies ein ungültiger SChlüssel ist.
Kann man das Betriebssystem nur auf einer FP und 2 Partitionen installieren?
Hat da mal jemand eine Idee?
Danke
Wolfgang
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Die Lizenzbestimmungen besagen, dass Du das Betriebssystem immer nur ein Mal zur selben Zeit auf einem Rechner installieren darfst! Es gibt zwar auch noch andere (sprich:Mehrfach-) Lizenzen, aber davon ist wohl in deinem Fall keine Rede, vermute ich zumindest mal.
 
B

Bieber

Threadstarter
Mitglied seit
23.02.2008
Beiträge
161
Standort
Im Harz
Danke für die schnelle Antwort. Da brauche ich nicht weiter zu suchen.
Wolfgang
 
F

Fistah

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
231
Die Lizenzbestimmungen besagen, dass Du das Betriebssystem immer nur ein Mal zur selben Zeit auf einem Rechner installieren darfst!
Richtig. So steht's in den Lizenzbestimmungen: Installieren.
Was ist aber, wenn man die erste Installation auf die zweite Festplatte klont ? Also z.B. Backup machen und dann das Backup auf die zweite Festplatte zurückkopieren. Dann hat ja keine zweite Installation stattgefunden.

Das Computermagazin c't hat das mal in einem Spezial-Fall beschrieben: Windows 7 Ultimate kann auch aus einer VHD-Datei booten (geht nur bei Ultimate und Enterprise). Das Windows 7 Image-Backup-Programm legt die Backup-Dateien praktischerweise gleich im VHD-Format an. Diese Backup-Datei kann man ins Bootmenü integrieren und anschließend kann man davon booten – parallel zur realen Installation.
 
B

Bieber

Threadstarter
Mitglied seit
23.02.2008
Beiträge
161
Standort
Im Harz
Das Win 7 auf der 2.Platte funktioniert trotz fehlener Anmeldung bei MS. Die Updates wurden manuell runtergeladen und installiert (ca. 30 Stck). Allerdings taucht ab und an die Meldung auf, dass möglicherweise falsche Software installiert wurde.
Wenn ich das richtig gedeutet habe, werden die Updates nicht automatisch heruntergeladen und installiert. Dies könnte ich natürlich manuell machen. Wenn das so weitergeht, kann ich damit ganz gut leben.
Wolfgang
 
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
Das Win 7 auf der 2.Platte funktioniert trotz fehlener Anmeldung bei MS.
Sollte es nicht aktiviert sein sprechen wir uns in 30 Tagen nochmal... :D

Öffne mal folgendes Fenster:
Systemsteuerung / System und Sicherheit / System

Der unterste Abschnitt dort dürfte dich interessieren. ;)

Jedes nicht aktivierte Windows ist automatisch eine 30-Tage-Testversion. Nach Ablauf dieser Frist wirst du das System nicht mehr nutzen können. Mit Hilfe eines kleinen (aber offiziellen) "Kniffes" kannst du diese Zeit auf insgesamt 120 Tage aufstocken, aber danach bleibt dann nur die korrekte Aktivierung.
 
B

Bieber

Threadstarter
Mitglied seit
23.02.2008
Beiträge
161
Standort
Im Harz
Hallo Duke,
kannst Du mir bitte den kleinen Kniff mitteilen?
Und zweite Frage: Was mache ich dann, wenn die erste Platte defekt ist oder zu langsam wird und eine Neuinstallation des BS erforderlich wird?
Wolfgang
 
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
Hallo Duke,
kannst Du mir bitte den kleinen Kniff mitteilen?
Na klar. ;)

<Klick>

Und zweite Frage: Was mache ich dann, wenn die erste Platte defekt ist oder zu langsam wird und eine Neuinstallation des BS erforderlich wird?
Die Aktivierung hängt direkt mit der Hardware zusammen. Wenn du dein jetzt aktiviertes System neu installierst, wird sich das auch wieder aktivieren lassen. Nur wenn du es zweimal gleichzeitig betreibst gibt das
a) die Aktivierungsprobleme und
b) ist das nicht legal.

Um das Ganze zu umgehen: Besorge dir eine zweite Lizenz und du hast keine Probleme mehr.
 
F

Fistah

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
231
Jedes nicht aktivierte Windows ist automatisch eine 30-Tage-Testversion. Nach Ablauf dieser Frist wirst du das System nicht mehr nutzen können.
Was meinst du mit "nicht mehr nutzbar" ? Windows 7 ist auch nach dieser 30-Tage-Frist weiterhin nutzbar.

Verwechselst du das mit Windows XP oder Vista ? Bei Windows XP war es wohl so, daß es nach dieser 30-Tage-Frist nur noch bis zum Login kam – dort konnte man es entweder aktivieren oder Windows XP fuhr herunter. Bei Vista war es so, daß es nach dieser 30-Tage-Frist nach 2 Stunden automatisch herunterfuhr. Diese Einschränkungen gibt es bei Windows 7 nicht mehr. Es ist weiterhin nutzbar. Es gibt allerdings diese Einschränkungen:
  • Des öfteren erscheinen Hinweis-Fenster, daß die Version "vielleicht" nicht legal ist und daß es aktiviert werden sollte. Diese Fenster kann man aber wegklicken
  • Das Hintergrundbild wird auf schwarz umgestellt – kann aber wieder zurückgeändert werden.
  • Unten rechts über der Uhr wird auf dem Desktop ein Text-Hinweis eingeblendet, daß die Echtheit dieser Version noch nicht bestätigt wurde.
  • Sicherheits-Updates ("Wichtige" Updates) sind weiterhin installierbar – lediglich zusätzliche Updates ("optionale" Updates) sind nicht mehr abruf- und installierbar
  • Microsoft Programme, die die Echtheit der Windows 7 Version überprüfen ("Genuine"-Check), sind nicht mehr installierbar – z.B. der Virenscanner MSE.
Microsoft hat die starken Einschränkungen z.B. von Vista (runterfahren nach 2 Stunden) wohl gelockert, weil es wohl manchmal Schwierigkeiten mit der Echtheits-Überprüfung gab und der Benutzer dann vor einem fast nicht mehr nutzbaren System stand.

Mit Hilfe eines kleinen (aber offiziellen) "Kniffes"
"Offizieller" Kniff ? Du meinst die Eingabe von "slmgr -rearm" in eine mit Admin-Rechten gestartete Eingabeaufforderung ? Was ist daran "offiziell" ? Auf welcher Microsoft-Seite kann man diesen Kniff finden ? Oder meinst du vielmehr "allseits bekannter" Kniff ?

kannst du diese Zeit auf insgesamt 120 Tage aufstocken, aber danach bleibt dann nur die korrekte Aktivierung.
Diese 3-malige Verlängerung um jeweils 30 Tage wird als Zähler in der Registry gespeichert. Dieser Zähler kann dann natürlich auch wieder heruntergesetzt werden – somit kann man den Aktivierungszeitraum unendlich verlängern.

Und wie lange der Aktivierungszeitraum zu dauern hat, steht nicht in den Lizenzbestimmungen:
Windows 7 Lizenzbestimmungen schrieb:
4. OBLIGATORISCHE AKTIVIERUNG.
... verfügen Sie vor der Aktivierung über das Recht, die während des Installationsvorgangs installierte Version der Software bis zum für die Aktivierung zulässigen Zeitpunkt zu verwenden.
Dort steht nichts von 30 Tagen oder 120 Tagen, sondern lediglich: "bis zum für die Aktivierung zulässigen Zeitpunkt"
 
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
Ich hab quasi schon drauf gewartet. Immer findet sich jemand, der mit dem Finger auf einen zeigt. :blink

Was meinst du mit "nicht mehr nutzbar" ? Windows 7 ist auch nach dieser 30-Tage-Frist weiterhin nutzbar.
Was genau nach Ablauf der 30 Tage passiert kann ich im einzelnen nicht sagen. DAS aber irgendwas passiert dürfte klar sein, was soll sonst der Countdown. Wenn die von dir genannten Punkte zutreffen ist der Begriff "nutzbar" wohl Ansichtssache.

"Offizieller" Kniff ? Du meinst die Eingabe von "slmgr -rearm" in eine mit Admin-Rechten gestartete Eingabeaufforderung ?
Hättest du auf meinen Link geklickt, hättest du nicht fragen müssen. ;)

Was ist daran "offiziell" ? Auf welcher Microsoft-Seite kann man diesen Kniff finden ? Oder meinst du vielmehr "allseits bekannter" Kniff ?
Ich bin mir ziemlich sicher vor geraumer Zeit darüber eine News-Meldung im entsprechenden Bereich gepostet zu haben. Ich habe keinen Link greifbar und auch gerade keine Zeit zum suchen, aber wenn ich nicht ziemlich sicher wäre würde ich das nicht behaupten. Aber wenn das jemand belegen oder widerlegen kann: Immer her damit.

Diese 3-malige Verlängerung um jeweils 30 Tage wird als Zähler in der Registry gespeichert. Dieser Zähler kann dann natürlich auch wieder heruntergesetzt werden – somit kann man den Aktivierungszeitraum unendlich verlängern.
Vielleicht ist das so. Aber nicht mit dem hier genannten Tipp.
 
F

Fistah

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
231
Ich hab quasi schon drauf gewartet. Immer findet sich jemand, der mit dem Finger auf einen zeigt. :blink
Nicht mit dem Finger – mit dem Mauszeiger :snitch

Was genau nach Ablauf der 30 Tage passiert kann ich im einzelnen nicht sagen.
Ich kann es sagen – habe es in einer virtuellen Maschine getestet und das Datum entsprechend vorgestellt. :prof

Hättest du auf meinen Link geklickt, hättest du nicht fragen müssen. ;)
Da schrieb ich gerade meinen Beitrag – bist mir zuvor gekommen. :up

Ich habe keinen Link greifbar …
Aber wenn das jemand belegen oder widerlegen kann: Immer her damit.
Ja, daran wäre ich auch sehr interessiert daran. :deal

Vielleicht ist das so. Aber nicht mit dem hier genannten Tipp.
Meine Anmerkung war nur als weitergehender Hinweis gedacht. :friede
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.389
Standort
D-NRW
Ich bin mir ziemlich sicher vor geraumer Zeit darüber eine News-Meldung im entsprechenden Bereich gepostet zu haben. Ich habe keinen Link greifbar und auch gerade keine Zeit zum suchen, aber wenn ich nicht ziemlich sicher wäre würde ich das nicht behaupten. Aber wenn das jemand belegen oder widerlegen kann: Immer her damit.
Hast du hier in Posting 8 doch schon verlinkt.
Auf der Seite findet sich wieder ein Link, der diesen Kommentar von Microsoft mitbringt:

Aktivierungszeiträume und Zurücksetzungsvorgänge

Der Aktivierungszeitraum für alle Editionen und Vertriebskanäle (Einzelhandel , OEM/ System-Builder und Volumenlizenz) von Windows Vista SP1 und Windows Vista RTM beträgt 30 Tage. Alle Editionen von Windows Vista können höchstens dreimal zurück-gesetzt werden , ausgenommen Windows Vista Enterprise SP1 , denn diese Edition kann bis zu fünfmal zurückgesetzt werden.


Oder noch genauer:

können Sie stattdessen das Skript Slmgr.vbs mit dem Parameter /Rearm ausführen. Durch dieses Skript wird der Aktivierungszähler zurückgesetzt, aber es werden keine weiteren Änderungen am System vorgenommen. Sie können den Aktivierungszähler für Computer mit Windows Vista und Windows Server 2008 dreimal zurücksetzen. Für Computer mit Enterprise-Editionen von Windows Server 2008 können Sie den Aktivierungszähler fünfmal zurücksetzen.
 
F

Fistah

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
231
Microsoft Technet schrieb:
können Sie stattdessen das Skript Slmgr.vbs mit dem Parameter /Rearm ausführen. Durch dieses Skript wird der Aktivierungszähler zurückgesetzt, aber es werden keine weiteren Änderungen am System vorgenommen. Sie können den Aktivierungszähler für Computer mit Windows Vista und Windows Server 2008 dreimal zurücksetzen. Für Computer mit Enterprise-Editionen von Windows Server 2008 können Sie den Aktivierungszähler fünfmal zurücksetzen.
OK – auch wenn die Aussage für Vista gilt, kann man trotzdem sagen, daß Microsoft den Tipp mit "slmgr –rearm" selbst veröffentlicht.

Microsoft Technet schrieb:
Aktivierungszeiträume und Zurücksetzungsvorgänge

Der Aktivierungszeitraum für alle Editionen und Vertriebskanäle (Einzelhandel , OEM/ System-Builder und Volumenlizenz) von Windows Vista SP1 und Windows Vista RTM beträgt 30 Tage. Alle Editionen von Windows Vista können höchstens dreimal zurück-gesetzt werden , ausgenommen Windows Vista Enterprise SP1 , denn diese Edition kann bis zu fünfmal zurückgesetzt werden.
Zum einen gilt die Aussage ja ebenfalls für nur für Vista. Es gibt andere Quellen, da wird von "Windows Server 2008" und 240 Tagen gesprochen:
microsoft-press.de schrieb:
slmgr -rearm
Mit dieser Option können Sie den anfänglichen Testzeitraum von 60 Tagen zusätzlich dreimal auf insgesamt 240 Tage verlängern. Während dieser Zeit können Sie mit Windows Server 2008 ohne Aktivierung uneingeschränkt arbeiten.
Und ob Äußerung bei "Microsoft Technet" oder "microsoft-press.de" verbindlich für den Enduser sind wage ich stark zu bezweifeln. Letztendlich wird nur das gelten, was in den Lizenzbestimmungen steht – und dort steht keine begrenzte Anzahl von Tagen.
 
D

Defour

Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
32
Hallo zusammen,

ich habe ein Win7Home 64 bit System Builder Version.

Mein System läuft zur Zeit etwas langsam und ich wollte es mal formatieren und neu installieren.

Habe nun gehört, das ich eine SB Version lediglich einmal aktivieren kann.

Ist das so richtig? Kann ich pro SB Version lediglich eine Installation vornehmen?

MfG
Defour
 
F

Fistah

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
231
Habe nun gehört, das ich eine SB Version lediglich einmal aktivieren kann.
Nein. Du darfst es so oft aktivieren wie du willst – auch bei der SB-Version. Du darfst lediglich nur eine aktivierte Installation lauffähig haben.
 
D

Defour

Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
32
Nein. Du darfst es so oft aktivieren wie du willst – auch bei der SB-Version. Du darfst lediglich nur eine aktivierte Installation lauffähig haben.
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Dann kann ich ja ganz beruhigt das System neu aufsetzen. :up
 
Thema:

Win7 auf 2 Festplatten

Win7 auf 2 Festplatten - Ähnliche Themen

  • Probleme bei Neuinstallation von Win7 nach Austausch der Festplatte

    Probleme bei Neuinstallation von Win7 nach Austausch der Festplatte: Meine Festplatte ist kaputt und ich will nun Windows auf der neuen installieren. Der Key wird nicht akzeptiert (beim Versuch die Win7 Iso Datei...
  • Unter XP genutzte Festplatte ohne Datenverlust in Win7 einlesen

    Unter XP genutzte Festplatte ohne Datenverlust in Win7 einlesen: Hallo Liebe WinBoardgemeinde, ich bin neu hier, habe schon einiges zum Thema gelesen aber leider noch keine Antwort auf meine spezifische Frage...
  • win8.1 auf SSD , win7 auf zweiter Festplatte, was ist zu beachten?

    win8.1 auf SSD , win7 auf zweiter Festplatte, was ist zu beachten?: Bei uns steht ein neues UEFI-System an. Win8.1 soll zuerst installiert werden, auf SSD. Win7 danach, auf zweiter herkömmlicher Festplatte. Beides...
  • GELÖST Win7 Festplatte von einem in anderen baugleichen laptop, Worauf achten?

    GELÖST Win7 Festplatte von einem in anderen baugleichen laptop, Worauf achten?: Moin, ich hab da zwei Lenovo SL510, einer schon ziemlich lediert und fällt halb außeinander und der andere sogut wie neu weil nie genutzt. Ich...
  • GELÖST Toshiba DT01ACA300 wird nicht angezeigt im"Arbeitsplatz"?!

    GELÖST Toshiba DT01ACA300 wird nicht angezeigt im"Arbeitsplatz"?!: Hi Leute, wäre echt klasse, wenn mir jemand helfen könnte. Hab mir heute bei MediaMarkt die Platte abgeholt und eingebaut. Sie wird nicht...
  • Ähnliche Themen

    Oben