Welcher Arbeitspeicher für Notebook?

Diskutiere Welcher Arbeitspeicher für Notebook? im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; hi, ich hab seit kurzem ein neues Notebook und habe paar Fragen wegen Arbeitsspeicher.Ich wäre sehr dankbar wenn Ihr sie mir beantworten könnten...

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
hi,

ich hab seit kurzem ein neues Notebook und habe paar Fragen wegen Arbeitsspeicher.Ich wäre sehr dankbar wenn Ihr sie mir beantworten könnten:

In meinem neuen Notebook stecken 2x512MB Arbeitsspeicher von "PDP Systems". Typ ist "DDR" und Max. Bandwith ist "PC3200 (200mhz)". Ich will jetzt so langsam auf 2GB umsteigen, aber im Internet wird nur "SO-DDR1" und "SO-DDR2" Speicher für Notebooks angeboten. Wie gesagt, bei mir steht nur "DDR". Das hab ich über "CPU-Z" Tool rausgefunden. Ich weiß jetzt nicht welchen Speicher ich kaufen kann und ob er kompatibel mit meinem Notebook ist? SO-DDR1 oder SO-DDR2? Bei manchem Arbeitspeicher für Notebook steht noch "PC4300" oder "PC2-5300" etc. Weiß nicht ob ich die Bezeichnungen beachten soll? Läuft jeder SO-DIMM Arbeitsspeichertyp auf meinem Notebook oder muss ich was beachten? Also ich bin durcheinander, deswegen dachte ich, ich frag mal hier, weil hier sind die meisten pr0fis unterwegs. ^^

Edit: in dem "Bedienungsanleitungsheftchen" des Herstellers (den ich hier nicht nennen darf, denk ich) steht folgendes:

"Industriestandard JEDEC PC3200 (DDR-400) S.O.DIMM Speichermodule sind verfügbar für Speicherupgrades bis 2048MB." Das ist alles was über Arbeisspeicher steht. Deswegen frag ich ob ich TROTZDEM z.B. "SO-DIMM DDR2" oder "SO-DIMM DDR1" Speicher für Notebooks kaufen kann?
Danke, cya
 
Zuletzt bearbeitet:

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D Da dürften nur SO - DDR1 laufen! Wenn der Prozzi von AMD ist, dann geht auch noch gar kein DDR2 - Speicher!
Aber wie gesagt, DDR und nicht DDR2 bei Deinem!

gruß

jerrymaus:sing
 

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
10.368
Ort
GB
Bitte die genaue Bezeichnung des Notebook´s.
Keine Angst die darfst du ruhig nennen.

Laut deiner Beschreibung Tippe ich auf DDR 1.
Am besten Ausbauen, wenn du dir das zutraust, und zum händler deines Vertrauens gehen. Der sagt dir dann was sache ist (DDR 1 oder DDR 2).

Erli :cool
 

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
10.368
Ort
GB
...

Edit: in dem "Bedienungsanleitungsheftchen" des Herstellers (den ich hier nicht nennen darf, denk ich) steht folgendes:

"Industriestandard JEDEC PC3200 (DDR-400) S.O.DIMM Speichermodule sind verfügbar für Speicherupgrades bis 2048MB." Das ist alles was über Arbeisspeicher steht. Deswegen frag ich ob ich TROTZDEM z.B. "SO-DIMM DDR2" oder "SO-DIMM DDR1" Speicher für Notebooks kaufen kann?
Danke, cya

Steht eigentlich da bis 2 GB

Erli
 
G

GaxOely

Gast
Vorsicht Mädels!
Ich habe hier ein Notebook mit DDR Pc3200 und nicht SO-DIMM.
Also ganz normaler DDR1
 

heru

Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
1.269
Alter
59

Anhänge

  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    122,8 KB · Aufrufe: 310

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
Sorry, hab vergessen ein paar mehr Informationen hier zu nennen:

Prozessor: AMD Turion 64 ML-34 (1.8Ghz), Sockel 754
Chipsatz: nForce 4
Graka: 7900GS

Also so wie ich es bis jetzt verstanden hab, es geht NUR so-dimm ddr1 Speicher? Und warum nicht SO-DIMM DDR2? Ich verstehe den Unterschied nicht. Glaube es liegt an der Kompabilität zum Sockel 754 oder so? Also wenn ich "PC4300" oder "PC5300" Arbeitspeicher kaufen würde, könnte ich das gleich in die Tonne schmeissen, weils in meinem Notebook nicht gehen würde, stimmts? Also NUR kaufen wenn "PC3200" drauf steht?? Ist das richtig?

Danke für die Antworten!

@heru: danke für den Link.
 
N

Nichtwirklich

Gast
Also...
Die SO-DIMMS haben unten an den Anschlüssen ne Kerbe.
Kauf Dir die, wo diese Kerbe deckungsgleich ist.
Auf den SO-DIMM Sockeln ist meist auch eingeprägt, für welche Spannung die Dinger sind. Das wäre auch noch wichtig.
Das Speichertiming stellt das BIOS automatisch ein.
 

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
Also...
Die SO-DIMMS haben unten an den Anschlüssen ne Kerbe.
Kauf Dir die, wo diese Kerbe deckungsgleich ist.
Auf den SO-DIMM Sockeln ist meist auch eingeprägt, für welche Spannung die Dinger sind. Das wäre auch noch wichtig.
Das Speichertiming stellt das BIOS automatisch ein.

ja, die Kerbe sieht so aus wie hier http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=36482&showTechData=true

Aber ich muss sagen die Auswahl an Modulen ist nicht so groß...kennt jemand noch nen guten Link wo die Auswahl größer ist?

CPU-Z zeigt bei Slot#1:

DDR 512MB

- Timing Tables -

Frequency: 166mhz | 200mhz
CAS#Latency: 2.5 | 3.0
RAS# to CAS#: 3 | 4
RAS# Precharge: 3 | 4
Tras: 7 | 8

Slot#2 das gleiche.
 
Thema:

Welcher Arbeitspeicher für Notebook?

Welcher Arbeitspeicher für Notebook? - Ähnliche Themen

Arbeitsspeicher - alles wissenswerte über RAM: Wieviel Arbeitsspeicher braucht man wirklich? Was bedeutet Latenz? Was ist Dual-/Triple-/Quad-Channel? Wie prüft man RAM auf Fehler? Was ist beim...
Win 8 auf Gaming Notebook Eine absolute Katastrophe! Ich bitte um Hilfe: Hallo zusammen, zu aller erst möchte ich hier einmal um Verständnis bitten, da ich ein Nooby und kein Fachmann bin was...
Preiswerte Notebooks bis 300 Euro: Ein Notebook für einfache Aufgaben wie Office, Surfen oder Multimedia für unter 300 Euro zu bekommen ist fast aussichtslos, zumindest in einer...
GELÖST Linux auf Windows 7: Hey, ich wollte mir diesen Notebook kaufen. Nun stellt sich mir die Frage, ob es nun möglich ist Windows 7 darauf zuinstallieren oder nicht...
GELÖST Grafikkarte wird nicht erkannt: Hi, habe da ein Problem und zwar habe ich für mein Schatz ein Rechner zusammen gestellt und alles soweit richtig angeschlossen. Nur jetzt wo ich...
Oben