Win XP: System braucht ewig zum Runterfahren...

Diskutiere Win XP: System braucht ewig zum Runterfahren... im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, wie lang braucht euer System eigentlich zum Herunterfahren? Also die Zeit zwischen klick auf "Herunterfahren" bis der PC ausgeht? Bei mir...

Mystic86

Threadstarter
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
5
Hallo,

wie lang braucht euer System eigentlich zum Herunterfahren? Also die Zeit zwischen klick auf "Herunterfahren" bis der PC ausgeht?

Bei mir sind es 42sec. auf meinem Laptop... und da ich ihn ab und zu auch Geschäflich benötige bei Kunden, wäre es wundervoll wenn er so schnell wie mein HauptPC runterfahren würde (15 - 20 sec.).

Ich hab auch schon mehrere Tweaks aus dem Inet versucht wie zb. bestimmte Werte in der Registry anpassen uvm... aber nichts brachte den erwünschten speed... es ist so als würde nichts etwas bringen...

Das ist mein Sys:
Toshiba Laptop
CPU: CoreDuo T2250
RAM: 1024 DDR2 RAM
Intel MB
GrafX: GeForce GO 7600

System: XP Prof SP2 (incl. aller Updates)

Hat vielleicht jemand eine Idee?
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Oder du legst dir eine Verknüpfung für das sofortige Runterfahren ohne Rückfragen an:

Auf dem Desktop "Rechtsklick" auf eine leere Stelle und dann "Neu" --> "Verknüpfung". Da schreibst du rein:

%systemroot%\System32\Shutdown.exe -s -f -t 0

Vorher aber offene Dokumente abspeichern. ;)
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Mal was aus meinem Archiv gekramt..:D

Windows (alle Versionen)
PC schneller runterfahren

Windows 2000/XP: Seit Win 2000 gibt es eine Funktion, die es Programmen ermöglicht sich selbst richtig zu beenden (bis 2000 wurden diese einfach beendet).
Diese Funktion nennt sich "WaitToKillServiceTimeout" und ist standardmäßig auf 20000ms (20 sek.) gesetzt.
Wem das zu viel ist, kann diese schrittweise herabsetzen. Dazu im Regeditor (Start -> Ausführen -> "regedit.exe") folgenden Schlüssel aufrufen und editieren:

HKEY_LOCAL_MACHINE -> System -> CurrentControlSet -> Control -> "WaitToKillServiceTimeout"

Auf vielen Webseiten wird ein Wert von 3000ms empfohlen. Ein zu tiefer Wert kann zum Absturz beim Herunterfahren führen. Falls dies der Fall sein sollte, einfach den Wert des Schlüssels wieder höher setzen!
 

Mystic86

Threadstarter
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
5
Hi Mystic86, willkommen im Board!

Vielleicht kann dir unsere WB-Wiki bei dem Problem weiterhelfen: http://wiki.winboard.org/index.php/Herunterfahren_dauert_länger_als_eine_Minute

@Bullayer
Jap im XP-Antispy hab ich das immer aktiviert.

@Michel1980
Jup das habe ich bereits. Dacht nur das es vielleicht möglich ist das "normale" Runterfahren zu beschleunigen.

@smiley2
Werd ich mal testen danke :)
Genau deswegen benutz ich das "Abwürgen" nicht so gerne ;)

@Fireblade
Genau das hab ich schon ausprobiert (Das meinte ich mit den bereits versuchen Tweaks an der Registry).
Hat leider überhaupt keinen Erfolg gehabt.

@ ALL
Riesen Danke auf jedenfall schonmal :) Ist wunderbar ... endlich ein Forum mit vielen kompetenten Menschen ;)
 

The Architect

Dabei seit
18.04.2007
Beiträge
34
Ort
Dortmund
haste schon alle speicherfressenden programme aus dem autostart rausgenommen?!?

in der regestriy... alle werte suchen die mit *waittokill* stehen mal auf 1000 setzen
ne neue verknüpfung auf den desktop erstellen mit dem "shutdown.exe -t 00 -s"
mit antipsy schnelles herrunterfahren aktivieren und wenn das alles nicht klappt, jage dann mal adaware, spybot und nen vierenscanner drüber... vllt hat sich was eingenistet
 

Schard

Dabei seit
13.04.2007
Beiträge
720
Ort
Hannover
Bei mir war mal der Spybot SD Resident für eine ähnlich große Verzögerung verantwortlich. Da ich den IE aber auch kaum nutze, konnte ich Resident deaktivieren.

Stell mal auf jeden folgendes über regetit ein:
HKEY_USERS/.DEFAULT/Control Panel/Desktop

Dort ändere WaitToKillAppTimeout von 20000 auf 2000 (nicht niedriger).
Wenns immer noch höngt, ändere dort auch AutoEndTasks von 0 auf 1

P.S.:
Bei meinem Rechner dauerts 8 sek. Habs grade gemessen. :D
 

Mystic86

Threadstarter
Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
5
haste schon alle speicherfressenden programme aus dem autostart rausgenommen?!?

in der regestriy... alle werte suchen die mit *waittokill* stehen mal auf 1000 setzen
ne neue verknüpfung auf den desktop erstellen mit dem "shutdown.exe -t 00 -s"
mit antipsy schnelles herrunterfahren aktivieren und wenn das alles nicht klappt, jage dann mal adaware, spybot und nen vierenscanner drüber... vllt hat sich was eingenistet

Hi, jup im Autostart is eigentlich fast nur noch Antivirus drin. Nichts Speicherfressendes...

Das mit Waittokill hab ich bereits gemacht... keine verbesserung.

Antispy is bereits benutzt worden ... steht oben ;)

Das hab ich als erstes gemacht... das interessante... es war schon nach dem frischen installieren des Sys so.

@Shard
Hm... stimmt ... Spybot könnt ich rausnehmen O.o.. wieso komm ich darauf nich... ich benutz ja nur FF

Das andere hat nichts gebracht.. schon damals..
 

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
40
Ort
Wetterau
Tröste dich. Bis mein PC runtergefahren ist aus Vista und macht die Lichter aus, vergehen auch gut 40 Sekunden. Du könntest noch versuchen, unnötige Dienste auszuschalten, denn auch die benötigen ihre Zeit, um sich herunterzufahren. Dazu die Tipps von der WinPage: http://www.winpage.info/pages/WinXP/dienste.php
 
Thema:

Win XP: System braucht ewig zum Runterfahren...

Win XP: System braucht ewig zum Runterfahren... - Ähnliche Themen

WIN XP Pro lahmt - CPU-Auslastung stets 50% und mehr: Hallo und guten Tag an alle! Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp für mich bei folgendem Problem: Ich habe vor ein paar Tagen meinen PC...
Oben