Wie lokalen Drucker als Mitglied der lokalen Gruppe Benutzer installieren?

Diskutiere Wie lokalen Drucker als Mitglied der lokalen Gruppe Benutzer installieren? im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo Ich betreue die Notebooks in meiner Firma. Die Notebookuser (Notebook und User sind Domänen Mitglied) sind momentan in der Gruppe lokalen...
F

fischerkopf

Threadstarter
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
8
Hallo
Ich betreue die Notebooks in meiner Firma. Die Notebookuser (Notebook und User sind Domänen Mitglied) sind momentan in der Gruppe lokalen Gruppe Hauptbenutzer. Da können sie Drucker installieren (bedingt, nicht alle Drucker gehen, aber die meisten, und das hat schon weiter geholfen)

Da die Hauptbenutzer haben mir aber zu viele schreibrechte (unter anderem in c:\windows oder c:\windows\system32) da nisten sich immer die Vieren und Rootkits ein. Trotz Virenschutz! :flenn

Um das Notebook sicherer zu machen möchte ich die Domänenuser nicht mehr in die lokale Gruppe Hauptbenutzer sondern in lokale Gruppe Benutzer nehmen.

Ich habe mit den neuen eingeschränkten Rechten alles zum laufen gebracht, bis auf die Möglichkeit das User dann keine lokalen Drucker mehr installieren können, da unter Neuer „Drucker hinzufügen“ Auswahlmöglichkeit Lokaler Drucker aus gegraut ist. Nur der Punkt Netzwerkdruckr... geht zu installieren.

Ich habe schon folgendes Probiert (XP mit SP2)

Gruppenrichtlienen:
Computerkonfiguration\Windows-Einstellungen\Sicherheitseinstellungen\Lokale Richtlinien\Zuweisen von Benutzerrechten\Laden und Entfernen von Gerätetreibern < -- Gruppe Benutzer hinzugefügt, habe auch schon den user hinzugefügt, hat nicht gebracht.

Gruppenrichtlienen:
Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Drucker\Installation von Druckern, die Kernelmodustreiber verwenden nicht zulassen < -- auf deaktiviert gesetzt

Ich habe auch schon beide Punkte auf einem neu installiert Notebook ausprobiert (ohne Domäne, nur die XP mit SP1 Prof. von CD installiert) Hat nichts geholfen:wut

Dun weis ich nicht mehr weiter,:wacko hat einer von euch das schon mal gemacht? Oder einen anderen Vorschlag?


Danke im Vorraus
Gruß Robbi
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D Ich verstehe nicht, wie sich Rootkits und Viren "einschleusen" können und das trotz Virenschutz!? Der Hauptbenutzer ist zwar in der Lage einiges zu installieren aber Viren und Rootkits brauchen noch immer Adminrechte!
Entweder hast Du den Hauptbenutzern noch Vollzugriff auf das Windows/System - Verzeichnis gegeben oder Du hast nicht das SP2 + Updates drauf!?
Entziehe dem Hauptbenutzer den Vollzugriff auf das Systemverzeichnis und gut ist!
Desweitern würde ich auf jedem Computer/Notebook eine zweite Partition mit den Homeverzeichnissen der User einrichten und nur darauf per GRL Vollzugriff erteilen!
Bei bestimmten Programmen kannst Du dann das Ausführen und eventuell Speichern per GRL noch freigeben, das ist zwar etwas mehr Arbeit, lohnt sich aber am Ende!
Ich arbeite seit mehreren Jahren als Hauptbenutzer und hatte noch nie Probleme!


Du kannst aber versuchen, einen Drucker der lokal angeschlossen wird zuerst als Netzwerkdrucker zu installieren und diesen dann auf den lokalen Anschluß "umzubiegen"!

gruß

jerrymaus:sing
 
F

fischerkopf

Threadstarter
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
8
Ja die Viren schleusen sich bei ca. 100 Notebooks immer wider mal ein (das ist unvermeidlich). Wir verwenden den Symantec Antivirus. Die User sind mit den Notebooks Weltweit unterwegs. Zu dem kommt das der Vierenschutz nicht regelmäßig von meinen Usern Upgedatet wird! (da die User auch auf entsprechenden Webseiten (sex usw.) surfen wird ein Hacker immer weiter sein wie der Virenschutz). Wer weis was die da alles herunterladen.

Ich suche auch eine Möglichkeit, wie ich das surfen einschränken kann. Das nur noch microsoft.com symantec.com usw. aufgerufen werden kann.

Und ein Hauptbenutzer kann sich Viren einfangen, da der Schreibrechte in c:\windows, c.\windiws\system32 so wie in Autostarts hat. Das ist Standard. Ich habe es mit einer Neuinstallation von Windows XP getestet. Weil ich mir nicht sicher war ob an den Installationen was gedreht worden ist. Des halb die erste Maßname das ändern der User von Gruppe Hauptbenutzer auf Benutzer.
Dann wie gesagt suche ich noch als zweite Maßname eine möglichweit das surfen einschränken. Das nur noch microsoft.com symantec.com usw. aufgerufen werden kann.
Möglichst eine kostenlose Möglichkeit die auch in einerFirma eingesetzt werden kann.
 
Thema:

Wie lokalen Drucker als Mitglied der lokalen Gruppe Benutzer installieren?

Wie lokalen Drucker als Mitglied der lokalen Gruppe Benutzer installieren? - Ähnliche Themen

  • Lokalen Drucker (64 Bit) über RDP an Windows Server (32 Bit) leiten

    Lokalen Drucker (64 Bit) über RDP an Windows Server (32 Bit) leiten: Hallo Ich habe einen Windows 7 Prof. 64 Bit Client und möchte über einen Terminal Server (Windows Server 2003) mit 32 Bit den Druck auf einen...
  • RDP + Vista + Lokaler Drucker

    RDP + Vista + Lokaler Drucker: Tag Leute... Wieder mal ein Problem mit Vista.. Wollte einfach über RDP den Drucker an einem Windows Server 2003 benutzen. Auf dem Server...
  • GELÖST Lokalen Drucker über RDP an Windows Server leiten

    GELÖST Lokalen Drucker über RDP an Windows Server leiten: Hallo.. Wollte gerne wissen wie man folgendes problem lösen kann... Möchte gerne meinen lokalen Drucker (Pixma 3000) an einem Windows Server...
  • GELÖST Drucker über einen lokal angemeldeten Rechner ansteuern?

    GELÖST Drucker über einen lokal angemeldeten Rechner ansteuern?: Hallo, habe folgendes Problem: In unserem Firmenetzwerk ist eine Domäne (DC: Server 2003) aufgesetzt. Alle Clients laufen auf XP. Nun habe ich...
  • GELÖST Drucker vom anderen PC als lokalen Drucker installieren

    GELÖST Drucker vom anderen PC als lokalen Drucker installieren: Moin Moin, kann mir jemand sagen, ob es möglich ist, einen Drucker der an PC1 lokal angeschlossen/installiert ist, an PC2 übers Netzwerk zu...
  • Ähnliche Themen

    Oben