GELÖST wie wird das mit spielen unter linux weitergehen?

Diskutiere wie wird das mit spielen unter linux weitergehen? im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; ich frage mich die ganze zeit, ob die spielehersteller auch endlich mal den linuxmarkt entdecken... was denkt ihr, werden zocker auch unter linux...
T

Think different

Gast
ich frage mich die ganze zeit, ob die spielehersteller auch endlich mal den linuxmarkt entdecken...
was denkt ihr, werden zocker auch unter linux bald nicht mehr zu kurz kommen? das ist atm der einzige grund ab und zu meine festplatte zu löschen und win für LANs zu installieren um es danach wieder zu löschen (kommt jetzt bloß nicht mit dualboot, ich hab zz nur 80GB festplatte)...
ich bin zwar optimist und denke, dass bald auch der spielemarkt auf linux reagiert. aber ich bin kein experte, und deshalb ist das auch fast nichts weiter als eine hoffnung :flenn
was denkt ihr denn :confused
 
S

SuperTux

Gast
Denke, das wird leider noch ne Weile dauern, einfach noch zu wenig Linux-Gamer.
 
Michel

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
39
Ort
Wetterau
Ich denke, so lange DirectX nur mit Windows funzt gibt es da keine Chance. Es gibt zwar immer mal wieder Lichtblicke mit OpenGL unter Linux (z.B. "Sauerkraut"), aber OpenGL wird auch von M$ links liegen gelassen (wenn nicht sogar hintertrieben), so dass da auch in Zukunft nicht viel passieren wird.
 
R

Rexx

Dabei seit
16.11.2006
Beiträge
67
Alter
50
Ort
St.Gallen (CH)
Da heute die Entwicklung neuer Games in die Millionen gehen und viele Firmen diesbezüglich in finanziellen Schwierigkeiten sind, werden sie wahrscheinlich nicht so schnell noch mehr Geld in die Hand nehmen, um eine Linux Variante zu entwickeln.

Gruss Rexx
 
T

Think different

Gast
müsste da nicht die EU drauf reagieren? die reagiert doch auf alles, was MS zum monopol macht!?
 
S

SuperTux

Gast
Ja, müsse sie. DirectX dürfte nicht mit Windows ausgeliefert werden und Microsoft müsste OpenGL unterstützen. Das fände ich mal richtig sinnvoll.
 
T

Think different

Gast
blöd, dass ich gerade zufällig keine kontakte zur EU habe :flenn ;)
statt so was nebensächliches, wie WMP aus WIN zu entfernen, sollte DirectX mal entfernt werden. am besten runterladbar für Linux, da würde mir nur eins einfallen: GEIL!!!
 
S

SuperTux

Gast
Kann man nicht ne Mail an die schreiben? Oder ne Unterschriftensammlung?
 
T

Think different

Gast
@SuperTux:
ich suche mal eine email adresse raus.
 
Michel

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
39
Ort
Wetterau
Genau. Eine Petition unter dem Titel: "Volle Killerspiele-Pracht auch für Linux" ... meine Unterschrift habt ihr. :D :up
 
A

AlienJoker

Gast
Ja, müsse sie. DirectX dürfte nicht mit Windows ausgeliefert werden und Microsoft müsste OpenGL unterstützen. Das fände ich mal richtig sinnvoll.
Sorry, Tux, aber OpenGL WIRD unterstützt, wenn auch nur als Emulation! Mal abgesehen davon, dass OpenGL ja auch der zeit hinterher hinkt und deshalöb von vielen Entwickler nicht genutzt wird.
Ich weiß, openGL 2.0 ist noch relativ frisch, aber trotzdem hoffnungslos der technik hinterher...

mal abgesehen davon, dass neue Hardware auch häufig unter Linux net läuft (mein neues notebook (1 Jahr seit release) läuft absolut nicht! Knoppix 5.2 und Ubuntu 6.2 versagen den Dienst. Die Live-CDs starten nicht mal.
 
T

Think different

Gast
@Michel1980:
man kann ja erst mal klein anfangen :D
ich würde aber natürlich auch unterschreiben :blush

EDIT: ist das die offizielle (deutsche) seite?
 
T

Think different

Gast
@AlienJoker:
das ist noch keinen grund, einem betriebssystem eine funktion (so gesehen sogar eine externe funktion) zu verleihen, und den anderen diese technik nicht zu gewähren. MS nutzt so seine mono-stellung aus!
 
T

Think different

Gast
ojeh, ich glaube irgendwo auf dieser seite ist eine passende mailadresse. aber welche genau!?!?

achso, übrigens sorry, für die drei posts hintereinander, aber das ist alles zeitlich verschoben gewesen...
 
Michel

Michel

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
39
Ort
Wetterau
Ruf doch Angie Merkel auf dem Handy an. Die ist doch grad Ratspräsidentin der EU. :blush
 
T

Think different

Gast
wenn du mir die nummer geben möchtest, dann ruf ich da auch gerne an :)
 
A

AlienJoker

Gast
stopp alter: du kannst niemanden zwingen, sein Produkt für bestimmte Plattformen zu entwickeln.

Der Fall vom MediaPlayer liegt völlig anders, da existieren mehrere mehr oder minder gleichartige Proggis vor. Dann könntest du auch opel vorwerfen, dass sie keine Motoren für BWM bauen...oder dass XAMPP nicht unter Windows läuft...
Ist doch kompletter Unfug! DX ist nunmal patentiert und eine eigene technik im gegesatz
zum mediaplayer, der nur ein Patent von Fraunhofer nutzt, wie alle anderen Player auch.
 
T

Think different

Gast
@AlienJoker:
das ist doch das problem, welches ich habe.

mp3 codec für alle OS > player für jedes OS > für jedes OS die möglichkeit des abspielens
DX engine für ein OS > DX also auch nur für ein OS > nur für ein OS die möglichkeit der darstellung

wieso also "verbietet" die EU den WMP direkt integriert, den man ganz einfach ersetzen kann, und weswegen man windows nicht unbedingt braucht und nicht DX, welches man unbedingt benötigt um bestimmte aufsätze zu nutzen (spiele).

die EU könnte also gleich den WMP wieder erlauben, weil das einfach keine auswirkungen hat: ersatz bekomme ich immer.

sry, aber das ist nicht so einfach auszudrücken, wie ich das meine.
 
A

AlienJoker

Gast
das ist völlig verschieden,
player für jedes OS & dx für alle
denn
du willst ja nicht xammp für alle, sondern generell media player.
Ich will ja auch nicht KDE für DOS, weil da technik vorenthalten wird.

Und D3D Spiele laufen doch mit WineX, oder????

Die EU verbietet den WMP, weil es tausende Proggis gibt, die das selbe tun (mehr oder weniger).
(Wenn MS da clever wäre, würden sie den mp3-codec mit dem Player entfernen, aber das ist was anderes.)

Aber NUR DirectX kann D3D. Da gibt es nichts anderes, was das kann. Die Lösung heißt doch einfach Wine/WineX und ist verfügbar!
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.061
Alter
49
Ort
Horgau
Wenn wenigstens die 3D-Grafikkartentreiber unter Linux sich richtig installieren ließen und funktionieren würden, dann wäre dies schon ein großer Fortschritt.

Bei mir: kleiner Test mit Suse 10.2 und einer Nvidia Grafikkarte. Die Installation des Grafiktreibes war einfach; nur nach der Installation gab es Probleme mit der 3D Beschleunigung. Glxgears lief mit 20-6000fps (???). Dann ein Kernelpanic und Absturz des Betriebssystems.
 
Thema:

wie wird das mit spielen unter linux weitergehen?

Oben