Win 8 Zusatzsoftware Revouninstaller/Trueimage nötig

Diskutiere Win 8 Zusatzsoftware Revouninstaller/Trueimage nötig im Win8 - Software Forum im Bereich Windows 8 Forum; hallo, zunächst hallo an alle. bin neu. meine tochter wird nächste woche ihr neues sony läppi mit win 8, 64 bit, bekommen. bin schon am...
2

2flow

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2013
Beiträge
3
hallo,

zunächst hallo an alle. bin neu.

meine tochter wird nächste woche ihr neues sony läppi mit win 8, 64 bit, bekommen.

bin schon am zusammensuchen, was ich an software für das für mich neue win 8.

trueimage 2013 und tuneup 2013 habe ich schon mal hier.

wie ich las, hat win 8 einen systemeigenen unistaller an bord. taugt der oder sollte man z.b.einen revo-uninstaller, wenn ja welchen draufmachen ?

avira virenscanner geht anscheinend auch nicht mehr. welchen freescanner empfehlt ihr oder reicht der systemeigene in win 8 aus ?

was wäre denn sonst noch pflicht ?

danke für alle konstruktiven infos.

mfg
 
F

Friesenbomber

Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
237
Alter
46
Standort
Zetel
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Man kann es mit Bordmitteln deinstallieren, aber um die Registry auch zu säubern und alle Reste weg zu bekommen ist Revo nicht falsch.

Defender und die hauseigene Firewall reicht völlig.
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Es gibt KEINERLEI Gründe, irgendetwas an der Registry zu "reinigen"!
Tue Dir selber einen Gefallen und lasse solche Schund-Software wie TuneUp oder RevoUninstaller weg, dann wirst Du auch nie Probleme mit Deiner Windows 8 Installation bekommen!
 
2

2flow

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2013
Beiträge
3
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Es gibt KEINERLEI Gründe, irgendetwas an der Registry zu "reinigen"!
Tue Dir selber einen Gefallen und lasse solche Schund-Software wie TuneUp oder RevoUninstaller weg, dann wirst Du auch nie Probleme mit Deiner Windows 8 Installation bekommen!
hallo,

schade, dass die unwissenden auch hier, wie fast überall, vertreten sind.

mfg
 
L

Lorenz

Mitglied seit
30.11.2012
Beiträge
164
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Hallo,

dann hole dir mal ein paar Fläschchen aus dem Kühlschrank und reichlich Knabbergebäck und lese mal alles nach über TuneUp, externe Virenscanner usw. hier im Forum und die weiterführenden Links. Wenn du TuneUp dann trotzdem installieren möchtest, bitte schön. Und schön oft drüberlaufen lassen!

Lorenz
 
F

Friesenbomber

Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
237
Alter
46
Standort
Zetel
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Also ich mache es schon seit Windows XP die Registry zu reinigen wenn man zum Beispiel viel Programme installiert und deinstalliert. Man kann es muss es aber natürlich nicht. Das bleibt jedem selbst überlassen
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Dann macht euch vielleicht erst mal vertraut damit, warum man keine "TuningTools" wie die TuneUp Utilities oder andere benötigt: Windows Tuning. - Seite 4. Ausserdem solltet Ihr vielleicht mal darüber nachdenken, warum diese Tools bei uns so einen denkbar schlechten Ruf haben: Schnellere Geschwindigkeit bei Windows beim Hochfahren und: Windows 7 spielt verrückt! Ich werde es bald! :(.

Ein Uninstaller ist schon seit Windows 95 Standard, deswegen die Softwareliste. Acronis TrueImage Home 2013 ist unter Windows 7 und 8 nicht zu empfehlen, denn deren Shellintegration hat immer wieder zu Problemen geführt - die sich in massiven Hängern beim Öffnen des Explorers bis hin zu Fehlern bei COM äusserten. Aus diesem Grund hab auch ich, als eingefleischter Acronis Nutzer, bisher davon Abstand genommen die 2013 zu installieren. Ich benutze die BootCD der 2010 um zu sichern und verzichte auf die 2013.
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

hallo,

schade, dass die unwissenden auch hier, wie fast überall, vertreten sind.

mfg
Selbsterkenntnis ist ein guter Weg... Seit dem Du Dich hier im Forum angemeldet gibt es hier wieder einen Unwissenden mehr!
 
G

gerd99

Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
161
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Hallo,

Acronis TrueImage 2013 habe ich im Einsatz. Auf allen drei Rechnern (32/64bit). Ich habe überhaupt keine Problem damit und möchte es nicht missen. Ich habe deswegen auch die Windows Wiederherstellpunkte Funktion deaktiviert.

Als weiteres Programm verwende ich den CCleaner. Auch hiermit habe ich keine Probleme, auch was die Registryreinigung angeht.

Ferner noch den REVO Uninstaller Pro. Es ist zwar richtig, dass Windows einen Uninstaller besitzt, aber wenn ich so die Reste ansehe, die nach einer Deinstallation mit dem Windowsuninstaller zurückbleiben, ist das Boardmittel für mich keine Option. Sehr häufig bleiben in dem Program Files Ordner noch etliche Ordner/Dateien von der deinstallierten Software zurück.
 
F

Friesenbomber

Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
237
Alter
46
Standort
Zetel
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Das meine ich ja. Man kann sie benutzen muss es aber nicht.
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Du solltest Dir zumindest mal ganz genau ansehen, warum eine Registryreinigung nicht nötig ist. Ausserdem kann es ja sein, dass Acronis inzwischen nachgebessert hat, für mich ist es dennoch im Moment keine Option. Die BootCD funktioniert ausgesprochen gut und ich sehe keinen Änderungsbedarf.

Wenn der Uninstaller von Windows Reste zurücklässt, dann gibt es nur einen einzigen Grund: Die Ersteller der Uninstallroutinen haben ihre Hausaufgaben nicht gemacht und entfernen nicht alles was sie installiert haben. Für mich wäre das sogar ein Grund diese Programme zu boykottieren. Meist holen sich diese Uninstallroutinen zwar für die Installation brav Adminrechte, aber für die Deinstallation werden diese nicht mehr angefordert und deswegen bleiben Ordner und Dateien übrig. Reine Faulheit der Programmierer.
 
2

2flow

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2013
Beiträge
3
hallo,

ich danke mal für zahlreichen kommentare und tipps, auch wenn sie nicht in jedem fall konstruktiv. aber er gute wille zählt ja bekanntlich.

mfg
 
G

gerd99

Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
161
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

..... eine Registryreinigung nicht nötig........... Die BootCD funktioniert ausgesprochen gut......... Reine Faulheit der Programmierer.
1. Eine Registryreinigung sehe ich aber bei dem CCleaner recht deutlich. Was da an Resten von Zuordnungsfehler sich mitunter angehäuft hat, ist enorm. Besonders wenn z.B. bei Microsoft Silverlight ein Update erfolgt ist, putzt der CCleaner sehr viel. Ich sehe ja immer, was der CCleaner so auflistet. :)

2. Eine Sicherung mit der Boot-CD dauert mir viel zu lange. Eine Updatedauer von bis zu einer Stunde und mehr ist für mich undiskutabel.:mad: Ferner weiß ich nicht ob eine 2010er Version unter Windows 8 noch die richtige Wahl ist.

3. Die Faulheit der Programmierer hilft mir als Erkläung überhaupt nicht weiter. Ich will den Rest von deinstallierten Programmen weghaben und das geht eben nur mit Programmen wie es das REVO Uninstaller Pro eins ist. Also brauche ich so eins. :D

FAZIT:
Ohne solche Programme würde ich nicht am PC arbeiten wollen.
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

@gerd99
Gefährliches Halbwissen was Du hier verbreitest:

Ich hab mal den Ccleaner auf mein System losgelassen und mir angesehen, was der da so auffindet. Gefunden hab ich ein paar verwaiste Dateiendungen, die man nicht löschen müsste - denn ein Programm könnte sie jederzeit auf sich registrieren. Ausserdem hab ich massenhaft Einträge gefunden, die in MRU (Most Recently Used) Listen stehen und sowieso irgendwann von ganz alleine aus diesen Listen rausfliegen. Ausserdem ein paar Installer Verweise auf angelegte Startmenüordner, die ich aber inzwischen durch die Anpassung meiner Startmenüstruktur verschoben habe.

Und ich hab jede Menge von Windows selbst angelegte Verweise für .NET Framework 1.xx gefunden, die der Ccleaner gerne entfernen würde, weil er ihre Funktion nicht zuordnen kann. Jeder User wird diese jetzt sicher einfach entfernen lassen, wobei ihm aber dann sicher nicht bewusst ist, dass er dadurch wahrscheinlich die .NET 1.xx Komponente lahmlegen würde, denn es handelt sich um Dummyverweise - die allein aus Kompatibilitätsgründen angelegt wurden, als .NET 3.5 aktiviert wurde. Programme, die .NET 1.xx benötigen, würden also aller Voraussicht nach nicht mehr starten oder zumindest massiv mit Fehlermeldungen nerven, weil sie benötigte Registryeinträge nicht auffinden. Dazu kommen ein paar Firewall Regeln, die von nicht mehr installierten Programmen stammen.
Ich hab sogar ein paar wenige verwaiste Schlüssel gefunden, die auf deinstallierte Programme zeigen. Das allermeiste waren aber Einträge im MUI Cache, die von irgendwann gestarteten Programmen stammen und Windows sagen, dass diese Programme vertrauenswürdig sind und ohne weitere Rückfrage gestartet werden dürfen.

Insgesamt waren von ~200 Registrywerten, die Ccleaner auflistete, etwa 20 überflüssig und hätten entfernt werden können. Wobei keiner dieser 20 Einträge tatsächlich problematisch wäre, weil er auf nichts verweist was von anderen Programmen genutzt werden könnte. Denn diese Einträge zeigen auf nicht mehr existente Startmenüordner oder auf angelegte Dateizuordnungen - die aber leer sind und deswegen ruhig an ihrem Platz bleiben können. Als Problematisch sehe ich hier aber an, dass der Ccleaner mir auch Dateiendungen zum löschen präsentiert (wie übrigens die TU auch) die von Office für die Kompatibilität zu älteren Versionen angelegt wurden und bei Fehlen zu Fehlermeldungen oder sogar Fehlfunktionen führen.

Deswegen:
1. Der Ccleaner putzt Dinge weg, die man gar nicht bereinigen müsste.
2. Nicht genutzte Registryschlüssel und -einträge werden schlicht ignoriert und beeinträchtigen das System nicht.
3. Alle Programme und Funktionen, die auf Registrywerte zurückgreifen, springen diesen Wert immer direkt an - Irrtümer durch ähnliche Werte oder Schlüssel kann es keine geben.
4. Wer sagt Dir, dass die von Silverlight angelegten Schlüssel und Werte überflüssig sind? Du - oder weil sie von Ccleaner zum Löschen angeboten werden? Auf welcher Grundlage basiert Dein Wissen, dass diese Werte und Schlüssel definitiv überflüssig sind und gelöscht gehören?
5. Wie definierst Du diese "Zuordnungsfehler" - darüber, dass noch kein Programm gemeckert hat, nachdem Du sie entfernt hast? Oder hast Du ein geheimes Buch, in dem Du nachsehen kannst - welche möglichen Werte es gibt und was sie bedeuten? Oder ganz einfach weil Windows noch startet ohne zu meckern?
6. Wirkliche Registryfehler und falsche Zuordnungen erkennst Du sofort, weil dann nämlich Programme fehlerhaft funktionieren, Fehlermeldungen kommen, Windows Funktionen ihren Dienst einstellen oder sogar Windows selbst streikt. Solange dies nicht der Fall ist, hast Du keine fehlerhaften Registryeinträge.

Die Sicherung mit der BootCD dauert Dir zulange? Inklusive Start von der CD dauert der Sicherungsvorgang maximal 8 Minuten, die Wiederherstellung genau so lange. Und gerade weil ich die Sicherung mit der BootCD durchführe, kann nichts passieren, denn das geht völlig unabhängig vom Betriebssystem. Allerdings, ich rede schon die ganze Zeit vom Erstellen des Images meiner Systempartition - nicht von einem inkrementellen Backup oder einem Vollbackup des gesamten Systems, inklusive meiner Daten. Meine Daten sind anderweitig gesichert, die Imageerstellung dient allein dem Zweck - das System selbst jederzeit wieder lauffähig zu bekommen, auch wenn ich einen Verlust der Systemplatte (SSD) hätte. Die Daten sind ohnehin nicht auf der Systempartition, sondern sie liegen auf der Festplatte und sind auf eine externe Festplatte und mein Notebook gespiegelt. Selbst meine Outlook Datenordner sind auf die Festplatte ausgelagert, so dass effektiv nur das System selbst und die installierten Programme im Sicherungsimage landen.

Ich hab spasseshalber mal den Revo Uninstaller bemüht und nach Resten ehemals installierter Programme geforscht. Gefunden hat der absolut nichts! Mit anderen Worten, auch hier wird nur etwas nachgeplappert was durch Mundpropaganda eingeflüstert wurde. Nach Deinen und den Theorien anderer hätte der Revo Uninstaller Reste ohne Ende finden müssen. Die paar wenigen Ordner, die tatsächlich durch die Faulheit anderer übrigbleiben, weil sie sich bei der Deinstallation ihrer Ergüsse nicht um das korrekte Entfernen dieser Ordner kümmern, rechtfertigen nicht den Einsatz solcher Tools.

Du gibst hier Statements ab, die andere User dazu verführen können diese Tools einzusetzen und kannst nicht begründen warum der Einsatz sinnvoll sein könnte. Ich hab hier allerdings gerade das Gegenteil belegt. Dazu kommt dann auch noch ein weiterer Beleg, der gegen den Einsatz der TuneUp Utilities und anderen "TuningTools" spricht: Windows Tuning. - Seite 4 - ausserdem eine allgemeine Einschätzung des Bedarfs an "TuningTools" unter Windows: Windows Tuning. - Seite 4.
 
G

gerd99

Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
161
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Hallo areiland,

ich bin überhaupt nicht deiner Meinung. Langsam kommen mir allerdings bei deiner Auffassung doch Zweifel von deinem Wissen in Sachen Windows. Du schreibst zwar fast wie ein Wissenschaftler, aber meines Erachtens nicht immer richtig. Es gibt dazu genügend Berichte, wo ich deine Aussagen widerlegen könnte. Aber das geht mir hier doch zu weit. Wahrscheinlich sind alle User von CCleaner, Revo Uninstaller usw. blutige Anfänger wenn sie diese Tools benutzen.
Ich möchte einfach ein Beispiel aus deiner Aussage aufgreifen. Die Strategie von dem Revo Uninstaller ist nicht irgendwann nach Resten zu suchen, sondern die Deinstallation sofort mit dem Revo Uninstaller durchzuführen. Dann ruft das Tool erst die installierte Uninstallroutine vom installierten Programm auf und anschließend scannt das Tool nach übrig gebliebenen Resten des deinstallierten Programmes. Ich habe es einmal bei Nero exemplarisch gemacht. Da kamen hunderte von Einträgen und auch sehr viel Ordner aus dem Program Files Bereich, die noch gelöscht werden mussten. Vielleicht ist NERO kein gutes Beispiel dafür gewesen, aber die Reste wären sonst nie von der HDD entfernt worden.

Was deine Auffassung vom CCleaner angeht, habe ich auch dazu eine ganz andere Meinung. Ich habe noch nie ein Problem mit Programmen gehabt, die ev. durch den CCleaner Schaden genommen haben. Es gibt zahlreiche Fachzeitschriften, die eine sehr gute Meinung zum CCleaner äußern. Da zählt deine Meinung bei mir jetzt nicht mehr viel.

Zu Acronis nur soviel. Die Firma Acronis legt Wert darauf, dass für Windows 8 nur die Version 2013 freigegeben ist. Ich geh davon aus, dass die Hersteller etwas mehr Ahnung von ihrem Programm haben, als du. Wie du eine Systempartition C:\ in 10 Minuten mit einem von Boot-CD gestarteten Acronisversion sichern kannst, bleibt mir allerdings ein Rätsel. Bei mir ist das Image von C:\ ca. 50GB groß und das Image von E:\ 9GB groß. Wobei auf C:\ keine Daten oder ähnliches abgelegt sind. Auf E:\ sind nur große Programme (Adobe &Co) installiert. Daten, Bilder, Musik und Videos sind auf anderen Partitionen gespeichert. Ich habe im Rechner 3 HDDs (2TB, 2x500GB), weil ich sehr viel Videobearbeitung mache. Es ist mein Hobby.

Fazit:
Ich werde, auch wenn es dir nicht gefallen sollte, meine Meinung zu den von mir benutzten Programmen auch weiterhin so kund tun, ob du das nun als Halbwissen bezeichnest ist mir so egal, wie du dir das kaum vorstellen kannst.:D
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Dann widerleg doch bitte!

Ich kann Dir genügend Forenthreads auflisten in denen die Auslöser von Problemen namentlich TuneUp Utilities und Ccleaner hiessen. Das sind nicht nur meine Erfahrungen, das sind Erfahrungen, die in allen Foren gemacht werden und deren Behebung wir schon ein erkleckliches Mass an Zeit gewidmet haben. Also Erfahrungen die wir direkt sammeln konnten. Wo bitte sind Deine Erfahrungen, die Du mit diesen Tools direkt in Praxistests sammeltest und Dir auch genau angesehen hast was diese Tools im einzelnen an Einstellungen verändern? Ich hab das getan und zwar über etliche Jahre und Versionen hinweg. Meine Erfahrungen mit Windows haben sich nie nur auf die Anwenderseite beschränkt, ich hab in den rund zweiundzwanzig Jahren, die ich mich jetzt mit PC`s beschäftige, vor allem eines getan: Ich hab mich mit der Hardwareseite und der Systemseite auseinandergesetzt. Dabei hab ich einiges gelernt, was vielen Anwendern abgeht. Nämlich dass man mit irgendwelchen Tools keine Optimierung betreiben sollte - es sei denn man weiss haargenau was man tut.

Mein Beispiel mit Ccleaner von heute hat wieder mal gezeigt, dass ich recht habe wenn ich diese Tools für Placebos halte. Ccleaner hat keine fehlerhaften Einträge entdeckt, sondern nur ganz normale Schlüssel und Werte, die sich immer ansammeln und die auch nicht gelöscht werden müssen. Dafür werden aber gleich massig Schlüssel und Werte als löschbar markiert, die man tunlichst nicht löschen sollte wenn man Fehler und Fehlermeldungen vermeiden will. Was Du als Reinigung ansiehst, ist in meinen Augen nichts davon, es ist nur das entfernen von Werten um irgendwas vorzuweisen.

Dein Beispiel Revo Uninstaller - was bitte sollte der denn besser löschen können, wenn ich sehe dass in der Registry praktisch keine Reste von deinstallierten Programmen zurückgeblieben sind? Die Auflistung von Ccleaner hat es mir doch klar gezeigt, es gab nichts was der Revo Uninstaller hätte besser löschen können.

Es gibt auch Tests von Fachzeitschriften, die belegen dass es sich tatsächlich zumeist um Placebos handelt und dass die meisten Tuning Massnahmen wirkungslos sind. Und ob es die TU sind oder ob es der Ccleaner ist, diese Tools versprechen genau das. Dafür werden sie beworben. Zumeist bedienen die sich auch noch Massnahmen, die unter Windows 9x/ME mal Wirkung zeigten und das System entlasten konnten. Solche Tips habe ich selbst lange Jahre im Usenet und auf meiner Homepage veröffentlicht. Nämlich als sie noch aktuell waren und Wirkung zeigten.

Das hier sind keine Erfindungen von mir, das sind belastbare Aussagen aus Ecken die verlässlich sind:
Tuning-Tools, die Plage des 21. Jahrhunderts? « Borns IT- & Windows-Blog
Windows: Die Tuning-Lüge - Archiv - PC-WELT
TuneUp: Wundermittel oder Placebo Reloaded | DerFisch.de
c't: Viele Tuning-Tipps für Windows sind nutzlos | heise online


Zu Acronis TIH nur soviel:
Niemand hat behauptet, dass von Acronis für Windows 8 eine andere als die 2013 freigegeben ist. Das betrifft aber eben nur die Version, die unter Windows zum Installieren gedacht ist. Die verwende ich aber aus genannten Gründen seit der Betaphase nicht mehr, sondern benutze derzeit alleine die BootCD der 2010, die völlig unabhängig von Windows ist. Und deswegen auch auf jedem Rechner funktionieren wird, auf dem Linux ausgeführt und dessen Partitionsstruktur von Acronis gesichert und wiederhergestellt werden kann.
 
G

gerd99

Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
161
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Hallo,

ich gebe es auf. Du willst es nicht verstehen. Besonders das mit dem Revo Uninstaller.
Wenn es dir weiterhilft: bei TuneUp hast du Recht.:) Das habe ich auch nie bestritten.

Jetzt klinke ich mich hier in der Diskussion mit dir aber endgültig aus. Es wird mir zu wissenschaftlich.
 
F

Friesenbomber

Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
237
Alter
46
Standort
Zetel
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Das mit den großen Programmen wie zb Nero oder Win DVD etc, die meist sehr großen Speicherplatz benötigen und ihre Finger irgendwo im gesamten System drinhaben ist es jedenfalls noch vor Jahren sinnvoll gewesen, die Erfahrung habe ich gemacht.
Wie es jeder handhabt ist doch jedem selber überlassen. Es gibt zb auch genug Leute die jeden Monat Windows einmal frisch aufsetzen ohne das dies nötig wäre.
Jeder so wie er will
 
G

gerd99

Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
161
win 8 zusatzsoft revouninstaller/trueimage nötig

Hallo,

ich möchte hier einmal die Deinstallation von WinAmp mit einigen Screenshots dokumentieren. Es ist ein Beispiel wie tief doch die Programme sich in die Registry einbinden und nach der programmeigenen Deinstall-Routine dennoch Reste hinterlassen. Es ist fast ein Albtraum wieviele Einträge WinAmp so anlegt und nicht entfernt.

Folgender Ablauf hat stattgefunden:
  1. REVO Deinstaller starten
  2. WinAmp auswählen
  3. Uninstall anklicken (es wird dadurch die Uninstall-Routine von WinAmp gestartet) REVO legt auf Wunsch (Optionen) einen Wiederherstellungspunkt und ein Registry-Backup unter Windows an.
  4. Scannen (moderat) mit dem REVO
  5. Darstellung der Reste-Übersicht
  6. Alle markieren und löschen
  7. Darstellung der restlichen Dateien auf der HDD
  8. Alle markieren und löschen
  9. REVO beendet sich selbstständig


1. CCleaner (Registry Überprüfung) gestartet
2. Einträge bei Bedarf auswählen und löschen (Sicherung der Registry ggf. als Backup)

Ich denke die Screenshots sprechen eine deutliche Sprache über die Funktionen vom REVO Uninstaller. Jetzt kann/muss jeder selbst entscheiden ob er so ein Programm einsetzt oder nicht.
 

Anhänge

Thema:

Win 8 Zusatzsoftware Revouninstaller/Trueimage nötig

Win 8 Zusatzsoftware Revouninstaller/Trueimage nötig - Ähnliche Themen

  • Kein Empfang mehr möglich nach update auf Win 10 Version 1903

    Kein Empfang mehr möglich nach update auf Win 10 Version 1903: Hallo Community, ich erhalte nachfolgende Fehlermeldung: Es konnten keine Nachrichten für das Konto t-online gesendet oder empfangen werden...
  • Wie kann ich Fehler: 0x800F081F auf Win 7 beheben?

    Wie kann ich Fehler: 0x800F081F auf Win 7 beheben?: Kein Monatliches Sicherheitsqualitätsrollup für Windows 7 für x64-basierte INE möglich. Can you help?
  • Acer ES1-331-P9J7 (Win 10) Kein USB Anschluss funktioniert & Update kann nicht durchgeführt werden (0x80070002 - 0x3000D)

    Acer ES1-331-P9J7 (Win 10) Kein USB Anschluss funktioniert & Update kann nicht durchgeführt werden (0x80070002 - 0x3000D): Ich habe hier einen Acer ES1-331-P9J7 welcher mit Windows 10 läuft ich kann ihn nur mit dem Touchpad und der Onboard Tastatur verwenden, da kein...
  • PC freezed unter Win 10 kurz ein, CPU durch Systemprozesse ausgelastet

    PC freezed unter Win 10 kurz ein, CPU durch Systemprozesse ausgelastet: Hallo, Ich komme langsam an den Rand der Verzweiflung. Ich kämpfe mich nun schon seit längerer Zeit mit folgendem Problem rum und finde...
  • win 10 Treiber und asus k93sv

    win 10 Treiber und asus k93sv: Guten Tag, bald muss ich nun doch Win 10 installieren. Bisher habe ich Win 7. Für das Asus Notebook K93SV gibt es bei Asus keine Win10 Treiber...
  • Ähnliche Themen

    Oben