GELÖST Wie relevant ist ein sicheres Routermenupasswort?

Diskutiere Wie relevant ist ein sicheres Routermenupasswort? im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Ich hab mal eine Frage: ich habe einen sehr sicheren, weil langen, Netzwerkschlüssel (WLAN-Router mit WPA) jedoch ein unsicheres...
klaus123

klaus123

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
363
Ich hab mal eine Frage: ich habe einen sehr sicheren, weil langen, Netzwerkschlüssel (WLAN-Router mit WPA) jedoch ein unsicheres Routermenupasswort. Kann ein potenzieller Angreifer nun das Routermenupasswort knacken ohne durch den Netzwerkschlüssel abgehalten zu werden, sprich: muß das Routermenupasswort auch "sehr sicher" sein oder nicht? :confused
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
muß das Routermenupasswort auch "sehr sicher" sein oder nicht? :confused
Muss nicht, aber sollte sicher sein.

Ich denke aber das ein Angreifer eher probiert eine Telnetverbindung zum Router aufzubauen und dort einen Hackversuch startet. So etwas lässt sich nämlich mit Hilfe von Scripten automatisieren.
 
nka

nka

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
699
Standort
Hamburg
Wenn jamand was knacken möchte ist die länge egal, der jenige brauch dann nur mehr Zeit das zu kanacken. Es ist also egal. Ich würde das Passwort so wählen, dass es nicht zu lang und nicht zu kurz ist, damit man sich das merken kann.
 
klaus123

klaus123

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
363
Wenn jamand was knacken möchte ist die länge egal, der jenige brauch dann nur mehr Zeit das zu kanacken. Es ist also egal. Ich würde das Passwort so wählen, dass es nicht zu lang und nicht zu kurz ist, damit man sich das merken kann.
Ist das dein Ernst? Soweit ich es gelernt habe ist das einzige was überhaupt Sicherheit bietet die Qualität des Passworts. Meine Frage war, ob ein Angriff auf das Routermenupasswort ungeachtet des Netzwerkschlüssels erfolgen kann, also sozusagen das Routermenu eine zweite potenziell gefährdete "Tür" ist.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.249
Standort
Thüringen
Also ein sicheres PW hat nicht unter 10 Zeichen....
 
klaus123

klaus123

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
363
Also ein sicheres PW hat nicht unter 10 Zeichen....
Ich kann ein neues Routermenupasswort wählen, der Router sagt mir: "Das Passwort kann aus 4 bis 12 alphanumerischen Zeichen (A-Z, a-z, 0-9) bestehen, Groß/Kleinschreibung wird berücksichtigt."

O.K., aber was bringt mir mein 24-stelliger Netzwerkschlüssel, wenn jemand das "nur" 12-stellige Routermenupasswort knackt, und im Routermenu den Netzwerkschlüssel einfach ablesen kann. Sprich: ist das Routermenupasswort die Achillesferse oder nicht?
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Noch ein Nachtrag in der Hitze der Diskussion. :D

Der Angreifer muss sich im LAN befinden. Das heisst, er muss zuerst am WPA-Schlüssel durch, eine IP vom Router erhalten und erst dann kann er sich an die Routerkonfiguration ranmachen.

Aus dem WAN vom Internet ist es grundsätzlich schwieriger.
 
klaus123

klaus123

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
363
Noch ein Nachtrag in der Hitze der Diskussion. :D

Der Angreifer muss sich im LAN befinden. Das heisst, er muss zuerst am WPA-Schlüssel durch, eine IP vom Router erhalten und erst dann kann er sich an die Routerkonfiguration ranmachen.

Aus dem WAN vom Internet ist es grundsätzlich schwieriger.
Danke, das war die erhoffte Antwort! :up
 
morpheus36

morpheus36

WB Wiki - Team
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
700
Alter
48
Standort
Köln
Das Routerpasswort ist nur relevant, wenn jemand Zugang zu deinem lokalen
Netz hat.Dies gelingt ihm entweder durch Zugang zu deiner Wohnung, oder
aber eben durch das WLAN, wenn es ungesichert, bzw. nicht ausreichend
abgesichert ist.

Wenn du einen 24-stelligen Netzwerkschlüssel auf WPA2 Basis hast, dürfte die
Wahrscheinlichkeit, daß jemand auf deinen Router kommt relativ gering sein.
Und wenn du deine Haustüre auch immer schön abschließt, kommt von der
LAN-Seite her auch niemand an deinen Router.

Wenn du noch eine Schüppe Sicherheit mehr drauf legen willst, dann kannst
du noch den MAC-Filter einschalten.
 
nka

nka

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
699
Standort
Hamburg
Ist das dein Ernst? Soweit ich es gelernt habe ist das einzige was überhaupt Sicherheit bietet die Qualität des Passworts. Meine Frage war, ob ein Angriff auf das Routermenupasswort ungeachtet des Netzwerkschlüssels erfolgen kann, also sozusagen das Routermenu eine zweite potenziell gefährdete "Tür" ist.
Wenn du ein Wlan knacker hast dann laufen da für jedes zeichen Schleifen ab, für jedes Zeichen von Vorne. Das dauert wie gesagt nur länger. Für ein Passwort mit 15 Stellen und dem Test, dass alle schriftzeichen, die man auf der Tastatur hat braucht man ca. 3 1/2 Stunden das klingt viel, die müssen aber nur den rechner im Nachbarhaus oder in nem Auto auf der Straße verstecken. Die Mühe macht sich aber keiner, es sei denn man ist beim BUND oder so was. Da hat man aber ehh andere Sicherhiets vorkehrungen.
 
SethGeko

SethGeko

Mod + wb-mail
Team
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
3.509
Alter
49
Standort
Basel
Hi

Die Remoteverwaltung im Routermenue sollte natürlich ausgeschaltet sein! :D

Es gibt auch Routermodelle bei denen man die Verwaltung via WLAN deaktivieren kann.
 
klaus123

klaus123

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
363
länger. Für ein Passwort mit 15 Stellen und dem Test, dass alle schriftzeichen, die man auf der Tastatur hat braucht man ca. 3 1/2 Stunden das klingt viel, die müssen aber
Und wie lange braucht der "Knacker" um eine 24stellige Zeichenkette zu bruteforcen? :sneaky
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.249
Standort
Thüringen
Und wie lange braucht der "Knacker" um eine 24stellige Zeichenkette zu bruteforcen? :sneaky
Kommt auf seine Hardware an,aber ich schätze mal :knall: 10 Jahre :unsure.
Wobei es da jetzt nicht auf einen Monat ankommt.Also wer da nicht die Lust verliert....:nixweis
 
nka

nka

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
699
Standort
Hamburg
Kommt auf seine Hardware an,aber ich schätze mal :knall: 10 Jahre.....
Kommt darauf an welche Software, welche Verbindung und vieles mehr. Aber wie gesagt, wenn jemand auf die Idee kommt was zu hacken, dann schafft der das auch. Es ist nichts Unhackbar bedenkt das. Ich glaube aber das man hier mit einem so langem Passwort gut geschützt ist, es will ja wohl niemand so dringend an deine privaten Daten oder?

P.S. Für ein 24 stelliges Passwort bräuchte man ca. 12 Stunden, und wie gesagt das muss nur im Nachbar-Haus oder in nem Auto auf der Straße sein.
 
klaus123

klaus123

Threadstarter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
363
ich schätze mal :knall: 10 Jahre :unsure.
War auch eher eine rhetorische Frage, da die Message von nka so rüberkam, als ob man bloß ein paar Stündchen Geduld zu haben braucht ...

@morpheus genaugenommen habe ich leider nur WPA1, da mein alter WLAN-Adapter wohl kein WPA2 unterstützt. Hoffe aber das ist sicher genug ...

@SethGeko einen Remote-Access kann ich nicht einstellen, weiß also nicht, ob mein Router sowas standardmäßig hat oder nicht. Wäre aber ziemlich fatal, da hast du recht.
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
15 Zeichen oder 24 Zeichen :crystal

Jedes weitere Zeichen lässt die gesamte Anzahl an Möglichen Schlüsseln welche durchprobiert werden müssen, exponentiell ansteigen.
 
nka

nka

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
699
Standort
Hamburg
15 Zeichen oder 24 Zeichen :crystal

Jedes weitere Zeichen lässt die gesamte Anzahl an Möglichen Schlüsseln welche durchprobiert werden müssen, exponentiell ansteigen.
Es sind nur schätzungen, es ist aber bei 24 Zeichen nicht mehr als zwei tage.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.249
Standort
Thüringen
15 Zeichen oder 24 Zeichen :crystal
Und wie lange braucht der "Knacker" um eine 24stellige Zeichenkette zu bruteforcen? :sneaky
Da stehts ;).
Ich denke aber wirklich,das ein 24 stelliges PW sehr sicher ist,man muß es nur benutzen....:D
Es sind nur schätzungen, es ist aber bei 24 Zeichen nicht mehr als zwei tage.
Glaub ich nicht....
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.780
Standort
D-NRW
Es sind nur schätzungen, es ist aber bei 24 Zeichen nicht mehr als zwei tage.
Deine Schätzungen sind aber so dermaßen daneben :thumbdown
Du solltest dich evtl. mit dem Thema beschäftigen.

Eine grobe Übersicht über die Dauer des Passwortknackens man man sich z.B. auf dieser Seite anschauen.
 
Thema:

Wie relevant ist ein sicheres Routermenupasswort?

Wie relevant ist ein sicheres Routermenupasswort? - Ähnliche Themen

  • Windowslive Mail Relevant > Sontiges

    Windowslive Mail Relevant > Sontiges: Ich habe vor ein paar Wochen mein Windows 10 neu aufgesetzt. Seither werden sämtliche Mails, die vorher bei "Sonstige" landeten in Relevant...
  • Outlook-Mail: E-Mails vertauscht kommen statt in Relevant bei Sonstiges an und umgekehrt.

    Outlook-Mail: E-Mails vertauscht kommen statt in Relevant bei Sonstiges an und umgekehrt.: Leider ist schon seit längerem bei der Aufteilung meiner E-Mails in Relevant und Sonstiges alles vertauscht. Kann ich das wo einstellen? Oder...
  • Relevant/Sonstige - ausschalten WIE???

    Relevant/Sonstige - ausschalten WIE???: Wie und wo kann ich die Funktion Relevant/Sonstige ausschalten?
  • Outlook eingefroren, wegen Relevant & Sonstiges

    Outlook eingefroren, wegen Relevant & Sonstiges: Die neue Funktion, mit der man den Posteingang nach Relevanz oder Sonstigem sortieren kann, wird beim Öffnen des Posteingangs angezeigt. Klickt...
  • Umstellung auf Relevant und Sonstige E-Mails

    Umstellung auf Relevant und Sonstige E-Mails: Heute wurde mir auf meinem PC angezeigt, dass umgestellt wurde auf Relevant und Sonstige E-Mails und wenn ich "Alles klar" anklicke kann ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben