GELÖST Wie ist das jetzt mit 2 oder 4 Kernen zu arbeiten?

Diskutiere Wie ist das jetzt mit 2 oder 4 Kernen zu arbeiten? im Prozessoren Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo in die Runde, da ich kurz vor mehreren Anschaffungen bin und mir die Finger am wundgoogeln bin mal folgende, technische Fragen zu den...
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Hallo in die Runde,

da ich kurz vor mehreren Anschaffungen bin und mir die Finger am wundgoogeln bin mal folgende, technische Fragen zu den Mehrkern CPUs.

Wenn ich z.B. bei meinem DAD am PC ( P-IV 3000 HT ) Nero Recode2 laufen habe kann ich über den Windows 2000 Taskmanager in den laufenden Prozessen mit der rechten Maustaste beide Kerne für recode.exe auswählen.

Kann ich dann z.B. beim Phenom 9700 alle vier CPU Kerne über den Windows Taskamager an eine Anwendung vergeben???

Ich hab immer gelesen das die 4-Kern CPUs noch lange für die Katz sein sollen da wenige Anwendungen diese Kerne überhaupt unterstützen.

Aber wenn ich doch per Taskmanager xbeliebig die Kerne verteilen kann sind doch die 4-Kerner das Beste überhaupt oder?????


Ich versteh des net???
 
S

seppjo

Gast
Der Leitungsgewinn durch 4 Kerne hält sich in der heutigen Zeit (Softwarebedingt) noch in Grenzen. Es springen im Normalfall zwischen 0 bis max 30% Geschwindigkeitsgewinn raus. Außerdem gibt es immer noch architekturische Probleme in denen die Kerne konkurrieren.
Deswegen vorerst bringt höherer Takt auch mehr Performance. Mehr Kerne, schnellerer Speicher oder 64Bit haben kaum eine Auswirkung.
http://www.winboard.org/forum/allgemeines/78615-geloest-prozessorzugehoerigkeit-dauerhaft-einstellen.html
http://3d-center.de/artikel/2007/10-28_a.php
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Also wenn ich jetzt z.B.

den Phenom 9700 auf 4x3000Mhz pumpe ( soll auf der Messe super geklappt haben )

Und dann im Windows Taskmanager ALLE 4 Kerne, also 4x3000Mhz auf NERO Recode einstelle dann muss der Encoding Vorgang doch gegenüber meinem AthlonXP3000+

circa 4x schneller laufen oder???

Das ist alles was mich interessiert.

Kann man dann nicht so rechnen als ob ich einen Singlecore mit 12.000 Mhz habe???


Ich hab deine Links verfolgt aber wirklich schlau geworden bin ich daraus nicht.
 
A

AlienJoker

Gast
Nur, wenn nero Recode 4 kerne unterstützt, sonst hast du gar keinen vorteil.
Ergo kannst du so nicht rechnen.
Ich denke, bei Nero Recode werden 2 kerne was bringen (die werden glaube unterstützt), aber auch keine 100% Vorteil gegenüber einem, eher so 50%
 
B

buma

Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge
2.705
Auch wenn du alle Kerne für eine Software freigibst, bringt es dir nichts wenn das Programm nicht mit 4 Kernen umgehen kann ;)

Die Kerne werden einfach nicht von dem Programm ausgelastet..
_______

Du darfst Taktraten nicht addieren


Taktrate ist nicht die "PS-Zahl" wie viele glauben, sondern die gibt nur an wie oft pro Sekunde Daten übertragen werden (grob gesagt).

Wenn 1 Kern z.B 1000 mal/sek Daten überträgt, dann übertragen auch 4 Kerne die Daten 1000 mal/sek. Nur werden halt mehr Daten übertragen, bzw. alles schneller "ausgerechnet" :aah
 
A

AlienJoker

Gast
sie werden nicht nur "nicht ausgelastet", sie werden überhaupt nicht verwendet
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
OK,
ich glaube jetzt kommen wir der Sache näher:

Wenn ich also per Taskmanager alle 4 Kerne an Recode vergebe, dürfte dann unter der CPU Auslastung aller Kerne gemeinsam 50% stehen da Recode nur 2 erkennen kann.

Hab ich das so richtig verstanden?
 
A

AlienJoker

Gast
Die frage ist, ob Nero Recode ÜBERHAUPT mehrere Kerne unterstützt, wenn ja, siehst du dadurch, wieviele.
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
Also bei dem popeligen P-IV 3000HT kann ich beide Kerne anwählenund beide Kerne zeigen im Taskmanager 100% an.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

seppjo

Gast
@Terrabyte,
deine Rechnung geht nicht auf. Was ich oben geschrieben hab ist einfach Fakt. Genauer drauf eingehen wird schwer. Es hängt mit Cache, konkurrierende Tasks, Multithreading... zusammen. 0-30% mehr holst du da nicht raus.
Bei Serveranwendungen sieht das anders aus. Da dürfte man bis zu max. 100% rausholen.
Stell Dir einfach vor die Kerne wären Dumm und man muss denen erstmal erklären wie sie sich die Aufgaben aufteilen. Da es aber keine Menschen sind musst du denen irgend eine Logik der Aufteilung mitgeben. Das ist gar nicht so leicht ohne dass die sich die Arbeit gegenseitig wegnehmen und zum schluss ein gemeinsames Ergebnis vorlegen. Außerdem stehe sich die vier Kerne auch manchmal im Weg. :D
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
@Terrabyte,
deine Rechnung geht nicht auf. Was ich oben geschrieben hab ist einfach Fakt. Genauer drauf eingehen wird schwer. Es hängt mit Cache, konkurrierende Tasks, Multithreading... zusammen. 0-30% mehr holst du da nicht raus.
Bei Serveranwendungen sieht das anders aus. Da dürfte man bis zu max. 100% rausholen.
Stell Dir einfach vor die Kerne wären Dumm und man muss denen erstmal erklären wie sie sich die Aufgaben aufteilen. Da es aber keine Menschen sind musst du denen irgend eine Logik der Aufteilung mitgeben. Das ist gar nicht so leicht ohne dass die sich die Arbeit gegenseitig wegnehmen und zum schluss ein gemeinsames Ergebnis vorlegen. Außerdem stehe sich die vier Kerne auch manchmal im Weg. :D
Ok, deine Erklärung leuchtet mir so langsam ein.
So ähnlich hat mir mal unser Grafiker erklärt warum die alte APPLE Kiste schneller ist wie ein neuer Windows PC.
Da die Softwarre beim MAC eben GENAU an die Hardware angepasst ist.


Also bedeutet das konkret das ein gepimpter Phenom

4x3000Mhz

grade mal 30% schneller ist als

mein XP3000+ ???
 
A

Angelus666

Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
100
Alter
38
Standort
88662 Überlingen
Also wenn ich jetzt z.B.

den Phenom 9700 auf 4x3000Mhz pumpe ( soll auf der Messe super geklappt haben )

Und dann im Windows Taskmanager ALLE 4 Kerne, also 4x3000Mhz auf NERO Recode einstelle dann muss der Encoding Vorgang doch gegenüber meinem AthlonXP3000+

circa 4x schneller laufen oder???

Das ist alles was mich interessiert.

Kann man dann nicht so rechnen als ob ich einen Singlecore mit 12.000 Mhz habe???


Ich hab deine Links verfolgt aber wirklich schlau geworden bin ich daraus nicht.

1. Taktraten niemals addieren^^
2. Messe, Engineering Samples etc sind keine Maßstäbe (was du meinst war glaub sogar ne spider plattform... wo sie 30000 3dmarks im 06 erreicht hatten und nie bestätigt wurde ololol)
3. der phenom lässt sich afaik schlecht übertakten! den kannst du nich mit nem Q6600 von der taktbarkeit vergleichen!

/EDIT: du kannst die K8 und K10 architektur nicht mit deinem athlon xp vergleichen... mehr leistung pro takt etc
 
T

Terrabyte

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
907
Alter
42
1. Taktraten niemals addieren^^
2. Messe, Engineering Samples etc sind keine Maßstäbe (was du meinst war glaub sogar ne spider plattform... wo sie 30000 3dmarks im 06 erreicht hatten und nie bestätigt wurde ololol)
3. der phenom lässt sich afaik schlecht übertakten! den kannst du nich mit nem Q6600 von der taktbarkeit vergleichen!
Du machst mich fertig :blink

Das stand bei Tomshardware glaube ich, wo die den Phenom in der für Medienvertreter vorbereiteten Halle auf 4x3000 Mhz gepimpt hatten.

Wie bekomm ich denn einen verlässlichen vergleich zwischen

dem Phenom und nem alten Athlon XP3000+ @2200 Mhz???
 
A

AlienJoker

Gast
Geschwindigkeit ist immer Anwendungsbasiert, vor allem der Geschwindigkeitszuwachs/Abfall bei einem CPU-Vergleich. ergo kannst du da jedes beliebige ergebnis finden, abhängig von der Testsuite.
 
K

krebs83

Mitglied seit
10.07.2006
Beiträge
85
@ Terrabyte: ich kann nur bestätigen das nero vision (nero8) alle vier kerne nutzt und es ist einfach nur geil, divx to dvd in 20 - 40 min.
 
A

Angelus666

Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
100
Alter
38
Standort
88662 Überlingen
@ Terrabyte: ich kann nur bestätigen das nero vision (nero8) alle vier kerne nutzt und es ist einfach nur geil, divx to dvd in 20 - 40 min.
@Terrabyte: Du solltest dir einfach die frage stellen wie oft du filme und mp3s encodest und wieviel du zockst bzw was! Danach kannst du abwägen und ne CPU aussuchen! Es bringt eigentlich nichts über die vor und nachteile von dual und quad cores jetz hier zu diskutiern bevor du dir nich selber sicher bist wo du das gerät nun schwerpunktmässig einsetzt! Zocken und encoden kannst du mit beiden... und das um längen besser als mit deinem athlon xp!!

mfg
 
Thema:

Wie ist das jetzt mit 2 oder 4 Kernen zu arbeiten?

Oben