GELÖST Welches Defrag-Tool ist wirklich besser?

Diskutiere Welches Defrag-Tool ist wirklich besser? im Win7 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 7 Forum; Morgen zusammen, ich habe eben mal die Windows 7 eigene Defragmentierung durchlaufen lassen und zum vergleich (also ich hab sie nicht gleich...
Ghost

Ghost

Threadstarter
Dabei seit
01.04.2009
Beiträge
1.118
Alter
35
Ort
Ganz oben im Norden
Morgen zusammen,

ich habe eben mal die Windows 7 eigene Defragmentierung durchlaufen lassen und zum vergleich (also ich hab sie nicht gleich gestartet) mal TuneUp Drive Defrag nur prüfen lassen. Und musste dabei feststellen das TuneUp nach der Windows eigene Defragmentierung auf einmal 7,9% Fragmentiert war.....

Wieso zum geier ist das so?? Oder kann es sein das ich die Windows Defrag. mindestens ein 2.mal durchlaufen lassen muss? Denn vorher habe ich nur mit TuneUp defragmentiert.

Ahja was ich noch vergaß zusagen. Die Windows Defragmentirung zeigt mir aber an das Windows zu 0% fragmentiert ist aber TuneUp 7,9%
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Nach allem, was ich bisher darüber gelesen habe, ist die Windows-eigene Defragmentierung von Windows 7 absolut ausreichend, so dass man hier - anders als bei XP - kein Fremdprogramm benötigt!

Ich kann dir zwar nicht sagen, warum TuneUp bezüglich der Defragmentierung hier noch einen entsprechenden Wert anzeigt, kann dir aber gerne mitteilen, welchen Gedanken ich dabei habe...

Schon mal darüber nachgedacht, dass es ja sein könnte (!), dass Programme wie TuneUp natürlich verkauft werden sollen und ausschließlich deswegen dem Windows-Benutzer eine Notwendigkeit der Verwendung vorgaukeln? ;)

Ich wette fast darauf, dass TuneUp nach "seiner" Defragmentierung anschließend ebenfalls 0 Prozent anzeigen wird, womit die "Notwendigkeit" seiner Benutzung dann sicher "bestätigt" wäre.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
9.666
Das liegt auch an den unterschiedlichen Strategien und Algorithmen, die in den Programmen verwendet werden.
Einige Programme versuchen, viel genutzte Programme in Festplattenregionen zu legen, die schneller gelesen werden, andere klumpen nur die Fragmente zu großen Clustern zusammen usw.
Deshalb ist die Nutzung verschiedener Defragmentierer grundsätzlich kontraproduktiv.
 
Ghost

Ghost

Threadstarter
Dabei seit
01.04.2009
Beiträge
1.118
Alter
35
Ort
Ganz oben im Norden
Das liegt auch an den unterschiedlichen Strategien und Algorithmen, die in den Programmen verwendet werden.
Einige Programme versuchen, viel genutzte Programme in Festplattenregionen zu legen, die schneller gelesen werden, andere klumpen nur die Fragmente zu großen Clustern zusammen usw.
Deshalb ist die Nutzung verschiedener Defragmentierer grundsätzlich kontraproduktiv.
Nein nein damit habe ich nicht gemeint das ich sie paralel nutze um Gottes willen. Mich hat einfach mal interessiert wieso weshalb warum.....aber danke für deine Antwort jetzt habe ich's auch verstanden.

Und ich werde jetzt die Windows eigene Defragmentierung nutzen da ich keinen Unterschied festellen kann denn ich hatte vorher immer TuneUp genutzt aber bei der Windows eigenen ist der Laptop genauso schnell....

:sleepy :confused da frag ich mich doch ob der Ronny nicht vllt recht hat mit seiner bemerkung ;)
 
P

Prometheus

Gast
Das liegt daran, dass andere Programme als das Windows-eigene die Auslagerungsdatei und MFT-Bereich als defragmentiert betrachten. Bei Piriform defraggler wird man immer eine Rest-Fragmentierung haben.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
9.666
:sleepy :confused da frag ich mich doch ob der Ronny nicht vllt recht hat mit seiner bemerkung ;)
Könnte schon gut sein, dass die Programmanbieter da schummeln...

Das liegt daran, dass andere Programme als das Windows-eigene die Auslagerungsdatei und MFT-Bereich als defragmentiert betrachten. Bei Piriform defraggler wird man immer eine Rest-Fragmentierung haben.
Auch Registry und Pagefile werden i.d.R. nicht mit defragmentiert.
Deshalb gibt es Pagedefrag von Sysinternals. Allerdings wurde das nicht mehr weiter entwickelt, sodass ich vermute, dass das W7-eigene Defrag diese Funktionalität eingebaut hat.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
27.635
Alter
53
Ort
Thüringen
Deshalb gibt es Pagedefrag von Sysinternals. Allerdings wurde das nicht mehr weiter entwickelt, sodass ich vermute, dass das W7-eigene Defrag diese Funktionalität eingebaut hat.
Pagedefrag versagt unter Win7,deswegen gibt es das hier;läuft übrigens (selbstverständlich) auch ohne Installation....;)
 
S

Snohomish

Gast
Pagedefrag versagt unter Win7,deswegen gibt es das hier;läuft übrigens (selbstverständlich) auch ohne Installation....;)
N'Abend Alfiator!

:unsure

Was haben die verlinkten Programme mit der Defragmentierung der Auslagerungsdatei zu tun?

Da geht's doch um die Registry...

BTW: Ich bezweifle, daß PageDefrag einen spürbaren Nutzen hat...

mfg
Snohomish
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
27.635
Alter
53
Ort
Thüringen
Hab ich da was verwechselt?Hm....:cheesy:knall
Nö,doch nicht.Lies noch mal im Link von automatthias,da steht auch was von Registrierung....;)
 
S

Snohomish

Gast
Danke für die Rückmeldung, Alfiator!

Das war mir neu. Ich hatte bezüglich PageDefrag lediglich die Auslagerungsdatei in Erinnerung. Wusste nicht, daß es auch Ereignisprotokolle und vor allem die Registrierung defragmentieren kann...

Mal wieder hast Du Recht!;)
 
M

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.292
Ort
Heilbronn
Ich benutze auch nur Win eigene.Beim Win7 kann man das ja planen und so geht alles voll automatisch.Wenn regelmäsig defragmentiert wird, dauert das ganze nur noch paar Sekunden oder höchstens paar Minuten.
Was externes ansetzen ist für mich nicht sinnvoll.Vor allem Windows muss ja besser wissen was er für nötig hält und was nicht. ;)
 
schmarotzki

schmarotzki

Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
383
Ort
Berlin
Der eingebaute Defragmentierer ist zwar ok, aber ich nutze PerfectDisk 11, das ich wesentlich besser finde. Noch besser ist nur noch Paragon Part. Manager als Boot CD und dort den Defragmentierer laufen lassen. Dauert zwar etwas, ist aber besser da Windows nicht läuft. Und man kann auch den MFT defragmentieren, bzw komprimieren.
Den Part. Manager von Paragon gab es schon öfter mal auf div. Zeitschriften CDs, es gibt auch eine Freeware Version, die aber nicht so gut ist.
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Der eingebaute Defragmentierer ist zwar ok, aber ich nutze PerfectDisk 11, das ich wesentlich besser finde. Noch besser ist nur noch Paragon Part. Manager als Boot CD und dort den Defragmentierer laufen lassen. Dauert zwar etwas, ist aber besser da Windows nicht läuft. Und man kann auch den MFT defragmentieren, bzw komprimieren.
Den Part. Manager von Paragon gab es schon öfter mal auf div. Zeitschriften CDs, es gibt auch eine Freeware Version, die aber nicht so gut ist.
Sorry wenn ich mal so plump frage; Warum findest du das Tool besser? Konntest du, abgesehen von der Tatsache dass die Folgedefragmetierungen nicht mehr so lange dauern irgendwelche Verbesserungen am System feststellen? Lief dein System schneller? Bootet oder fährt es nach einer Defragmentierung schneller runter? Waren Kopiervorgänge schneller?

Ich würde jetzt einiges darauf verwetten dass zwar alles "gefühlt" aber eben nicht messbar schneller ging. Naja es sei denn du nutzt eines der ziemlich veralteten Dateisysteme. NTFS profitiert davon jedenfalls nicht.
 
schmarotzki

schmarotzki

Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
383
Ort
Berlin
Sorry wenn ich mal so plump frage; Warum findest du das Tool besser? Konntest du, abgesehen von der Tatsache dass die Folgedefragmetierungen nicht mehr so lange dauern irgendwelche Verbesserungen am System feststellen? Lief dein System schneller? Bootet oder fährt es nach einer Defragmentierung schneller runter? Waren Kopiervorgänge schneller?

Ich würde jetzt einiges darauf verwetten dass zwar alles "gefühlt" aber eben nicht messbar schneller ging. Naja es sei denn du nutzt eines der ziemlich veralteten Dateisysteme. NTFS profitiert davon jedenfalls nicht.
Also schneller läuft es nur gefühlt, messbar ist das sicher nicht.
 
Thema:

Welches Defrag-Tool ist wirklich besser?

Welches Defrag-Tool ist wirklich besser? - Ähnliche Themen

  • Defrag Tool und USB Stick

    Defrag Tool und USB Stick: Hallo zusammen, ist es normal, dass Defrag für einen angeschlossenen USB Stick in der Spalte Medientyp "Festplatte" ausgibt? Vielen Dank im...
  • Defrag-Tools: Live - TechEd 2014 - Paula Januszkiewicz Part 1

    Defrag-Tools: Live - TechEd 2014 - Paula Januszkiewicz Part 1: Im neuen Channel9-Video <a href="http://channel9.msdn.com/Shows/Defrag-Tools/Defrag-Tools-Live-TechEd-2014-Paula-Januszkiewicz-Part-1"...
  • Defrag Tools: Analyse von WinDbg-Events

    Defrag Tools: Analyse von WinDbg-Events: In dieser Folge der <a href="http://channel9.msdn.com/Shows/Defrag-Tools/Defrag-Tools-25-WinDbg-Events" target="_blank">Defrag Tools</a> zeigen...
  • Defrag Tools: WinDbg und Driver Verifier im Einsatz

    Defrag Tools: WinDbg und Driver Verifier im Einsatz: In der neuesten Folge der Defrag Tools auf Channel 9 stehen unter anderem die beiden Tools WinDbg und Driver Verifier im Mittelpunkt. Chad Beeder...
  • Ähnliche Themen
  • Defrag Tool und USB Stick

    Defrag Tool und USB Stick: Hallo zusammen, ist es normal, dass Defrag für einen angeschlossenen USB Stick in der Spalte Medientyp "Festplatte" ausgibt? Vielen Dank im...
  • Defrag-Tools: Live - TechEd 2014 - Paula Januszkiewicz Part 1

    Defrag-Tools: Live - TechEd 2014 - Paula Januszkiewicz Part 1: Im neuen Channel9-Video <a href="http://channel9.msdn.com/Shows/Defrag-Tools/Defrag-Tools-Live-TechEd-2014-Paula-Januszkiewicz-Part-1"...
  • Defrag Tools: Analyse von WinDbg-Events

    Defrag Tools: Analyse von WinDbg-Events: In dieser Folge der <a href="http://channel9.msdn.com/Shows/Defrag-Tools/Defrag-Tools-25-WinDbg-Events" target="_blank">Defrag Tools</a> zeigen...
  • Defrag Tools: WinDbg und Driver Verifier im Einsatz

    Defrag Tools: WinDbg und Driver Verifier im Einsatz: In der neuesten Folge der Defrag Tools auf Channel 9 stehen unter anderem die beiden Tools WinDbg und Driver Verifier im Mittelpunkt. Chad Beeder...
  • Sucheingaben

    mft defrag tool

    ,

    tune up defragmentierung

    ,

    besser als windows defragmentierung

    ,
    installiertes windows extern defragmentieren
    Oben