Werden XP-Raubkopien von Microsoft abgeschaltet?

Diskutiere Werden XP-Raubkopien von Microsoft abgeschaltet? im IT-News Forum im Bereich IT-News; So, jetzt ich auch mal: @alle, die es angeht Es sollte schon jedem klar sein, daß wir WGA und alles drum herum nicht MS, sondern denjenigen...
#61
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
5.678
Alter
59
Ort
Klosterneuburg/Österreich
So, jetzt ich auch mal:
@alle, die es angeht
Es sollte schon jedem klar sein, daß wir WGA und alles drum herum nicht MS, sondern denjenigen verdanken, die MS Software illegal nutzen. MS macht nichts anderes, als jeder von uns an deren Stelle auch machen würde, nämlich den Diebstahl ihres Eigentums zu verhindern.

Ungebetener Rat ist zwar selten willkommen, aber das ist mir hier mal egal:
Ich würde hier einigen Usern dringend empfehlen, an ihrer Rechtsauffassung zu arbeiten!
 
#62
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
...wenigstens gibt es ein paar vernünftige Menschen hier :danke
 
#63
N

Nuttenpreller

Gast
Also wenn ich das richtig verstehe dann Kaufe ich etwas aber dar es nicht frei nutzen sondern muss immer erst den Hersteller Fragen ob und wie ich das nutzen darf!

Komisch?????

Ich habe es doch gekauft also ist es doch mein Eigentum, oder?

Ich sehe das so, da war mal so ein Zwerck der schrie, "wollt ihr den totalen Krieg" und alle schrieen "ja........"

Nun ist das so wie mit den Zwerck, "Wollt ihr ein Betriebssystem das sehr teuer ist, das ich kontrollieren kann und abschalten kann?"

ICHSAGENEIN und du?
 
#64
Moosman

Moosman

Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
280
Nuttenpreller hat gesagt.:
Also wenn ich das richtig verstehe dann Kaufe ich etwas aber dar es nicht frei nutzen sondern muss immer erst den Hersteller Fragen ob und wie ich das nutzen darf!
Genau, denn du kaufst nicht das Produkt selber, sondern nur die Lizenz, dieses Produkt zu nutzen, also im Grunde nur das Nutzugsrecht.

Aus diesm Grund ist folgendes Verständnis...

Nuttenpreller hat gesagt.:
Ich habe es doch gekauft also ist es doch mein Eigentum, oder?
...nicht richtig.

Das ist erst mal gar nicht so leicht zu verstehen, da es schon einiges an Abstraktionsvermögen voraussetzt und es vor allem nirgendwo explizit draufsteht!
Das ist für mich die eigentliche Kundenverarsche: Wenn man etwas kauft, sollte man zum Kaufzeitpunkt genau darauf hingewiesen worden sein, worum es sich bei der Kaufsache wirklich handelt. Gut, man könnte sagen, dass das inzwischen allgemein bekannt sein sollte, aber die Werbung für die positiven Seiten eines Produkts klingt halt besser als der Hinweis auf potentielle kundenverschreckende "Nebenaspekte"... that`s life, man!

Dennoch gibt es für mich keinen Grund, mit fragwürdigen Vergleichen zu versuchen, seinen eigenen Unwillen, das bereits ziemlich alte Prinzip der Softwarelizenzen zu verstehen, zu rechtfertigen: Shame on you, Nuttenpreller!

Mit diesem Hintergrund finde ich das Verhalten von Microsoft absolut in Ordnung und wundere mich sowieso ein wenig, dass andere Hersteller noch nicht auf diesen Trichter gekommen sind - wahrscheinlich ist iei rechtliche Situation hierbei nicht ganz unzweifelhaft. Zum anderen ist der Verlust großer Softwarehersteller durch ein Paar bei Privatnutzern eingesetzten Raubkopien wahrscheinlich zum einen verschmerzbar und zum anderen ein wohl einkalkulierter Weg, ohne großartige Kampagne für das jeweilige Produkt zu werben: Auch Raubkopierer sind eine wohluntersuchte Nutzergruppe, und sie werden geduldet.

Wer kostenlose Software aller Art haben möchte, hat doch heute so gute Möglichkeiten wie nie zuvor! Wer aber lizenzgebundene Software haben möchte, muss halt dafür zahlen. So einfach ist das.

Lustig finde ich aber den "Zwerck" - mit der heftigste Rechtschreibfehler, den ich in der letzten Zeit gesehen habe: War das Absicht?

so long - Moosman
 
Zuletzt bearbeitet:
#65
N

Nuttenpreller

Gast
@Moosman

Ich versuchte das ganze ein wenig zu erheitern. Zwerck(g) usw....

Nein ich finde du hast zwar recht aber es ist halt so das Microsoft glaubt die Menschen sind dumm. Ich muss sagen Microsoft hat sogar Recht damit. Erst wurde WGA auf freiwilliger Basis eingeführt, dann als Sicherheitsupdate getarnt für alle, als dann der Schwindel aufgeflogen ist wurde es wieder geändert, bis zum nächsten Trickdiebstahl.

All diese Sachen findet man hallt nicht bei MAC oder Linux.

Zum Thema Raubkopien! Täglich werden Weltweit tausende von Videorecordern, Playstations, CD/DVD's und andere Produkte geklaut und illegal weiterverkauft. Was wäre nun wenn täglich jemand dein Haus oder deine Wohnung durchsuchen will, um evt. zu überprüfen ob sich bei dir ein gestohlenes Objekt befindet. Niemand würde sich das gefallen lassen. Aber bei der Software da lassen sich die Menschen sowas gefallen. Die ganzen aktivitäten von RIA und Co. sind illegal und ist mit einen illegalen Einbruch zu vergleichen. Das selbe trifft auf Microsoft zu, er bricht in einen Computer ein um angeblich zu überprüfen ob illegale Microsoft Software vorhanden ist.

Demnächst bricht ein privater Ermittler der für VW ermittelt (nur ein Beispiel) dein Auto auf um zu sehen ob du nicht vielleicht illegale Ersatzteile made in (3rd world) zur Reparatur benutzt hast und verklagt dich dann wegen Produkt Piratery! Ganz zu schweigen von den Schaden den er anrichtet und den du dann auch noch tragen sollst.

Bei Microsoft passiert nichts anderes. Viele ehrliche Nutzer hatten nach dem WGA Update Probleme mit ihren Computer, und alle besitzen ein Legales Windows! Bei vielen Usern musste eine neue Installation des Betriebssystems durchgeführt werden. Wer haftet für den Schaden?
 
#66
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Nuttenpreller hat gesagt.:
All diese Sachen findet man hallt nicht bei MAC oder Linux.
Leider findet man dort vieles nicht, sonst müssten sich die Leute kein illegales XP beschaffen. :satisfied
Nuttenpreller hat gesagt.:
Zum Thema Raubkopien! Täglich werden Weltweit tausende von Videorecordern, Playstations, CD/DVD's und andere Produkte geklaut und illegal weiterverkauft. Was wäre nun wenn täglich jemand dein Haus oder deine Wohnung durchsuchen will, um evt. zu überprüfen ob sich bei dir ein gestohlenes Objekt befindet. Niemand würde sich das gefallen lassen.
Mal abgesehen davon, dass der Vergleich hinkt: die GEZ macht es so (und das ganz offiziell). Du wirst es nicht glauben, aber die Leute lassen es sich gefallen.
Nuttenpreller hat gesagt.:
Aber bei der Software da lassen sich die Menschen sowas gefallen. Die ganzen aktivitäten von RIA und Co. sind illegal und ist mit einen illegalen Einbruch zu vergleichen. Das selbe trifft auf Microsoft zu, er bricht in einen Computer ein um angeblich zu überprüfen ob illegale Microsoft Software vorhanden ist.
Ein "Einbruch" bei dem weder etwas gestohlen noch beschädigt wird.
Nuttenpreller hat gesagt.:
Bei Microsoft passiert nichts anderes. Viele ehrliche Nutzer hatten nach dem WGA Update Probleme mit ihren Computer, und alle besitzen ein Legales Windows! Bei vielen Usern musste eine neue Installation des Betriebssystems durchgeführt werden. Wer haftet für den Schaden?
Was gab/gibt es denn für Probleme? Hast Du einen Link hierzu?
 
#67
A

andreasm

Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7
Irgendwie sind die doch blöde und verärgern die treuen, ehrlichen Kunden immer mehr.

Es ist ja schon ok, Raubkopien zu verhindern... aber wenn dann alle darunter leiden müssen?

Für viele Leute ist Linux einfach keine Alternative, da die meisten Programme ja auf Win laufen.
 
#68
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
andreasm hat gesagt.:
Es ist ja schon ok, Raubkopien zu verhindern... aber wenn dann alle darunter leiden müssen?
Wer muss denn darunter leiden bzw. in welcher Form? Hattest Du bisher Probleme mit WGA? Wenn ja, welche?
 
#69
A

andreasm

Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7
Lies nochmal... ich habe ja das Wort "dann" verwendet. Wer weiß was noch kommt, momentan hab ich jedenfalls noch keine Probleme
 
#70
Moosman

Moosman

Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
280
Nuttenpreller hat gesagt.:
Erst wurde WGA auf freiwilliger Basis eingeführt, dann als Sicherheitsupdate getarnt für alle, als dann der Schwindel aufgeflogen ist wurde es wieder geändert, bis zum nächsten Trickdiebstahl.
Na ja, Diebstahl sehe ich hier nirgends. Man sollte nur darauf achten, dass MS sich im Rahmen der EULA bewegt - und bis jetzt ist das eigentlich der Fall.

Nuttenpreller hat gesagt.:
All diese Sachen findet man hallt nicht bei MAC oder Linux.
Abslout richtig! Bei Linux wirst du das in der Form auch nie finden, beim MacOS liegt`s nur daran, dass es (noch) nicht so verbreitet ist: Die ließen sich ja bis vor kurzem Sonderhardware mit Sondereinsatzgebiet mit Sonderpreisen bezahlen. Das MacOS war dabei konkurrenzlos (bis auf Linux) und daher auch nicht im geringsten raubkopiergefährdet. Bei den neuen Intel-Macs sieht das schon ganz anders aus - zumindest theoretisch.

Nuttenpreller hat gesagt.:
Zum Thema Raubkopien! Täglich werden Weltweit tausende von Videorecordern, Playstations, CD/DVD's und andere Produkte geklaut und illegal weiterverkauft. Was wäre nun wenn täglich jemand dein Haus oder deine Wohnung durchsuchen will, um evt. zu überprüfen ob sich bei dir ein gestohlenes Objekt befindet. Niemand würde sich das gefallen lassen. Aber bei der Software da lassen sich die Menschen sowas gefallen. Die ganzen aktivitäten von RIA und Co. sind illegal und ist mit einen illegalen Einbruch zu vergleichen. Das selbe trifft auf Microsoft zu, er bricht in einen Computer ein um angeblich zu überprüfen ob illegale Microsoft Software vorhanden ist.

Demnächst bricht ein privater Ermittler der für VW ermittelt (nur ein Beispiel) dein Auto auf um zu sehen ob du nicht vielleicht illegale Ersatzteile made in (3rd world) zur Reparatur benutzt hast und verklagt dich dann wegen Produkt Piratery! Ganz zu schweigen von den Schaden den er anrichtet und den du dann auch noch tragen sollst.

Bei Microsoft passiert nichts anderes. Viele ehrliche Nutzer hatten nach dem WGA Update Probleme mit ihren Computer, und alle besitzen ein Legales Windows! Bei vielen Usern musste eine neue Installation des Betriebssystems durchgeführt werden. Wer haftet für den Schaden?
Deine Vergleich stimmen nicht. Es bricht niemand in deinen Computer ein, durchsucht das System, forscht nach Illegalem und lässt dich das alles auch noch bezahlen. Oben wurde es ja schon geschrieben: Nur Windows XP wird gezielt auf Legalität gecheckt. Dabei werden keine persönlichen Daten durchsucht oder sonstwie die Privatsphäre verletzt.
Allerdings sind wir leider nicht mehr wirklich weit entfernt vor diesem Szenario. Ich halte es datenschutzmäßig auch für einigermaßen bedenklich, einem Softwarehersteller zu erlauben, einen theoretisch sehr tiefen Einblick in die Daten anderer Leute zu nehmen. Das müsste noch besser und eindeutiger geregelt und eingeschränkt sein.
Den letzten Absatz halte ich ohne eindeutige Quelle für ein Gerücht.

Im Prinzip ist Microsoft mit seinem Windows als immer mehr ins Wanken geratender (durch Linux und auch Apple) quasi-Monopolist ein schöner Vorreiter: Die probieren erst mal alles mögliche aus und erschließen so auch unter anderem die Grenzen des Datenschutzes. Dabei sind sie ja zu unserem Glück nicht mal so richtig agressiv.
Auf jeden Fall muss man konstatieren, dass der gute alte Spruch von der Konkurrenz, die das Geschäft belebt gerade im Beispiel Betriebssystem für die Massen toll zutrifft: Wer mehr Individualität, mehr Sicherheit und vor allem mehr Rumgebastel (es mach ja durchaus Spaß) will, hat mit Linux heutzutage doch alle Möglichkeiten eines tollen kostenlosen Betriebssystems!
Und dass da die Spiele nicht laufen, ist so was von klar: Spiele kosten viel Geld in jeder Hinsicht, was einfach nicht zu Open-Source-Charakter von Linux passt, da es zu wenig Standards gibt, um Linux zu kommerzialisieren. Und das ist auch gut so.
Apples MacOS ist auch interessant, aber weniger für die bestelwütigen und daher leidensfähigen Poweruser, sondern für die Ergebnisorientierten, die Produktiven und dann natürlich auch die Stilbewussten. Die wollen alles aus einem Guss: Computer an und los geht`s ohne komischen Schnickschnack. Aus diesem Grund haben die auch keine Probleme mit Raubkopien... es interessiert den normalen Mac-User nicht, welche Revision des OS-X er auf der Platte hat oder welche Tuningmaßnahmen usw. Apple fieserweise vor ihm als mündigem Anwender versteckt haben könnte. Klar wird es nun vielleicht eineige "Interessierte" geben, die mal einen Mac ausprobieren wollen, aber das wird genau so sein wie mit den neuesten optischen Gimmicks von Vista: Nach ein Paar Wochen interessierts niemanden mehr und es wird ausgeschaltet.

Na ja, kurz abgeschweift, aber Spaß gehabt :D

so long - Moosman
 
#71
N

NGEFan

Dabei seit
15.07.2006
Beiträge
1
also ihr tut ja grade alle so, dass die riesiegen profite von microsoft beim privatnutzer erzielt werden lol....

die hauptnutzer von microsoft windows xp, nt und wie sie nich alle heißen sind die firmen...
die problematik an der gesamten sache is das microsoft keine wahl lässt als windows...
nur mal als beispiel jetz aus meinen praktikum...
in einer firma in der ich jetzt vor kurzem war und gearbeitet hatte verwendete man den upsworldshop der es für größere firmen erst ermöglicht(und zwingend notwendig ist) waren in alle welt zu verschicken weil ups numal der größte lieferservice weltweit ist
und dieses programm geht nunmal nur mit windows..nix mit kompatibel mit linux oder so...
microsoft hat nunmal das monopol in bezug auf betriebssysteme... und so wirds auch immer sein. entweder wird konkurrenz aufgekauft oder zerschmettert.
deswegen kann sich microsoft jede schandtat leisten... was wollen denn die nutzer machen? windows nicht mehr benutzen und sich letztlich auf ein minimum beschränken?
zumal das betriebssystem völlig überteuert ist...
gehn wir mal einfach von aus das 80 millionen user in europa vertreten sind...

xp kostet 147 € bei amazon und jetzt rechnet mal wieviel profit ms damit macht weil keine konkurrenz vorhanden ist?
11'760'000'000....knappe 12 millarden €
unter fairen wettbewerb stelle ich mir etwas anderes vor.... zumal...wenn man von (stark) übertriebenen entwicklungskosten von 100 millionen € ausgeht(da die windows versionen letztlich sowieso nur ein win95 mit verbesserter software und besseren aussehen sind) und der cd-rohling freilich keine 50 cent kostet, der preis keinewegs gerechtfertigt ist....
da kann dann ms auch über sonstewas für klagen lachen....
ich weiß zb das jetzt erst vor kurzem ms 200 millionen dollar strafe zahlen musste weil sie irgendwelche eu bestimmungen verletzt soweit ich das mitbekam...und schon im vorjahr wegen der SELBEN sache auf 400 millionen verklagt worden war...
ms kann darüber wirklich nur müde lächeln...
durch das monopol und das daraus resultierende geld kann microsoft letztlich tun und lassen was es will....und damit noch mehr profit machen

ich mein was will man schon groß tun?den konzern schließen kann man nich, weil 90% aller rechner dieser welt mit windows laufen....
und die geldstrafen sind in angesicht zu microsofts reichtum eher lächerllich

und jetzt mal ne frage...woher wollt ihr denn bitte wissen das WGA "nur"
Rechnerdetails wie den Product Key der Windows-Installation, den installierter Officepakete, BIOS-Informationen bis hin zur Festplatten-Seriennummer ausspioniert???
also für meine begriffe ist das ein tiefer einschnitt in meine privatspähre meines virtual lives...
zumal es schon klagen gab in den usa von firmen wegen wga...
da hieß es, weil sich so manche software und so manches update nich installieren ließ weil es nicht von microsoft lizensiert war...
also für mich klingt das schon so das ms auch noch den user vorschreiben will was er zu installieren hat und was er zu lassen hat.
und wie sagte bill gates mal so schön: "ich sehe lieber eine illegale version von
windows als linux an einen rechner laufen"
 
#73
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
NGEFan hat gesagt.:
und jetzt mal ne frage...woher wollt ihr denn bitte wissen das WGA "nur"
Rechnerdetails wie den Product Key der Windows-Installation, den installierter Officepakete, BIOS-Informationen bis hin zur Festplatten-Seriennummer ausspioniert???
Dies wurde immerhin von TÜViT bestätigt. Näheres zu WGA gibt es auch hier.
NGEFan hat gesagt.:
zumal es schon klagen gab in den usa von firmen wegen wga...
In den USA kannst Du McDonalds verklagen, wenn Du Dich an einem Hamburger verschluckst...:blush
 
#74
E

eschga

Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
140
Alter
95
Also doch am richtigen Ort
Aber die Überwachung von MS ist doch nur möglich beim Runterladen von MS Updates oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
#76
A

acidburn

Dabei seit
15.07.2006
Beiträge
27
Ort
CuM
also theoretisch könnte ms immer zugreifen sobald du online gehst....

macht ms aber praktisch fast nur bei firmen....

das einzige was hilft ist:

ports dichtmachen (dann hast du aber evtl. updateprobs)

deine rechnerverwaltung checken: microsoft einfach komplett "entkoppeln", will sagen:

alle zugriffsmöglichkeiten für ms deaktivieren (besser - da wo es geht - deinstallieren) also autoupdates, aktualisierungen usw.

nach dem du alles komplett fertig hast - ms erneut versiegeln (da brauchst du von ms die syspre.exe...) und dabei auf keinen fall die frist für die aktivierung zurücksetzen.

key neu eingeben, aktivieren (telefonisch - nicht per internet und während der aktivierung - lankabel nicht an den pc hängen) fertig . .

am besten: kauf dir linux..... :blush
 
#77
G

Gunter1

Dabei seit
25.01.2006
Beiträge
3
Arbeitgeber ??

Sag mal Creeping Death bist du hier im Auftrag einer großen Firma tätig ??

Aber wo liegt da eigentlich das Problem, wenn ich einen neuen Rechner kaufe bekomme ich doch ein OS dazu.
Ansonsten könnte doch alternativ eine Abgabe wie bei anderen Produkten funktionieren, wobei jeder OS-Hersteller seinen Anteil bekommt. Die exorbitante Geldgier von großen Firmen würde dann natürlich nicht befriedigt, aber wir hätten zumindest Frieden. Das Ganze ist doch ein Arbeitsbeschaffungsprogramm für Juristen und andere wichtige Leute die nicht in der Lage sind Probleme zu lösen.

Zu M$, diese Leute sollten erst mal die Strafgelder (wegen offensichtlich "unrechtmäßiger Handlungen") an die EU zahlen.
 
#78
Serge

Serge

Dabei seit
20.08.2002
Beiträge
5.264
Alter
51
Ort
Zürich
Winboard arbeitet nicht für eine grosse Firma, und trotzdem sind hier die Regeln klar:
Legal oder kein Support.

Das Verwenden von illegaler Software ist Diebstahl, wer das nicht kapiert, dem kann man es auch nicht erklären
 
#79
A

acidburn

Dabei seit
15.07.2006
Beiträge
27
Ort
CuM
Gunter hat gesagt.:
Zu M$, diese Leute sollten erst mal die Strafgelder (wegen offensichtlich "unrechtmäßiger Handlungen") an die EU zahlen.

also, vorab ich bin kein ms fan - um genau zu sein fange ich langsam an die firma extrem zu haten aber die strafgelder sind m.E. völliger blödsinn.

ms soll die kohle zahlen weil sie den mediaplayer "gratis" zum os mittliefern. dabei ist der mediaplayer ja nicht gratis sondern seine kosten sind im os preis integriert .

selbst wenn man davon ausgehen würde er sei ein geschenk, ist das keine begründung dafür das angeblich andere anbieter ausgegrenzt werden.

spätestens ab dem moment wo der glückliche ms user seinen mediaplayer das erstemal startet um eine dvd zu schauen, hat er schon die wahl ob er sich die codecs holt oder gleich eine andere dvdsoftware weil er sonst gar keine dvd mit dem media player schauen kann...

bemerkt sei auch folgendes, da die eu ja immer mit statistiken ankommt...:

lt. statistik benutzen gerademal ca.35 % aller ms - user den mediaplayer. die restlichen 65 % benutzen tools wie z.Bsp. winamp...also where is the problem???
 
Thema:

Werden XP-Raubkopien von Microsoft abgeschaltet?

Werden XP-Raubkopien von Microsoft abgeschaltet? - Ähnliche Themen

  • vorinstalliertes Windows 8 ist nach Reset plötzlich "Raubkopie"

    vorinstalliertes Windows 8 ist nach Reset plötzlich "Raubkopie": Hallo in die Runde, ehe ich völlig am Rad drehe dachte ich ich frage mal besser in eurem Forum nach. Sohnemann bekam ein Laptop, damit er...
  • News: Bug legalisiert Raubkopien von Windows 8

    News: Bug legalisiert Raubkopien von Windows 8: Der Download des bis Ende kostenfrei angebotenen Media Center Pack für Windows 8 kann aus einer illegalen Version von Windows 8 Pro eine legale...
  • Xbox-Live-Accounts wegen Halo 4-Raubkopien dauerhaft gesperrt

    Xbox-Live-Accounts wegen Halo 4-Raubkopien dauerhaft gesperrt: In der letzten Woche sind Raubkopien des Konsolenspiels Halo 4 aufgetaucht, das erst am 6. November in den Handel kommt. gegen die Spieler der...
  • Entscheidungen gegen Rapidshare sowie einen französichen Raubkopierer

    Entscheidungen gegen Rapidshare sowie einen französichen Raubkopierer: Gestern Abend wurden gleich zwei Entscheidungen zum Thema Raubkopien bekannt, eines in Deutschland gegen den Filehoster Rapidshare und eines in...
  • Recht: Verlage machen Jagd auf Ebook-Raubkopierer

    Recht: Verlage machen Jagd auf Ebook-Raubkopierer: Mit einer einstweiligen Verfügung treten internationale Verlage gegen eine bekannte Anlaufstelle für den illegalen Download von E-Books an...
  • Ähnliche Themen

    Oben