Wie heiß darf ein Athlon XP 2400+ werden?

Diskutiere Wie heiß darf ein Athlon XP 2400+ werden? im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hi, da ich den Standard-Prozessorlüfter des PCs meiner Freundin etwas verleisern will habe ich eine Lüftersteuerung eingebaut. Ohne Drosselung...
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.036
Alter
37
Hi,

da ich den Standard-Prozessorlüfter des PCs meiner Freundin etwas verleisern will habe ich eine Lüftersteuerung eingebaut. Ohne Drosselung des Lüfters ist der CPU allerdings schon bei 59°C (Idle) ich weiß das die XP im gegensatz zu den 64er noch einiges heißer waren, aber wo die Temperaturgrenze ist weiß ich nicht.
Ach so, CPU Lüfter habe ich vorhin erst gesäubert, daran liegt es schon mal nicht das die Temperatur so hoch ist. Wenn eine Drosselung des Lüfters nicht Empfehlenswert ist werde ich es natürlich sein lassen oder eine Ersatzkühllösung besorgen müssen.

Danke schon mal, Gruß

JumpingJohn
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
Ach so, CPU Lüfter habe ich vorhin erst gesäubert, daran liegt es schon mal nicht das die Temperatur so hoch ist. Wenn eine Drosselung des Lüfters nicht Empfehlenswert ist werde ich es natürlich sein lassen oder eine Ersatzkühllösung besorgen müssen.

gesäubert und hoffentlich eine GUTE Kühlpaste beim Neuinstallieren verwendet - vor allem NICHT ZUVIEL - das bringt mehr Wärme als Kühlung.

Mein Intel ist z.B. mit ASUS-Einstellungen (SILENT) auf ca. 60-62°C andauernd - EGAL was ich mache! Nur die Drehzahl des Lüfters ändert sich und das ist halt ein guter.

Du solltest einen sehr guten Lüfter einbauen, und keine Drehzahlsteuerung. Das sollte das Board selbst über das BIOS machen bzw. der Lüfter über seine Sensoren.

Empfehlenswert ist hier Noiseblocker: http://www.noiseblocker.de/de/produktmeta_cpukuehler.php
Mike
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
bei allen CPUs kannst du dir denken, 65°C sind zuviel.

Übertreiben muss man auch nicht gleich :D

45-70 °C (CoreDuo) -- Normalbereich
75°C -- Warnung das es heiß wird
80°C -- Prozessorabschaltung

Defekt wird bei einem Intel nichts (wenn nicht übertaktet)

Man kann die Prozessortemperatur nicht vereinheitlichen. Ein Core2Duo mit 65°C wäre allerdings seltsam ;)
 
F

Freak-X

Gast
Übertreiben muss man auch nicht gleich

45-70 °C (CoreDuo) -- Normalbereich
75°C -- Warnung das es heiß wird
80°C -- Prozessorabschaltung

Defekt wird bei einem Intel nichts (wenn nicht übertaktet)
Es geht hier aber nicht nur um die akute, sondern auch um die dauerhafte Temperatur. Oder willst du mir ernsthaft erzählen, dass dich dauerhafte 75°C nicht beunrugigen würden?

Für mich gilt, egal welche Makre oder welches Modell:

HDD: Maximal 50°
CPU: Maximal 60°C
GPU: Maximal 70°C
Chipsatz: Maximal 70°C

Ich weiß, das ist übervorsichtig und es geht vor Allem bei GPU's noch deutlich mehr (Ich selbst hatte da schon mal 124°C ;) ), aber meine Hardware ist mir halt was wert und dauerhaft können diese überhöhten Temperaturen ja auch nicht gut sein.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
Oder willst du mir ernsthaft erzählen, dass dich dauerhafte 75°C nicht beunrugigen würden?

?? die hat ja hier keiner - oder hab ich was überlesen ?? Ich selbst habe (Post 2) dauerhafte - aber regulierte - 60-62°. ASUS wird schon wissen ;)

75 gleich nach dem Start würden mir schon zu denken geben - deshalb auch mein Hinweis auf ORDENTLICH angebrachte Kühlpaste, guter Lüfter etc.
 
F

FWAR86

Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
801
Alter
34
Ort
Deutschland
Es geht hier aber nicht nur um die akute, sondern auch um die dauerhafte Temperatur. Oder willst du mir ernsthaft erzählen, dass dich dauerhafte 75°C nicht beunrugigen würden?

Für mich gilt, egal welche Makre oder welches Modell:

HDD: Maximal 50°
CPU: Maximal 60°C
GPU: Maximal 70°C
Chipsatz: Maximal 70°C

Ich weiß, das ist übervorsichtig und es geht vor Allem bei GPU's noch deutlich mehr (Ich selbst hatte da schon mal 124°C ;) ), aber meine Hardware ist mir halt was wert und dauerhaft können diese überhöhten Temperaturen ja auch nicht gut sein.

hmm bei hdd habe ich grundsätzlich um die 50°C trotz festplattenkühler und einem schubfach abstand im gehäuse. warum?! festplatten: wd 2x 120 GB 7200 R/PM und sataII.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
Ich vertraue auf ASUS und die vorgeschlagenen Werte des Chipsatzes.
Und bezüglich Haltbarkeit der Teile - Die müssen ja nicht 15-20 Jahre halten :D (was sie würden, bei optimaler Benutzung). Nach 5-6 Jahren tauscht doch jeder seine Teile aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
41
Ort
Hessen
Schön, das hier wieder eine Temperaturdiskussion ausgebrochen ist :rofl1
Ich denke, bei der Temperatur kommt es immer darauf an, WAS genau die CPU alles berechnen muss. Sollte diese im Normalzustand sein, sprich only Windows, dann stimme ich allen Kollegen hier zu und sage, ist definitv zu heiß.

Sollten aber irgendwelche Anwendungen im Hintergrund laufen, umwandeln von Filmen, berechnen großer Grafiken bzw, Fotoarbeiten, dann würd ich sagen ist das noch im grünen Bereich.

Ich schätze ebenfalls, wenn die CPU über 70 Grad heiß wird, liegt ein Wärmeproblem vor, den man mithilfe von Gehäuselüftern in den Griff bekommen kann.
Wie heiß sind denn die anderen Komponenten? Weisen diese die gleiche bzw ähnliche Temperatur auf, schätze ich, das ein Gehäuselüfter Wunder vollbringen kann.

Gruß Hoschi347
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.036
Alter
37
Also, der CPU und der entsprechende Boxed-Kühler sind nicht neu eingebaut worden, nur gesäubert. Damals wurde der Kühler mit dem bereits vorhandenen Wärmeleidpad eingebaut, hatte damit auch noch nie Probleme auch bei anderen Prozessoren, der Rechner hatte bislang auch noch keine Abstürze wegen zu hohen Temperaturen. Will nur das er etwas leiser wird und wenn es nur im XP bzw. Office betrieb ist. Habe auch schon an einen Zalman Kühler gedacht, hab mir da auch schon was feines bei Alternate rausgesucht. Siehe hier! Anwendung der Wäreleitpaste ist mir aus diversen Anleitung unteranderen aus der GameStar und eigener Erfahrung mit meinem nun passiven Northbrigth-Kühler bekannt.

Gut, entweder muss ich die Temperaturen weiterhin im Augebehalten oder zum neuen CPU-Lüfter greifen.

Achja, wenn ich schon dabei bin. Im Everest bekomme ich die Temperaturen von 4 Sensoren angezeigt, 3 kann ich eindeutig zuordnen, aber ih weiß nicht für was Aux steht, könnte das die Grafikarte sein? Wenn ja finde ich es seltsam das ich diese Temperatur nicht im Treiber angezeigt bekomme! Hab das ganze mal als Screenshot beigepackt.
 

Anhänge

  • Everest_Screenshot.JPG
    Everest_Screenshot.JPG
    76,3 KB · Aufrufe: 128
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
AUX ist die Bezeichnung für einen zusätzlichen Anschluss an Verstärkern oder Soundkarten (Erweiterungskarten) im PC – und HiFi-Bereich.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.036
Alter
37
Ja, aber außer einer WLAN-Karte ist kein zusätzliches Gerät angeschlossen.
die WLAN-Karte hab ich auch bei mir drin und die hat keinen eigenen Sensor, für was auch!
 
L

loewenherz22465

Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
105
Alter
56
Hi,

also laut dieser Tabelle:

http://www.pc-erfahrung.de/fileadmin/php-skripte/cpu_tabelle.php?cputabelle=Desktop

darf die CPU maximal 85° haben.
Da finde ich 59° im Idle doch schon an der Grenze und würde das Geld lieber in einen neuen Kühler samt Lüfter investieren, statt in eine Lüftersteuerung.

Hatte mal einen Athlon XP 3000+, der lag mit einem Arctic-Kühler und Arctic Silver 5 Wärmeleitpaste bei max 68°.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
@jumpingjohn
Wenn die Temperatur so wie am Bild konstant bleibt ist alles o.k. sollte die Drehzahl eigentlich regeln.

AUX: Gehäuselüfterbezeichnung - auch als Chassis-Fan bezeichnet.
 
PsYch0

PsYch0

Casemodder
Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
2.730
Alter
31
Ort
Oldenburg
nimm den zalman (den ich empfohlen hab)
:sing

der is super, hab den auch...
 
Thema:

Wie heiß darf ein Athlon XP 2400+ werden?

Wie heiß darf ein Athlon XP 2400+ werden? - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht Acer Travelmate 8371-352G16N Timeline (13,3'): Die Timeline-Reihe von Acer ist eine Notebookreihe, bei der Acer bei hoher Qualität eine Akkulaufzeit von mindestens 8 Stunden verspricht. Dies...
Wie heiß darf die North Bridge werden?: Ich habe ein Asus A8N-SLI Deluxe. Habe die aktive Kühllösung gegen eine passive von Zalman ersetzt. Ich habe außerdem eine Lüftersteuerung...
Aufrüsten von AMD XP 2400+ auf ???: Hallo Forengemeinde, ich möchte mir gerne eine neue CPU besorgen, nur habe ich da zu wenig Erfahrung was das Beste ist. Mein Board ist ein ASUS...
Probleme nach Umbau: Meine Hardware: MainBoard: ASRock K7S41 (Mini Board ) :rolleyes: Grafikkarte: [AGP] MSI NX 6600 GT CPU: AMD Athlon XP 3200+ Ich hoffe es...
AMD Athlon XP? becoming cooler with this Patch: <span style="color:#CC0000">!Achtung: Ich übernehmen keine Verantwortung für eventuelle Schäden oder Datenverluste. Ihr gebraucht diesen Tipp auf...
Oben