Win XP - lässt sich auf zwei gleichen Rechnern installieren, aber funktioniert nicht

Diskutiere Win XP - lässt sich auf zwei gleichen Rechnern installieren, aber funktioniert nicht im WinXP - Installation Forum im Bereich WinXP - Installation; Erst mal ein freundliches "Hallo" in die gesamte Runde. Ich habe hier folgendes, sehr konkretes Problem: 2 Notebooks IBM T61, liefen beide...
#1
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Erst mal ein freundliches "Hallo" in die gesamte Runde.

Ich habe hier folgendes, sehr konkretes Problem:

2 Notebooks IBM T61, liefen beide urspruenglich erst mal mit Win XP Home, einer wurde dann spaeter zu Testzwecken mit Ubuntu ausgestattet und als solches nur selten genutzt, stand also die meiste Zeit wohlbehütet im Bueroschrank. Der andere wurde privat genutzt, also Filme gucken, Internet, Webseiten-Gestaltung, viel Bildbearbeitung, Games usw.
"Kleine Macke" von Anfang an bei beiden unter XP: gelegentlich blieb die Mouse haengen, was sich aber in der Regel dadurch beheben liess, indem man den Rechner "schlafen" schickte, wieder einschaltete - Mouse da. Auf Rechner 1 erledigte sich das Problem unter Ubuntu dann von selber - nie Probleme gehabt.
Nun fing der private Rechner, also der mit dem noch laufenden XP, damit an, sich immer wieder mal und vor allem immer oefter "aufzuhaengen" - unabhaengig von irgendeiner Anwendung, oft sogar waehrend dem Start. Letztendlich liess er sich so gut wie gar nicht mehr hochfahren, nur mit Knoppix-Live-CD ging es noch, da allerdings wieder ohne Probleme. Virenscans x-Male durchgefuehrt ohne Ergebnis. Da sich zwischenzeitlich die XP-Home-Install-CD verloren hat, kauften wir XP Professionell als Original-CD, Key habe ich hier von beiden Versionen, also auch das kein Problem. Also XP neu draufgespielt (Festplatte wurde komplett formatiert), während der Installation keine Probleme. Erster Programmstart - Rechner hängt sich auf.... Das Ganze noch ein paar Male wiederholt, sogar Partition geloescht, neu angelegt und nochmal formatiert - immer dasselbe.... Kurz nach dem rsten Programmstart "friert" alles ein und man kann nur noch ausschalten. Bei nachfolgenden Starts auch immer wieder waehrend des Start-Vorganges schon dieses Problem....
Also mal kurz das Problem überdacht: "Vielleicht liegt es ja am Rechner selber - aber wir haben ja zwei Stueck davon !"
Also dasselbe mit dem Ubuntu-Rechner veranstaltet - neue Partition, formatiert, Win XP installiert, erstets Mal hochgefahren - und er bleibt haengen .... :wut
So, nun denkt man ja noch ein Stück weiter: Es gibt noch einen kleinen Compaq-Läppi, vielleicht hat ja die Install-CD einen Fehler, dann müsste das Problem auch hier auftreten :D . Also den "Kleinen" rausgeholt, Partitonen geloescht, wiederhergestellt, formatiert, installiert, erster Programmstart . hmmm.... Nach 5 Minuten lief der immer noch. Gut, kann passieren, also mal ein paar Programme installiert, Games usw. Nach etwa 1 Stunde - "der laeuuft ja immer noch ?" Zufall ? Jedenfalls haben wir den "Kleinen Compaq" gewaltig an seine Grenzen gebracht ohne die kleinste Ausfallerscheinung ! Und ab da wird es jetzt dann doch mysterioes, oder ? Man wuerde ja nichts sagen, wenn die Rechner nicht beide schon mal mit Win XP gelaufen wären. Beide wurden unterschiedlich genutzt, also hätte ich es vielleicht gerade noch verstanden, wenn einer von beiden diese Probleme gehabt hätte. Aber der Fehler tritt bei beiden Geräten analog auf ! Jetzt habe ich erst mal, um überhaupt damit arbeiten zu koennen, auf einen von beiden Ubuntu installiert - laeuft ohne Probleme, sonst koennte ich hier jetzt nicht schreiben. Saemtliche Hardware wurde korrekt erkannt und die passenden Treiber installiert. Unter Win XP komme ich noch nicht mal dazu, weil sich beide ständig "aufhängen".

Soweit zur Beschreibung des ganzen Dilemmas, für das uns keine Loesung einfallen will, da es auch irgendwie voellig unlogisch und technisch nicht nachvollziehbar scheint. Wir haben sogar die Rechner geoeffnet, gereinigt und die Hardware überprüft, soweit moeglich gemessen - alles in bester Ordnung.
Das wirklich merkwürdige daran: auf beiden T61 lauft Win XP nicht mehr - Ubuntu ohne Probleme. Auf dem kleinen Compaq hingegen läuft XP ohne Probleme, ebenso wie Ubuntu. Saemtliche moeglichen Fehlerquellen wurden ausgeschlossen, sowohl seitens der Soft- wie auch Hardware. Das einizge, was uns dazu noch einfaellt, waere ein moegliches Kompatibilitaetsproblem zwischen IBM T61 und Win XP ? Aber warum lief es dann schon fueher mal auf beiden ?

Wir sind schon sehr gespannt auf eure Ideen und Anregungen. Dafür schon mal ein herzliches Danke im Voraus.
 
#2
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.098
Ort
Noch Wien
Mit was habt ihre denn welche Hardware getestet ?

Bitte noch um genaue Hardwaredaten vom T61. Danke
 
#3
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Speicher: 2,9 GiB
Prozessor: Intel® Core™2 Duo CPU T7700 @ 2.40GHz × 2
Grafik: Quadro NVS 140M/PCIe/SSE2
32 Bit
Datenträger: 154,4 GB Hitachi

Mit diverser Diagnose-Software ebenfalls getestet, ohne Mängel, also weder RAM noch Grafik-Speicher, noch HDD.
Hardware nach dem Oeffnen optisch gecheckt und an den wichtigsten, nachvollziehbaren Punkten Spannungen gemssen - ok.
 
#5
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Insgesamt 2x3 Durchläufe, um wirklich sicher zu sein.
Auch mit memtest und auch anderen Testprogrammen, um wirklich alle Moeglichkeiten auszuschoepfen.
Die Treiber, soweit ich sie installieren konnte, ohne dass sich der Rechner vorher schon aufhaengt, stammen original von IBM bzw. inzischen ja Lenovo. Aber in der Regel kam ich gar nicht bis zur Installation wegen vorgenanntem Problem.
Vor allem: defekter RAM bei zwei identischen Rechnern ? Warum keine Probleme unter Ubuntu ? Davon abgesehen, dass die RAM's in Ordnung sind.
 
#6
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Und um die wahrscheinlich nächste Frage zu beantworten: Nein, SP 1 - 3 konnte ich auch nicht installieren, da sich die Dinger ja schon nach kurzer Zeit "verabschieden". Eine solche Installation wuerde zumindest voraussetzen, dass der Rechner zumindest eine Zeit lang stabil laeuft...
 
#8
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Scheint so, denn wenn ich versuche, Firefox zu installieren (soweit das moeglich ist, ehe er sich wieder aufhaengt), wird das Fehlen der Service-Packs bemaengelt....
 
#10
P

Pater Born

Dabei seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo Pasztelyi,

zunächst noch :welcome :huhu

... Also XP neu draufgespielt (Festplatte wurde komplett formatiert), während der Installation keine Probleme. Erster Programmstart - Rechner hängt sich auf.... Das Ganze noch ein paar Male wiederholt, sogar Partition geloescht, neu angelegt und nochmal formatiert - immer dasselbe.... Kurz nach dem ersten Programmstart "friert" alles ein und man kann nur noch ausschalten. Bei nachfolgenden Starts auch immer wieder waehrend des Start-Vorganges schon dieses Problem...
Die Treiber, soweit ich sie installieren konnte, ohne dass sich der Rechner vorher schon aufhaengt, stammen original von IBM bzw. inzischen ja Lenovo. Aber in der Regel kam ich gar nicht bis zur Installation wegen vorgenanntem Problem
Aufgrund Deiner Ausführungen vermute ich jetzt mal, dass Du allenfalls eingeschränkt dazu kommst, die aktuellsten Chipsatz- oder sonstigen Treiber (Grafik, LAN, Audio, etc. - ggf. direkt vom Hersteller oder in Spezialfällen z.B. von "Station-Drivers" oder von "Fernando") einzuspielen.

Dein XP-Installations-Problem könnte möglicherweise an einer falschen SATA-Einstellung liegen. Gehe hierzu mal ins BIOS. Dort muss es eine Einstellung namens "SATA Mode" (oder so ähnlicher Begriff) geben. Falls dort "AHCI Mode" oder "RAID Mode" eingestellt ist, dann stelle bitte auf "AUTO", "IDE Mode", "Legacy", "NonRAID" oder "Native IDE" um (je nachdem, wie das bei Dir genannt wird). Oft läuft die WinXP-Installation dann ohne zusätzliche Treiber durch.

Falls es jedoch weiterhin nicht klappt oder es bei Dir keine "IDE"-Einstellung mehr geben sollte, dann solltest Du versuchen, eine WinXP-CD inkl. SATA-Treiber + SP3 (z.B. mit WinXP-ISO-Builder oder nLite) zu erstellen (+ im BIOS wieder auf AHCI umstellen). Zu den Tools gibt es schon zahlreiche Threads (einfach "nLite" in der Forums-Suche eingeben), z.B. hier:


Zur Vermeidung weiterer Probleme empfehle ich Dir ferner, noch zu prüfen, ob es speziell für Dein T-Modell ein sogenanntes "Middleton-BIOS" gibt und dies in Deinem Fall eventuell sinnvoll wäre. (BIOS-Aktualisierung erfolgt jedoch auf eigenes Risiko!!!)

Zudem solltest Du, sofern Du mit dem Rechner später auch regelmäßig ins Internet möchtest, entsprechende Schutzvorkehrungen treffen, da XP ja offiziell nicht mehr supported wird.

Viele Grüße

Pater Born
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
lajoe

lajoe

Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
1.053
Alter
52
Ort
LL
#12
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Hallo Pasztelyi,

zunächst noch :welcome :huhu




Aufgrund Deiner Ausführungen vermute ich jetzt mal, dass Du allenfalls eingeschränkt dazu kommst, die aktuellsten Chipsatz- oder sonstigen Treiber (Grafik, LAN, Audio, etc. - ggf. direkt vom Hersteller oder in Spezialfällen z.B. von "Station-Drivers" oder von "Fernando") einzuspielen.

Dein XP-Installations-Problem könnte möglicherweise an einer falschen SATA-Einstellung liegen. Gehe hierzu mal ins BIOS. Dort muss es eine Einstellung namens "SATA Mode" (oder so ähnlicher Begriff) geben. Falls dort "AHCI Mode" oder "RAID Mode" eingestellt ist, dann stelle bitte auf "AUTO", "IDE Mode", "Legacy", "NonRAID" oder "Native IDE" um (je nachdem, wie das bei Dir genannt wird). Oft läuft die WinXP-Installation dann ohne zusätzliche Treiber durch.

Falls es jedoch weiterhin nicht klappt oder es bei Dir keine "IDE"-Einstellung mehr geben sollte, dann solltest Du versuchen, eine WinXP-CD inkl. SATA-Treiber + SP3 (z.B. mit WinXP-ISO-Builder oder nLite) zu erstellen (+ im BIOS wieder auf AHCI umstellen). Zu den Tools gibt es schon zahlreiche Threads (einfach "nLite" in der Forums-Suche eingeben), z.B. hier:


Zur Vermeidung weiterer Probleme empfehle ich Dir ferner, noch zu prüfen, ob es speziell für Dein T-Modell ein sogenanntes "Middleton-BIOS" gibt und dies in Deinem Fall eventuell sinnvoll wäre. (BIOS-Aktualisierung erfolgt jedoch auf eigenes Risiko!!!)

Zudem solltest Du, sofern Du mit dem Rechner später auch regelmäßig ins Internet möchtest, entsprechende Schutzvorkehrungen treffen, da XP ja offiziell nicht mehr supported wird.

Viele Grüße

Pater Born
Also, die Sata-Einstellung steht auf "Compability", nicht auf AHCI-Modus.
Daran kann es wohl demzufolge nicht liegen.

BIOS werde ich sichr nicht updaten, denn wenn er sich dann mittendrin "aufhaengt", habe ich sicher noch viel mehr Probleme.

XP ISO-Builder gerade ausprobiert, lässi sich nicht mal starten. Schade...
 
#13
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
20.351
Ort
Thüringen
BIOS werde ich sichr nicht updaten, denn wenn er sich dann mittendrin "aufhaengt", habe ich sicher noch viel mehr Probleme.
Hm,wenn sich das Gerät dabei aufhängt stimmt wohl eher was mit der Hardware nicht.Wenn sich das BIOS per externem Datenträger flashen lässt und das dann auch noch funktioniert ist zumindest das Brett und der Rest in Ordnung.Standardwerte danach laden nicht vergessen;bisweilen hilft es aber auch nur mal so die Standards zu laden...
 
#14
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Hm,wenn sich das Gerät dabei aufhängt stimmt wohl eher was mit der Hardware nicht.Wenn sich das BIOS per externem Datenträger flashen lässt und das dann auch noch funktioniert ist zumindest das Brett und der Rest in Ordnung.Standardwerte danach laden nicht vergessen;bisweilen hilft es aber auch nur mal so die Standards zu laden...
Hardware schien mir auch erst mal am denkbarsten - aber bei 2 Geraeten gleichzeitig ? Extern habe ich bisher noch nie ein BIOS geflasht, wuesste auch gar nicht, wie das geht. Lenovo bietet zwar Downloads dazu an, aber zur Installation brauche ich wiederum ein funktionierendes Windows. Also bewege ich mich wieder im Kreis.... :wut
Ausserdem ist ein weiterer interessanter Punkt die Tatsache, dass ich z.B. Ubuntu problemlos installieren und danach ausfuehren kann- mit saemtlichen sofort richtig erkannten Treibern, was Win XP nicht mal ansatzweise hinbekommt. Allerdings scheidet ein Wechsel zu Ubuntu aus wegen der Windows-Anwendungen, die dort nicht unter Wine laufen.
 
#15
^L^
Dabei seit
25.02.2004
Beiträge
632
Ort
in-meiner-welt.at
TIPP: Ich habe/hatte testweise dieses englische Embedded XP im Einsatz
- läuft/lief problemlos (und flott!) auf unterschiedlichster HW - auch von USB 3.0 Stick und Speicherkarte!

Windows Embedded POSReady 2009 Evaluation CD (3x120 Tage)
https://www.microsoft.com/en-us/download/confirmation.aspx?id=11196

POSReady 2009 is a flexible operating system designed to seamlessly
connect point-of-service solutions with peripherals, servers, and services.

Version: 2009
File Name: POSready2009_CD.iso
Date Published:10/15/2009
File Size: 647.2 MB
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
TIPP: Ich habe/hatte testweise dieses Embedded XP im Einsatz
- läuft/lief problemlos (und flott!) auf unterschiedlichster HW - auch vom USB 3.0 Stick! ...
Habe mir die Seite versucht zu laden, aber leider nur das hier:

We are sorry, the page you requested cannot be found.

The URL may be misspelled or the page you're looking for is no longer available.
 
#18
P

Pasztelyi

Threadstarter
Dabei seit
11.07.2017
Beiträge
18
Den Download habe ich, ist das dieses besagte embedded XP ?
 
#19
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.098
Ort
Noch Wien
Nein! Mit https://rufus.akeo.ie/ auf usb Stick speichern oder als IMAGE / Datenträgerabbild auf eine CD brennen (falls nicht von USB Stick gebootet werden kann) - booten - installieren - schauen wie es läuft
 
#20
P

Pater Born

Dabei seit
19.03.2007
Beiträge
1.163
Hallo Pasztelyi,

Also, die Sata-Einstellung steht auf "Compability", nicht auf AHCI-Modus.
Daran kann es wohl demzufolge nicht liegen.
Richtig. Dann könntest Du es nochmal mit einer Installtions-CD inkl. SP3 versuchen (ohne SATA) oder eben alternativ "mit AHCI und SP3+SATA".

XP ISO-Builder gerade ausprobiert, lässi sich nicht mal starten. Schade...
Die "SP3-CD" solltest Du auf einem funktionierenden Rechner, notfalls z.B. bei einem Bekannten, erstellen.

Ein anderer Lösungsweg wäre natürlich auch noch, einfach ein "Recovery" durchzuführen (vgl. z.B. hier). Voraussetzung ist natürlich, dass Du nicht beide Recovery-Partitionen auf Deinen Rechnern "vernichtet" hast. Bis vor kurzem konnte man die Recovery-Images auch noch über die Lenovo-Support-Seite anfordern. Allerdings finde ich sie gerade nicht mehr, da Lenovo den Legacy-Support wohl eingeschränkt haben soll.

Viel Erfolg

Pater Born
 
Thema:

Win XP - lässt sich auf zwei gleichen Rechnern installieren, aber funktioniert nicht

Win XP - lässt sich auf zwei gleichen Rechnern installieren, aber funktioniert nicht - Ähnliche Themen

  • Karten Windows Maps, Lumia 950xl win 10, nur kurz da dann wieder weg, lässt sich nicht öffnen

    Karten Windows Maps, Lumia 950xl win 10, nur kurz da dann wieder weg, lässt sich nicht öffnen: Hallo ich habe folgendes Problem: Kann Karten Windows Maps, Lumia 950xl win 10, nicht öffnen, ist ca 1-2 sek. da dann wieder weg. Habe Beiträge...
  • Win-10 Flugmodus lässt sich nicht deaktivieren (DELL Latitude)

    Win-10 Flugmodus lässt sich nicht deaktivieren (DELL Latitude): Hallo zusammen, ich habe seit dieser Woche ein Problem mit meinen Dell Latitude unter WIN 10. Sozusagen über Nacht hat sich der Flugmodus...
  • Win 10 pro - Administrator lässt sich nicht starten

    Win 10 pro - Administrator lässt sich nicht starten: hallo - seit 2 Tagen das Problem - habe zwei Benutzer - den Admin mit Win-Kennung zum aktivieren und den zweiten für Telefone und Handy (offen)...
  • WIN 10 64bit Fehler code 0x800706BA keine updates Installation möglich Drucker lässt sich nicht

    WIN 10 64bit Fehler code 0x800706BA keine updates Installation möglich Drucker lässt sich nicht : AMD A6 9220 Radeon R4,5 Cores 2C + 3G HP g6 Drucker ohne Funktion Problembehandlung kann auf Grund eines Problems nicht gestartet werden
  • Win 10 Sicherheitsupdate läßt sich nicht installieren.

    Win 10 Sicherheitsupdate läßt sich nicht installieren.: Seit einigen Tagen bekomme ich beim Start des Laptops die Meldung, dass die Sicherheitsupdates von win 10 abgelaufen sind und ich eine neue...
  • Ähnliche Themen

    Oben