Wie lang dürfen Dateinamen sein???

Diskutiere Wie lang dürfen Dateinamen sein??? im WinXP - Software Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo! Ich habe ein Frage bezüglich der länge von Dateinamen. Ich habe einen Ordner mit vielen Word Dateien und Unterverzeichnissen. Die...
O

okeih

Threadstarter
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
5
Hallo!

Ich habe ein Frage bezüglich der länge von Dateinamen. Ich habe einen Ordner mit vielen Word Dateien und Unterverzeichnissen. Die Dateinamen sind teilweise sehr lang. Die längsten sind so ca. 55 Zeichen. Auf meinem Rechner (XP) habe ich damit gar keine Probleme. Allerdings möchte ich dieses Ordner auf andere Rechner kopieren. Kopieren diesen dann ohne Probleme auf ein USB-Stick. Jetzt kommt es aber bei manch anderen rechnern zu Problemen beim raufkopieren. weil windows sagt, die Dateinamen seien zu lang. Das tritt allerdings nicht bei allen rechnern auf. Obwohl alle von mit getesteten XP hatte. Sollte das dort nicht einheitlich sein? Wie sieht es mit Windows 2000 aus. Ist es da ähnlich?
Und beim brenne auf CD bin ich doch auf 32 zeichen beschränkt oder?

Würde es gerne wissen, damit ich weiß wie lang ich die Dateinamen max. machen darf, damit ich beim kopieren auf andere Rechner keine Probleme bekomme.

Vielen Dank im vorraus!

Gruß Heiko
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Die maximale Länge eines Dateinamen ist abhängig vom Dateisystem und nicht vom Betriebssystem.

Es kann sein, dass einige der XP-Rechner noch (aus welchen Grund auch immer) ein FAT32-System haben und deshalb nichts mit den überlangen Pfadnamen anfangen können.

Genaue Daten über den Umfang den Dateinamen haben dürfen findest du in der Windows-Hilfe indem du einfach den Namen des Dateisystems suchst.


Bei CDs kannst du im ISO9660 11 Zeichen (8+3 Zeichen für Erweiterung) verwenden. Normalerweise nehmen die meisten Brennerprogramme noch zusätzlich das Joilet-System. Damit kannst du dann bis zu 255 Zeichen lange Dateinamen machen. Das Brennprogramm sollte allerdings selber prüfen ob die Dateinamen für das aktuelle CD-Dateisystem geeigent sind. (Nero tud das automatisch)
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
"Offiziell" dürfen Dateinamen in Windows bis zu 255 Zeichen lang sein. Soweit die Theorie. :blush

Da allerdings die Anzahl der Zeichen des gesamten Pfades mitgerechnet werden, ist das in der Praxis wohl nicht zu empfehlen. Da kommen durch mehrere Ordnerebenen schnell eine Menge Zeichen im Pfad zusammen.

Was die Kompatibilität auf anderen Systemen und vor allen Dingen auch zu anderen Programmen anbetrifft, sollte man - wenn irgend möglich - soweit es geht auf unnötige Sonderzeichen (z. B. deutsche Umlaute) und selbst Leerzeichen verzichten. Damit kann es ganz schnell mal Probleme geben, auch wenn Windows diese grundsätzlich erlaubt.

Auf der diesbezüglich sicheren Seite ist man mit Dateinamen, die nur Zahlen, die Buchstaben A - Z sowie den Unterstrich (_) enthalten.
 
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
@DiableNoir
Standardmäßig wird die Überprüfung in Nero übergangen (lange Dateinamen erlauben).

@Ronny2
NTFS beherrscht 256 Zeichen lange Dateinamen.

Allerdings hat der Explorer einen Bug, sodass der gesammte Pfad in dem sich eine Datei aufhalten kann nur 255 Zeichen lang sein darf. Ansonnsten verweigert der Explorer den Zugriff. Mit der Console kommt man da weiter, daher ists zB möglich eine Batch zu schreiben mit der man Dateien vor dem Explorer "verstecken" kann.

Maximale Kompabilität erhällst du wohl sofern du das 8.3 Schema beibehälst. Also 8 Zeichen vor und 3 Zeichen hinter dem Punkt als Dateiendung. Außerdem solltest du nur klein schreiben, für Unix/Linux greifen case sensitive auf Dateisysteme zu.



Greetz Cyron
 
O

okeih

Threadstarter
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
5
Vielen Dank für eure Antworten! Hilft mir auf jedenfall schonmal weiter. Das Problem an der ganzen sache ist, das das ganze ein handbuch werden soll, an dem man an dem Dateinamen schon erkennt, wozu sie im Handbuch gehört und welche Version sie hat. Dabei wird es mit 8 Zeichen ziemlich eng.
Das Handbuch soll später in Apotheken verwendet werden. Diese verwenden (wenn sie dann überhaupt schon ein PC besitzen. ist nicht immer der fall!! :D ) überwiegend Windows PC´s.

Ich möchte auf jedenfall das das ganz Kompatibel zu Win XP, WIN 2000, WIN ME und WIN 98 ist. Ich achte auf jedenfall auf die max. Pfadlänge wegen 256 Zeichen. Werde nur kleinbuchstaben,0-9, und "_" verwenden. Muß ich für WIN 98 noch was beachten? Wie lang dürfen sie da sein?

Dankschön!
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Also Groß-/Kleinschreibung kannst du eigentlich normal verwenden. Auch Umlaute und einge Sonderzeichen sind im Normalfall kein Problem, wenn es sich überall um NTFS handelt.

Wenn du aber so ein Handbuch machst, dann solltest du eher eine entsprechende Software verwenden, die alles in einer Datei zusammenfasst. Sehr gut geeignet wäre eine PDF-Datei.

Aber du kannst das auch recht einfach mit der kostenlosen Version von CueCards machen.
 
O

okeih

Threadstarter
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
5
Ja das mit einer PDF Datei habe ich auch schon überlegt. So wie ich es umsetzen möchte, kann ich es aber nicht per PDF machen.
Würde nur noch gerne wissen wie lang ein Dateiname max. sein darf, damit es unter WIN XP, 2000, ME und 98 sicher läuft. Oben wurde schon 8 + 3 Zeichen erwähnt, dann hätte ich die größtmögliche Kompalibilität auf allen Systemen. Mit 8 Zeichen werde ich aber nicht auskommen. Wenn ich das auf die oben genannten Win Systeme beschränke. Wie lang darf dann eine Datei sein?
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Hast du denn schon CueCards ausprobiert? Glaube das sollte sich sehr gut für deine Aufgabe eignen, weil du da alles sogar verschachteln kannst.

Sonst musst du halt darauf aufpassen, dass der Pfadname insgesamt nicht 255 Zeichen überschreitet. Der Länge des Dateinamen musst du also die Länge des Pfades abziehen.

Damit auf allen Rechnern die Pfade gleich sind, kannst du evtl mit dem Subst-Befehl ein virtuelles Laufwerk einrichten. Oder du machst alles auf ein CD-Image und mountest dieses auf den Rechnern.

Die allerbeste Lösung dafür wäre halt eine Datenbank. Aber das wäre auch entsprechend aufwändig. Vielleicht lässt sich sowas auch mit Access lösen, dann musst du nicht gleich eine MySQL-Datenbank aufbauen.
 
O

okeih

Threadstarter
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
5
Danke!

Das Problem ist das der Anwender das Handbuch nicht nur lesen soll, sondern es für seine individuellen zwecke anpassen soll. Das heißt es muß möglichst einfach gehen, gerade da Apotheker nicht gerade gute Computerkenntnisse haben. Da ist denke ich word die richtige wahl, weil damit die meisten noch am besten umgehen können.

Also nochmal Danke
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Aber Dateien die mit CueCards erstellt wurden kannst du ganz normal wie im Word bearbeiten. Der Umstieg sollte sicher keinem schwer fallen. :blush

Nur kann man halt sämtliche Texte in einer Datei haben und dort auch in verschiedene Kategorien verschachteln.
 
O

okeih

Threadstarter
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
5
Hmm das hört sich rein prinzipiell sehr gut an. Dabei gibt es aber ein Problem. Das ganze soll ein QM-Handbuch in elektronischer Form werden. Die Norm fordert, das änderungen am Handbuch gekennzeichnet werden müssen. Wir haben uns das so überlegt, das wir eine Versionnummer in dem Dateinamen haben und diese bei Änderung ein hoch gesetzt wird und die alte Datei in einen Ordner Verlauf kopiert wird. So kann man Änderung bei bedarf nachverfolgen. Wenn man es jetzt in einer Datei machen würde, würde das zu Problemen führen. Das ganze ist sehr komplex. Bei Änderungen wüßte man dann später gar nicht mehr, was man in der Datei geändert hat.

Wir wollten es von Anfang an gerne in einer Datei machen. Aber uns ist keine Lösung für das Problem Rückverfolgbarkeit von Änderungen eingefallen. Oder gibt es in dem Programm vielleicht irgendeine Funktion die ich nicht kenne?
 
DiableNoir

DiableNoir

Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Naja, man könnte bei jedem Text oben das Datum der letzten Änderung einfügen. kA ob das reichen wird.

Aber ich glaube bei dem ganzen ist eine Datenbank die einzig ware Lösung. Da lässt sich das alles ohne Probleme realisieren.

Mich wundert aber, dass es kein extra Programm für deine Bedürfnisse bzw. der Apotheker gibt.

Wenn es mehrere Personen gibt die das benöltigen und es keine entsprechende Software dafür gibt, würde sich eine Individualsoftware auszahlen. Du müsstest dich halt mit eine Softwarefirma zusammensetzen und die machen dir dann alles.

Ich könnte das auch. Aber zeitlich wäre das für mich leider unmöglich und alleine bräuchte ich sicher einen Monat um alles sauber auszuprogrammieren.


Sollte es einfach keine andere Möglichkeit geben, solltest du zumindest dafür sorgen dass auf jeden der Rechner das Dateisystem NTFS vorhanden ist. Mit dem CONVERT-Befehl lässt sich übrigends jede FAT32-Parttion in NTFS umwandeln, ohne dass diese formatiert werden müsste.

Dannach solltest du dafür sorgen, dass das Handbuch direkt hinter einem Laufwerksbuchstaben ist. Mit dem SUBST-Befehl kannst du ein virtuelles Laufwerk einrichten. Dann ist es egal wo dein Handbuch auf der Platte liegt.

Die Dateinamen solltest du aber trotzdem so kurz wie möglich halten. Wenn du insgesamt nicht mehr als 255 Zeichen im Pfad hast, sollte alles funktionieren.
 
Thema:

Wie lang dürfen Dateinamen sein???

Sucheingaben

wie lang darf ein dateiname sein

,

wie lange darf ein Dateiname sein

,

excel max lenge dateiname

,
fat32 dateinamen länge
, windows wie lange dürfen dateinamen sein, windows xp explorer lange dateinamen , wie lang sollten maximal Ordnernamen für Windows sein, wie lang darf ein Dateiname sein?, wie lang dürfen dateinamen sein, Wie viele Zeichen sind im Dateinamen zulässig (exel), wie lang darf das verzeichnis in windows beim kopieren sein, Wie lang daf der Name eines Exceldokuments sein, wie gross soll eine datei name bei windows sein, maximale länge eines Ordnernamens, länge dateiname, lange kurze dateinamen konvertieren wie macht microsoft das, Kann ein Dateiname zu lang sein, windows xp datei namen zu lang, dateinamenlänge auf fat32 prüfen

Wie lang dürfen Dateinamen sein??? - Ähnliche Themen

  • Wie lange kann man noch Threema auf Windows 10 Smartphones nutzen?

    Wie lange kann man noch Threema auf Windows 10 Smartphones nutzen?: Hallo Windowsfreunde! Ich habe noch ein gutes altes Lumia 950 und würde es für Threema nutzen wollen, da es dies ja nach wie vor noch gibt. Die...
  • Lange Pfade - Bug - msg-Dateien ohne Vorwarnung überschreiben

    Lange Pfade - Bug - msg-Dateien ohne Vorwarnung überschreiben: Ein Kollege von mir speichert Emails nicht in einer *.pst-Datei ab, sondern als msg-Dateien in seinen Dateipfaden. Da er schon mehrmals an die...
  • Lange Pfade - Bug - Keine Abfrage vorm Überschreiben

    Lange Pfade - Bug - Keine Abfrage vorm Überschreiben: Ein Kollege von mir speichert Emails nicht in einer *.pst-Datei ab, sondern als msg-Dateien in seinen Dateipfaden. Da er schon mehrmals an die...
  • Win8.1 Pro - booten dauert sehr lange - gibt es Möglichkeiten zum Herausfinden was am PC passiert?

    Win8.1 Pro - booten dauert sehr lange - gibt es Möglichkeiten zum Herausfinden was am PC passiert?: Hallo, ich habe trotz SSD Laufwerk sehr lange Bootzeiten ( ca. 1.5 Minuten). Sowohl die Windows eigenen Möglichkeiten (bootlog, etc.) als auch...
  • Windows Key zu lang

    Windows Key zu lang: Hi ich habe vor kurzem einen Office PC von einem bekannten bekommen den ich aufbereiten sollte. Er hat mir eine Originale Kopie von Windows 7 Home...
  • Ähnliche Themen

    Oben